ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 320d vs. 325i n47 177ps vs. 325i n52b25

320d vs. 325i n47 177ps vs. 325i n52b25

BMW
Themenstarteram 7. Juni 2018 um 20:19

Hallo,

1 Fzg.:

320d e91 177ps, 145tkm, serviciert, Automatik, Bj. 2009, facelift

2. Fzg.:

325i e90, 218ps, 145tkm, serviciert, Automatik, Bj 2006

Was für Problemchen gibt es bei den Fahrzeugen?

Auf was soll man bei der Probefahrt achten?

Ich kannte hier mal einen Thread, der eine gute Übersicht über alle Motoren gab, aber ich finde den nicht mehr!

Auto wird für Langstrecke eingesetzt (Autobahn, aber nicht täglich bewegt, sondern ca. 300km am Wochenende, nur Autobahn). Am liebsten hätte ich den 25d/30d, aber das spielts bei uns in AT nicht in meinem Budgetbereich/Anforderungsbereich.

Oder eher einen n52 (2.5l) kaufen? Ich kennen den n52 mit 3.0l Motor im e93, ist eher träge sag ich mal (Sauger halt, geht sicher besser insgesamt/oben rum als der kleine 20d, aber braucht auch deutlich mehr, tuirbo fühlt sich spritziger an und bei Bedarf kann man ja Leistung rausholen)

Ich hatte einen F30 20d mit dem N47 Motor, gab keine Probleme, aber weiß nicht, inwieweit der hier mit dem 177ps ident ist. Hatte ja 184ps.

Es handelt sich um österreichische Fahrzeuge, deshalb findetg ihr die Preise vlt. hoch, aber bei uns gibts kaum Alternativen, kann man schon mal 10-20% zu dt. Preisen (oder eher mehr) drauf rechen wegen Steuer damals beim Kauf. Preis für beide = 8.000 Euro pro Fzg.

Beste Antwort im Thema

Also den n52 3.0i als träge zu bezeichnen finde ich jetzt ein wenig übertrieben.

Ich bin den ne Zeit lang gefahren und ich fande, der war schon ne kleine Macht.

Eine Sahne Saugmotor.

 

Aber da gehen die Meinungen auseinander.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Also den n52 3.0i als träge zu bezeichnen finde ich jetzt ein wenig übertrieben.

Ich bin den ne Zeit lang gefahren und ich fande, der war schon ne kleine Macht.

Eine Sahne Saugmotor.

 

Aber da gehen die Meinungen auseinander.

Hi.

Ich würde keinen Rappeldiesel mehr fahren wollen. Der 25i ist einfach ein Traum. Du scheinst aber andere Prioritäten zu haben von daher solltest du den Diesel nehmen. Der „geht“ bestimmt viel besser.

Wenn dann war das im E93 ein 3 Liter N53 Motor und kein N52.

Träge ist dieser Motor auf keinen Fall. Es ist der letzte "richtige" BMW Reihen 6 Zylinder und ein Traum. Vorausgesetzt man weiß wie man damit umzugehen hat.

Aber, schon allein einen 320d mit einem 325i zu vergleichen ist meiner Meinung nach überhaupt keiner Antwort wert.

AUF KEINEN FALL EINEN N52B25 KAUFEN!!!

Hallo

 

Gilt nur wenn man keinen ölverbrauch mag.

ciao olderich

Zitat:

@Brother-D schrieb am 8. Juni 2018 um 09:21:26 Uhr:

Wenn dann war das im E93 ein 3 Liter N53 Motor und kein N52.

Träge ist dieser Motor auf keinen Fall. Es ist der letzte "richtige" BMW Reihen 6 Zylinder und ein Traum. Vorausgesetzt man weiß wie man damit umzugehen hat.

Aber, schon allein einen 320d mit einem 325i zu vergleichen ist meiner Meinung nach überhaupt keiner Antwort wert.

Dazu wäre zu sagen, dass ein BMW-Motor mit weniger als 6 Zylindern gar nicht - geschweige denn rund - laufen KANN.

Traumhaft sind beim N53 besonders das Nageln im Stand und der Teileverbrauch: Injektoren, Hochdruckpumpen (ja, Mehrzahl)

Zugegeben: unter Last klingt er sehr schön, und als lahm würde ich ihn auch nicht bezeichnen.

Aber um den N53 geht´s hier ja gar nicht.

Den N52 kenne ich nur als 3,0l, der war gut. Aber sehr durstig. Sowohl was Sprit, als auch was Öl anging. Insofern gebe ich Olderich Recht.

am 8. Juni 2018 um 18:45

Es geht aber auch anders. Mein N52B25 hat einen Ölverbrauch (noch) von etwa 1L/10000km und langsam, bzw. träge finde ich ihn überhaupt nicht.

Wie kann man überhaupt einen 320d mit einem 325i vergleichen? das geht nur wenn man sich null für Autos interessiert...schon allein Diesel oder Benziner....wenn man sich da nicht entscheiden kann, dann sollte man meiner Meinung nach gar kein Auto fahren

Zitat:

@DARK969 schrieb am 8. Juni 2018 um 21:58:39 Uhr:

Wie kann man überhaupt einen 320d mit einem 325i vergleichen? das geht nur wenn man sich null für Autos interessiert...schon allein Diesel oder Benziner....wenn man sich da nicht entscheiden kann, dann sollte man meiner Meinung nach gar kein Auto fahren

So ein Schmarrn.

am 9. Juni 2018 um 7:38

320d nur sofern die Steuerkette schon gemacht wurde! Ansonsten lieber einen 320d nach 2011 nehmen oder noch besser einen 330d mit N57. Der beste BMW Dieselmotor!

Themenstarteram 9. Juni 2018 um 8:58

Zitat:

@DARK969 schrieb am 8. Juni 2018 um 21:58:39 Uhr:

Wie kann man überhaupt einen 320d mit einem 325i vergleichen? das geht nur wenn man sich null für Autos interessiert...schon allein Diesel oder Benziner....wenn man sich da nicht entscheiden kann, dann sollte man meiner Meinung nach gar kein Auto fahren

Was für ein unendlicher Schwachsinn

Wenn ich mich für eine bestimmte Auswahl an Fahrzezgen interessiere, dann ist es mir egal ob Benziner oder Diesel

Besser nichts schreiben wenn man nichts sinnvolles beitragen kann.

 

Danke für die anderen Antworten

Ich hätte am liebsten einen 25d oder 30d, aber das Angebot ist begrenzt

Ich benötige das Auto für ca 2 Jahre, aber recht dringend derzeit

Das ist mehr das Problem.

Sonst würde ich aus DE importieren!

 

Ja sorry war ein n53 mit 3.0l und 218ps

Träge ist.vlt das falsche Wort, der e93 ist hält auch etwas schwerer, muss man auch bedenken

Ja, das Cabrio ist schwer und mehr zum Cruisen geeignet.

Aber der Motor an sich ist, abgesehen der möglichen Mängel (Injektoren) toll und leistungsstark. In Verbindung mit dem Performance ESD eine Wucht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 320d vs. 325i n47 177ps vs. 325i n52b25