ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 89er camaro zulassung etc

89er camaro zulassung etc

hi!

da das mein erster beitrag hier ist, erstmal ein moin moin an alle hier! ich bin heute abend über diese seite gestoßen und musste mich hier unbedingt anmelden da das forum ja richtig geil aufgebaut ist!

aber jezz mal zu meiner frage! ich möchte mir in 2 jahren einen 89er camaro leisten.. nur jezz, bleibt es ein traum oder kann das wirklichkeit werden!?

mich würde interesieren, wieviel dieser denn so durchschnittlich schluckt, mit einem standart 5L motor. und noch eins, kann man den auch mit einem 07er kennzeichen bewegen? ich muss noch viel lernen ;) und da hab ich noch ne frage, wie hoch ist die billigste versicherung für so ein camaro!? ich hab hier schon rumgestöbert, finde aber wenig zu diesem fahrzeug... ich denke ihr könnt mir da doch helfen oder? :-)

bis denn mr.low

Ähnliche Themen
6 Antworten

wow!

ist das so ein exot hier im forum oder kann mir da wirklich niemand helfen? :-/

Hi Mr.Low

Also mein 89er Camaro RS mit der 5Ltr V8 TBI - Maschine nimmt sich im Drittelmix so um die 14,5 Liter wenn allerdings die originalen 215er Reifen drauf wären , würd Er nur 12,5Liter brauchen,aber ich find Ihn mit den 265ern wesentlich schöner.(Autobahn bei konstant 150 Km/H um die 11 Liter(Originalbereifung-9Liter),nur Stadt hab ich nicht).

07er Nummer ist nicht weil Er ja erst 15 Jahre alt ist,da fehlen Ihm noch 5 Jährchen.

Außer Du host Dir einen 84er dann gehts,ich find aber das die ab 87er von der Form her schöner sind.

Steuer sind ab nächstes Jahr 755.-- Euro fällig.(Umbausatz auf Euro 2 gibts noch nicht)

Versicherung kostet er mich 252.--Euro Haftpflicht im Jahr bei 35 %.

Ich hoffe das ich Dir nicht die Lust auf so ein schönes Stück Detroit-Iron verdorben habe , aber Er macht unheimlich viel Spaß.

cu Tom

hi tom!

ich hab mir gerade deinen camaro angeschaut, wirklich ein geiles prachtstück!

ne, du hast nicht meine lust auf einen camaro geschmälert, das waren dann wohl die herrn politiker! aber das mit dem 12,5l wundert mich, ich hab mit mehr gerechnet! aber wenn camaro, dann ein 89er! also das mit den 755€ is ja schon sehr viel.. da muss ich wohl ein bisschen mit schwarz arbeiten nachhelfen..! mal looken, wo man so ein auto billig herbekommt in 1,5 jahren.. danke für deine antwort!

bis denn mr.low

Hallo Low!

Als erstes mal herzlich willkommen hier im Forum. Da hier öfter sich Leute nch Camaros erkundigen, hab ich damals mal nachstehendes zu meinem '98 Camaro geschrieben. Hier kannst Du schonmal sehen, in welchen Regionen sich so ein '98 Camaro V6 (3,8 Liter, 198 PS) bewegt. Der V8 dieser Baureihe kostet einiges mehr Versicherung, etwas mehr Steuern und Verbraucht ca. 2-3 Liter mehr. Naja dafür dann aber auch 100 PS mehr und ne schöne 5,7 Liter Maschine (wird wohl auch irgendwann mal kommen wie ich mich kenne).

----

Also ich besitze meinen Camaro V6 3,8 Targa seit ca. 3 Monaten und kann Dir folgendes dazu sagen:

Steuern: 279 EURO / Jahr

Versicherung: 800 EURO / Jahr Vollkasko (mit 35%)

Verbrauch: 15 Liter normal Benzin / 100 km (normale Fahrweise in der Stadt)

Ich habe für meinen roten Camaro Baujahr '98 33000 km 10500 EURO bezahlt. Etwas vergleichbares bekommt man nicht für das Geld.

Zum Vergleich schau mal was Du für einen '98 Audi A3 für das Geld bekommst (Verischerung schätze ich gleich hoch).

Mehr Auto bekommst Du für Dein Geld einfach nicht als bei einem Camaro. Dazu kommt, das der Camaro ein absoluter Hingucker ist. Ein Exot eben, der viel teurer aussieht, als er in Wirklichkeit ist.

Der fahrspass bei offenen Targa Dach ist einfach super. Die Beschleunigung ist bei 200 PS auf 1650 kg Leergewicht dank der 3,8 Liter Hubraum gut. Damit hängt man zumindest jeden normalen Mercedes oder BMW ab. Willst Du einen Porsche verheitzen, dann kauf DIr lieber den Z28 mit dem V8 Motor (300 PS 5,7 Liter). Steuern und Versicherung sind aber erheblich teurer beim V8, der Verbrauch nur minimal (+2 Liter).

Zu Reparaturen kann ich natürlich noch keine Auskünfte machen, da ich bisher keine hatte.

Folgende Informationen konnte ich bisher aber sammeln:

- Bei der offiziellen Chevrolet Vertretung in Hamburg (OPEL DELLO) wurde mir gesagt, das allgemein bei Reparaturen mit Opel-Preisen + 30% zu rechnen ist. Das ist natürlich sehr Wage und wird in den Kreisen der Ami-Liebhaber als abzocke bezeichnet.

- Kleine Werkstätten, die sich auf AMIS-Spezialisiert haben, bieten Verschleissteile güstiger an und haben meistens mehr Fachwissen (wird gesagt). Eine kleine Ami-Werkstatt hat mir alles was oben steht auch nochmal bestätigt.

- Allgemein ist Chevrolet für Qualität bekannt. Es ist nur zu beachten, was Amis unter Qualität verstehen. Qualität heisst dort: Das Auto muss laufen und laufen und zuverlässig sein. D.H. möglich wenig Reparaturen. Dies konnten mir diverse Fachwerkstätten (auch DELLO) bestätigen. Das liegt daran, das das Auto aus wenigen aber sehr ausgereiften Komponenten besteht. Der Motor ist so ausgreift (sweit Jahren in LKWS Schiffen +M PKWS), das er als unzerstörbar gilt (bei normaler Fahrweise). Getriebe genauso. Da das Auto auf viel unnötige Elektrik (wie ABS und so einen Scheiss) verzichtet, gibt es halt auch wenig Störungen.

-Wichtig ist, das Werkstätten vorhanden sind die sich mit dem Auto auskennen, dann dürfte es auch in anderen Regionen als Hamburg (Ersatzteillager Chevrolet für Norddeutschland) ohne Probleme Repariert werden. Im Forum kannst Du immer um Hilfe bitten, wo wer zu finden ist um Dir zu helfen.

- Fahrweise: Der V6 ist kein reinrassiger Sportwagen. Er ist ein Cruiser-Auto mit beachtlicher Leistung. Ständige Kickdowns und lange Hochgeschwindigkeitsfahrten (200 Spitze) treiben den Verbrauch hoch und fördern Reparaturen. Bei normaler Fahrweise (eh viel angenehmer, wenn sich leute dann umdrehen) soll er ein sehr zuverlässiger Freund sein, mit dem man viel Freude haben kann.

Aus aktuellen Anlass: Bei Nässe (allg. Glätte) in Kurven bricht der Wagen leicht aus. Bei Beschleunigungen auf gerade Strecke teilweise auch. Hängt auch viel von der Fahrbahn ab. Da hier in Hamburg derbe beschissene Fahrbahnen sind, gitl bei Regen für mich ab jetzt: Mit max. 30 kmh durch Kurven und mit max. 60 kmh und guten Sicherheitsabstand geradeaus. Einfach zu Schwer das Auto mit Heckantrieb und Ami-Temperament.

- Zu erwähnen ist noch, das es kein Familienauto ist sondern ein riesiger Spotwagen mit allen Konsequenzen (Parkplätze etwas zu klein, Parkhaus meistens auch, Urlaub zu 2. besser als zu 4., etc.) Aber das Auto entschädigt einfach alles.

Zum Abschluss....

3,8 Liter 200 PS T-Top, elektr. Ledersitze, Chromfelgen (BlinkBlink), Motorhabe so gross wie ein Smart, Tempomat, Klima, undundund

Schau Dir auch mal hier die Videos an. Dann kommst Du auf den Geschmack

http://www.f-bodyhideout.com/

Meine habe ich übrigens über Autoscout24.de bekommen.

----

 

So nun zu Deiner Frage:

Der Anschaffungspreis für einen 89' Camaro ist natürlich relativ gering. Die laufenden Kosten dürften aber trotzdem ähnlich sein. Wobei die Besteuerung um einiges höher liegen könnte (kenne Klasse nicht, aber unbedingt mal schlaumachen). Jenachdem wie der gefahren wurde und wieviel Kilometer der runterhat, musst Du mit Reparaturen rechen, die wenn Du auf Vertragshändler angewiesen bist imens hoch werden können. Hier in Hamburg gibt es natürlich die Möglichkeit sich unter vielen einen günstigen rauszusuchen.

Der Verbrauch des '89 V8 Z28 dürfte in etwa dem '98 Z28 gleich sein. Aufgrund des relativ ähnlichen Hubraumes würde ich davon mal ausgehen, obwohl der '89 V8 glaube ich nur knapp 200 PS hat. Mindest 15 liter würde ich sagen. Bei meinem hatten auch alle gesagt, kannst Du mit 12 Litern fahren. Fragt sich nur wo? In der Stadt auf jeden nicht. Da bin ich mit 15 Litern schon zufrieden (lohnt sich aber 100000%ig).

 

Versicherung weiss ich leider nicht. Aber wenn Du einfach jmd. fragst, ob er Dir seine Schlüsselnummer aufgeben kann, kannst Du bei einer Versicherung einfach ein Angebot einholen. Dann kannst Du sicher sein wieviel er wirklich kosten wird.

Aus Geldgründen würde ich mir auf keinen Fall lieber einen älteren als einen neueren Camaro kaufen, da sonst unvorhersehbare Kosten wirklich kräftig zu buche schlagen. Wenn Du es aus Überzeugung wählst, kauf es. Wenn Du lieber etwas sicherer gehen willst, bei gleich bzw niedrigeren Unterhaltungskosten, dann kauf Dir lieber einen neueren. Den V8 der letzten Generation gibt es teilweise schon ab 13000 Euro. Trotzdem gilt bei beiden, man steckt nicht in den Autos drin und kann sich immer ein "faules Ei ins Nest legen".

 

Gruß Cash

hi!

danke auch für deinen langen beitrag :-)

das hilft mir schon weiter! also ich finde den 89er ja immer noch am geilsten von allem! ich hab mir sehr viele viedeoz reingezogen, von deinem link, echt heftig! aber irgendwie gefallen mir die neuen camaros nicht so sehr wie die 89er..

in welchen motor variationen gibts denn den 89er? also wenn man einen ami fährt, dann muss der sound ja auch passen :-)

porsche fahren hier in nordhorn sowieso nicht herrum, ich möchte aber sehr gerne die vw`s, opels usw. an der ampel stehen lassen, das würd doch wohl gehen oder meinste nicht?

kann mir hier vllt. noch jemand mit einer schlüsselnummer weiter helfen, damit ich mich da genauer erkundigen kann? das wäre ja sehr nett!

bye mr.low

Hi Mr.Low

Mit den Schlüsselnummern kann ich Dir weiterhelfen!

Also.

zu 1 0102 01

zu 2 1006

zu 3 000000

Die 89er Camaros hats mit 3 verschiedenen Motoren gegeben:3,1Ltr V6 - 5Ltr V8 - %,7 Ltr V8

cu Tom

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 89er camaro zulassung etc