ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. A3 8P Restwert

A3 8P Restwert

Themenstarteram 13. November 2022 um 14:48

Hallo,

Ich fahre momentan noch ein Audi A3 8PA BJ 2006 2.0TFSI als Quattro, Handgeschaltet und hat 162000Km gelaufen. Scheckheft ist nicht vorhanden.

Austattung hat er Folgende: Xenon mit Kurvenlicht, Tempomat, Sitzheizung, Automatischer Innenspiegel, Anhängerkupplung.

Das Auto hatte mal ein Frontschaden gehabt. Wie genau der Wagen aussah kann ich nicht Sagen.

Die Spaltmaße passen Vorne nicht mehr.

Bevor ich noch mehr Geld in das Auto versenke würde ich mal aus Neutraler Sicht Wissen was der Wagen noch an Realistischen Wert hat.

Gemacht werden muss wohl denke mal der Turbo (der Pfeift ordentlich laut und Auto fühlt sich relativ Langsam an.) Der Vorbesitzer ist keine Ahnung wie lange mit ein defekten SUV rumgefahren, deshalb vermute ich mal das der Turbo ein Weg hat.

Kupplung quitscht beim Treten, kommt deutlich Hörbar aus dem Motorraum.

Das jetzige Sportfahrwerk hat auch seine besten Tage hinter sich. Hinten Rechts klapperts beim Einfedern und Vorne Links Quitscht es beim Einfedern.

Steuerkette ist vor ca. 7 Monaten gewechselt worden, so wie ich das aber Höre macht die wohl schon wieder Geräusche beim Kaltstart.

Zahnriemen ist keine Ahnung wie alt aber wird wohl auch bald fällig werden.

Habe dieses Jahr schon ca. 6000€ reingesteckt. Währe warscheinlich auch noch mehr geworden wenn ich nicht manches selbst gemacht hätte.

Neugemacht wurde Scheinwerfer, Klimakondensator und noch ein paar andere Sachen.

Das Auto ist halt ziemlich verhurt und dadurch das der Wagen nur notdürftig Repariert wurde nach dem Unfall wird die Liste an Sachen die zu Reparieren sind gefühlt immer länger statt kürzer.

Manchmal frage ich mich eigentlich was ich mir dabei gedacht habe das Auto zu kaufen. -.-

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
24 Antworten
Themenstarteram 14. November 2022 um 16:42

Wenn ich vorher gewusst hätte das die Dreckskarre so viele Probleme macht meint ihr ich hätte dann das Auto noch gekauft ? wohl eher nicht. Kollege hat dann noch grob rübergeguckt und gesagt Joa kannste Kaufen...

Wo ich die 6k Investiert hatte war eben NICHT abzusehen das die Kupplung anfängt zu quitschen und der Turbo am verrecken ist. Das kam ja Schlagartig das das Pfeiffen so laut wurde.

1900€ für Steuerkettenwechsel

500€ für den tausch vom Kondensator von der Klima mit Befüllung.

Scheinwerfer mit Kurvenlicht 1000€ gab es leider nur neu.

Dann noch diverse Kleinteile wie Bremsen, Service etc.

Hatte das Auto bei einem Bekannten fertig machen lassen den ich schon länger kenne und eigentlich vertraut habe. Bis ich dann erkannt habe das dieser Wichs.. mich nicht nur einmal übers Ohr gehauen hat. Ist halt vieles richtig Scheiße gelaufen und hier in meiner Umgebung eine Werkstatt zu finden die auch Ahnung hat ist mal nicht ganz einfach.

Eigentlich wollte ich nur Wissen wie viel die Karre noch Wert ist. Mehr nicht, aber Danke das ihr mich nun entgültig davon überzeugt habt dort in der Karre nichts mehr zu Investieren. Hatte mir erstmal gedacht die Karre noch ein bisschen zu Fahren solange es noch geht. Viel mehr an Wert verlieren geht ja nicht mehr. Bei mein Glück bekomme ich für die paar Euro die ich inmoment beiseite habe genau so eine Karre wieder.

 

 

 

Wenn es jetzt darum geht etwas mit gutem Preis-Leistungsverhälnis mit schmalem Budget zu finden, mache einen Bogen um die ABM Fahrzeuge ... Typen aus der zweiten Reihe, da ist meistens die Motivation für die Verkäufer kleiner zu betrügen, da es sich einfach nicht lohnt ...

Ein echter Gebrauchtwagencheck vor dem Kauf~100EUR bei einem Prüfverein wär noch ein Tipp ..

Themenstarteram 14. November 2022 um 17:04

Zitat:

@tartra schrieb am 14. November 2022 um 17:02:05 Uhr:

Wenn es jetzt darum geht etwas mit gutem Preis-Leistungsverhälnis mit schmalem Budget zu finden, mache einen Bogen um die ABM Fahrzeuge ... Typen aus der zweiten Reihe, da ist meistens die Motivation für die Verkäufer kleiner zu betrügen, da es sich einfach nicht lohnt ...

Danke für dein Tipp aber was sollen ABM Fahzeuge sein ?

Werde noch warten mit ein Fahrzeugkauf. werde erstmal nichts überstürzen.

Zitat:

@tartra schrieb am 14. November 2022 um 17:02:05 Uhr:

 

Ein echter Gebrauchtwagencheck vor dem Kauf~100EUR bei einem Prüfverein wär noch ein Tipp ..

Das wäre für mich das Mittel der Wahl, hier wirst du keine allgemeingültige vernünftige Aussage bekommen weil keiner dein Auto in Natura kennt.

ABM

Audi, BMW, Mercedes

wird umgangssprachlich für die "Premium" Autotypen verwendet...

Zitat:

Nicht jeder hat den Gebrauchtwagenprofi Det von GRIP als sein Kumpel. Die meisten Kollegen die Ahnung haben, haben auch in der Regel nur zuviele Automagazine geschaut :D

Das ist aber auch nur ihre Meinung.

Wer eine vernünftige Werkstatt an der Hand hat kann auch da mal ein Termin mit einem Mech.organisieren.

Und zum Thema "Det-Grip"sag ich nix.

Wenn du schon hon so viel Geld versenkt hast würde jetzt eine Werkstatt drüber schauen lassen. In der Form wirst du wohl nicht mal den Kaufpreis rausbekommen.

Viel sind anscheinend Schlauberger. Manche Schäden ins besondere Verschleißteile kommen von Gleich auf Jetzt, da mag bei einer Probefahrt noch alles prima sein. Selbst erlebt mit der Kupplung mit dem Auto meines Sohnes, selbst die in der Werkstatt haben nichts davon gemerkt, 3 Tage später ließ sie sich nicht mehr treten.

Themenstarteram 15. November 2022 um 7:19

Zitat:

@Italo001 schrieb am 15. November 2022 um 06:50:10 Uhr:

Wenn du schon hon so viel Geld versenkt hast würde jetzt eine Werkstatt drüber schauen lassen. In der Form wirst du wohl nicht mal den Kaufpreis rausbekommen.

Danke, aber wie gesagt bringt ja alles nichts wenn die Steuerkette wieder gemacht werden muss weil sie Rasselt. Denke mal das der Motor ein Öldruckproblem hat. Dann würde ich ja noch mehr Geld versenken.

Ich verdiene erstmal bis Ende nächsten Jahres relativ Gut und Lebe sowieso sehr Sparsam. Jetzt das gesparte wieder in den ausgelutschten Audi zu stecken fühlt sich mega Falsch an.

Zitat:

@Italo001 schrieb am 15. November 2022 um 06:50:10 Uhr:

Viel sind anscheinend Schlauberger. Manche Schäden ins besondere Verschleißteile kommen von Gleich auf Jetzt, da mag bei einer Probefahrt noch alles prima sein. Selbst erlebt mit der Kupplung mit dem Auto meines Sohnes, selbst die in der Werkstatt haben nichts davon gemerkt, 3 Tage später ließ sie sich nicht mehr treten.

Genau so war das bei dem A3 auch. Wusste von ein paar Kleinigkeiten die gemacht werden mussten.

Hatte dann noch die Scheinwerfer getauscht und dachte mir so dass ich dann durch bin mit Reparieren.

Sah auch so eine Zeit lang aus bis das Fahrwerk dann angefangen hat zu Quietschen und dann kam der Rest Hinterher wie Kupplung etc. Aber das war schon immer so bei mir im Leben. Wenn ich mir billige Sachen gekauft habe ginge die recht schnell Kaputt.

Mein Onkel sagt immer zu mir da steckt man nicht drin, man kann Glück oder auch Pech haben.

Ich weiß wie das ist.

Du investierst in solch einen Hocker, und paar Wochen später ist wieder was im Eimer. Irwann hat man die Schnauze voll, dann ist das Vertrauen weg. Die Kiste wandert ab, und man besorgt sich was anders - mit dem man aber quasi genauso auf die Nase fallen kann.

Wie mans macht, macht mans falsch :D

Jetzt ist es aber so, Gebrauchte sind teuer.

Ich weiß wovon ich rede, habe erst kürzlich einen fast 18 jahre alten A4 mit einer Bekannten gekauft. Die wollte den - kostete 6einhalb, aber recht guter Zustand.. ..dann weißte ungefähr was du für 4000 bekommst..

Darum würde auch ich raten, lass den von einem Profi ansehen. Am besten freie Werke, der sich mit Audi auskennt. Du hast jetzt 6000 versenkt, ein Teil ist also schon gemacht. Vllt ist das andere nicht mehr soooo heftig. Dann kann man immer noch entscheiden, ob einpressen, oder weiter fahren.

Gruß Jörg.

Themenstarteram 15. November 2022 um 16:32

Zitat:

was war den mit den alten Scheinwerfern los? Wenn du den Wagen sowieso billig vertickst an die typischen Export Händler, dann würde ich die alten wieder einbauen und die neuen separat verkaufen. Die sind relativ teuer aber im kaputten Auto nichts wert.

Die Mechanik vom Kurvenlicht war gebrochen und die Halterung vom Scheinwerfer und zwar so das man sie nicht mehr Reparieren konnte. Diese Export Händler kommen mir nicht mehr auf dem Hof. Die Diskussion vom letzten mal

mache ich nicht mehr mit.

Wenn rufe ich ein Verwerter aus der Gegend an, zahlt zwar keine Höchstpreise aber die Abwicklung ist aber seeeehr Problemlos.

Habe jetzt für den 30.11 ein Werkstatt Termin für eine Durchsicht bekommen. Mal schauen was dabei rauskommt.

Danke euch allen für die Hilfe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen