ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 F BA V6 2.0 Leistungssteigerung?

323 F BA V6 2.0 Leistungssteigerung?

Themenstarteram 14. Februar 2007 um 1:57

Hallo, wer hat Erfahrung mit Leistungssteigerung bei dem 323 F BA V6 2.0. Von dem hier allseits gelobten gleichmäßig durchzugsstarkem Motor kann ich nichts spüren. Der Motor entwickelt bei keiner Drehzahl wirklichen Schub, aber das gleichmäßig! Mein alter Peugeot 205 1,6 GTI mit 103 PS ging zehn mal besser ab, bei mehr Gewicht pro PS. Nur die Endgeschwindigkeit ist OK, aber es wäre auch schön wenn in den Gängen 2-4 Fahrspaß zu erreichen wäre.

Ich habe mal gehört, dass Teile vom Ford Probe 2.5 V6 Motor passen würden. Hat da jemand Erfahrung mit gemacht? Für den Motor gibt es ja Turbo-Kits in USA für gar nicht so viel Geld.

Oder was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 14. Februar 2007 um 2:06

naja, entweder turbo rauf oder andere, schärfere nocken. wie sonst kann man einen sauger schon leistungssteigern?;)

am 14. Februar 2007 um 7:48

bei mir ist zb der gesamte motor komplett gemacht. planen, schleifen, polieren, nocken und kurbelwelle gemacht, krümmer, abgasanlage und drosselklappe, luftmassenmesser und einspritzdüsen vom 2,5er. und er geht ab wie sau!!!!!

Du könntest - etwas Kleingeld und einen fähigen Mechaniker/Elektriker vorausgesetzt - gleich den kompletten 2.5i V6 einbauen. Den Motor findest Du im 626 GE V6, MX-6 V6, Xedos 9 oder eben im Ford Probe V6 und er passt wunderbar rein. So ein halber Liter Hubraum mehr macht schon ordentlich was aus. Und es fahren schon einige MX-3 (ehemals 1.8i V6), Xedos 6 und 323F V6 (ehemals 2.0i V6) mit dem größeren 2.5i V6 rum.

Die Kosten für den kompletten Motor samt Umbau könnten sogar noch geringer ausfallen, als ein Umbau mit Turbo oder sämtlichen "Hardware-" Komponenten.

Gruß,

Christian

am 14. Februar 2007 um 12:44

um 1500 euros gibts bei jeroentje einen kompletten 2,5er mit 200ps

ist die beste lösung für dich. brauchst sleber nichts mehr machen. rein damit und spass haben.

n freund von mir hat ihn drinnen, und ich kann dir eines sagen, fahrspaß pur, und genug leistung. extrem geil. fast so wie meiner*gg*

Das Problem bei dieser 200 PS Version dürfte allerdings die Eintragung sein. Es handelt sich dabei um den japanischen KL-ZE; der europäische KL hat ja nur 163 bzw. 167 PS. Der KL-ZE hat allerdings schonmal keine Abgasrückführung (AGR) und auch entsprechend schlechtere Abgaswerte.

Wenn man es allerdings riskieren will: alle drei Motoren der K-Baureihe (K8, 1.8i V6 / KF, 2.0i V6 / KL, 2.5i V6) sind optisch nur von echten Kennern dieser Mazda V6 Maschinen zu unterscheiden.... ;)

Gruß,

Christian

am 14. Februar 2007 um 13:00

mein freund hatte noch keine probleme. auch die abgaswerte passen soweit.

ist halt blöd wegen der entfernung. hinfahren und dort lassen is nicht so toll wegen der zeit. wenn man sich das antut und ihn hohlt, dann zahlt es sich aus. ich habe halt das glück, dass ich meinen "persönlichen" tuner habe. somit ist es preislich noch im rahmen gewesen.

Themenstarteram 15. Februar 2007 um 1:58

Liebe Leute,

vielen Dank für die vielen Guten Tipps.

@MV6230PS: Was hat Dich denn der ganze Spaß (planen, schleifen....etc) gekostet?

Gruß Pee Wee

am 15. Februar 2007 um 7:54

über geld spricht man bekanntlich nicht.

mir hat es knapp 3000 gekostet, wobei ich eben das glück habe einen eigenen mechaniker zu haben, der sich in diesem gebiet perfekt auskennt.

am 16. Februar 2007 um 7:41

Re: 323 F BA V6 2.0 Leistungssteigerung?

 

Zitat:

Original geschrieben von orangepepsi

Hallo, wer hat Erfahrung mit Leistungssteigerung bei dem 323 F BA V6 2.0. Von dem hier allseits gelobten gleichmäßig durchzugsstarkem Motor kann ich nichts spüren. Der Motor entwickelt bei keiner Drehzahl wirklichen Schub, aber das gleichmäßig! Mein alter Peugeot 205 1,6 GTI mit 103 PS ging zehn mal besser ab, bei mehr Gewicht pro PS. Nur die Endgeschwindigkeit ist OK, aber es wäre auch schön wenn in den Gängen 2-4 Fahrspaß zu erreichen wäre.

Ich habe mal gehört, dass Teile vom Ford Probe 2.5 V6 Motor passen würden. Hat da jemand Erfahrung mit gemacht? Für den Motor gibt es ja Turbo-Kits in USA für gar nicht so viel Geld.

Oder was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?

kauf dir einen auspuffkrümmer vom rx7, bau den um und bestell dir in japan einen HKS turbolader und ladeluftkühler. du bekommst damit fast 130 pferdchen mehr. bin auch gerade dabei meinen 323 f umzubauen.

am 16. Februar 2007 um 8:43

mir ist das etwas zu gefährlich. durch das planen und so bin ich mir nicht sicher ob das mein babe lange mitmacht. weil nur so soft mit 0,5bar, damit nix passiert ist zu wenig. und mit 0,8 bis 1 bar ladedruck auf die maschine wird auf dauer meines erachtens zu viel. will ja länger noch fahren.

Bei "Vergleichsfahrten" mit anderen Autos in dieser Leistungskategorie schneidet er gut ab. Würde nicht sagen, das ein 2.0 V6 so schwach wäre. Da würd ich erstmal schauen ob mit dem Auto alles passt, vorallem, wenn du sagst, dass das 103PS Auto besser ging.

Ein 2.0TDI bringt meiner Erfahrung nach ähnliches, wie der 323.

am 16. Februar 2007 um 10:25

besonderes augenmerk auf den ölverbrauch. ich kenne einige(und war bei mir auch so), bei denen das auto einen horrenden ölverbrauch hat.

ich finde auch, im vergleich zu meinen freund seinen audi 80 quattro v6 mit 150 ps, konnte ich im originalzustand mit 144ps ohne probleme nach, bzw tat sich sogar er schwer.

Re: Re: 323 F BA V6 2.0 Leistungssteigerung?

 

Zitat:

Original geschrieben von rene27

..... bin auch gerade dabei meinen 323 f umzubauen.

Was wird da für ein Drachen herangezüchtet? :-)))))

Themenstarteram 18. Februar 2007 um 2:34

naja, mein erster Gedanke war ja auch: Da stimmt was mit dem Motor nicht, dann war ich bei zwei Mazda-Werkstätten. Die ersten haben den Motor überprüft auf korrekten Druck, und haben alles als korrekt eingestuft.

Die zweitenwaren noch besser, da hat der Meister mit mir Probefahrt gemacht, meint das Fahrverhalten wäre nicht i.O. also Leistungsverlust, was ganz klar die Kupplung wäre, da müsste ne neue rein. Dann im Büro schaut er ganz überrascht in den Fahrzeugschein ("was, der Motor ist das? Das wusste ich doch nicht, das wird aber teurer")

Also wollte der Experte etwas über das normale Fahrverhalten sagen ohne zu wissen in welchem Auto er sitzt.

Ich habe kein Vertrauen in weder die eine oder die andere Aussage dieser Mazda-Leute.

Es ist immer noch die selbe Kupplung drin, und das Fahrverhalten ist auch nicht schlechter geworden, also das mit der Kupplung muss definitiv Quark gewesen sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 F BA V6 2.0 Leistungssteigerung?