ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A3 1.8 TFSI Sportback 8V oder neuer GOLF 7 Facelift GTI

A3 1.8 TFSI Sportback 8V oder neuer GOLF 7 Facelift GTI

Themenstarteram 25. Juli 2017 um 22:26

Guten Abend zusammen,

ich wollte die Profis auch mal nach einem Rat fragen. (Hoffe der Post ist hier nicht falsch)

Ich suche momentan auch nach einem neuen Auto.

In die enge Auswahl ist der Audi A3 1.8 TFSI Sportback 8V (179PS) gekommen und der neue GOLF 7 GTI.

A3:

Die mir gefallen würden, liegen alle so im Schnitt bei 27.000-31.000€.

ca. Bj. 2013-2014.

ca. 20.000-55.000km

GOLF 7 GTI:

Als Neuwagen konfiguriert mit fast voller Hütte gäbe es ihn, mit Rabatt, für 32.000€ statt 41.000€.

Lohnt es sich, ein wenig mehr Geld auszugeben für ein neues Auto gegenüber dem Audi ?

 

Klar muss einem ein Auto gefallen, aber ich rede jetzt eher von seitens der Ausstattung und Technik. Im Endeffekt sind es "nur" 4.000-1.000.€ mehr für einen Neuwagen.

z.B. Audi:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich würde mich über ein paar Ratschläge sehr freuen.

Gruß

 

Wie würdet

Beste Antwort im Thema

Mag sein, aber wer will sich dieses verquaste Designwunder antun ohne Brechreiz zu bekommen?

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Auf jeden Fall der GTI, mehr Leistung, 3-4 Jahre neuer und ein GTI sieht auch richtig gut aus.

Zudem sind die GTI's wertstabiler als normaler Golfs oder A3's

wie schon im audi a3 forum empfohlen, ist ein neuer gti klar besser als ein a3, der die besten jahre hinter sich hat.

Bei diesem Kostenvergleich wird sich wohl der Neuwagen bei einer geschätzten Haltedauer von 2-6 Jahren immer rechnen.

Selbst wenn die Preisdifferenz 5k € betragen sollte, wird man diese Preisdifferenz durch einen höheren Wiederverkaufspreis und weniger Wartungs- und Reparaturaufwand (Neuwagengarantie) des VW GTI wieder reinholen.

Dazu fährt der GTI in einer anderen Leistungsliga :D

Die sinnvollere Wahl gegenüber dem A3 wäre der Golf 7. Die sinnvollere Wahl gegenüber dem Golf 7 wäre der neue Civic :)

Mag sein, aber wer will sich dieses verquaste Designwunder antun ohne Brechreiz zu bekommen?

Evtl. jemand, der sich nicht in Blech gekleidete Langeweile á la Golf antun möchte und einen Sinn für sportliche Optik hat? ;)

Warum reagierst du eigentlich immer wie ein Terrier, dem man auf den Schwanz getreten ist, wenn man deine heiligen VWs oder Audis kritisiert; was ist da schief gelaufen?

Na, aus der Ruhepause erwacht und trotzdem immer noch bissig?

Themenstarteram 28. Juli 2017 um 9:39

Ich denke die Geschmäcker sind da einfach unterschiedlich, das ist auch gut so!

Bin mit BMW groß geworden damals in der Familie, da ist dann so ein gewisser Standard vererbt worden :D

Und Alternativen zu BMW wären aus meiner Sicht nur Audi und VW....MB(nicht bezahlbar), was die Optik und Verarbeitung angeht. Ich finde, dass es einfach passen muss, sowie von Außen und Innen. Gibt viele Fahrzeuge, die von außen richtig sportlich und schick aussehen, aber drinnen ein totaler Plastikbomber sind. Und mal ehrlich, am meistens sitzt man eher drinnen und da will man sich wohlfühlen und wenn man aussteigt und weggeht seinem Auto hinter schaut. Dann hat man das richtige gefunden, wie bei den Frauen :D

Zitat:

@hereos555 schrieb am 28. Juli 2017 um 09:39:56 Uhr:

Bin mit BMW groß geworden damals in der Familie, da ist dann so ein gewisser Standard vererbt worden :D

Und Alternativen zu BMW wären aus meiner Sicht nur Audi und VW....MB(nicht bezahlbar), was die Optik und Verarbeitung angeht. Ich finde, dass es einfach passen muss, sowie von Außen und Innen. Gibt viele Fahrzeuge, die von außen richtig sportlich und schick aussehen, aber drinnen ein totaler Plastikbomber sind.

Der aktuelle Civic hat viel Softtouch und sieht innen nicht so aus wie vor 30 Jahren (digitaler Tacho, den gibts beim Golf erst seit dem aktuellen Facelift; diesen überdimensionierten Plastik-Licht-Wahlschalter hat der Civic ebenfalls nicht). Designelemente (z.B. die Form der Luftauslässe) sind wesentlich dynamischer. "Gute Verarbeitung" wird, wenn man keine aktuellen Vergleiche kennt, immer nur deutschen Herstellern zugeschrieben. Meinst du, beim Civic klappert irgendwas oder ist unsauber gearbeitet? Setz dich doch mal in den aktuellen Civic oder Mazda 3 und dann nenn mir die optischen / verarbeitungstechnischen Vorteile eines Golf-Innenraums ;)

Was nützt einem ein Digitaler Tacho und schöne Licht-Wahlschalter wenn der Rest des Fahrzeuges aussieht wie bereits gegessen ?

Zitat:

@maltebassler123 schrieb am 29. Juli 2017 um 01:48:50 Uhr:

Was nützt einem ein Digitaler Tacho und schöne Licht-Wahlschalter wenn der Rest des Fahrzeuges aussieht wie bereits gegessen ?

Immer diese diffusen Vorwürfe von VAG-Fanboys... wolltest du nur mal rumpampen oder was gefällt dir konkret nicht am Innenraum des aktuellen Civics? Oder meintest du das Exterieur? Bei letzterem verstehe ich Kritik an den großen Plastikdingern um die Nebelscheinwerfer herum, allerdings sieht der Rest einfach nur extrem sportlich aus. Wer Langeweile mag, greift wie gesagt natürlich lieber zum Golf...

am 29. Juli 2017 um 10:26

Die Frage des TEs lautet: Einige Jahre alter Audi A3 oder neuer Golf 7 Facelift? Aber nein, da wird sich lieber über den neuen Honda Civic ausgelassen... Bitte beim Thema bleiben. Der kommt für ihn doch gar nicht nicht Frage.

 

Würde bei gleichen Preisverhältnissen übrigens auch den neuen Golf favorisieren, da du dort das neuere Auto hast und auch noch nach eigenen Vorlieben konfigurieren und nicht erst nach der richtigen Ausstattung bei einem Gebrauchten suchen musst. Klar hast du dann den Nachteil des langen Wartens, aber dafür steht er hinterher genau wie gewünscht auf dem Hof. Abgesehen davon musst du dir keine Gedanken darüber machen wie es zuvor behandelt wurde.

Zitat:

@AlphaNovember schrieb am 29. Juli 2017 um 10:26:33 Uhr:

Die Frage des TEs lautet: Einige Jahre alter Audi A3 oder neuer Golf 7 Facelift? Aber nein, da wird sich lieber über den neuen Honda Civic ausgelassen... Bitte beim Thema bleiben. Der kommt für ihn doch gar nicht nicht Frage.

Letzteres hat er doch noch gar nicht gesagt. Er meinte nur, dass er davon ausgeht, dass andere Marken gar nicht die Innenraum-Verarbeitungsqualität haben können. Das ist laut der Beobachtung vieler, die die neuesten Fahrzeuge von z.B. Mazda und Honda kennen, nicht richtig und daher kann man mal empfehlen, nochmal hinzuschauen, oder?

Dann wird man natürlich wieder vom Oberspammer Texas (und Konsorten, in dem Fall maltebassier) ohne jedes inhaltliche Argument blöd angemacht. Warum da noch kein Perma-Ban bei so viel offensichlich inhaltsleerem Spam ausgesprochen wurde, ist mir absolut schleierhaft. Der erste, der unsachlich wird, ist immer er.

Inhaltlich sind wir immer noch bei "Civic ist außen hässlich, weil futuristisch" vs. "Civic ist außen schön, weil sportlich und Golf ist außen hässlich, weil langweilig" und "nur Deutsche können Innenraum", was nunmal ein Vorurteil ist.

Ich finde, es ist ein Vorteil für jeden Golf-Interessenten, auch mal nach links und rechts zu schauen. Man kann dabei halt auch richtig Geld sparen oder auch einfach was finden, das besser für den eigenen Geschmack passt. Nur, weil der Threadtitel "Golf vs. Audi" heißt, bedeutet das ja nicht, dass der TE schon alle anderen Varianten kennt und aufgrund eigener Erfahrungen ausgeschlossen hat. Wenn er das sagt nachdem man eine Alternative vorschlägt, ist doch auch alles gut und man muss nicht weiter drüber reden, aber man muss da nicht geknickter VW-Fanboy oder Aushilfsmoderator spielen und jegliche Alternativen zum Golf unterdrücken wollen. Das obige Hickhack kommt ja nur zustande, weil mit Einzeilern die Alternative inhaltsleer schlecht gemacht wird anstatt was beizutragen oder darauf zu warten, was der TE dazu sagt. Da halte ich dann natürlich inhaltlich gegen den Spam anstatt den Müll so stehen zu lassen.

am 29. Juli 2017 um 15:30

@fm672

 

Ein anderes Fahrzeug vorzuschlagen obwohl es nicht in der Frage erwähnt bzw. gewünscht war ist absolut okay, ohne Frage, könnte ihm ja schließlich auch gefallen. Wenn der TE aber daraufhin sagt, dass es für ihn nicht in Betracht kommt und er nur Autos gewisser Marken kaufen würde, sollte man es auch akzeptieren. Will doch gar nicht alle "ausländischen Marken" schlecht reden, bin ziemlich Markenunvoreingenommen:)

 

Aber dieser Kommentar hilft ihm auch nicht weiter ^^ meine Meinung zu dem thema A3 oder Golf steht weiter oben.

 

Schöne Grüße aus HH

A.N.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A3 1.8 TFSI Sportback 8V oder neuer GOLF 7 Facelift GTI