ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. A6 4 F spezifisch - welche Alternativen zu VCDS

A6 4 F spezifisch - welche Alternativen zu VCDS

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 12. Oktober 2018 um 23:08

Guten Abend,

Mir ist bewusst dass die meisten wohl VCDS nutzen. Das erscheint mir als Laie zu kompliziert. Wer hat beim A6 eine andere Alternative im Einsatz? Gibt ja inzwischen einige Apps die auf dem iPad oder Smartphone laufen. Natürlich bieten die bei Weitem nicht Möglichkeiten von VCDS aber den FS unterwegs auslesen werden sie ja können. Was ist mit Carly?

Vermutlich gibt es einen allgemeinen Thread über so etwas, aber 4F spezifisch habe ich nichts gefunden...

Vielen Dank Ekkehard

Ähnliche Themen
13 Antworten

BITTE stelle solche spezifischen Fragen im richtigen Forum !

Danke

Themenstarteram 13. Oktober 2018 um 9:40

Schade... hatte gehofft dass im A6 Forum auch andere an dieser Frage interessiert sind.

Dann frage ich hier nochmal gezielt: womit kann ich beim A6 4F den FS auslesen und zum Beispiel die letzte DPF Regeneration nachschauen. Ggf. noch km Stände... dafür wollte ich eigentlich keine 300-400 Euro ausgeben.

Danke ekkehard

Ich muss dir leider sagen, dass du mit deiner Einschätzung völlig falsch liegst.

Für Einsteiger ist VCDS das absolute Mittel der Wahl.

Es gibt keine App-Variante für Tablet oder Handy, die einen A6 4F auch nur annähernd abdeckt in Sachen Messwerte, Codierungen, Anpassungen, Grundeinstellungen, ...

Carly kannst du bei VAG sowieso schonmal komplett vergessen.

Ich könnte jetzt noch sehr lange philosophieren, aber ich sage dir, dass du mit VCDS bei deinem 4F am glücklichsten sein wirst.

Die Lizenz für maximal 3 Fahrzeuge gibt es für knapp über 200 Euro.

Weiteres in der Kaufberatung in meiner Signatur/Blog.

Ich habe OBDELEVEN Pro und bin sehr zufrieden. Zwar nicht so ausführlich wie VCDS, aber um den Fehlerspeicher auszulesen, STG zu programmieren und Messwerte zu loggen, für mich als Hobbyschrauber völlig ausreichend und mit 70,- EUR auch noch erschwinglich.

Zitat:

@sci3wh schrieb am 13. Oktober 2018 um 14:28:07 Uhr:

Ich habe OBDELEVEN Pro und bin sehr zufrieden. Zwar nicht so ausführlich wie VCDS, aber um den Fehlerspeicher auszulesen, STG zu programmieren und Messwerte zu loggen, für mich als Hobbyschrauber völlig ausreichend und mit 70,- EUR auch noch erschwinglich.

Bei welchem Fahrzeug nutzt du das?

Themenstarteram 13. Oktober 2018 um 15:54

Ich bin vermutlich zu unerfahren um irgendetwas zu programmieren.. möchte eher regelmäßig den dpf checken und ggf. den fs löschen. Geht das auch mit obdeleven? Speziell dpf?

Danke ekkehard

Zitat:

@hero205 schrieb am 13. Oktober 2018 um 15:54:07 Uhr:

Ich bin vermutlich zu unerfahren um irgendetwas zu programmieren.. möchte eher regelmäßig den dpf checken und ggf. den fs löschen. Geht das auch mit obdeleven? Speziell dpf?

Programmieren wird man mit VCDS und OBD11 nicht können, allenfalls codieren.

Ich sehe jetzt auch nicht die zuvor genannten 70 € als Entscheidungskriterium. Es kommt mAn. darauf an, was man tun will. Mein Hauptaugenmerk liegt nicht in der Kodierung, sondern in der Instandhaltung. Da ist dann die Frage, ob man mit den Messwerten auch was anfangen kann. Dabei ist VCDS in den Generationen Golf V u. VI klar im Vorteil, bei neueren Fahrzeugen wird der Abstand geringer.

Was gibt es am DPF zu löschen oder den Fehlerspeicher löschen?

Davon repariert sich nix. Allenfalls sporadische Fehler kann man löschen, wenn diese keine Beschwerden verursachen. Diese werden aber meisten selbst vom System gelöscht, sofern der Verlernzähler die Fehlerlose Zeit / Km / Starts erfolgen.

Ich habe einen A6 4F von 2006, 2.0 TFSI. FS löschen geht ohne Probleme. Beim DPF muss ich passen. Ich gehe aber davon aus, dass man die Werte auslesen kann.

Ich habe bei meinem z.B. den Ladedruck vom Turbo mitgeloggt, als ich dauernd einen Fehler im STG 2 hatte. Neulich erst habe ich die Ladespannung mitgeloggt und so heraus gefunden das der Regler defekt war, hatte in mehreren STG den Fehler Überspannung. Beim loggen der Ladespannung konnte man sehr schön die Spannungsspitzen erkennen

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 13. Oktober 2018 um 18:20:01 Uhr:

Zitat:

@hero205 schrieb am 13. Oktober 2018 um 15:54:07 Uhr:

Ich bin vermutlich zu unerfahren um irgendetwas zu programmieren.. möchte eher regelmäßig den dpf checken und ggf. den fs löschen. Geht das auch mit obdeleven? Speziell dpf?

Programmieren wird man mit VCDS und OBD11 nicht können, allenfalls codieren.

Ich sehe jetzt auch nicht die zuvor genannten 70 € als Entscheidungskriterium. Es kommt mAn. darauf an, was man tun will. Mein Hauptaugenmerk liegt nicht in der Kodierung, sondern in der Instandhaltung. Da ist dann die Frage, ob man mit den Messwerten auch was anfangen kann. Dabei ist VCDS in den Generationen Golf V u. VI klar im Vorteil, bei neueren Fahrzeugen wird der Abstand geringer.

Was gibt es am DPF zu löschen oder den Fehlerspeicher löschen?

Davon repariert sich nix. Allenfalls sporadische Fehler kann man löschen, wenn diese keine Beschwerden verursachen. Diese werden aber meisten selbst vom System gelöscht, sofern der Verlernzähler die Fehlerlose Zeit / Km / Starts erfolgen.

@Golfschlosser,

für mich war der Preis schon interessant, allein schon weil ich keinen Laptop besitze.

Ich habe folgendes mit OBD realisiert:

Die Durchschnittsanzeige auf 106% angehoben, jetzt stimmt der Wert fast mit dem realen Verbrauch überein.

Beim Tagfahrlicht leuchten die hinteren Lichter.

Serviceintervall auf 15Tkm und 365 Tage geändert.

Hidden Menü freigeschaltet.

Die hinteren Beläge der EPB auseinander gefahren zum wechseln.

Serviceintervall und Ölwechselintervall auf 0 gesetzt.

Stellglieddiagnose vom STG 2 durchgeführt.

Ladedruck vom Turbo geloggt und so festgestellt, dass 0.3 bar Ladedruck fehlen.

Defekten Laderegler der LIMA erkannt.

Durch messen einen defekt der Kurbelwellengehäuseentlüftung festgestellt.

Ich denke viel.mehr kann VCDS auch nicht. Ist aber bei komfortabler zu bedienen und die MWBs sind besser beschrieben

 

 

Themenstarteram 14. Oktober 2018 um 9:49

Ich möchte am dpf nix löschen, sondern checken ob er regelmäßig regeneriert. Und den FS auslesen, wenn unterwegs was ist.

Was ist mit diesen Geräten wie Ancel VD 500 OBD2?

Danke Ekkehard

Es gibt auch Carport als Alternative, in etwa der gleiche Funtionsumfang wie VCDS, nur nicht so komfortabel beschriftet wie VCDS.

Themenstarteram 14. Oktober 2018 um 16:00

Nochmall eine Frage zum obd Eleven pro: das funktioniert nur unter android? Ich bräuchte ein iOS kompatibles Programm

Danke Ekkehard

Ja, nur Android.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. A6 4 F spezifisch - welche Alternativen zu VCDS