ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ab wann gilt Lärmbelästigung?

Ab wann gilt Lärmbelästigung?

Themenstarteram 21. August 2020 um 14:55

Hallo,

ich kam vor paar Wochen in eine Verkehrskontrolle. In diesem Moment war die Betriebserlaubnis meines Motorrads erloschen, da der dB-Killer des Akrapovic Endschalldämpfers abhanden gekommen war. Die Polizisten waren wirklich sehr freundlich, es gab ein nettes Gespräch ganz normal zwischen Motorradfahrern, als wäre das keine Kontrolle in dem Moment.

Nun kam ein Brief mit einem Verwarnungsgeld von lediglich 50€, das ich mit Freude bezahlt habe. Das hat mich allerdings nachdenklich gemacht: Ab wann genau gilt denn die Lärmbelästigung? Ich hatte mit zusätzlichen 10€ (oder 80€?) für Lärmbelästigung gerechnet. Gab es keine Lärmbelästigung, weil ich zum Zeitpunkt der Kontrolle verhältnismäßig leise (3. Gang, 30 km/h, nur ca. 2.700 Umdrehungen von 13.000) gefahren bin? Gab es keine, weil das Motorrad generell ziemlich leise ist? 88 dB mit dB-Killer und nur ein geringer Anstieg auf 92 dB ohne dB-Killer. Hat das vielleicht mit der 5 dB Toleranz zu tun? Bei einer Messung ohne dB-Killer wäre selbst dann das Motorrad "im legalen Bereich", da es nur um 4 dB lauter wird - es fand aber keine Messung statt. Oder lag das einfach an den extrem freundlichen Polizisten, dass diese mir keine Lärmbelästigung aufgedrückt haben?

Da das nur ein Verwarnungsgeld und kein Bußgeldbescheid (weil zwischen 5€ und 55€) war, stand da noch, dass das nicht im Fahreignungsregister vermerkt wird. Heißt das also, sollte ich nochmal ein Verwarnungsgeld bekommen, weiß die Behörde nicht mehr, dass schon mal ein Verwarnungsgeld erteilt wurde?

Vielen Dank im Voraus für jene, die das ganze aufklären könnten! Ich bin wirklich schockiert von der geringeren Strafe als erwartet.

Beste Antwort im Thema

Ich war im Urlaub im Schwarzwald an der B500

ein beliebtes Ziel für Motorradfahrer...

Als wir durch den Wald spaziert sind, ging es pausenlos, dieses geknatter, Kilometer weit in den Wald...

Ich frag mich echt, ob das so sein muss.

Übrigens, ich fahre selber Motorrad.

237 weitere Antworten
Ähnliche Themen
237 Antworten

Warum nicht reinbauen und andere erfreuen sich eines leisen Motorrades? :).

Das nächste mal wird eventuell stillgelegt und Du kannst laufen.... besorg zumindest den DB Killer und mit Werkzeug mitführen :)

Wir bekommen zur Zeit die ganze Krawallkisten mit und die Polizei kontrolliert jeden Tag auf dem Pass :)

Made in USA ist häufig vertreten. Übrigens abhauen und wenden ist sinnlos ... Die Polizei hat da vorgesorgt :)

Gestern eine ganze Weile beobachtet beim Mittagessen im Aussenbereich eines Imbisses.

Ich war im Urlaub im Schwarzwald an der B500

ein beliebtes Ziel für Motorradfahrer...

Als wir durch den Wald spaziert sind, ging es pausenlos, dieses geknatter, Kilometer weit in den Wald...

Ich frag mich echt, ob das so sein muss.

Übrigens, ich fahre selber Motorrad.

"abhanden gekommen...." :rolleyes:

Eine Verwarnung wird tatsächlich nicht "in Flensburg" gespeichert.

Sei froh, daß man dich hat weiterfahren lassen.

Mit den dB-Werten hat das ganze nichts zu tun, da das Standgeräusch nicht gesetzlich legitimiert ist, sondern nur das Fahrgeräusch,, und das kann die Polizei unterwegs nicht feststellen, da ist ein relativ aufwendiger Meßaufbau erforderlich.

Übrigens ist ein Anstieg um 4 dB mehr als du vielleicht denkst, die Skala ist logarithmisch.

Themenstarteram 21. August 2020 um 17:07

4 Antworten und keine hat meine Frage beantwortet. Ist das normal hier, dass die Mitglieder vom Thema abschweifen?

Mich interessiert eine B500 nicht, ich wohne nicht dort. Des Weiteren gibt es bei mir leider kaum Tourismus trotz schöner Natur, würde der Region guttun.

Wenn mein Motorrad eine Krawallkiste wäre, wäre ich schon seit Längerem einmal rausgezogen worden oder hätte negative Resonanz erfahren.

Mir ist der Anstieg um 4 dB bewusst, dennoch Danke für den Hinweis.

Zu letzterem, meine Frage war nicht konkret, ob es in Flensburg gespeichert ist, sondern ob die Behörde dennoch einen Verlauf davon hätte? Ob das Landratsamt noch vermerkt hat, dass da mal ein Verwarnungsgeld raus ging. Und wenn ja, ob es nur dieses ist oder auch die der benachbarten Landkreise.

Zitat:

@KaRaiWa schrieb am 21. August 2020 um 17:07:04 Uhr:

 

Zu letzterem, meine Frage war nicht konkret, ob es in Flensburg gespeichert ist, sondern ob die Behörde dennoch einen Verlauf davon hätte? Ob das Landratsamt noch vermerkt hat, dass da mal ein Verwarnungsgeld raus ging. Und wenn ja, ob es nur dieses ist oder auch die der benachbarten Landkreise.

Nein, das ist nicht gespeichert. Wenn du jedesmal einen gnädigen Polizisten findest, kannst du das Szenario beliebig oft wiederholen.

Genau da ist das Problem...

...dich interessiert überhaupt nicht, was du damit anrichtest.

Ob du Anwohner nervst, ob du Tiere störst, ob die Oma nen Schreck bekommt.

Hauptsache, du hast spass.

Demnächst wird es eng für so Knatterkisten und dann heulen alle rum.

... und die Frage nach der Lärmbelästigung habe ich auch beantwortet.

Es lebe die Rücksichtslosigkeit.......

edit...

Zitat:

@KaRaiWa schrieb am 21. August 2020 um 17:07:04 Uhr:

4 Antworten und keine hat meine Frage beantwortet. Ist das normal hier, dass die Mitglieder vom Thema abschweifen? …

Ja.

Zitat:

@nogel schrieb am 21. August 2020 um 15:14:48 Uhr:

… Mit den dB-Werten hat das ganze nichts zu tun, da das Standgeräusch nicht gesetzlich legitimiert ist, sondern nur das Fahrgeräusch,, und das kann die Polizei unterwegs nicht feststellen, da ist ein relativ aufwendiger Meßaufbau erforderlich. …

Es ist aber ein Standgeräusch eingetragen, das nicht überschritten werden darf, und das lässt sich sehr leicht messen.

@KaRaiWa

Welche (Sicherungs-)Maßnahmen hast du denn jetzt ergriffen, damit es nicht noch einmal zu einem derartigen Verlust kommt?

Themenstarteram 21. August 2020 um 19:46

Zitat:

@nogel schrieb am 21. August 2020 um 17:10:01 Uhr:

 

Nein, das ist nicht gespeichert. Wenn du jedesmal einen gnädigen Polizisten findest, kannst du das Szenario beliebig oft wiederholen.

Vielen Dank, das wollte ich wissen! :)

Zitat:

@M.Cubitus schrieb am 21. August 2020 um 17:19:16 Uhr:

Genau da ist das Problem...

...dich interessiert überhaupt nicht, was du damit anrichtest.

Ob du Anwohner nervst, ob du Tiere störst, ob die Oma nen Schreck bekommt.

Hauptsache, du hast spass.

Demnächst wird es eng für so Knatterkisten und dann heulen alle rum.

Danke für den nützlichen Beitrag. Ich fühle mich wirklich schlecht, dass ich all die Anwohner genervt habe. Es gingen sehr viele Beschwerden an mich. Die Tiere hat es auch sehr gestört, wie sie mich beobachtet haben, während ich die Natur genossen habe in den kleinen Pausen, das konnte ich in deren Augen sehen!

Natürlich hat sich auch die Oma sehr erschrocken, weil ich das Gas nicht kontrollieren kann und manchmal aus Versehen die Kupplung hängt, sodass es unerwartet laut wird. Meine knattert ja so ordentlich. Kleiner Fun Fact: Selbst die neuen Motorräder von 2019/2020 mit Serienauspuff sind mindestens genau so laut als meine ohne dB-Killer.

Zitat:

@birscherl schrieb am 21. August 2020 um 18:50:53 Uhr:

Es ist aber ein Standgeräusch eingetragen, das nicht überschritten werden darf, und das lässt sich sehr leicht messen.

Sollte es zu einer solchen Messung kommen und durch die 5 dB Toleranz ist es eben in den erlaubten 88 dB, was würde denn dann passieren? Demnach wäre das Motorrad mit Toleranz ja nicht zu laut, selbst ohne dB-Killer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ab wann gilt Lärmbelästigung?