ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Abzocke bei Vario-Finanzierung von MeinAuto.de?

Abzocke bei Vario-Finanzierung von MeinAuto.de?

Themenstarteram 18. September 2018 um 11:57

Hallo liebe Motor-Talk-Profis,

als gelegentlicher Besucher von Motor-Talk habe ich mich heute mal angemeldet, um besser nach einem Thema suchen zu können. Jedoch habe ich nichts dazu gefunden. Daher mein Post hier.

Auf der Suche nach einem günstigen VW Golf für meine Tochter stieß ich auf satte Rabatte und dann auf die Vario-Finanzierung von MeinAuto.de. Ich fragte an und erhielt ein Angebot von der Mobility Concept GmbH, welches extrem günstig erschien:

- Sehr hohe Rabatte für verschiedene Kundengruppen!

- Mega Zinsen unter 1%!

- Geniale Rückgabeoption nach 4 Jahren mit ca. 60% des Listenpreises!

- Extrem günstige Monatsraten!

- Und sogar der Satz für Minder- und Mehrkilometer war extrem fair!

Ich suchte lange und gründlich nach einem Haken, fand keinen und unterschrieb den 39-seitigen Vertrag.

Erst unmittelbar vor dem Absenden des bereits eingescanten Vertrages fiel mir auf, dass kein Rabatt mehr aufgeführt war!

Ich rechnete den eingeräumten Rabatt dann mühevoll selbst aus und kam auf lächerliche 5%!!!

Dann fand ich auf Seite 26 von 39 die Summe der Zahlungen! Diese entsprach für ein Leasing über 4 Jahre bei 60% Restwert und 0,9% Zinsen ungefähr dem Listenpreis!

Der anfangs in Aussicht gestellte Rabatt in Höhe von 26,9% war verschwunden!

Ich war entsetzt! Es wird super geschickt über den fehlenden Rabatt hinweggetäuscht.

Meine Nachfrage bei MeinAuto.de ergab die schlaue Antwort, dass ich die Vario-Finanzierung ja nicht nehmen müsse und dass ich ja Barkauf machen könne oder über meine Hausbank finanzieren. Das ändert aber nichts daran, dass ich hier beinahe hereingefallen wäre auf etwas, das ich schon fast als Wucher oder wenigstens hundsgemeine Täuschung empfinde.

Und es kam natürlich der gute Einwand, dass ich ja den Wagen nach den 4 Jahren zurückgeben könne. Hier fällt dann allerdings eine hohe dreistellige Bearbeitungsgebühr an. Und ich gehe einfach mal davon aus, dass mir jede altersgemäße Abnutzung mit hohen Kosten in Rechnung gestellt wird, wie man das häufig vom Leasing hört, wenn man beim Händler kein neues Auto nimmt.

Nun frage ich mich, wie viele Leute auf so etwas hereinfallen und viel zu spät oder gar nicht merken, dass es alles andere als ein günstiges Angebot ist!?

Bei anderen Finanzierungsangeboten und Leasingangeboten wird seit vielen Jahren immer die Summe der Zahlungen aufgeführt. Ist das nicht eigentlich Pflicht? Es steht zwar auf Seite 26 von 39, aber da findet es doch kein Mensch! Wenn ich auf die Summe der Zahlungen von Anfang an hingewiesen worden wäre, wäre mir auch sofort aufgefallen, dass da etwas nicht stimmt!

Wie seht Ihr das? Störe nur ich mich daran? Oder hat noch niemand gemerkt, dass er über den Tisch gezogen wurde?

Hat hier im Forum schon jemand Erfahrungen dazu gesammelt oder etwas berichtet? Ich habe leider nichts gefunden.

Ähnliche Themen
68 Antworten

Also stimmen tut da alles. Das ist wieder saw leidige Thema das Menschen in einer Traumwelt leben.

Denkt ihr jemand schneit euch irgendwas?

Barkauf kann man immer um die 20 Prozent rausschalgen aber bei einem leasing war das noch nie der Fall.

Und gelogen ist an so einer Aussage nix. Barkauf über 20 Prozent Nachlass Finanzierung logischerweise andere Konditionen.

Ich weiß es nicht aber manchmal denke ich die Menschen machen Vorwürfe und fühlen sich falsch behandelt dabei ist alles für einen normalen Menschen Verstand ersichtlich und logisch.

Ich meine 25 Prozent nach lass und nach 4 Jahren 60 Prozent bei Rückgabe. Ich meine die Hersteller bauen Autos um. Zu verkaufen nicht um zu verschenken!!!!!!

Heute läuft ja alles über " GEIZ ist GEIL ". Solltes dir mal die Frage stellen, von was soll ein Händler eigentlich leben ? Beim Verkauf nix verdienen, in der Werkstatt noch zuzahlen aber selber nicht unter 50,- Euro Stundenlohn arbeiten.

MfG aus Bremen

Es ist nicht verwerflich nach günstigen Angeboten zu suchen.

Und es ist sehr nett vom TE, seine Erfahrung hier mitzuteilen.

So wie ich das verstehe, vermischt der Anbieter die Konditionen.

Als Barzahler bekommt man die 25 % auf den Listenpreis, nicht ungewöhnlich.

Der Anbieter bietet aber auch eine Variofinanzierung an und hier mindert er den Rabatt drastisch. Ok es ist unrealistisch, 25 % auf den LP zu bekommen und anschließend nach 4 Jahren noch 60 % des LP zu haben. Wie es scheint erweckt der Anbieter aber gewollt diesen Eindruck. Nicht jeder hat ein Gefühl für Zahlen!

Die Gesamtkosten einer solchen Finanzierung sind bei allen mir untergekommenen Verträgen auf der allerersten Seite aufgeführt, hier auf Seite 26 von 39 Seiten. Ein Schelm wer böses denkt.

Von daher kann man die Warnung des TE nur dankbar annehmen.

BEN

Zitat:

@Kk277kk schrieb am 18. September 2018 um 12:20:29 Uhr:

 

Barkauf kann man immer um die 20 Prozent rausschalgen aber bei einem leasing war das noch nie der Fall.

Und gelogen ist an so einer Aussage nix. Barkauf über 20 Prozent Nachlass Finanzierung logischerweise andere Konditionen.

Völliger Quatsch. Bei meinem XC60 wurde Leasing sogar gesondert subventioniert, dadurch habe ich einen Rabatt mit mehr als 30% auf den Listenpreis bekommen. Der Barkauf oder die Finanzierung wäre erheblich teurer geworden.

Bei 26,9 % Rabatt und Rücknahme zu 60% des Listenpreises muss doch klar sein, dass das nicht zusammenpasst.

"Leasing"kosten von 13,1% des Listenpreises über vier Jahre. Leasingfaktor 0,28.

Üblich sind doch mehrere Verträge:

- Kaufvertrag

- Finanzierungsvertrag

- Angebot zum Rückkauf für eine bestimmte Summe / alternativ ist keine Summe genannt, sondern ein Verweis auf den offenen Kreditbetrag

Also genau schauen. Dass auf einmal der Rabatt fehlt, ist schlecht vorstellbar - aber möglich. :rolleyes:

Trotzdem nicht in Ordnung, mMn.

Manchmal bekommt man aber noch Geld ausgezahlt, wenn der offene Kreditbetrag niedriger ist als der Rückkaufswert - so sollte es zumindest sein.

Bei mir war Leasing ebenfalls deutlich günstiger. Nahezu doppelter Rabatt auf LP

Bei Leasing kann natürlich alles mögliche als Rabatt angegeben werden, es kommt ja gar nicht zum tragen. Da interessiert doch weder der Listenpreis, noch der rabattierte Preis. Das ist schlicht nicht vergleichbar. Es interessieren nur die Leasingkosten. Daher halte ich Aussagen wie: Bei Leasing gibt es mehr Rabatt als beim Barkauf für schlicht und einfach falsch.

Aber natürlich kann man das. Der rabattierte Preis wird bei mir sogar ausgewiesen als Grundlage des Leasingvertrages. Bei als gegeben anzunehmenden Restwert (Dauer/km-Leistung) ändert jeder Rabatt sofort die Leasingrate.

Der "als gegeben anzunehmende Restwert" ist dabei eine Variable, an der gedreht werden kann. Neben einigen anderen.

Das ändert nichts an der Rabattierung des Listenpreises und dessen Einfluss auf die Leasingrate.

@digidoctor

Augenwischerei ist das.

@ru86 Das weißt du doch nicht.

@digidoctor

Wenn du auf Mallorca ein Auto mietest, hinterfragst du bestimmt den ursprünglichen Verkaufspreis?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Abzocke bei Vario-Finanzierung von MeinAuto.de?