ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. 5-Gang Automatik w124 300 24V macht Ärger

5-Gang Automatik w124 300 24V macht Ärger

Themenstarteram 5. Februar 2010 um 11:02

Moin Gemeinde

Ich habe mir einen 300 24v Cabrio Bj 4/93 zugelegt und habe ein Problem mit dem Getriebe.

beim schalten vom 3 in den 4 Gang dreht der Motor kurz hoch aber dann geht alles normal weiter. also ich denke nicht das die kupplungspakete was haben sondern das es am Druck liegen könnte. habe hier schon gelesen das es dieses Problem mit dem federkaket k1 zu beheben ist aber wohl nur beim schaltrutschen vom 2 in den 3 Gang , zumindest habe ich nichts anderes mit der suchfunktion gefunden.

da hier wohl einige fähige Leute unterwegs sind dachte ich vielleicht kennt das Problem einer und kann mir nen Tipp geben.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin,

 

warum kann es nicht der Kupplungs-defekt sein? Wie hoch ist die Laufleistung des Getriebes bzw. des Autos? Möglich wäre ja auch Verschleiß, auch z.B. an den Bremsbändern. Auch da geht es nach dem Durchrutschen, also kurzen Hochdrehen+Schaltvorgang "normal" weiter. Nach dem Lesen vieler Beiträge zum Thema Automatikstörungen würde ich eher einen Getriebeschaden mit entsprechendem Instandsetzungsbedarf vermuten, es sein denn, die echte KM-Leistung des Fahrzeuges gibt das noch nicht her.

 

LG koesek

Hallo bikeup,

wäre prima, wenn du uns über den weiteren Verlauf informieren würdest.

LG

Frank

Themenstarteram 5. Februar 2010 um 12:46

also das getriebe hat 176000 km runter und meiner meinung nach könnte es am druck liegen da wenn der gang mal drinn ist , keinerlei schlupf mehr anliegt. wenn die kupplungslamellen runter wären müsste er unter last bzw vollast rutschen. ich werde jetzt mal versuchen den modelierdruck anzuheben da er in allen gängen sehr weich schaltet kann er sicher etwas mehr vertragen. selbst wenn die anderen gänge dann etwas härter schalten wird dann vieleicht der übergang von 3 auf 4 etwas besser.

melde mich nochmal wenns was neues gibt

Von durchrutschenden Kupplungen bei eingelegtem Gang im Teil- und Volllastbereich weiß ich zwar bei Schaltgetrieben, bei Automaten habe ich jedoch noch nie davon gehört... eine defekte Automatik "rutscht" beim Schaltvorgang, aber doch nicht wenn der Gang drin ist...

...gibt's sowas ? :confused: (fragt ein Nicht-Getriebespezi)

 

LG koesek

Themenstarteram 5. Februar 2010 um 13:09

hatte ich mal an meinem 190. da haben sich die dichtungen am druckzylinder verabschiedet und die lamellen sind durchgerutscht

Ok. Ich lerne gern dazu :)

Das klingt dann aber auf jeden Fall ebenfalls nach Getriebeinstandsetzung, nicht nach Einstellbedarf.

 

LG, koesek

Themenstarteram 5. Februar 2010 um 19:31

kurzer zwichenstand !

habe eben die wanne ausgebaut und den filter abgeschraubt. sollte da nicht normalerweise eine dichtung zwischen filter und getriebe sein ?

habe ja schon paar getriebe gewartet ölwechel ect. aber ich hatte da meines wissens immer eine dichtung am filter.

morgen gehts weiter wenn ich einen neuen filterkit und öl gekauft habe .

PS : habe bei der gelegenheit noch das k1 federpaket gewechselt .

Hallo!

Rein Theoretisch ist zwischen Filter und Getriebe eine (eigentlich2) dünne runde Korkdichtungen.

Oft bleiben die am Getriebe kleben, ich hatte mehr als einmal 2 Dichtungen aufeinander beim Ölwechsel.

Der Modulierdruck wird dir hier nur begrenzt weiterhelfen. Das Wechseln des Federpakets K1 kann eine Abhilfe sein, ich tippe aber auf Verschleiß der K1 selbst, da sie die am höchsten belastete Kupplung (abgesehen vom 5.Gang-Geraffel) im Getriebe ist (sie wird meist bei hoher Last geschlossen).

Natürlich kommt auch eine undichte Kolbendichtung am K1-Kolben oder ein defekter Teflonring in Frage, aber von den Kilometern könnte je nach Fahrweise eine Überholung ins Haus stehen.

Themenstarteram 6. Februar 2010 um 14:45

so mal wieder etwas weiter.

habe neuen filter , öl und K1 verbaut probefahrt gemacht und.... nix !

fehler mit dem kurzen hochdrehen vom 3 auf 4 gang ist immer noch da . was mich nur wundert ist das alles andere wunderbar funktioniert. kickdown vom 4 in den 3 , alles wunderbar nur beim wieder hochschalten das kurze rutschen im 4. ich weiß nicht mehr weiter da man im netz nichts findet wie man vorgehn könnte mit der weiteren fehlersuche. ich will einfach nicht glauben das an der K1 etwas defekt sein soll. ich weiß auch nicht welches druckventiel zuständig ist für den schaltvorgang 3 auf 4 , vieleicht kann mir ja jmd weiterhelfen

Ist denn das verstärkte Federpaket K1 nicht für den Gangwechsel von 2 nach 3 zuständig? Wenn dort vorher der Schaltvorgang ok war - bikeup berichtete ja von einem Problem beim Wechsel von 3 in 4 - dann dürfte sich am eigentlichen Symptom nichts verändern, der Schaltvorgang 2 nach 3 jedoch zu hart werden.

Themenstarteram 6. Februar 2010 um 15:10

das k1 hat auch nichts gebracht aber da ich ein neues da hatte.... scheis auf die 4,83 euronen . aber von 3 auf 4 müsste es doch auch ein K? federpaket geben oder ?

Themenstarteram 7. Februar 2010 um 10:12

keiner da der sich etwas mit dem teil aukennt ?

Hallo Bikeup, tja, die Getriebe der Benziner, die sind nicht so gut wie die der Diesel.

Ein Tip, melde dich mal bei den MB Freunden an.

Beim Michel werden sie geholfen.

Habe ja auch ein 300 24V. Mein Getriebe schaltet unter Last etwas hart vom 3 in den 4, und der 5te geht nur rein wann er will. Aber auch darum werde ich mich kümmern.

Ansonsten funzt es aber.

Viele Grüße von der Saar ...... Frank

Dscn1143

Frag mal auf www.mb-freunde.de, da gibt's Leute, die ihr Getriebe bereits zerlegt und repariert haben.

 

LG koesek

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. 5-Gang Automatik w124 300 24V macht Ärger