ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. A8 4,2 Geräusch Vorderachse rechts

A8 4,2 Geräusch Vorderachse rechts

Audi A8 D2/4D, Audi
Themenstarteram 23. November 2006 um 22:33

Guten Abend liebe Gemeinde,

seit dem 13.11.06 besitze ich nun auch einen

A8 Baujahr 04/2002 4.2 Lang Quattro und das war

wohl kein guter Tag.

Das Auto wurde bei einem Audi Händler erworben

und da es als Geschäftsfahrzeug genutzt und gekauft

wurde ohne Garantieleistung vom Händler gekauft.

Nach einer längeren Fahrt und einigen Linkskurven

wurde ich auf ein Geräusch aufmeksam. Ein Rattern

von der Vorderachse wurde nun doch sehr aufdringlich.

Nach einer Fahrt zu einer Autowerkstatt kam dann der

Schock. Das Ausgleichsgetriebe sei defekt und das

Getriebe müße erneuert werden. Da war ich erst mal platt.

Die Antriebwelle hat am Differential ein Spiel von 2-3 mm.

Das Geräusch ist ein recht lautes rattern von einem Lager.

Ab einer Geschwindigkeit von 60 km ist es deutlich zu hören.

Und damit fing der Wahnsinn an. Raus aus der freien

Autowerkstatt und zum Autohaus Thomas nach Bonn-Beuel.

Netter Meister ins Auto u. Probefahrt gemacht. Man meinte

es könnten die Reifen sein o. das Radlager o. die Antriebwelle

und natürlich noch das Getriebe. Nach Geldbeutel die freie Auswahl. Ein Termin für eine genauere Untersuchung gäb es in 3 Wochen. Also wieder weg und zu einem Sachverständigen. Der gute Mensch fährt schon viele Jahre

Rennen mit einem Audi. Auf die Bühne kurze Sichtprüfung

und wieder eine Probefahrt. Das einzigst tolle dabei war die

Demonstration was in dem Teil drinsteckt. Auf einer Landstraße mit Tempo 160 ab durch den Wald u. immer so auf 5 cm am Randstreifen. Fahre gerne schnell aber danach hatte ich Magenprobleme. Zum Schluß gab es noch ein Paar Runden im Kreisverkehr mit max tempo. Denke er hatte wohl Entzungserscheinungen. Wieder auf die Bühne und dann das

altbekannte es könnte dies , es könnte das etc.

Also wieder einen Termin in einem anderen Autohaus diesmal in Bad Honnef gemacht. 1 Woche gewartet und dann

morgens hin. Und siehe da der Computer findet meinen Termin nicht. Hatte wohl der Meister bei der Annahme schon

seine Gedanken woanders. Und dann der Hammer. Man hätte

nur einen Mann der so etwas beurteilen könnte u. der sei auf einer Schulung. Und im übrigen sei es ja auch ein schwieriges Auto. Viel Technik u. so.(ja die guten alten Kutschen)

Also noch mal beim ADAC angefragt u. der Sachveständige hat dankend abgewunken. Die Audi Hotline ist zwar nett aber keine Ahnung wie man Probleme aus der Welt schaft. Und jetzt habe ich einen Termin für Montag im Kölner Audi-Zentrum. Der Anwalt meinte man könne gegen das Autohaus wegen arglistiger Täuschung vorgehen. Schaden war ja schon beim Kauf da. Aber man müße halt wissen ob das Getriebe nun auch defekt sei. Anruf bei ZF dem Getriebehersteller gab auch keine Hilfe. Das einzig gute, ich habe zum Glück meinen CE 320 Baujahr 95´im Traumzustand nicht verkauft u. werde es wohl bis ich im Grab liege auch nicht machen.

Da steigt man ein keine Elektronik nervt u. Motor u. Getriebe so wie der ganze Rest erfüllt seine Aufgabe nervt nicht macht keine Geräusche und der Fahrspaß ist auch ganz geil. Welcher Esel mich dazu getrieben hat einen A8 zu probieren ?

Im Fahrzeug macht bei der Fahrt eigentlich ständig ein Verkleidungsteil Geräusche und die Verarbeitung mancher Teile ist für ein Oberklasse Fahrzeug ein Witz. Audi soll besser mal nachdenken was sie da eigentlich so produzieren.

Habe schon überlegt ob ich die Kiste nicht klein Schraube u. Stück für Stück bei E-Bay verkaufe. Oder doch besser ein

Loch mit dem Bagger aushebe u. dann rein damit. Aber man muß ja an die Umwelt denken. Oder vielleicht ab nach Polen u. morgen schon gestohlen ? Solch eine Enttäuschung von

Autobau, Service u. Problembehandlung habe ich noch nicht erlebt. Andere Marken haben auch Probleme aber erkennen sie auch. Ein enttäuschter A8 Besitzer (Fahrer wäre besser).

Für gute Ratschläge

Frank29@T-Online.de

Danke

Ähnliche Themen
6 Antworten

Hallo Frank,

habe mein Schätzchen beim Audizentrum Köln,Fröbelstraße in Pflege.

Ich habe dort mit dem Meister Rolf Dickes zu tun.

Ich hoffe,daß Du bei Ihm einen Termin hast.

Der Typ ist das Beste, was mir bei Audi je passiert ist!

Ich fahre jetzt meinen 13. und 14.Audi,bei ca.75000 km p.a.

Der A8 ist eigentlich ein feines Auto,nur sollte man eine Werkstatt haben die genug A8 Kunden hat und daher über die nötige Erfahrung verfügt.

Viel Glück und gute Fahrt.

Micha

Kam auch mal der Tipp das Antriebswellengelenk zu tauschen das war bzw. ist das große Problem beim A8. Ich hatte genau das Problem wie du es beschreibst.

Also eBay geschaut matze hat gerade ne passende Antreibswelle gehabt günstig gekauft eingebaut und seitdem eine himmliche ruhe beim Lenken.

Mit Service hat das wenig zu tun nur viele suchen nicht ernsthaft nach dem fehler sondern wollen einfach nur teure sachen verkaufen(getriebe z.B.).

Da ist es egal bei welcher Firma das ist.

Leute die noch richtig suchen was der Fehler ist sind selten und werden es immer mehr.

Ich denke dass der A8 nicht umsonst beim Händler ohne Garantie angeboten war. Ich frag mich eher was dich dazu getrieben hat den dann zu kaufen?!

Ehrlich gesagt, wenn du

1. einen A8 L

2. beim Händler (der sich garantiefälle eher als ein Privatmensch leisten kann)

3. ohne Garantie

4. in Top-Ausstattung

5. wohl auch günstig

6. ohne Dich zu wundern

kaufst, dann ist nicht Audi Schuld sondern Du. Ich will Dich in keiner weise nerven, aber nur weil ausnahmsweise ein A8 mal nach vier Jahren einen Defekt hat und dann billig beim Händler landet, musst Du nicht unbedingt Audi anprangern wass die für Scheiße bauen.

Dass Du Dich ärgerst ist mir klar, und es tut mir auch leid. Aber am besten du kümmerst dich selbst darum dass du zu leuten gehst denen man vertrauen kann. Einem Händler der ohne Garantie an Privat verkauft jedenfalls nicht (wie hast du das überhaupt gedeichselt, er muss doch garantie geben).

Ein solcher händler wusste wohl von dem Defekt.

Mach es das nächste mal wie ich: Ich war bei vielen Händlern, habe drei monate lang intensiv nach genau dem einen perfekten S8 gesucht.

Beim Händler gabs ihn nicht.

Aber von privat. Autofreak, S8 als Drittwagen, zum heizen hat er einen E30 BMW 318is und fährt Slalomrennen im 318is-Cup.

Hat mir gesagt das Auto sei Top und es lohnt sich dafür von München bis Köln zu fahren um es anzuschauen.

Das habe ich gemacht, und als ich ankam hatte das Auto anscheinend am Vortag in der Tiefgarage einen mini-Kratzer an der Stoßstange abbekommen (Fingerkuppengroß).

Der Besitzer hat sich erst mal eine halbe Stunde lang furchtbar aufgeregt und wir haben in der Tiefgarage den "Unfall"-partner gesucht.

Dann bot er mir von sich aus an, er möchte die Reparatur des Schadens zahlen, weil er mich nicht kommen lassen will und sagt das Auto sei Top und dann ist es das nicht.

Ich hab es machen lassen und das Geld hat er mir überwiesen.

Das Auto hatte nur noch zwei Monate TÜV und AU und ich sprach ihn darauf an dass ich sorgen hätte falls da irgendwas nicht klappt bei TÜV oder AU.

Da war er mir fast beleidigt und meinte nochmal er hätte doch gesagt das Auto sei Top. Er hat mir dann noch in den Kaufvertrag geschrieben dass er jede Reparatur zahlt, falls bei TÜV oder AU rauskommt dass an dem Auto irgendwas nicht stimmt.

Der Mann war sich sicher. Und ich wusste: Der ist es. Der S8 oder keiner.

Bis heute (2 Jahre) ist kein versteckter Defekt, kein alter Unfallschaden und kein sonstiger teurer Defekt aufgetreten. Eine Defekte Bosch-Zündkerze, 8000Km nachdem ich sie eingebaut hatte, hat mal einen Schaden angerichtet, aber das wurde anstandslos übernommen und hat ja nix mit dem Vorbesitzer zu tun). Das Auto war und ist wirklich Top und eine einjährige Gebrauchtwagengewährleistung geht mir so dermaßen sonst wo vorbei. Die würde mir jetzt auch nix mehr helfen und über ein "zerfrettetes" Auto ärgert man sich länger als ein Jahr, selbst wenn innerhalb desselben Dinge kostenfrei repariert werden.

Im übrigen ist mir daher auch klar, warum es S8 für 7000-9000 Euo gibt, und warum andere gleichen Baujahres und ähnlicher Kilometerleistung 15000-18000 kosten.

Mein S8 ist übrigens von ende '97 und hat schon abartige, krasse 168000 Km.

Der ist noch nicht mal eingefahren, wie man so schön sagt.

Kilometer und Alter ist nicht alles, manchmal zählt auch der Vorbesitzer. Das gilt übrigens für Autos mehr als für Frauen :-)

Warum hast du noch nicht BlueDragoons Tipp befolgt und bei Matze nachgefragt? Vielleicht kennt er das Problem und hat das passende Teil für dich? Bzw. warum fragst du nicht wo man diesen ominösen Matze findet und was er überhaupt macht (wirst ihn ja wahrscheinnlich nicht kennen)?

Ich meine offensichtlich suchst du rat bei Leuten die dir sagen können wen du fragen kannst aber willst irgendwie unterbewusst nicht von deiner Vertragswerkstatt weg...

Besorg dir selbst bei ebay das defekte Teil, wechsle den Audihändler und frag dazu einfach mal in der Werkstatt eines anderen Audihändlers wo es denn einen Meister oder eine Audi-Werkstatt gibt die sich mit dem wagen auskennen. An der Kundendienstannahme wird dir jeder Audihändler erzählen dass er dir das Auto reparieren kann, ist doch klar.

Noch ein Tipp: Denk mal drüber nach, ob du bei der heutigen Tausch-sofort-gegen-teures-Neuteil-Strategie der Autohäuser nicht bei einem Getriebeinstandsetzer besser aufgehoben wärst. Der wird dir auch sagen wenn es für ihn nix zu tun gibt, weil vielleicht doch nur die Antriebswelle hin ist.

TÜV und Dekra kannst du in der Pfeife rauchen, wenn du dich nicht zu den richtigen leuten durchfragst. Ich habe bei der Eintragung meiner Bremsen dem TÜV-Prüfer erklären müssen, warum er mit zwei seiner Argumente, was probleme bereiten könte, einfach falsch liegt. Das macht ja nix, aber das sind auch keine Götter. Und nur weil sie Maschinenbau studiert haben (nicht mal alle), heißt das nicht, dass sie sich mit getrieben im A8 auskennen oder dass sie jemals eine ausgebaute Antriebswelle gesehen haben.

Ich studiere das jetzt im 5. Semester, aber ich habe noch nicht einmal auch nur ein Bild einer Antriebswelle gesehen. Man kann zwar viel ableiten und ist schon nicht falsch gewickelt, aber ein Getriebeinstandsetzer oder ein "alteingesessener" Mechaniker ist da definitiv die bessere Wahl.

Der muss ja nicht mal einen Computer bedienen können, der soll sich das nur mal anhören und sagen was er denkt.

Oder fahr zu einer Oldtimerwerkstatt. Da sind auch leute, die schon mal Getriebeschäden und defekte Antriebswellen erlebt haben, oder dir zu mindest sagen können wen du am besten fragst.

Freie Werkstatt ist nicht gleich NoName bei Produkten. Du solltest halt nur nicht mit elektronikproblemen dort hinfahren, da sind die von Audi wieder die beste Wahl und da haben die auch Ahnung. aber bei machanischen Sachen kann dir jeder Mechaniker helfen. Bei Audi (und auch bei allen anderen Marken) arbeiten hauptsächlich "Meister des Tausches" mit Schulung in der OBD-Fahrzeugdiagnose.

Vincent

Re: A8 4,2 Geräusch Vorderachse rechts

 

Hallo,

Also wieder einen Termin in einem anderen Autohaus diesmal in Bad Honnef gemacht. 1 Woche gewartet und dann

morgens hin. Und siehe da der Computer findet meinen Termin nicht. Hatte wohl der Meister bei der Annahme schon

seine Gedanken woanders. Und dann der Hammer. Man hätte

nur einen Mann der so etwas beurteilen könnte u. der sei auf einer Schulung. Und im übrigen sei es ja auch ein schwieriges Auto. Viel Technik u. so.(ja die guten alten Kutschen)

 

War das zufällig das Autohaus K......berg? Hatte meinen auch mal da zum Zahnriemenwechsel. Die Aussage war auch: Der das normalerweise macht hat Urlaub, aber wir probieren es mal.....!!!!!! Motor lief danach nicht mehr richtig und man wollte mir am Ende ein neues Getriebe einbauen. Am Ende stellte sich heraus der Riemen war um einen Zahn versetzt

montiert worden

 

plaga8

Themenstarteram 25. November 2006 um 1:27

AN plaga8

 

Ja war das Autohaus das Klinkenxxxg.

Die scheinen ja echte Fachleute da zu sein.

Hatte das Gefühl viel Verwaltung aber kein

Plan trotz der schönen Computer.

Gruß Frank

am 25. November 2006 um 10:34

Hallo,

@Bose

also ich muß auch sagen, daß es schon etwas komisch ist, einen A8 ohne Garantie zu kaufen!? Die 1000 Euro lohnen sich im Zweifelsfall. Man weiß nie genau wer den Wagen vorher gefahren ist und wie der Wagen behandelt wurde.

Was mich aber am meisten wundert ist, daß dieses Rattern bei der Probefahrt nicht auffiel ?! Bevor man so ein Auto kauft, muß man genau prüfen, ob alles funktioniert! Der A8 ist ansonsten ein zuverlässiges Auto. Sicher gibt es hin und wieder mal einen A8, der einen Defekt hat. Das gibt es aber bei Mercedes und BMW auch. Mercedes hatte übrigens in den letzten Jahren enorme Rostprobleme. Sei froh, daß Dein Benz noch aus besseren Jahren stammt.

Such Dir für Deinen A8 eine gescheite Werkstatt aus. Nicht immer die größte mit dem schönsten Gebäude ist die beste! Ein Auto ist immer nur so gut, wie die Werkstatt. Und bei den Vertragswerkstätten gibt es viele schwarze Schafe (auch bei anderen Herstellern).

Übrigens ist der Händler, der Dir den A8 verkauft hat, verpflichtet den Schaden zu beheben, da er schon beim Kauf vorhanden war. Dafür brauchst Du eiegentlich gar keine Garantie....

Gruß,

hotel-lima

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. A8 4,2 Geräusch Vorderachse rechts