ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. ACC Defekt, BMW Lehnt Garantie ab

ACC Defekt, BMW Lehnt Garantie ab

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 7. Oktober 2017 um 14:36

Hallo Allerseits,

 

ich bin eigentlich ganz zufriedener Erstbesitzer und Fahrer eines 435i xdrive Gran Coupé (BJ 12/2015), habe aber gerade etwas Ärger mit der BMW Garantie.

 

Im Frühjahr ging plötzlich und ohne vorherige Vorkommnisse eine Warnmeldung an, dass der ACC Sensor defekt ist und daher der Tempomat nicht mehr eingesetzt werden kann. Der Fehler verschwand zunächst nach dem an und ausmachen immer wieder, bis er gar nicht mehr verschwand. Also Termin gemacht beim Händler über den ich auch gekauft hatte. Dort probierte man mehrere Anläufe von neu programmieren, justieren, aus- und einbauen bis man schließlich einen neuen ACC Sensor verbaute. Nach 3 Wochen in der Werkstatt konnte ich mein geliebtes Stück endlich repariert abholen. Sowohl der Händler, als auch ich gingen von einem klaren Garantiefall aus, da das Fahrzeug nie einen Unfall hatte. Nach 4 Monaten bekomme ich nun kommentarlos eine Rechnung über 5.500 €. Beim Anruf im Autohaus meinte man, BMW habe die Garantie abgelehnt und es bliebe dem Autohaus nichts anderes übrig als die Reparatur in Rechnung zu stellen.

 

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem solchen oder ähnlichen Fall? Ich habe jetzt erst mal BMW einen langen Brief geschickt in dem ich meine Sicht der Dinge erklärt habe und mich auf die Beweislastumkehr aus dem Garantievertrag berufen.

 

Danke für eure Tips und Anregungen!

 

Gruß,

 

Stephan

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@starblizzard schrieb am 10. November 2017 um 10:08:15 Uhr:

Werde mich bessern. Dachte nicht, dass der Lesefluss durch generelle Kleinschreibung so gestört wird ;-)

Ich schreibe sonst im Netz generell alles klein :D

Danke.. isso, dazu gibt es ausreichend Hintergrundinfos im Netz, die ich Euch gerne erspare und Euch lieber damit erheitere...

Die Spinnen!

Die spinnen!

Er hatte liebe Genossen.

Er hatte Liebe genossen.

Wäre er doch nur Dichter!

Wäre er doch nur dichter!

Sich brüsten und anderem zuwenden.

Sich Brüsten und anderem zuwenden.

Die nackte Sucht zu quälen.

Die Nackte sucht zu quälen.

Sie konnte geschickt Blasen und Glieder behandeln.

Sie konnte geschickt blasen und Glieder behandeln.

Der Gefangene floh.

Der gefangene Floh.

Helft den armen Vögeln.

Helft den Armen vögeln.

Wenn Du nun alles klein schreibst, kann man den unterschiedlichen Sinn nicht so leicht erfassen...

:D

142 weitere Antworten
Ähnliche Themen
142 Antworten

So hätte ich das auch im ersten Schritt getan.

Mal sehen, wie "die Zentrale" darauf reagiert.

So wie es aussieht ist dein Auto keine 2 Jahre alt und eine gesetzliche Gewährleistung gilt auch für BMW...sollte man meinen.

Aber solches Verhalten von BMW schreckt mich schon ab, einen BMW zu kaufen.

Themenstarteram 7. Oktober 2017 um 15:49

Richtig, Auto ist keine 2 Jahre alt und ich bin Erstbesitzer, kann daher versichern, dass der Defekt nicht von einem (verschwiegenen) Unfall kommen kann. Bin mal gespannt wie BMW jetzt reagiert. Immerhin habe ich 63k€ für ein Premium Fahrzeug bezahlt und der Support ist bisher nicht wirklich premium. Nächstes Jahr wird eh ein neues Fahrzeug fällig. Nun hat BMW es in der Hand ob ich der Marke treu bleibe. Prinzipiell gefallen mir die BMWs nach wie vor am besten. Aber mit dem E63 AMG könnte ich mich auch anfreunden :-)

Hallo,

Da wollte ich auf jeden Fall den Grund erfahren. Wie viel km, wurden die möglichen schon fällig gewordene Wartungen gemacht? BMW ist normalerweise sehr kulant, auch wenn es keine Gewährleistung mehr gibt. Es muss also eine Ursache geben, warum die Gewährleistung den Fehler nicht grifft.

Der Sensor kostet 2.250€, da muss dann schon sehr viele Fehlersuchestunden auf der Rechnung stehen, weil der Tausch max. eine Stunde dauern kann.

LG

Jukka

Themenstarteram 7. Oktober 2017 um 19:14

Hatte keine 30k km und sind noch keine Wartungen fällig gewesen bis auf einen Checkup der natürlich gemacht wurde.

Themenstarteram 7. Oktober 2017 um 19:15

Ja die Werkstatt hat 3 Wochen Jugend Forscht betrieben, außerdem sind noch knapp 1k Mietwagenkkosten dabei.

Hallo,

Und was ist die Ursache, die gegeben wurde? Es muss gegeben sein, weil das Auto noch vom Hersteller Gewährleistung hat.

Jukka

Themenstarteram 7. Oktober 2017 um 19:53

Lapidar Eigenverschulden. Deshalb mein 2-Seiter Brief und das Einfordern des Beweises.

Zitat:

@St.Scheer schrieb am 7. Oktober 2017 um 19:53:33 Uhr:

Lapidar Eigenverschulden. Deshalb mein 2-Seiter Brief und das Einfordern des Beweises.

Dafür muss BMW gute Beweise haben - ich könnte verstehen wenn das Teil äusserlich beschädigt ist - inkl. Wasserschäden durch Hochdruckreiniger - sonst eigentlich nicht.

Halte uns auf laufendem - wie geschrieben, ist BMW auch nach der Gewährleistung sehr kulant und die haben sicher gute Gründe, wenn das Reparatur auf Kosten der Gewährleistung abgelehnt wird.

Ich will nicht böse sein, aber erster Beitrag - und mir weniger glaubwürdig....

Jukka

War der Sensor durch Steinschlag oder ähnlichem defekt? BMW muss ja eine Begründung geschrieben haben, warum die Garantie abgelehnt wurde bzw Dein Händler muss Dir einen Grund angeben. Nicht BMW in München ist Dein Vertragspartner, sondern der Händler; auch wenn das gerne viele Händler so sehen.

Nach 6 Monaten kehrt sich meines Wissens nach die Beweislast um und Du must nachweisen, dass es ein Garantiefall ist. Gut istt es darum, wenn man das ausgetauschte Teil immer von der Werkstatt mitnimmt und für den Notfall eine Zeitlang aufhebt. Wenn es äusserlich keine Spuren eier Beschädiging ausweist und auch z.B. Auf der Plantine innen nichts mechanisches zu sehen ist, dann ist der Fehler in der Regel immer beim Hersteller zu suchen.

Wenn Du das/die ausgetauschten Teile nicht mehr hast, dann wird das schwieriger. Aber auch hier muss BMW die Rechnung begründen und kann das eigentlich jur mit Hilfe des defekten Teils oder Beweisfotos. Eine Rechnung zu stellen, ohne einen Nachweis dafür zu erbringen, ist auch nicht sauber.

In jedem Fall wirst Du Dich auf Diskussionen und evtl. Einen Gang zum Anwalt einstellen müssen. Ich würde mir meinen Händler zur Brust nehmen und ihm erklären, was für Folgen es hat, wenn er die Sache nicht zu Deiner Zufriedenheit klärt. Kann ja nicht sein, dass er so lange wartet mit der Rechnungslegung; nach 4 Monaten schon sehr unübliches Geschäftsgebaren.

Ich drück Dir die Daumen...

Schon ungewöhnlich, dieses unkulante Verhalten.

Themenstarteram 7. Oktober 2017 um 21:13

Den defekten Sensor habe ich natürlich nie zu Gesicht bekommen. Der Händler hat diesen vermutlich zu BMW geschickt für die Garantie. Ich habe einen Qualitätsbrief, der mir die Beweislastumkehr für 2 Jahre zusichert. Der Händler hat. Mir lediglich mitgeteilt, dass BMW die Garantie ablehnt aufgrund von Eigenverschuldung. Mein Händler hat mir ausschließlich die Rechnung ohne jeglichen Begleitbrief geschickt und am Telefon erklärt, dass er nichts tun könne und ich mich an BMW wenden müsse.

Unglaublich! Wenn es keine äußeren Beschädigungen gibt, dann muss BMW auch bezahlen. Natürlich müssen Sie Dir das getauschte Teil zeigen. Wenn seit Reparatur und der Rechnungslegung auch noch ein langer Zeitraum vergangen ist, dann halte ich auch das für nur noch schwer möglich. Denn woher sollst Du denn wissen, ob Dir wirklich der ursprüngliche Sensor vorgelegt wurde?

Ich muss sagen, dass ich mit der Kundenbetreuung gute Erfahrungen gemacht habe. Hatte immer nur Probleme mit Freundlichen, die einem immer wieder offensichtlichen Mist erzählen :mad: Also denke ich mal, dass sich das alles noch klären wird. Einfach mal abwarten und cool bleiben :cool:

Themenstarteram 7. Oktober 2017 um 22:00

Ich werde auf keinen Fall kampflos aufgeben.

 

Allerdings ist es für mich mit BMW vorbei, wenn es dazu kommt, dass ich überhaupt kämpfen muss. Erst mal spannend was BMW nun erklärt warum sie glauben, dass es Eigenverschulden ist.

Das sollte normalerweise zu deinen Gunsten ausgehen!!

Ein Treppenwitz bisher!! :(

Zitat:

@BigKahunaBurger schrieb am 7. Oktober 2017 um 14:57:16 Uhr:

So wie es aussieht ist dein Auto keine 2 Jahre alt und eine gesetzliche Gewährleistung gilt auch für BMW...sollte man meinen.

Aber solches Verhalten von BMW schreckt mich schon ab, einen BMW zu kaufen.

Die Beweislastumkehr der gesetzlichen Gewährleistung endet nach 6 Monaten. Bei BMW wurde die vollständige Beweislastumkehr zugunsten des Käufers mittlerweile auf 36 Monate angehoben. Dies ist mit Garantien anderer Hersteller gleichzusetzen und ebenfalls eine freiwillige Leistung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. ACC Defekt, BMW Lehnt Garantie ab