ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

55AMG Kompressor vs. 63 AMG

Themenstarteram 16. Dezember 2005 um 13:58

Hallo ich würede mich für eure Meinung inreressieren. Ich finde, dass der neue 63AMG Motor gar nicht dem alten 55 Kompr. überlegen ist. Für mich ist das eine falsche Entscheidung von MErcedes. Erstens irgendwie passt dieser Motor nicht...Der 55 Kompr. hatte viel mehr Drehmoment und ein M5 dreht viel höher. Zu Mercedes passt eher drehmoment als Drehzahl. Ich hoffe die V12 Biturbo AMGs werden nicht von 'Hochdrehzahl'motoren abgelöst sonst sind die werten von 1000Nm weg und PS bei 5000 bez 4800 wird nur ein Traum. Kann jemand mir sagen warum der 63 kommen sollte? Ich glaube nur wegen dem NAmen. Besser wäre der 55K mit 510 PS hochgepusht und dann gäbe es die Kompressor übliche 750Nm...Schade...

Ähnliche Themen
53 Antworten

Ist doch klar:

Hubraum ist "umbaute Luft", und Luft ist in der Herstellung billiger als ein Kompressor! ;)

am 16. Dezember 2005 um 22:09

Also ich persönlich finde die 55er-Generation auch wesentlich interessanter. Hätt ich das Geld würd ich trotzdem lieber zu nem E55 als zu nem 63er greifen - frag mich auch warum Mercedes da überall auf Hubraumjagd geht :-)

Ich komm ja mehr aus der BMW-Ecke und bin von den Hochdrehzahlaggregaten sehr angetan und finde sie vom technischen Standpunkt einfach klasse. Aber ich stimme mit euch überein, dass der 5,5L-Kompressor einfach besser zu einem Benz passt. Da muss ich neidlos anerkennen, dass Mercedes damit wirklich einen klasse Motor entwickelt hat.

Den 6,0L-Biturbo-AMG halte ich dagegen für glatte Überteibung, insbesondere das was Brabus daraus macht.

Aber das ist ein anderes Kapitel.

Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Zitat:

Original geschrieben von oetsi

....Der 55 Kompr. hatte viel mehr Drehmoment .....

Erst nachdenken ;)

Der 55er hat zwar rund 10% mehr Drehmoment als der 63er, allerdings kann der Antrieb durch die höhere Drehzahl des 63er um rund 15-17% kürzer übersetzt werden um die gleiche Endgeschwindigkeit zu erreichen. Und für die Beschleunigung ist das Drehmoment ausschlaggebend das am RAD ankommt ;)

Aber grundsätzlich halte ich vom Hochdrehkonzept in Limousinen auch nix. Das ist was für Rennwagen und solche die´s gerne sein möchten ;) :D

Edit:

Außerdem dürfte der 5,5 l Komp. Motor kaum die EU5-Norm schaffen und der Verbrauch dieser Autos ist auch ziemlich jenseits von gut und böse, weil der Kompressor eine ziemlich hohe Verlustleistung mit sich bringt und halt in jedem Betriebszustand mitgefüttert werden möchte. Bei Hochdrehzahlmotoren und Turbos liegt´s halt deutlich mehr am Fahrstil was der Motor verbraucht.

Re: Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Zitat:

Original geschrieben von Detlev

Außerdem dürfte der 5,5 l Komp. Motor kaum die EU5-Norm schaffen und der Verbrauch dieser Autos ist auch ziemlich jenseits von gut und böse, weil der Kompressor eine ziemlich hohe Verlustleistung mit sich bringt und halt in jedem Betriebszustand mitgefüttert werden möchte. Bei Hochdrehzahlmotoren und Turbos liegt´s halt deutlich mehr am Fahrstil was der Motor verbraucht.

hm, du scheinst keine erfahrung mit diesem motor zu haben.

als fahrer von 2 55er Kompressor-motoren kann ich dem motor eines nicht verübeln: den verbrauch!

einen 55er kann man schön gelassen und doch flott fahren, der verbrauch hält sich in grenzen. beim e55 sagen wir mal 16-17 liter (halt normale, gesittete fahrweise). zum vergleich ein bmw m5: um bei dem die selben fahrwete zu erreichen muss man den schon (viel) höher drehen, was mit einem verbrauch von nicht unter 25 liter endet.

bei flotter fahrt genehmigt sich der 55er ca. 25 liter, ein m5 jedoch mindestens 32 liter. klar, der m5 hat auch 2 zylinder mehr, aber ungefähr gleiche leistungswerte.

das kompressor-motoren nicht ganz optimal bei den abgaswerten sind ist bekannt, allerdings sollte sich das mit etwas entwicklungsarbeit erledigen (z.b. direkteinspritzer)

Re: Re: Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Zitat:

Original geschrieben von andreas-SL55AMG

...als fahrer von 2 55er Kompressor-motoren kann ich dem motor eines nicht verübeln: den verbrauch!

einen 55er kann man schön gelassen und doch flott fahren, der verbrauch hält sich in grenzen. beim e55 sagen wir mal 16-17 liter (halt normale, gesittete fahrweise)....

Kann ich nur als Scherz bezeichnen. Ich habe mit meinem SL600 bei "gesitteter" ;) Fahrweise gemittelt über die gesamten 30 tkm bisher im Schnitt 12,2 liter gebraucht. (Mix ca.: 80% Landstr, 10% BAB, 10% Stadt). Und das Auto wiegt noch ein paar Kg mehr als der E55 ;)

Selbst bei Passfahrten auf der Bergaufstrecke geht der Verbrauch nicht über 17-18 Liter hinaus!!

Habe selber vor dem Kauf einen SL55 gegen den 600er probegefahren. Auch beim Probefahrtbetrieb, bei dem der Verbrauch ja üblicherweise "etwas" ;) höher ist als im Alltag, lag der 55er bei ca. 18 und der 600er bei 15 l/100km.

Ich will auch das Kompressor-Konzept gar nicht schlecht machen, aber es hat nun mal auf der Verbrauchs- und auf der Abgasseite Nachteile gegen die anderen Konzepte. Das läßt sich nicht wegdiskutieren. Das es auch Vorteile hat, bleibt auch unbestritten.

Re: Re: Re: Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Zitat:

Original geschrieben von Detlev

Kann ich nur als Scherz bezeichnen. Ich habe mit meinem SL600 bei "gesitteter" ;) Fahrweise gemittelt über die gesamten 30 tkm bisher im Schnitt 12,2 liter gebraucht. (Mix ca.: 80% Landstr, 10% BAB, 10% Stadt).

;)

Das wiederum halte ich für ein wenig scherzhaft. :)

Aber egal. Freu dich!

CAMLOT

sorry, 12,2 liter? hast du dir 6 zylinder stilllegen lassen?

gut, du scheinst mehr langstrecke zu fahren, bei mir kommen nicht mehr wie 10tkm je fahrzeug zusammen.

den verbrauch kann man wohl nur unter realistischen bedingungen testen, und auch nur objektiv (wenn da shier überhauüt möglich ist) bewerten wenn man den motor auch für das nutzt wozu er entwickelt wurde. suche ich nun einen spritsparmeister kaufe ich mir nen sl320(bzw jetzt 350), und keinen sl600. aber egal.

Re: Re: Re: Re: Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Zitat:

Original geschrieben von Camlot

Das wiederum halte ich für ein wenig scherzhaft. :)

Da ich diese Diskussion schon mal hatte, gibt´s davon schon ein Bild ;)

http://service.gmx.net/mc/QMMEflqEpyOsaqIwh6ulKSZqn1ODdx

Das Bild vom Tacho ist irgendwann im August dieses Jahres aufgenommen worden, ungefähr einen Monat nach dem 1. Ölwechsel. Dabei wird scheinbar der Langzeitverbrauch auch zurückgesetzt. Daher hier der Durchschnittsverbrauch "nur" auf den letzten 2200 km im Sommer. Aber bei Bedarf kann ich gerne noch mal ein Foto vom jetzigen Stand machen :)

Selbst bei einigermaßen agressiver Fahrweise liegt der Verbrauch auf der Landstraße nur bei etwa 14 l.

Klar. Wenn ich bloss mal 5 km zum Semmeln holen fahre, liegt der Verbrauch auch bei ca. 25 l. Aber für Kurzstrecken oder zum Einkaufen wirft man ja nicht unbedingt ´n SL an.

Hi, Detlev,

ich sagte ja auch : "Freu dich!"

Mir ist es leider noch nie gelungen, einen Mercedes-Benz, egal welchen von 280 - 600, über längere Zeit derart sparsam zu bewegen. Gut, es handelte sich um "ältere" Motoren. Aber auch der neueste, ein 500er Bj. 05 mit jetzt erst 5.500km, ist nicht derart genügsam, daß er mit 11-12 Litern im Dauerdurchschnitt auskäme.

Ich gebe allerdings zu, daß ich es auch noch nie ernsthaft darauf abgelegt habe.

MfG.,

CAMLOT

am 20. Dezember 2005 um 8:39

Also MB will damit den Verbrauch nachhaltig senken und die höchste Schadstoffnorm erreichen.

 

Das ist eigentlich nur der Grund.

25 Liter sind auch in einem E55 bei weitem nicht mehr Zeitgemäß.

 

Zu den 12,7 Litern ausm 600SL ist zu sagen, dass dies aber wohl eine derbe Untergrenze darstellt.

Aus eigener Erfahrung kann ich aber beisteuern, dass der 500SL (BJ2002) auch mit 12 hinkam.

mfg, Mark

am 4. Januar 2006 um 9:59

Re: Re: Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Zitat:

Original geschrieben von andreas-SL55AMG

bei flotter fahrt genehmigt sich der 55er ca. 25 liter, ein m5 jedoch mindestens 32 liter. klar, der m5 hat auch 2 zylinder mehr, aber ungefähr gleiche leistungswerte.

Der neue V10 von BMW hat einen Normverbrauch von 14,8l und laut Test's, egal ob im M5 oda M6 auf der Rundstrecke (also verschärfter Fahrweise) lässt er 25l fließen, da würde ich gerne mal sehen wo der E55 mit 25l uf der Strecke bleibt?

leute ichsehe das so:

max. 7000 umdrehungen sind für mich kein hochdrehzahlbereich.

im gegensatz zum 55k sind das zwar mehr aber erst ab 7500 oder 8000U/min sind hochdrehzahlmotoren. Drehmoment ist im 63 immer noch satt vorhanden,was besser sein wird ist zB das ansprechverhalten des motors, oder der sound!!

am 4. Januar 2006 um 15:42

Re: Re: Re: Re: 55AMG Kompressor vs. 63 AMG

 

Zitat:

Original geschrieben von S14Power

Der neue V10 von BMW hat einen Normverbrauch von 14,8l und laut Test's, egal ob im M5 oda M6 auf der Rundstrecke (also verschärfter Fahrweise) lässt er 25l fließen, da würde ich gerne mal sehen wo der E55 mit 25l uf der Strecke bleibt?

bist du schon mal je so ein fahrzeug gefahren? scheint mir nicht.

der normverbrauch ist arg geschönigt, den kann man getrost vergesen.

wenn man einen E55 fährt (und das wirklich schnell). dann ist ein verbrauch von 25 litern überhaupt gar kein problem. auf dem Hockenheimring hatte ich einen verbrauch von jenseits 40 liter (wie viel genau weiss ich nicht).

ich geb dir nen tip: geb nichts auf tests (besonders wenn die von den bekannten autozeitungen kommen)! nur eigene erfahrungen zählen!

mfg andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen