ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Achsmanschetten undicht - Muss ich Gelenke wechseln?

Achsmanschetten undicht - Muss ich Gelenke wechseln?

Themenstarteram 17. Juli 2004 um 14:54

Moin,

bei meinem Corolla E10 ist seitdem ich ihn gekauft habe eine Achsmanschette undicht. Das ist jetzt ca. 3000km her, und da ich sowieso Öl, Bremsflüssigkeit, Bremsbeläge hinten und evtl. auch Bremstrommeln (mal nachschauen) demnächst wechseln will, werde ich die Manschetten da auch mit wechseln.

Mein Problem dabei ist jetzt: Ich weiß nicht so genau, seit wann die Manschette schon undicht ist. Wie lange also schon Fett raustropft, wieviel Dreck schon drin ist. Wie gesagt, 3000km auf jeden Fall, derzeit steht der Wagen bei fast 94700 (bei 95000 ist Ölwechsel - die Intervalle sind wegen Kurzstrecke etwas verschoben) und ich habe ihn mit 92000 gekauft. Letzte TÜV-Prüfung vorher war September 2003, da ist das noch nicht aufgefallen (jetzt beim Kauf bei der TÜV-Prüfung aber schon).

Die große Frage ist jetzt: Hat das Gelenk das ausgehalten? 3000+ km mit schlechter Schmierung, evtl. noch Dreck (ist nur ein Riss, aber trotzdem... Wasser kommt überall rein) und teilweise schneller Autobahnfahrt. Geräusche macht es nicht, das Fahrgefühl ist auch wie immer, Auto verzieht nicht... Was sagt ihr?

MfG, HeRo

P.S: Ich kann leider nur schlecht erstmal aufmachen und nachsehen, weil ich die Bühne bezahlen muss und auch die Teile nicht hier auf der Insel bekomme, sondern nur in ca. 100km Entfernung oder per Internet.

Ähnliche Themen
15 Antworten

.

 

hm, schwer zu sagen.

Wenn das Gelenk keine geräusche macht kannste es nochma probieren aber ich würde die Gelenke auch gleich mit erneuern damit du dann deine Ruhe hast.

Themenstarteram 17. Juli 2004 um 15:32

Danke,

hast du irgendeinen ungefähren Erfahrungswert, wie lange die Gelenke so im ganz allgemeinen halten? Also ob ich die jetzt sowieso demnächst wechseln müsste?

MfG, HeRo

edit: Oder ist das wie mit den Bremsen - 20.000 bis 200.000km?

hm

 

Die Gelenke haben kein besonderes Intervall.

Wenn sie kapput sind werden sie gewechselt, aber man sollte sie spätesten nach 60-90 Tausend km einmal gewechselt haben.

Es gibt gelenke die halten länger und welche die halten weniger, das hat auch sehr viel mit der Fahrweise zu tun.

Themenstarteram 17. Juli 2004 um 16:21

Gut, vielen Dank, das habe ich fast befürchtet... naja, dann werde ich das mal mit meinem Konto beraten - zwei Gelenke für 200EUR sind kein Pappenstiel. Und mal schauen, was das für ein Aufwand ist, die Teile einzubauen - evtl. riskiere ich sogar noch einen Getriebeölwechsel, um die 200EUR erst in drei, vier Jahren zu zahlen.

MfG, HeRo

Die Gelenke solltest du nicht selber einbauen da man dazu eine Pressmaschine braucht, und wenn man das falsch macht verkanten die Gelenke und sind müllreif evtl gaste sogar schaden am Querlenker.

Also schön in die Werkstatt gehen. (Außer bist Fachmann, mechaniker etc.)

Themenstarteram 17. Juli 2004 um 17:28

Dann kann das wirklich noch warten - wenn ich dafür eh in die Werkstatt muss :-)

MfG, HeRo

edit: Nee, Fachmann bin ich nicht, aber ich traue mir zu, alles, wo man nicht viel mehr tun muss, als Schrauben zu lösen, in absehbarer Zeit auch selbst vernünftig hinzubekommen. Wenns ans Schweißen, Pressen etc. geht, dann gehts in die Werkstatt.

War bei meinem Yaris auch so, dass ich nicht wusste, wie lange die Manschetten schon eingerissen waren. Hab bei 30000km die Manschetten tauschen lassen (280.-). Die Gelenke wurden dabei sauber ausgewaschen und neu geschmiert.

Dass die Gelenke zwischen 60000 und 90000km zu tauschen sind, halte ich für ein Gerücht. Im Bekanntenkreis kenn ich bisher nur einen Fall, wo im gesamten Autoleben einmal die Gelenke zu tauschen waren: Mazda 626 bei knapp 300000km.

Zitat:

Original geschrieben von forsch

War bei meinem Yaris auch so, dass ich nicht wusste, wie lange die Manschetten schon eingerissen waren. Hab bei 30000km die Manschetten tauschen lassen (280.-). Die Gelenke wurden dabei sauber ausgewaschen und neu geschmiert.

Dass die Gelenke zwischen 60000 und 90000km zu tauschen sind, halte ich für ein Gerücht. Im Bekanntenkreis kenn ich bisher nur einen Fall, wo im gesamten Autoleben einmal die Gelenke zu tauschen waren: Mazda 626 bei knapp 300000km.

__________________________________________________

Hallo, also mein Corolla hat 200000km und immer noch die ersten Gelenke. Der Wagen ist Scheckheftgepflegt!

ist schon richtig, dass man zum Wechseln der Gelenke Presswerkzeug benötigt, aber warum nicht die Antriebswelle ausbauen und in die Werkstatt bringen?

So mache ich das. Dann spartst Du zumindest etwas Geld, wenn Du sowieso am PKW schraubst. Und ob die Gelenke ab ca: 90 TKM erneuert werden sollten, halte ich für falsch. Meine damaligen Corolla Gelenkwellen liefen und liefen und die Manschetten waren nach 11 Jahren noch nicht hin. Ok, Fahrweise und Einsatzbedingungen.

Aber ich kann sagen, dass die meißten Gelenke recht schnell hin sind, wenn die Manschetten gerissen sind und dann machen die Kreuzgellenke bei Lenkbewegungen ordentlich Geräusche.

Also, erstmal kannste am Riss selber sehen, ob da schon Dreck drin ist und wieviel Fett raus ist. Steck den Finder rein!

Fett verhindert den Wassereinbruch, daher ist der Dreck eigentlich eher das Problem. Da der Riss aber wahrscheinlich relativ klein ist uns sowieso in eine Knickkante liegen wird, kannste im Normalfall von guten Gelenken ausgehen.

Aber das einfachste ist wirklich: Aufbocken, Welle aushängen und ab damit in die Werkstatt. Da sieht man dann auch was los ist. Das kostet natürlich mehr Zeit, da du die Teile erst bestellst, wenn du weisst, was du brauchst, aber ist halt billiger.

Wenn du dann doch die Welle komplett tauschen musst, Pech gehabt.

Beim Aushängen nicht die Welle auseinanderziehen, dann zerfällt sie, sondern zusammendrücken. Es könnte sogar passen, dass du zum Aushängen der Welle nicht mal einen Kupfkopf lösen musst, war bei meinen E9 so.

Die Wellen sind nur gesteckt, aber mit Splint gesichert, ist popeleinfach die herauszunehmen, wenn der Wagen aufgebockt ist. Kann helfen, wenn du den Motorblock mit einem hydraulischen Wagenheber vorsichtig anhebst. Aber wie gesagt, Welle nicht ziehen, daher erst die Splinte lösen (auf beiden Seiten, sonst zerreist du die andere Welle).

Mein E9 hatte nach 240000 immer noch die ersten Wellen, nur einmal Manschette getauscht, das mit den 60-90 TKM ist Prüfung, nicht Tausch!

Das Auswaschen und Schmieren, solltest du auch in Werkstatt machen, falsches Auswaschen oder zu wenig/viel Fett macht die Welle kaputt.

Hast du vielleicht irgendwo in der Nähe ein Do-It-Yourself-Werkstatt (die mit der Bühne?), dann gibt es da Leute, die dir helfen. Die Welle kannste in der Garage oder auf der Strasse ausbauen, da brauchste keine Bühne. Hoffe du passt unter dein Auto ;)

Themenstarteram 18. Juli 2004 um 17:40

Danke für die vielen Tipps, ich werd das jetzt erstmal wie folgt machen:

Demnächst mal auf die Bühne, Manschetten wechseln. Wenn dabei das Gelenk richtig kaputt aussieht, fahre ich danach in die Werkstatt und lasse die alles machen. Auch die Teile besorgen.

Da es noch keinerlei Geräusche macht, gehe ich mal davon aus, dass noch nichts ist - bzw. ich hoffe es. Zumal ich bisher auch nur bei einem alten Escort von kaputten Gelenken gehört habe - und das war wohl, weil die Gelenke nicht richtig an die hohen Diesel-Drehmomente angepasst waren.

Das mit dem Auswaschen, neu Fetten - das wird hoffe ich hinhauen. Ansonsten hab ich da einen Kollegen an der Hand, der das bei seinem T4 schonmal gemacht hat und mir da sicherlich helfen würde.

MfG, HeRo

edit: Die Bühne steht auf dem benachbarten Bauernhof - von einer Do-it-yourself-Werkstatt habe ich hier noch nichts gehört, es sieht auch hier nicht danach aus. Wenn hier mehr Cayennes, Touareqs und co. als Golfs rumfahren, erwarte ich nicht, dass viele Leute sich ihre Autos selbst reparieren.

Und unter mein Auto passe ich kaum. Der Corolla liegt wirklich verdammt tief. Auch insgesamt ist er sicherlich 10cm niedriger als ein Polo. War richtig erstaunt, als ich das mal so nebeneinander gesehen habe...

Mahlzeit,

ich arbeite auch bei toyota als KDberater.

also ich würde nur die manschetten wechseln und die gelenke lassen wie sie sind... es ist mehr als unwahrscheinlich das sie schaden genommen haben..und wenn machen sie geräusche, wenn also nicht lass bloß die finger davon und wechsel die manschetten damit sollte das thema dann durch sein....

habe in fast zehn jahren bei toyota noch nie!!! bei einem corolla die gelenke erneurn müssen.... das soll schon was heißen!!

grüß, plücki

Themenstarteram 10. September 2004 um 18:24

Moin,

so, auch wenns jetzt ewig her ist: Ich hab heute morgen die Manschetten dann doch auch wechseln lassen - alle vier auf einmal, damit es jetzt fertig ist :-) Mittlerweile mindestens 5000km (wer weiß wie lange der Vorbesitzer damit schon so unterwegs war) mit der kaputten Manschette, das Gelenk hat es scheinbar ausgehalten... keine Geräusche (auch bei ausgeschaltetem Radio nicht *g*) und die Werkstatt hat auch nichts gesagt.

133.40EUR hat das ganze ohne die Teile gekostet (die ich ja vorher bestellt hatte, weil ich das eigentlich selbst machen wollte - aber ich hätte auch für die Bühne 6EUR/Stunde bezahlen müssen, und da ich nicht gewusst hätte, was genau zu machen ist... bin so also schon ganz zufrieden.

MfG, HeRo

hi zusammen,

bin durch zufall auf diesen beitrag gestoßen und habe nun die hoffnung, dass ihr mir vielleicht einen tipp geben könnt... :)

ich schaffe es bei meinem corolla e10 nicht, die linke antriebswelle vom getriebe zu trennen.

ich würde mich freuen, wenn ihr eine kurzanleitung für mich habt, wie ich dabei genau vorgehen muss.

vielen dank im vorraus,

viele grüße,

maval1ty

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Achsmanschetten undicht - Muss ich Gelenke wechseln?