Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 2.0 TDI BPW qualmt blau-weiß

A4 B7 2.0 TDI BPW qualmt blau-weiß

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 12. April 2019 um 17:21

Guten Tag, ich habe vollgendes Problem mit meinem A4 2.0 TDI den ich vor ca einer Woche gekauft habe.

Er rauchte ein wenig nichts wildes da sagte der Verkäufer uns das, dass Thermostat defekt sei er geht immer nur auf 70grad somit kühlt er durch und davon kommt es. Na gut das Thermostat gekauft läuft auch jetzt auf 90grad alles gut der Qualm bleibt trotzdem. Manchmal wenn er kalt ist dann wenn er warm ist. Hat 172.000 gelaufen

Kein Wasserverlust, oil Wechsel gestern auch gemacht. Keine Fehler. Was kann es eventuell noch sein?

Vielen Dank

Ähnliche Themen
24 Antworten

Wie qualmt er denn? Schwarz (zu wenig Luft bzw. PD Elemente), weiß (Wasser) oder blau-weiß (Öl)?

Themenstarteram 12. April 2019 um 18:12

Ich würde behaupten das es eher blau-weiß ist. Oben am Krümmer sehe ich das dort ein wenig oil um die dichtung ist. Frage ist nur wie kommt es dahin? Leistung hat er - verliert kein Wasser und oil ist gewechselt somit seh ich auch kein oil Verlust.

Ich tippe auf Defekte Kurbelgehäuseentlüftung (KGE).

Ich tippe auch auf Defekte Kurbelgehäuseentlüftung (KGE).

Die Teile habe gekauft. 150 Euro

Bei mir im Moment ist es 155000km.

Ja, bei mir damals bei 160t km.

Die Eigenart bei diesem Defekt ist, dass er dann qualmt (bei mir war der Qualm grau und nur im Leerlauf nach Kaltstart, denkbar wäre aber auch blauer Qualm, da es sein kann, dass Öl in die Brennräume gedrückt wird). Bei mir war es damals außerdem so, dass es das Öl durch den zu hohen Druck im KG am Stutzen des Ölmessstabes unten am Motorblock rausgedrückt hat.

Wenn es an der KGE liegt, brauchst du leider einen neuen Ventildeckel für 150 Euro Materialkosten, denn die ist fest im Ventildeckel integriert.

Du kannst auch gerne mal einen Blick in @bolvan 's Thread werfen.

Schau hier:

https://www.motor-talk.de/.../...-1-9tdi-brb-raucht-blau-t6586742.html

Ich hab bei ebay was entdeckt, wenn man Kürbelgehäuseentlüftung BPW eingibt. Da gibts für 15 EUR einen Reperatursatz.

Weiß jemand ob der was taugt?

Es gibt YouTube Videos, in denen nur die Membrane getauscht wird. Aber eigentlich kann man den Deckel des KGE Ventils nicht öffnen. Da muss man gewaltsam vorgehen (wahrscheinlich mit einem Dremel) und den Deckel später mit einem hitzebeständigen Kleber wieder verkleben.

Themenstarteram 15. April 2019 um 0:15

Guten Abend-Nacht vielen Dank für die ganzen Antworten, leider bekam ich keine Benachrichtigung das es hier schon so viele Antworten gab, wir haben ihn gestern auslesen lassen und Fehler ist nur Ladedruckreglung mit dem BPW erscheint uns auch als Liegt es wirklich daran, ich bestelle es morgen direkt und schaue was dann passiert. Halte euch natürlich direkt auf dem laufenden. Vielen Dank

@DanielAudii: Das kenn ich auch. Bei mir ist die Ladeluftstrecke und damit der Ladedrucksensor etwas mit Öldämpfen eingesabbert wegen einer kaputt gehenden KGE. Da spinnt der Ladedrucksensor dann ganz gern mal.

D.h. wenns nicht weg geht, tausch mal den Sensor mit. Der kostet (Bosch) nicht die Welt und man kommt sehr leicht ran.

Kann natuerlich auch am Turbolader liegen. Schwer zu sagen. In der Regel geht die KGE aber bei diesem Kilometerstand gerne mal kaputt.

Vorteil: Bei dieser Arbeit kannst du mal einen Blick auf deine Nockenwellen und Schlepphebelwellen werfen. Die Schlepphebelwellen haben das Problem, dass stirnseitig Stopfen eingepresst sind, die sich durch die Vibrationen und Temperaturunterschiede hin und wieder loesen und herausfallen (die Wellen sind innen hohl und werden von innen mit Oeldruck beaufschlagt). Wenn die Stopfen rausfallen, stimmt die Oelverteilung im Kopf nicht mehr, was zu Schmierstoffproblemen fuehrt. Achte beim Demontieren des Ventildeckels also vor allen Dingen auf die Stirnseiten der Schlepphebelwellen und auf Laufspuren an den Nocken.

Qualm kann ausserdem auch am DPF liegen. Der DPF beim 2.0 TDI ist in der Regel bei 180t km voll (je nach Fahrprofil etwas frueher oder spaeter -> viel Langstrecke ist gesund fuer den DPF) und muss dann gereinigt oder ausgetauscht werden. Du musst die Aschemasse auslesen. Diese ist im MWB 68.2 zu finden und wird in Gramm angegeben. 60g = voll.

Themenstarteram 15. April 2019 um 23:07

Super,vielen Dank dir das werde ich machen, hab den Deckel nun bestellt 154 Euro ca bei ebay. Ich warte nun mal ab geb aber natürlich bescheid. Eine Frage hab ich nun noch. In meinem Flansch sind die 2 Stifte (Bild) nicht dran bzw abgebrochen wofür sind die notwendig? Scheint mir so als könnte man das Thermostat da rein klicken aber wenn es geschlossen oder offen ist, ist das ja zu? Direkt einen neuen flunsch bestellen?

 

**edit** da es leider mein erster Diesel ist kann ich nur sagen das er mir in der Werkstatt sagte das der DPF ein rußgehalt von 11%hat ob dies gut oder schlecht ist weiß ich leider nicht.

Img-20190415-230646

Zitat:

@DanielAudii schrieb am 15. April 2019 um 23:07:52 Uhr:

**edit** da es leider mein erster Diesel ist kann ich nur sagen das er mir in der Werkstatt sagte das der DPF ein rußgehalt von 11%hat ob dies gut oder schlecht ist weiß ich leider nicht.

Das ist in etwa so als hätte man dir gesagt, du hast Diesel im Tank.

Interessant ist wie viel (beim BPW in gramm) Asche im DPF ist. Bei XY% Ruß fängt er an zu versuchen die Regeneration zu starten. Habe da keine verlässlichen Zahlen aber ich meine bei 40% fängt er an. Das passiert alle 300-600 km. Danach ist der Ruß kurz bei praktisch 0% und wird wieder mehr. Daher sagt es nicht mehr aus als das du vermutlich wirklich einen DPF hast und das dieser auch funktioniert.

Der Ruß wird zu Asche verbrannt, die geht nicht raus aus dem DPF, ist der Wert bei 62g gilt der DPF voll und sollte ersetzt werden. Das passiert zwischen 180-200t km Laufleistung.

Themenstarteram 16. April 2019 um 9:05

-[BF]- das hab ich mir schon gedacht, nur zeigt er mir dann auch gar nichts an das er voll ist oder sonst etwas? Auf gut Glück mag ich ihn jetzt nicht einfach tauschen.

Du musst das Kennfeld für die Asche auslesen, das ist gleich neben dem Ruß. Solange die Regeneration immer noch anständig durch geht wird er dir nichts anzeigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 2.0 TDI BPW qualmt blau-weiß