ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. A8 4,2 TDI Dynamiklenkung ja oder nein für die Autobahn ?

A8 4,2 TDI Dynamiklenkung ja oder nein für die Autobahn ?

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 31. Mai 2012 um 16:30

Liebe A8 4H Fahrer,

ich weiß, dass die Frage schon gestellt wurde, kan aber mit den Antworten leider nicht viel anfangen, da nur die vorhandene Dynamiklenkung gelobt wurde, aber keine Vergleichsaussage dabei war.

Ich bin die meiste Zeit ziemlich schnell auf deutschen Autobahnen unterwegs. Lenkkomfort in der Stadt und beim Einparken ist mir persönlich herzlich egal.

HILFE ... kann mir irgendjemand über seinen direkten Vergleich von Normallenkung und Dynamiklenkung bei höheren Geschwindigkeiten berichten?! Merkt man wirklich einen Unterschied und wenn ja, was für einen?

Beste Antwort im Thema

Habe in knapp 5 Wochen 6000 km mit meinen 4.2 TDI gefahren. Habe 19" mit Dynamiklenkung. Ich habe im Wagen bis auf ACC (comfort), Adpative Ligt (auto) und Motor / Getriebe (auto) alles auf dynamik im MMI eingestellt. Im Auto bzw Comfort Modus ist die Lenkung zu indirekt und zu schwammig, im Dynamik Modus beschwert sich meine Frau dass die Lenkung zu schwergänig sei.

 

Ich würde ebenfalls wieder die Dynamiklengung nehmen aber keinen 4.2 TDI mehr, da zu Kopflastig. Wenn es nur den 313 PS TDI im A8 gäbe.

 

Was mit bisher in den 6000 km aufgefallen ist:

 

Schiebedach kommt im geöffneten Zustand bei ca. 70 bis 110 km in Resonanz mit der überstömenden Luft und es gibt dann ein wummerndes Brumgeräusch

 

Telefonbuch im Bluethoot Online und Audi Connect eher ein Gag. Geänderte Adressen auf myaudi werden nicht synconisiert, Adressen aus dem Adressbuch nicht einzeln löschbar sondern nur das gesamte Adressbuch. Ist dies gelöscht muss man den Connet Code zu Hand haben. Die Adressen werden jedoch selbst nach dem Connect mit der Audi Webseite nicht mehr gesynced. erst nachdem in den Adressen auf der Webseite eine Änderung vorgenommen wird, funktioniert der Sync wieder.

 

Das MMI / Navi benötigt sehr lange zu starten. Ich denke so um 45 Sekunden. Will ich nach dem Starten ausparken, ist die Kamera noch nicht bereit und ich fange den Ausparktvorgang "blind" an.

 

Verarbeitung: naja, das geht besser

 

Return auf Schrumpelsitz

 

Klimaanlage ist ein Witz, Es zieht , nach länger Fahrt wird es innen muffig. Ist es richtig warm wird es nicht kühl oder ist es unter 20 Grad draußen ist Innen Eisschrank angesagt. Klimastil ist mittel und die Anlage steht auf 23 ° C.

 

Der Wagen ist innen extrem ruhig (Dämmglas) und das ewige Knistern und Klappern nervt. Es fängt bei der Abdeckung der Höhenverstellung für die Gurte an, geht über die Klappen in den Armlehen weiter, zieht sich dann über das Handschuhfach bis hin zum Schiebedach.

 

Das Fahrwerk war im 4E besser. Im 4H im Dynamik Modus fallen Querfugen unangenehm auf, wird eine Fuge nicht in der ganzen Breite überfahren für das sogar zu einem kleinen Schwenkbewegung um die Längsachse (ich besitze ein gutes Popometer) und der Wagen untersteuert stark. Auf der Bahn kommt es je nach Belag sogar zu einer Wipp-Bewegung. Der Comfort Modus ist nicht brauchbar, man kommt sich vor wie in einen Schiff

 

Ich habe die Tage bei Freundlichen einen Termin. Mal sehen. Ich war aber von vorherein darauf eingestellt, das es Probleme geben wird.

 

Top ist der Motor, der Verbrauch, das Getriebe, die Sitze (die Lehnen könnten länger sein), das Adaptive Light, das ACC, das Sportdiff und einige Sachen mehr

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

ich habe meinen neuen 4H "ohne" bestellt -mangels Vergleichsmöglichkeiten; Möglichst nahe an der Realität ist mein Ziel. In einer der Autozeitungen letzte Woche wurde ein A8 3.0TDI aus dem Fuhrpark diesbezüglich als "übernervös" dargestellt. Ein Problem, das hersteller-übergreifend festzustellen ist. Ob 5er. 7er BMW oder A6/A7. Das Lenkgefühl ist etwas synthetisch, es fehlt die innere Reibung. So wird auch ein Panzer auf agil getrimmt...

Mein bisheriger 4E macht mit "normaler" Lenkung einen prima job, auch bei vmax. So wie die BMWs früher..;-)

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 18:18

Den Artikel in AMS habe ich auch gelesen, bin mir aber nicht sicher, ob das Fahrzeug mit Dynamiklenkung ausgestattet war oder nicht. Ich habe auch nicht ganz verstanden, ob die Tester am Lenkverhalten bei hoher Geschwindigkeit etwas zu bemängeln hatten.

@rudiratlos1: Hast Du schon eine (schnelle) Probefahrt mit oder ohne Dynamiklenkung gemacht?

Ich habe Dynamiklenkung im neuen A6 4G 3.0 TDI Biturbo und bin absolut zufrieden. Empfehle allen...

Siehe meinen Beitrag im A6 4G Forum:

http://www.motor-talk.de/.../dynamiklenkung-t3377428.html?...

MfG,

Rudi

...ich hatte zwei Vorführ-TDI's 4,2 auf der Bahn; bei beiden habe ich mich aber nicht über den Ausstattungs-umfang bezüglich der Lenkung informiert. Die Spurhaltung bei Nadel 270 war jedenfalls tadellos, kein hin-und her-korrigieren wie beim 7er. Bereifung jweils 265er.

am 1. Juni 2012 um 15:54

...wobei der 7 er gut 100 km/h vorher mit der Hibbeligkeit anfängt. Damit war er für uns gestorben.

Habe in knapp 5 Wochen 6000 km mit meinen 4.2 TDI gefahren. Habe 19" mit Dynamiklenkung. Ich habe im Wagen bis auf ACC (comfort), Adpative Ligt (auto) und Motor / Getriebe (auto) alles auf dynamik im MMI eingestellt. Im Auto bzw Comfort Modus ist die Lenkung zu indirekt und zu schwammig, im Dynamik Modus beschwert sich meine Frau dass die Lenkung zu schwergänig sei.

 

Ich würde ebenfalls wieder die Dynamiklengung nehmen aber keinen 4.2 TDI mehr, da zu Kopflastig. Wenn es nur den 313 PS TDI im A8 gäbe.

 

Was mit bisher in den 6000 km aufgefallen ist:

 

Schiebedach kommt im geöffneten Zustand bei ca. 70 bis 110 km in Resonanz mit der überstömenden Luft und es gibt dann ein wummerndes Brumgeräusch

 

Telefonbuch im Bluethoot Online und Audi Connect eher ein Gag. Geänderte Adressen auf myaudi werden nicht synconisiert, Adressen aus dem Adressbuch nicht einzeln löschbar sondern nur das gesamte Adressbuch. Ist dies gelöscht muss man den Connet Code zu Hand haben. Die Adressen werden jedoch selbst nach dem Connect mit der Audi Webseite nicht mehr gesynced. erst nachdem in den Adressen auf der Webseite eine Änderung vorgenommen wird, funktioniert der Sync wieder.

 

Das MMI / Navi benötigt sehr lange zu starten. Ich denke so um 45 Sekunden. Will ich nach dem Starten ausparken, ist die Kamera noch nicht bereit und ich fange den Ausparktvorgang "blind" an.

 

Verarbeitung: naja, das geht besser

 

Return auf Schrumpelsitz

 

Klimaanlage ist ein Witz, Es zieht , nach länger Fahrt wird es innen muffig. Ist es richtig warm wird es nicht kühl oder ist es unter 20 Grad draußen ist Innen Eisschrank angesagt. Klimastil ist mittel und die Anlage steht auf 23 ° C.

 

Der Wagen ist innen extrem ruhig (Dämmglas) und das ewige Knistern und Klappern nervt. Es fängt bei der Abdeckung der Höhenverstellung für die Gurte an, geht über die Klappen in den Armlehen weiter, zieht sich dann über das Handschuhfach bis hin zum Schiebedach.

 

Das Fahrwerk war im 4E besser. Im 4H im Dynamik Modus fallen Querfugen unangenehm auf, wird eine Fuge nicht in der ganzen Breite überfahren für das sogar zu einem kleinen Schwenkbewegung um die Längsachse (ich besitze ein gutes Popometer) und der Wagen untersteuert stark. Auf der Bahn kommt es je nach Belag sogar zu einer Wipp-Bewegung. Der Comfort Modus ist nicht brauchbar, man kommt sich vor wie in einen Schiff

 

Ich habe die Tage bei Freundlichen einen Termin. Mal sehen. Ich war aber von vorherein darauf eingestellt, das es Probleme geben wird.

 

Top ist der Motor, der Verbrauch, das Getriebe, die Sitze (die Lehnen könnten länger sein), das Adaptive Light, das ACC, das Sportdiff und einige Sachen mehr

am 2. Juni 2012 um 10:52

Dann sollte der S8 vom Anspruch her ja dann passen. :) Da darfs dann auch knisten und knacken, wenn Motor, Drivetrain und Fahrwerk perfekt sind.

Danke für Deinen Bericht Max.

Die Dynamiklenkung verhält sich also so wie überall, wo eine verbaut ist.

Beim Vormodell war ja ganz zu Anfang die Lenkung auch etwas schwammig und indireht, bis alle A8 dann die vom S8 bekommen haben.

Es reicht aber dann wohl Servotronic zu haben, wenn Stadt egal ist, weil die Dynamiklenkung gerade dort ihre Stärken mit veränderten dynamischen Lenkwinkeln je nach Lenkradeinschlag hat.

Wenn man schnell über die BAB möchte, sollte man sich vllt. doch eher bei Fahrzeugen umsehen, die nicht ständig untersteuern und vernünftige Fahrwerke besitzen. Da fallen Ingolstädter Fabrikate, v.a. mit Diesel-V8 gänzlich weg.

Die Dynamiklenkung kann Untersteuern und ein allgemein instabiles Fahrverhalten nicht korrigieren, sondern höchstens die Rückmeldung an die Lenkung (bzw. das, was davon noch übrig ist) unterdrücken. Wenn man aber nicht am Steuer schläft, merkt man das Untersteuern ohnehin und wird bei der nächsten langen Kurve eher ein niedrigeres Tempo wählen, was nicht dem Sinn des Schnellfahrens entspricht.

Wer wirklich schnell über die BAB möchte und womöglich auch noch richtiger "Selbstfahrer" ist, muss sich Fahrzeuge anschauen, die von Grund auf als "Fahrmaschine" mit "Limousinenfunktion" ausgelegt sind (das waren jetzt aber viele ""). Ansonsten wird der Fahrer wohl kaum glücklich.

Zu nennen sind hierbei der neue Jaguar XJ oder Porsche Panamera. Letzterer ist weniger Oberklasselimousine, fährt sich dafür aber meinem Empfinden nach fast so perfekt wie der Jaguar, der bis auf das Navi nicht eine einzige Schwäche hat.

....diese Meinung teile ich nicht; die Autobahn-eignung des A8, egal ob neu oder alt; ist ist auch unter Dynamik-Aspekten prima und alles andere als "instabil". Hinzu kommt, das der A8 nun endlich klassengerechten Federungskomfort bekommen hat. Habe noch den 4E mit Sportfahrwerk - der ist zu hart und nur in comfort erträglich.

Wenn der Panamera der Maßstab in Sachen Dynamik + Autobahn ist: der A8 kommt direkt danach.

(internes Statement eines kompetenten Chefs der automobile Fachpresse)

Themenstarteram 15. Juni 2012 um 9:27

Schade, dass bisher wohl noch niemand einen direkten Vergleich der beiden Lenkungen angestellt hat.

@Ycon1: Bisher habe ich noch jeden Panamera bei 250+km/h auf einer kurvigen BAB zügig überholt, ohne dass ich durch "untersteuern" aus der Kurve geflogen wäre.

am 15. Juni 2012 um 10:04

Es soll ja auch neben Foren so etwas wie Händler geben, die, wenn der Verkauf eines A8 realistisch angenommen werden kann, einen solchen Vergleich back to back stagen könnten.

Mit 250+ km/h bist Du dann ja auch vor etwaigen Interessenten aus dem Panamera Lager da. ;-)

Ich dachte, wenn es eine solche conditio sine qua non darstellt, dass dies neben allen etwaigen Ratschlägen hier doch wohl selbst "erfahren" gehörte.

Gruß,

Chris

Themenstarteram 16. Juni 2012 um 11:13

Ich habe über mehrere Monate bei verschiedenen Händlern vergeblich versucht entsprechende Probefahrten zu organisieren. Für einen aussagekräftigen Vergleich spielen natürlich auch andere Ausstattungsoptionen eine wichtige Rolle, Reifen/Räder, Sportfahrwerk etc.

Ich habe den Neuen schon vor einiger Zeit ohne Dynamiklenkung geordert, aber die Option ließe sich natürlich problemlos nachordern.

@pinkopalino: Ich habe nichts davon gesagt, dass diese Frage von existenzieller Bedeutung für meine Entscheidung ist.

@Max-Palue: Das mit dem Untersteuern verstehe ich nicht so ganz. Bei bis zu 100km/h schiebt der schwere Vorderbau natürlich in schnell gefahrenen Kurven über die Vorderräder weg. (Wenn man auf dem Gas bleibt kann man trotzdem ziemlich hohe Kurvengeschwindikeiten erreichen.) ... aber Untersteuern auf der BAB? Die Vorderräder schieben bei 200+km/h nach außen? Hört sich für mich ziemlich abenteurlich an und habe ich (Gott sei Dank) noch nicht erlebt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. A8 4,2 TDI Dynamiklenkung ja oder nein für die Autobahn ?