ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

55AMG Kompressor vs. 63 AMG

Themenstarteram 16. Dezember 2005 um 13:58

Hallo ich würede mich für eure Meinung inreressieren. Ich finde, dass der neue 63AMG Motor gar nicht dem alten 55 Kompr. überlegen ist. Für mich ist das eine falsche Entscheidung von MErcedes. Erstens irgendwie passt dieser Motor nicht...Der 55 Kompr. hatte viel mehr Drehmoment und ein M5 dreht viel höher. Zu Mercedes passt eher drehmoment als Drehzahl. Ich hoffe die V12 Biturbo AMGs werden nicht von 'Hochdrehzahl'motoren abgelöst sonst sind die werten von 1000Nm weg und PS bei 5000 bez 4800 wird nur ein Traum. Kann jemand mir sagen warum der 63 kommen sollte? Ich glaube nur wegen dem NAmen. Besser wäre der 55K mit 510 PS hochgepusht und dann gäbe es die Kompressor übliche 750Nm...Schade...

Ähnliche Themen
53 Antworten

@Andreas & S14 Power

Bevor man diskutiert, sollte man sich immer über die Basis einigen ;)

Beim Vergleich Sauger/aufgeladene Motoren muss man das (überwiegende) Einsatzgebiet berücksichtigen.

Bewegt man beide Motoren überwiegend im Volllastbereich so hat der Sauger Verbrauchsvorteile, während im Teillastbereich die aufgeladenen Motoren (und insbesondere die Turbos) Verbrauchsvorteile habe.

An den Auswirkungen der technischen Voraussetzungen kann einfach nichts rum- oder wegdiskutieren ;)

am 4. Januar 2006 um 18:43

Re: Re: Re: Re: Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Trotzdem wird der E55 nicht weniger als der M5 verbrauchen, n halber Liter mehr Hubraum und dazu noch die Kompressorbelastung hinterlassen ihre Spuren beim Verbrauch! Wenn ich alles geb komm ich mit meinen 4-Zylindern auch locker an die 20l ran also sind wohl Werte zwischen 20 und 30l für beide Auto's utopisch, wenn mann damit Spass haben will.

Bist du schon den neu'n M5 gefahren oder nur dein 5,5LK.?

am 5. Januar 2006 um 0:31

wenn ich den verbrauch eines m5 nenne, dann beruht das auf eigenen erfahrungen. (auch m6)

 

was den max. verbrauch angeht habe ich auch nicht gesagt das 25l bei einem e55 das ende ist. ich habe es auch schon geschafft 70liter auf 150km zu verbraten. aber das sind dann extrem-einsätze, was nicht so oft vorkommt :D

mfg andreas

am 10. Januar 2006 um 18:24

Meines erachtens sind beide motoren für einen mercedes viel zu stark.Es bringt doch nichts 512Ps(63AMG) bzw. 472Ps(55AMG) zu haben wenn die Autos solch eine Kraft gar nicht auf die Straße bringen

am 10. Januar 2006 um 18:46

Zitat:

Original geschrieben von 997 Turbo

Meines erachtens sind beide motoren für einen mercedes viel zu stark.Es bringt doch nichts 512Ps(63AMG) bzw. 472Ps(55AMG) zu haben wenn die Autos solch eine Kraft gar nicht auf die Straße bringen

Der Benz wird immer mehr auf Kompfort ausgelegt sein, was im Grenzbereich für Nachteile sorgt!

am 10. Januar 2006 um 20:42

Aber dann soll ein hersteller wie mercedes der sehr viel auf komfort legt nicht solche autos bauen mit bis zu 612PS und 1100NM.Denn nach einmal vollgas geben ist ein reifensatz weg

am 10. Januar 2006 um 22:12

Zitat:

Original geschrieben von 997 Turbo

Denn nach einmal vollgas geben ist ein reifensatz weg

Wieso - darum kümmert sich schon die Elektronik...

Bei den älteren Modellen ohne ESP / ASR konnte mitunter tatsächlich schwarze Streifen auf die Straße malen.

am 11. Januar 2006 um 17:05

bin vorkzrzem mit einem Sl 65 gefahren und hab an einer ampel vollgas geben und ungefähr 3 lang hat sie gar nichts getan außer das es hinten extrem geraucht hat!!

Zitat:

Original geschrieben von 997 Turbo

bin vorkzrzem mit einem Sl 65 gefahren und hab an einer ampel vollgas geben und ungefähr 3 lang hat sie gar nichts getan außer das es hinten extrem geraucht hat!!

Ziemlichen Unsinn, den Du da verzapfst....... :rolleyes:

am 3. Februar 2006 um 17:03

Zitat:

bin vorkzrzem mit einem Sl 65 gefahren und hab an einer ampel vollgas geben und ungefähr 3 lang hat sie gar nichts getan außer das es hinten extrem geraucht hat!!

Du sollst die Ampel ja auch nich umfahrn sonder daneben vorbeifahren, dann geht´s auch mit dem Vorwärtskommen.

Ich hatte beruflich ziemlich viel mit den Autos zu tun, und ich kann nur sagen dass natürlich wenn man bei einem 65er voll reinlatscht einiges weggeregelt wird, aber sind wir ehrlich, es bleibt genügend übrig.

Finde den 55er eigentlich völlig ausreichend was die Leitung angeht, wobei oberhalb von 200 ist der 65er einfach eine Wucht (im Wortsinn).

 

Aber wir reden hier über den neuen 63er eigentlich oder...

Also grundsätzlich stimm ich zu dass zu einem Mercedes Drehmoment besser passt als Drehzahl, aber der 63er ist ja auch kein kreischender 8500 U/min Motor, sonder ein grossvolumiger Motor, der eben auch noch ein wenig gedreht werden kann. Und ich mag ihn schon jetzt ohne ihn gefahren zu haben wegen dem Kürzel...63, dass errinnert mich an die alten 300SEL 6.3.

Zudem spart man ne Menge Gewicht wenn man den Kompressor rauswirft.

Was manche hier nicht verstehen ist dass ein Mercedes ein Autobahnauto ist, deshalb versteh ich auch die Anmerkungen von wegen "zuviel Leistung" nicht ganz, vor allem wenn man bedenkt, dass vor allem die S-Klasse und der CL ja auch im AMG-Trimm noch tollen Komfort bieten.

am 15. Februar 2006 um 13:27

Re: Re: Re: Re: Re: Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Zitat:

Original geschrieben von S14Power

Trotzdem wird der E55 nicht weniger als der M5 verbrauchen, n halber Liter mehr Hubraum und dazu noch die Kompressorbelastung hinterlassen ihre Spuren beim Verbrauch! Wenn ich alles geb komm ich mit meinen 4-Zylindern auch locker an die 20l ran also sind wohl Werte zwischen 20 und 30l für beide Auto's utopisch, wenn mann damit Spass haben will.

Bist du schon den neu'n M5 gefahren oder nur dein 5,5LK.?

Ähm, da hat aber einer dringend Nachholebedarf in Sachen Antriebsstrangtechnik... Es ist zwar nicht falsch, was du da schreibst, aber auch nicht die ganze Wahrheit. Denn verbrauchsmäßig die schlechteste Variante ist ein Hochdrehzahlkonzept, bei der die Reibungsverluste überproportional ansteigen (viel mehr noch als quadratisch).

Aber die beste Variante überhaupt einen Motor auf Verbrauch zu trimmen ist eine lange Übersetzung, die es möglich macht den Motor bei geringen Drehzahlen und höherer Last (spez. besserer Verbrauch + Entdrosselung) zu betreiben.

D.h: Der M5 verbraucht an "beiden Enden" mehr... (Schließlich ist dir doch bewusst, welcher von beiden die längere Gesamtübersetzung hat...?)

Zitat:

Original geschrieben von S14Power

Der Benz wird immer mehr auf Kompfort ausgelegt sein, was im Grenzbereich für Nachteile sorgt!

Ähm, schon wieder nicht ganz richtig. Das wichtigste ist das grundlegende technische Fundament eines solchen Fahrwerkes, nicht Härte der Federeinstellung als komfortable Auslegung. Zumal in den großen AMG's serienmäßig Luftfederung verbaut ist, die man auch auf "bockhart" einstellen kann.

Oder anders ausgedrückt: wie erklärst du dir unter folgenden Voraussetzungen (CLS 55 vs M5): +150kg, -30PS, viel längere Übersetzung, -2 Gänge im Getriebe, langsamer schaltendes Getriebe; dass der CLS55 auf den meisten Rennstrecken höchstens 2% auf die Rundenzeit eines M5 verliert, obwohl er allein in der Leistung schon 6% weniger hat?

Zitat:

Original geschrieben von 997 Turbo

Meines erachtens sind beide motoren für einen mercedes viel zu stark.Es bringt doch nichts 512Ps(63AMG) bzw. 472Ps(55AMG) zu haben wenn die Autos solch eine Kraft gar nicht auf die Straße bringen

Wieso für einen Mercedes zu stark? Mercedes hat schon aus Tradition immer mit die stärksten Motoren gebaut, auch als AMG noch nicht dazugehörte. Nur weil Porsche (s. dein Name) und BMW sich für sportlicher halten, darf Mercedes nicht so viel PS haben? Hmm, was machen dann die ganzen Luxus-Sportwagen-Fahrer (SL, CL), deren Autos fasst konkurrenzlos dastehen? Sollen diese verwöhnten Klientel plötzlich in einen 911 oder M6 umsteigen?

am 15. Februar 2006 um 14:13

Ja wie gesagt zu stark,Mercedes kann von mir aus noch so viel Tradition haben mit satrken motoren,wenn sie es aber nicht hinkriegen so viel PS auf die straße zu bringen.

Ich hab nicht behauptet das sie umsteigen sollen,darum geht es ja auch nicht sondern darum das mercedes seine Autos so abstimmen sollen das sie die kraft auch umsetzten können oder einfach schwächere motoren einbauen.

am 15. Februar 2006 um 14:29

Kann deiner Logik immer noch nicht folgen... Die "Anderen" bringen doch ihre Leistung auch nicht verlustfrei auf die Straße.... Das schafft ja nicht mal ein Speedster mit nur 147PS... beim Volllastanfahren....

am 15. Februar 2006 um 21:25

Hab ich ja auch nicht behauptet,dass sie die komplete kraft auf die straße bringen aber deutlich mehr als ein 55 bzw 63 AMG.

Oder würdest du was anderes behaupten?

na ja... von 100-200 in 8-9 Sekunden..... ist ja mal so schlecht nicht ;) :D

Da mußt Du bei Porsche schon suchen, bis Du einen findest der das schafft....

Deine Antwort
Ähnliche Themen