ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Abhängerdeichsel beim rückfährtsfahren verbiegen???

Abhängerdeichsel beim rückfährtsfahren verbiegen???

Themenstarteram 3. März 2016 um 19:53

hallo,

ich würde gerne von den erfahrenen wissen, ob es möglich ist, wenn man beim rückfährtsfahren mit einem drehschemelanhänger etwas zu stark den lkw "einknickt", dass man dann die deichsel vom anhänger verbiegt. ist dies möglich oder braucht man da schon mehr kraft? lkw ist leer.

mfg

ElTrucker

Beste Antwort im Thema

Tja, der eine kann nicht LKW fahren, und der nähste ist nicht in der Lage 5 Sätze zu schreiben ohne zweistellige Fehlerzahl und klar verständliche Satzstellung !

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Das passiert sehr schnell..... Einmal nicht aufgepasst und die Deichsel iss krumm wie ein Sichel

Und ist nicht mehr zu Richten , darf und geht nicht.

am 3. März 2016 um 20:37

...und wennst Pech hast bricht die Deichsel ab.

Ich weiß da von einem Unfall, da hatte sich einer mit einem LKW und Baukran hinten dran verfahren und wollte auf einer zu kleinen Kreuzung wenden. Da es vom Kurvenradius nicht ganz gereicht hat und es hektisch wurde -Kreuzung war ja blockiert- hat er den Kran mit Gewalt um die Ecke gezogen. Ergebnis, Deichsel oder Deichselbolzen -genau kann ichs nicht sagen, da mir die Sache auch nur erzählt wurde- ist gebrochen und der Kran ist noch bevor ein "Rot-Abriss" ihn gestoppt hätte mit dem Heck in die S-Bahn Gleise nebendran gerauscht. Eine gerade heranrollende S-Bahn wurde aufgeschlitzt und es kam zu 24 verletzten Fahrgästen.

Von den Waggons hab ich Bilder gesehen, meiner Meinung nach kann man von Glück sprechen, dass es keine Toten gegeben hat.

Ist mir selber passiert.

Rückwärts mit einem BDF LKW - Lkw mit Aufbau, Lafette hinter ohne. War eine blöde Ecke mit schlechter Einsicht. Naja Rückwärts links um die Ecke. Alles in einem Zug und sah auch gut aus. Fahr wieder los und wunder mich warum ich nun die weiße vordere Begrenzungsleuchte im Spiegel sehe. Halte an und guck, und sehe da die Deichsel völlig im Eimer. Trotz das der Anhänger leer war und ich null Gas gegeben hab, ich hatte Sie so verformt. Naja musste eine Neue her, da war ich 400€ ärmer.

Zitat:

@bocke00 schrieb am 4. März 2016 um 07:25:00 Uhr:

Naja musste eine Neue her, da war ich 400€ ärmer.

Auch Fahrer mit Hebebühne oder wie bei mir am Absetzkipper die Stützfüße schränken

die Wendigkeit ein.

Hier muß ich aber mal Fragen, warum es noch keine Warneinrichtung gibt, die

dann "anschlägt", wenn das Fangmaul die Nullstellung verlässt.

Natürlich braucht man das Selten-bis garnicht...aber für den Fall, spart es Geld

und Mecker.

Allerdings hilft auch mal Aussteigen und Nachschauen-->kostenlos;) oder

ganz elegant: Eine Rückfahrkamera&Licht

 

Wir haben bei uns in der Firma nen 2Achs MAN als Kran mit nem Tandemhänger (normal gekoppelt mit ner gekröpften Deichsel) an der Linken Seite der Deichsel ist n Halter montiert für Luftschläuche und Kabel....

Der ehem Fahrer hat es jede Woche geschafft sich die Luftschläuche abzuknicken beim Links Abbiegen oder umdrehen das ganze mit dem Unterfahrschutz der Zugmaschine.

Guckt euch mal bei YouTube (Holzzug wenden) an da sind mehrere die auf engstem Raum wenden und sich nichts verbiegen,liegt aber wohl an der Bauform der Deichsel.

Gruß F90

am 4. März 2016 um 23:08

Und an der Bauform der Zugmaschine. die Anhängerkupplung steht so weit nach hinten raus, da ist nichts mehr im Weg was Feindberührung geben könnte.

Das liegt eigentlich daran wie erfahren der Fahrer selbst ist man muss halt im Gedanken mit Arbeiten wie weit man ein Lenken kann ,und wenn ich schon lese man braucht einen sensor ect ,Lernt doch mal richtig euer Fahrzeug einzuschätzen dann macht ihr auch keine Deichseln kaputt.

DAs kommt auch meiner Meinung danach davon das Heute jeder elektronische schnickschnack in die Fahrzeuge reingepackt wird der Fahrer verlernt seine Erfahrungen den er wird ja mit jedem elektronischen sensor gewarnt was er falsch macht und so verlernt man das Ursprüngliche echte Fahren.

Ich geb dir zwar recht,

aber es gibt immer mehr "Muscheltaucher" auf der Straße, die

schon probleme mim geradeauslenken haben.

Die Deichseln verbiegt man auch meistens beim Rangieren. Im Normalen Straßenverkehr muss die Kombination so ausgelegt sein das man auch Problemlos 90° abbiegen kann ohne Angst zu haben das danach die Deichsel Krum ist. Und wenn die V-Deichsel anstößt dann muss eben eine Y-Deichsel rein.

P.s. Das beste war ein Fahrer mit einer Total verbogenen Deischel, als ich fragte wie das Passierte. Er: Ich hab vergessen das ich nen Anhänger drann hab, und bin Rückwärts gefahren. Wie kann man einen Anhänger vergessen?

am 5. März 2016 um 16:52

Zitat:

@Zoker schrieb am 5. März 2016 um 15:56:54 Uhr:

...Wie kann man einen Anhänger vergessen?

Tja, wie war das noch bei manchen... wenn der Kopf ned angewachsen wäre...

Man glaubt gar nicht, was so manche alles schaffen zu vergessen... Rungenbretter, die beim Laden aufm Unterfahschutz lose abgelegt durch halb D mitgefahrn sind und sich der Fahrer dann auch noch wundert warum ihn die Polizei rausgezogen hat.

Leute die mit offener Plane / offenen Trailertüren / offenem Dach über mehrere hundert km gefahren kommen... usw. usw... da sind die, die mit abgeklappten seitlichen Windabweisern -sollte man aber auch bei jedem Blick in die Rückspiegel sehen- quer durch D fahren noch harmlos.

Nicht zu vergessen, die die mit nicht zusammengeklappten Kränen und aufgestellten Kipperbrücken alles mögliche einreißen oder an massiveren Bauwerken selbst zerschellen...

Zitat:

@oure schrieb am 4. März 2016 um 23:08:16 Uhr:

Und an der Bauform der Zugmaschine. die Anhängerkupplung steht so weit nach hinten raus, da ist nichts mehr im Weg was Feindberührung geben könnte.

Die Deichsel des Anhängers ist aber auch so lang, das ein "parallel" fahren von Anhänger u. Motorwagen möglich ist!

https://www.youtube.com/watch?v=AH66TfHs2ik

Ermöglicht übrigen auch eine Kontrolle der Anhängerbeleuchtung! :)

MfG Günter

Deutschland und deine Super Trucker.

Ich seh das immer hier bei mir an dem Supermarkt wo ich Wohne wenn wieder so ein Super Trucker rückwärts bergab an die Rampe rangieren muss über 90° nach rechts könnte da videos bei Youtube Hochladen vom feinsten rekord liegt bei 43 min bis er einigermassen stand.

Ach ja und wenn sich einige Fragen warum ich nicht eingewiesen habe, Ich musste es auch lernen jund zwar lernen beim selbst Propieren hab mich das erste mal auch bestimmt 10 mal aus gestiegen und 30 mal vor und zurück bis ich den Anhänger da hatte wo er hin sollte.

Heute ist das in Fleisch und Blut gegangen nur Fliegen ist schöner.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Abhängerdeichsel beim rückfährtsfahren verbiegen???