ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. ABE für ne 100 db Anlage

ABE für ne 100 db Anlage

Themenstarteram 23. März 2007 um 16:02

Hi!

ich suche dringend eine ABE für eine 100db Anlage.

habe mir die zwei Rohre gekauft nur leider sind die ohne TÜV.-wusste ich ja-wollte nur mal den Sound hören,

jetzt bin ich so begeistert und würd sie am liebten gar nicht mehr runter machen.

Mein TÜv Spezl hat gemeint ich brauch nur ne ABE von einer änlichen Anlage-also Marke egal...muss nur 100db sein.

Kann mir jemand sagen wo ich soetwas herkrieg oder kann mir jemand irgend etwas zumailen??

Wär der Hammer!!

hört sich halt noch um einiges besser an als die AMC HD1.

Schonmal Merce im voraus!!!

Gruß

TTbazi

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 23. März 2007 um 16:21

hallo,

und das soll dann wirklich so funktionieren.

kannst du das mit deinem tüv spezi mal ein wenig präziesieren.

wäre wahrscheinlich für viele hier ineressant.

kann ich mir leider nur nicht vorstellen.denn die abe bezieht sich ja auf eine

E nummer.

wenn diese nicht vorhanden brauchst du eine einzelabnahme.oder?

gruß

fatty

am 23. März 2007 um 16:30

Hi,

der TÜV kann Dir eintagen war er will, die gesetzlichen Regelungen über die Fahrzeughomologation (Kat, Stand-, Fahgeräusch) kann er aber nicht ausser Kraft setzen. Im Falle einer Kontolle nutzt Dir ein solcher Eintrag herzlich wenig.

Nicht aus dem Blick verlieren: Punkte und Strafgeld gehen auf Dein Konto, nicht auf das des eintragenden Prüfers.

Gruß, silent

Themenstarteram 23. März 2007 um 16:35

Hi!

heißt das dass wenn ich ein bestimmtes bike mit bestimmter EZ fahre darf ich nicht über bestimmte werte kommen?!

bei ner 2005er, wie wären die werte da.

also ist das nicht abhängig von der eintragung, wenn zu laut für mein BJ dann hab ich pech, so oder so??

Merce!

Gruß

TTbazi

am 23. März 2007 um 16:51

Hi,

ganz genau. Bei der Einführung Deines Modelles auf dem deutschen Markt galten bestimmte Zulassungsbedingungen bezüglich Abgas und Geräuschentwicklung. Diese festgelegten Werte dürfen auch bei Verwendung von (eintragungsfähigen) Zubehörauspuffanlagen nicht überschritten werden. M.W. besitzt Dein Fahrzeug einen Kat im Endschalldämpfer. Dieser muss somit auch in den Austauschdämpfern vorhanden sein.

Gruß, silent

Themenstarteram 23. März 2007 um 17:03

Hi!

ah alles klar, also bei den AMC ist dann praktisch ein KAT mit drin, weils ja sonst nicht funktionieren würde oder?

also kann ich den richtigen harley Sound vergessen-bzw nur bei showveranstaltungen-wo die grünen nicht so streng sind-oder zu Hause die Nachbarn ärgern.. ;-)

Greets

TTbazi

am 23. März 2007 um 19:02

Hi,

Du hast es auf den Punkt gebracht.

Gruß, silent

Hi TTbazi,

das mag zwar rechtlich so sein, aber den Karnevalsmeister der sich trotz Eintragung mit dir anlegt möchte ich mal sehen.

Mag es zwar geben, aber ich behaupte, dass er dich mit Eintragung in 90% der Fälle fahren lässt.

Das 0815 Streifenhörnchen schaut prinzipiell mal auf die Eintragung...also wenn dein TÜVer so entspannt ist würde ich das auf jeden Fall machen.

gruss,

Franky

am 23. März 2007 um 23:51

Hi folks,

jetzt habe ich aber mal ne Frage:

Angedachtes Szenerio: Man gurkt also mit seinem Eisen durch die Pampas, die "Kellner" machen mit ihrer Kelle Winke-Winke und meinen alsbald, dass die Fuhre evtl. zu sehr röhrt.

Man also zeigt seinen Papierberg vor, blablablablabla alles eingetragen usw. etc. pp.

Wie erklärt sich denen aber der Zusammenhang zwischen den monierten Lärmröhren und den vorgezeigten unschuldigen Papieren?

@Silent grey bringt das zum Ausdruck.

Man könnte z.B. nach erfolgreicher TÜV-Abnahme theoretisch nach Hause gefahren sein und innerhalb einer Stunde wäre alles wieder für die nächsten zwei Jahre customized, die Verhältnisse plötzlich -obwohl wieder "ideal"- illegal?

Trotz Papieren, die vielleicht sogar der Spezl beim TÜV ausgestellt haben könnte.

Manche setzen ihre Hoffnungen auf einen schwerhörigen Sheriff (evtl. sogar Fan der Szene, Harlisto etc.).

Was mich stutzig macht sind aber gelegentliche Mitteilungen, dass Kellner sogar manchmal inzwischen Serientüten monieren. So was würde mich echt auf die Palme bringen.

Ist das wem von Euch schon mal passiert?

Viele Grüße

whawel

am 24. März 2007 um 6:17

Zitat:

Original geschrieben von silent grey

Hi,

ganz genau. Bei der Einführung Deines Modelles auf dem deutschen Markt galten bestimmte Zulassungsbedingungen bezüglich Abgas und Geräuschentwicklung. Diese festgelegten Werte dürfen auch bei Verwendung von (eintragungsfähigen) Zubehörauspuffanlagen nicht überschritten werden.

Gruß, silent

Guten Morgen,

gilt das auch für Bikes die nur in Kleinserien hergestellt werden bzw. für selbstgebaute Einzelstücke oder nur für Großserienhersteller? Ich meine mal was gelesen zu haben, dass da differenziert wird...

Gruß,

Michael

am 24. März 2007 um 8:12

@TTBazi,

dein Prüfer trägt dir vielleicht die Brülltüten ein,aber sicher nicht die Geräuschwerte die der Auspuff wirklich hat.

Dein Fahrgeräusch darf und kann er gar nicht ändern,eventuell dein Standgeräusch höher, selbst wenn er es auf 100 DB hochsetzt wirst du mit nem illegalen Auspuff drüber sein,also doch für die Katz.

Es gibt eigentlich nur 2 Möglichkeiten, entweder viel Geld für ne legale ( meist grenzwertige ) Anlage oder illegal und Spass dabei.

für 10-20 % der Kohle einer legalen.

Wolfgang

am 24. März 2007 um 8:52

Hi,

..."gilt das auch für Bikes die nur in Kleinserien hergestellt werden ...mal was gelesen zu haben..."...

Rechtsvorschriften unterliegen ja einem ständigen Wandel. Wenn "mal gelesen" schon eine Zeit her ist, besteht durchaus die Möglichkeit, dass entsprechende Aussagen keine Gültigkeit mehr haben.

Grundsätzlich gilt, dass die Abgas- und Geräuschvorschriften einzuhalten sind, die zum Zeitpunkt der (amtsdeutsch) "in Verkehrsbringung" die aktuelle Richtlinie darstellen.

Aber auch ich bin nur ein Mensch und unterliege Irrtümern und Fehlern :cool: . Bitte nicht denken, dass ich die Weisheit mit Löffeln gefressen habe :) . Keine Ahnung, ob das noch so gültig ist.

Ich meine, im Zusammenhang mit den G&R Motorumbauten mal gelesen zu haben, dass lediglich im Rahmen einer solchen (TÜV-konformen, Stichwort Abgas) Leistungssteigerung eine Anhebung des Fahrgeräusches um 1db(A) zugestanden wird.

Eigner der 07er Modelle sind ja nun durchaus in der vorteilhaften Lage, den leisen ESD durch einen lauteren zu ersetzen. Wobei die Geräuschentwicklung dann nun wirklich nicht als laut empfunden werden kann. Ich denke auch, wenn man so "verhalten" modifiziert, dass man im Falle einer Kontrolle durchaus davonkommen kann. Vorausgesetzt, man gerät nicht an irgendwelche "Neidhammel".

Zum lauteren ESD dann noch den "elektronischen Umschalter für Active-Exhaust (Auspuffklappe)" von SF-Bikeparts verbauen, dann kann man auch absolut akzeptablen HD-Sound geniessen. Natürlich ausserhalb der Ortschaft, versteht sich.

Gruß, silent

Themenstarteram 24. März 2007 um 11:17

Hi!

erstmal merce für eure Tipps!

ich glaub ich bleib bei meiner AMC HD1, weil wir in Regensburg haben son tollen Grünen, der fährt sogar mit einem DB-Messgerät durch die Stadt-n richtiger Harley-Jäger!

ich hab schonmal im Forum gelesen, daß die AMC HD1 einen DB-killer drin hätte, stimmt das, oder gibts auch eine HD1 ohne DB-Killer??

nächste Frage wäre....wie krig ich dann den DB-Killer raus-meine gelesen zu haben der wäre zum schrauben???

 

Merce

TTbazi

Aus Erfahrung stellt sich das Problem in der Realität mittlerweile etwas anders dar:

Mir wollte mal jemand erzählen, dass die eingetragenen 105db nicht eingehalten werden..... (Ich hab Dienst und du fährst mit deinem teuren Mopped durch die Gegend. Das stinkt mir...)

Und was macht ihr an einem warmen sonntag in bayern dann?????

Stillegung droht.....

Seit dem fahr ich immer und egal mit welchem Bike MIT einem phon-messgerät rum.

Werter Herr POM, ich weisse sie hiermit ausdrücklich drauf hin, dass nur 104 db anliegen.

Ergebnis: Der POM liess mich schnell fahren, nachdem er noch verblüfft "Wo haben sie denn dieses Gerät her?" gefragt hat.

Kleine Bitte: Kommt jetzt nicht mit der ordnungsgemässen Phon-Messprozedur an.

Fakt ist: Zeigt man den POM´s dass Lautstärke subjektiv empfunden wird, ist es leicht.

Bevor ihr fragt: 1954 FL mit Porker Pipes

Deine Antwort
Ähnliche Themen