ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. A3 1,9 tdi Turbo defekt!?

A3 1,9 tdi Turbo defekt!?

Themenstarteram 11. Februar 2010 um 12:54

Hallo zusammen,

meine Freundin fährt einen Audi A3 1,9 tdi mit 110 PS. Immer mal wieder hatte sie einen Leistungsabfall und der Wagen drehte die Gänge nimmer aus............da vermutete ich immer den lmm!

Seit 2 Tagen geht aber fast gar nichts mehr und der Wagen fährt auch nur noch 120 km/h.....

Also waren wir bei Audi um Fehler auslesen zu lassen.

Ich schreibe euch mal auf was dabei raus gekommen ist

 

1 Fehler erkannt

17965 P1557 035

Ladedruckregelung

Regegrenze überschritten

sporadisch aufgetretener Fehler

 

Messwerteblock lesen 3

2210/min 690mg/H 515mg/H 19%

3070/min 850mg/H 685mg/h 4%

 

Messwerteblock lesen 11

3090/min 1999mbar 1519mbar 22%

3190/min 2009mbar 2121mbar 64%

2940/min 2009mbar 2346mbar 94%

 

Messwerteblock lesen 3

3050/min 850mg/H 1065mg/H 4%

2920/min 850mg/H 1090mg/H 4%

 

 

uns wurde gesagt der Turbo ist defekt und ein neuer muß rein Kosten 1500€

ich vermute aber eher das es das VTG ist!?

Was denkt ihr?

 

Danke schon mal für eure Hilfe

Gruß Marco

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo!

Wenn ich das lese wird mir ganz bange!!!

Mein Audi a3 8L 1,9 TDI Bj.2002 150000Km (96kw) hatte gestern das gleiche!!!

ich fur zur arbeit und aufeinmal hatte ich das gefühl keinen Turbo mehr zu haben!!!(Jeder Trabbi hätte mich abgezogen)

Zum feierabend lief er wie durch ein wunder wider ganz normal!

Ausserdem Rußt er ein wenig bei volllast! Kann das ein zeichen von undichtigkeit sein?

Ausserdem ist der durchschnittsverbrauch von 6,4l auf 6,9 hoch gestiegen!Das hatte ich noch nie!!!

Kann auch einbildung sein aber ich meine er Drückt auch nicht mehr so wie er es mal im unteren bereich getan hat!

vieleich kennt sich ja jemand hier gut aus mit solchen Mängeln und kann mich beraten?

Bevor ich in die werkstatt fahre und mann nur mein bestes will!Nämlich mein geld!

Ich denke mal das man mir gerne ein neuen Turbo verkaufen möchte obwohl es vieleicht garnicht nötig wäre!!

Wie gesagt es ist einmal aufgetreten und dann nicht mehr mit dem Ausfall!

MFG und Danke im vorraus!!

Zitat:

Original geschrieben von Matthias1188

Ausserdem Rußt er ein wenig bei volllast! Kann das ein zeichen von undichtigkeit sein?

Ausserdem ist der durchschnittsverbrauch von 6,4l auf 6,9 hoch gestiegen!Das hatte ich noch nie!!!

Wenn er russt, hat er nicht genug (Frisch-)luft, also entweder macht die AGR

bei Last nicht zu oder die Ladeluftstrecke ist undicht. Die nicht schließende AGR

würde aber keine Ladedruckprobleme machen, d.h. er würde nicht in Notlauf gehen,

so wie er es bei Dir getan hat.

Also such nach der Undichtigkeit im Ladelufttrakt, evtl. bei der Werkstatt abdrücken

lassen oder nach Zischen horchen oder nach austretendem Ölsiff suchen.

Der Turbo ist wohl kaum im Eimer.

Grüße Klaus

Ich würde trotzdem mal kurz in die Werkstatt meines Vertrauens fahren und den Fehlerspeicher auslesen lassen. Im schlimmsten Fall kostet es ein paar €, aber meist hilfts weiter! 

Zitat:

Original geschrieben von alexander-barth

Ich würde trotzdem mal ... Fehlerspeicher auslesen lassen.

Ja, logisch . :)

Und wenn "Ladedruck .. unterschritten" rauskommt, passt das zu dem, was

ich oben verzapft habe.

Grüße Klaus

Genau!

Des weiteren erspart man sich die Raterei. Nicht alle Werkstätten wollen einen Abzocken und es gibts noch welche wo wirklich vernünftige Mechaniker/Meister arbeiten die sogar Ahnung haben.

Musst den Wagen ja nicht gleich da reparieren lassen, aber ein paar € sollte dir die Diagnose schon wert sein.

Die Gutschein-Aktion gilt noch immer, da kannst du nen kostenlosen Check machen lassen, evtl. weißt du danach ja mehr ;)

Danke Leute!!Echt Super!!

Ich hatte noch vergessen zu erwähnen das er wenn er kalt ist ein wenig unruhig läuft!

Der Drehzahlmesser merkt die schwankungen zwar nicht aber im sitz merke ich dann das der Motor ein bischen ruppelt!

Ich werd aufjeden fall den Fehlerspeicher auslesen lassen!

Wenns ja nur eventuell ein schlauch ist kanns ja nicht soooooo teuer werden!!!Meine groesste Angst war das der Turbo ein wech hat!!

Weil das ja wohl richtig teuer ist!!

Wollte jetzt wissen was das problem gelöst hat?

Meiner ASV hat das problem jetzt 2 mal gehabt, einmal gung der tubo nicht also in notfall program eingestiegen und dann nach so 200km autobahn mit 140km/h schnitt gig der turbo wieder ganz normal, obwohl ich den motor nicht abgestellt habe. Und seitdem ist der Tubro immer gegangen, und heute ist das problem wieder aufgetretten, auf einmal keine Leistung mehr, dreht bis max 3000umdrehungen hoch und ohne turbo. Bin dann noch ca 50km gefahren mal matobahn 30km bei 140km/h und dann Stadt.

Hab probiert den motor abzustellen 2 mal aber das problem war noch immer da, 3km vor der Haustür ist wieder ales ok gewesen.

Bein Erstenmal habe ich fehler auslesen lassen => Überdruck

Ich vermutte dass es VTG ist, aber es könnte auch LMM sein oder?

am 8. Juli 2013 um 22:29

Hallo,

muss den alten Beitrag mal wieder hoch holen....

Habe ein ähnliches Problem, aber eben nur ähnlich.

Habe den 1,9 tdi AHF-Motor und seit kurzem kann ich leider mitreden, was ein "ewiges" Turboloch ist.

Genau gesagt, fährt er anfangs gefühlt ohne Turbo und bei ca 2800 U/min setzt der Turbo dann schlagartig ein und beschleunigt wieder ganz normal hoch bis zum nächsten Schaltvorgang und dann wiederholt sich das Spiel.

Magnetventil wurde bereits getauscht, alle Schläuche auf Undichtigkeit überprüft und VTG-Gestänge gangbar gemacht, aber Fehler bleibt :-(

bleibt als letzte Lösung nur noch der Tausch des Turboladers?

Man muss mal prüfen, ob die VTG-Stange 1-2 sec nach Start des Motors

voll anzieht, ca. 1cm muß es sein.

Wurde kürzlich im Motorraum was gemacht? Ich hatte dasselbe Problem

mal nach einem Service, da war nach Tausch des Dieselfilters der Unterdruckschlauch

zur VTG-Dose gequetscht .. :D

Grüße Klaus

am 12. Juli 2013 um 8:43

Zitat:

Original geschrieben von Klausel

Man muss mal prüfen, ob die VTG-Stange 1-2 sec nach Start des Motors

voll anzieht, ca. 1cm muß es sein.

Grüße Klaus

Hallo Klaus,

Danke für den Tipp. Kam erst gestern dazu dies zu testen.

Und die VTG-Stange zieht "leider" an.....

Hat noch jemand eine Idee????

Stellgliedtest mit MWB 11 würd ich als nächstes machen, um

sicherzustellen, daß die Schaufeln wirklich bewegt werden.

Macht man mit VCDS oder eben in Werkstatt.

Die Ansteuerung der VTG muß bei dem Test ungefähr einen

Druckunterschied von 150 mbar (bei 1400 rpm) ergeben.

Grüße Klaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. A3 1,9 tdi Turbo defekt!?