ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 64 PS Diesel springt bei Kälte nicht an

64 PS Diesel springt bei Kälte nicht an

Themenstarteram 5. Januar 2004 um 15:16

HILFE!

Ich habe en Polo 6N Bj99 64 PS Diesel!

Der kleine will partu bei Kälte nicht mehr anspringen und tut es nur, wenn man so ungefähr 20 - 30 min andauernd versucht ihn anzuleiern!

Glückerzen sind gemacht und Temperaturfühler ist gewechselt. Es ist nur bei Kälte, wenn er warm ist läuft er und springt auch immerwieda an! Angeblich läuft er recht hart, wenn er dann anspringt!

Noch ne Idee von nem Kumpel, die Einspritzpumpe einstellen lassen! OK, ab zu VW!......... Nun der Schock, die wollten für 3000 Euro ne Neue einbauen oder ich soll zum Boschservice fahren und fragen ob die die nochmal einstellen können!

OK, ich fahre heute da mal hin, aber kennt jemand das Problem bzw. weis jemand Rat, ohne dass ich die 3000 Euro bzahlen muss?

Ich wäre über eine schnelle Hilfe sehr erfreut!!!

DANKE schon im Voraus,

MFG

fireball

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

Habt Ihr denn vor Kurzem den Zahnriemen gewechselt oder an der Pumpe was verstellt?Wurde im Wechsel Biodiesel und normaler gefahren?Wieviel km hat das Aggregat runter?Liegt an den neuen Glühkerzen auch Strom an(vielleicht eine Brücke vergessen)?Zieht und läuft er normal wenn er warm ist?Entschuldige die vielen Fragen,aber mit Handauflegen geht das bei den dürftigen Angaben nicht.Jede Antwort kann schon mal eine Fehlerquelle ausschließen und derer gibt es genug.

Gruß RicSneak

gelöscht

Sollte die Laufleistung schon recht hoch sein, liegt es meistens daran, daß der Motor nicht mehr genügend Kompression hat.

Das bedeutet in der Regel, daß eine Motorrevision ist fällig ist.

Versuche einmal beim Starten Startpilot in den Luftfilter zu sprühen, wenn er dann anspringt, ist das ein sicheres Indiz dafür.

Man kann sich damit behelfen, daß man sogenannte Paßformkolbenringe einbaut, hält jedoch auch keine Ewigkeit mehr (so ca. 30000 - 50000 Km. und ist auch relativ aufwändig).

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 7:57

Hallo und schonmal vielen DANK für Eure raschen Antworten!!!

Also zu Euren Fragen:

Der Motor hat erst 72000km runter! Ein Zahnriemen ist also noch nicht gewechselt worden! Ich habe mir sagen lassen, dass man bei dem Motor (ist ja ein Saugdiesel) nichts an der Pumpe verstellen kann, geht wohl nur bei TDI!

Allerdings wurde angeblich (laut Rechnung vom Vorbesitzer) was an Stuerzeiten und Förderbegin gedreht, weil er mal nicht durch die AU kam! (ich schau mal noch genauer nach, der Grund war aber, dass er die Höchstdrehzahl nicht erreicht hat) Von meinem VW-Kumpel wurde das allerdings als blose Abzocke bezeichnet, weil man da nichts einstellen könne!!!

Es wurde nie Biodiesel gefahren! Die Glühkerzen wurden inner VW-Werkstatt gewechselt - daher denke ich das da alles IO ist?!?!

Hilft das schonmal weiter???

DANKE

MFG

fireball

Hallo,

daß die Glühkerzen in einer VW-Werkstatt gewechselt wurden hat nichts zu bedeuten.Meinem Kumpel haben sie mal nach der Inspektion seinen Ölpeilstab nach Hause gebracht,weil der zum Feierabend noch auf der Werkbank lag;).Das zu dem Thema.Meß doch mal,ob an den Glühkerzen auch definitiv Strom ankommt.Ansonsten fällt mir noch der Temperaturfühler ein und der Dieselfilter/-leitungen.Kompression auch mal prüfen lassen.Zahnriemenversatz scheidet ja nach Deinen Angaben aus.

Gruß RicSneak

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 9:03

Hi,

also Temperaturfühler ist ja neu! Also fast, wurde aber aufgrunddessen ja schon erneuert!

Habe das Auto jetzt bei Bosch, die wolln mal nachschaun und auch mal kucken ob Luft im Krafstoffsystem ist! Das Problem hatte en TDI hier im Forum!

Werde deine Angaben nochmal überprüfen!

Naja ich melde mich wieder, wenn ich weiss was BOSCH nun meint!

DANKE

fireball

Dann warten wir mal das Ergebnis ab.

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 12:33

So, die bei BOSCH meinen es sind die Einspritzdüsen und die Glühkerzen! Soll 500 Euro kosten!

Langsam komme ich mir echt doof vor! Jede Werkstatt meint was anderes! Wolln die alle nur abkassiern?

Als ich denen sagte die Glühkerzen sind erst ein Jahr alt, hamse schon garnicht mal mehr geantwortet! Mhhhh wenns nun net die Kerzen sein können, sind die Einspritzdüsen ein grund warum er nicht anspringt? Was ist da bei Kälte anders als bei Wärme?!

Was haltet ihr von sonem Zusatz im Diesel, der der Motor von innen reinigt?! ISt nicht ganz billig son Zeug!

Da kann man mal wieder sehen,wie man von den "Fachwerkstätten" ver ar***t wird.Jeder will seinen Krempel verkaufen,ob das Auto hinterher läuft ist denen egal.

Stell Dir mal vor Du hättest bei der Einspritzpumpe gutgläubig "Ja" gesagt.Dazu noch einen Satz Glühkerzen und neue Düsen und Du hättest mit der Reparatur den Wert Deines Autos verdoppelt.Und das Beste daran ist,daß Du mit der Illusion dort weggefahren wärst,daß es eben sein mußte.Nee,nee.Bau mal die Glühkerzen aus und schau Dir an,wie verkokt die sind,meß sie einzeln durch,ob sie alle annähernd den gleichen Widerstand haben.Wenn die Glühkerzen stark verkokt sind,kann das auf die Einspritzdüsen schließen.Bei ibäh stehen 2 Seiten voll damit.Vielleicht sind ja passende für Dich dabei ansonsten gibt´s ja noch die Schrottis.Mit dem Zusatzzeugs hab ich keine Erfahrungen.Vielleicht weiß jemand anderes hier im Forum besser bescheid.Bitte melden.

Gruß RicSneak

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 13:59

DANKE und so werde ichs auch machen! Habe schon en Kumpel bescheid gesagt, der schaut sich das am WE mal an und misst alles durch!

Bei ibäh habe ich schon geschaut wegen den Glühkerzen! Kriegst ja echt en ganzen Satz da, was sonst eine kostet!

OK ich werde dann wieder mal schreiben wie ich vorangekommen bin! Ich hoffe nur Positives!

Cu

fireball

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 14:03

DANKE und so werde ich es auch machen! Ich habe schon en Kumpel bescheid gesagt und der misst am WE alles durch und schaut sich Kerzen, etc. an!

Bei ebay habe ich schon wegen der Kerzen geschaut, sind echt günstig da!

Mals sehn was bei rumkommt! Ich werde dann hier wieder alles posten! Ich hoffe aber nur Positives!

Danke erstmal!

Zitat:

Original geschrieben von f!r3b@ll

Bei ebay habe ich schon wegen der Kerzen geschaut, sind echt günstig da!

Vorsicht mit den billigen Ebay-Kerzen!

Oft stehd da "entspricht Typ xxx", das kann dann heißen dass du eine billige Kopie von Bosch oder Beru aus dem Ausland bekommst. Nur Kerzen in ORIGINAL-Verpackung kaufen!

Ich habe den Fehler letztens gemacht, mal sehen wann ich die Teile wieder ausbauen darf.

Die sollen halt nicht unbedingt lange halten, z. T. schon nach dem ersten glühen kaputt gehen. Oder lösen sich im Brennraum auf und beschädigen etwas.

Abwarten... Und das bei der elenden Fummelei bei der Kälte! Ärger!

(Hat hier jemand den Billigkram schon mal verbaut? Haltbarkeit?)

Aber wie schon erwähnt: Mess doch erst mal schnell mit einem Voltmeter die Spannung an der letzten Kerze (unter ESP)

Da sollten ca. die ersten 10 Sekunden nach einschalten der Zündung min. 10 Volt anliegen.

Dann sind schon mal Sicherung / Steuergerät / Kabelstrang i. O.

Gruß, Stefan

Wenn du einwenig ahnung hast kannst du ja mal mit nem Überbrückungskabel den bock vorglühen und dann gucken ob er besser anspringt. Einfach mit dem Starthilfe kabel auf eine Glühkerze halten und das andere ende auf den Plus pol der batterie gehen 10 sek warten und direkt starten.

PS mit dem starthilfe spray kannste vergessen da der Diesel ein selbstzünder ist. Wird nicht eingespritzt so zündet auch nicht und ist der verbrennungsraum kalt und es wird nur diesel eingespritzt zündet er auch nicht mit starthilfe spray. Funkt also nur mit nem Benziner.

 

MFG Sebastian

So so, da kennt sich also jemand richtig aus.

Startpilot fuktioniert nicht beim Diesel, da dieser ein Selbstzünder ist... ;-)

 

<u>Das ist nicht der Fall.</u>

Startpilot basiert auf einer Ätherähnlichen Substanz,

die sich alleine durch den Verdichtungsenddruck (und die dadurch entstehende Wärme) schon entzündet.

Nach wenigen Kurbelwellenumdrehungen sind die Brennräume so warm, dass der Motor selbst bei zu geringer Kompression oder schadhafter Glühanlage sofern er Kraftstff bekommt, ohne weitere zuführung von Starthilfespray läuft.

Ich habe in meiner langjärigen Berufserfahrung als KFZ-Meister in einer Zylinderschleiferei sehr oft Dieselfahrzeuge gesehen, bei denen eine Flasche Startpilot im Fahrzeuginnenraum befestigt war, von der direkt ein Schlauch zum Luftfilter gelegt wurde.

Wenn man nur mit Halbwissen aufwarten kann, sollte man keine Anmerkungen dementieren.

Gruß

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 64 PS Diesel springt bei Kälte nicht an