ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. 320 CDI startet nicht

320 CDI startet nicht

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 13. Juni 2016 um 16:19

Moin Forum

Ich habe mit meinem S210 320 cdi,Bj. 2002, 350.000 Km, seid Samstag ein Problem.

Er startet manchmal erst beim 20ten Versuch.Habt ihr einen Tipp, wo ich mit der Suche am besten anfange?

Batterie voll, Tank voll, Anlasser läuft..............

Manchmal will er, aber dann bricht er sofort wieder ab.

Danke für Eure Tipp´s

Peter

Ähnliche Themen
23 Antworten
Themenstarteram 13. Juni 2016 um 16:19

Isch habe fertisch.

Alle O-Ringe gewechselt -- --negativ.

K 40 Sichtprüfung/ i.O -- -- negativ.

Dieselfilter nochmal überprüft-negativ.

Da kommt doch mein Chefmechaniker ( WELTBESTER SOHN ), während ich orgel, an den Stecker vom

Raildrucksensor.

Da springt das Miststück doch einfach an.

Genau diesen Stecker hatte ich schon, nach Forumsbeiträgen, gereinigt.

Drei Kabel gekappt, neu angesetzt, verschrumpft und schon mal angefangen mit Beten.........

Auf Schlag angesprungen.

Nach entlüften des System, schnurrte er dann wie immer.

Ohne Eure Hilfe wäre das wohl ein Teurer Spaß geworden.

Ich Danke Euch.

 

Peter

Hallo Peter.

Gibt da so einige Möglichkeiten.

Versuch mal mit Startpilot oder Bremsenreiniger am Ansaug reinzusprühen. Nicht zu viel aber es dauert etwas bis es im Brennraum ankommt. Dadurch wird die Drehzahl beim Starten etwas höher bzw er versucht zu zünden.

Springt er damit an, ist der Druck im Rail zu niedrig. Bei mir war die Dichtung am Raildrucksensor etwas zu alt. Es kommt kein Diesel raus, aber er hält den Druck nicht und die Pumpe schaffts nicht genug Druck mit der niedrigen Drehzahl aufzubauen.

Prüf auch mal,ob die Stecker an den Injektoren fest drauf sind.

Sonst hilft es vielleicht einen Tester ran zu hängen und den Fehlerspeicher aus zu lesen. Da erfährt man mehr.

Es gibt einige Sensoren, die das Starten verhindern.

(Nockenwellen-, Kurbelwellensensor, Drucksensoren und Temperatur.)

Wenn er nichts macht ist es zumindest einfacher zu finden, als sporadische Fehler.

Viel Spaß beim eingrenzen.

Gruß Thomas

Themenstarteram 13. Juni 2016 um 17:23

Danke Thomas

Hab gerade erst Luftblasen an der Rücklaufleitung zum Dieselfilter gesehen.

Können die kleinen Dichtungen der Übeltäter sein?

Äh, und der Dieselfilter ist nur halb voll......

Hört man eigentlich die Kraftstoffpumpe bei Zündung an?

Tester bekomme ich morgen.

Ich forsche mal weiter.............und melde mich.

Gruß

Peter

Zitat:

Hab gerade erst Luftblasen an der Rücklaufleitung zum Dieselfilter gesehen.

Können die kleinen Dichtungen der Übeltäter sein?

Äh, und der Dieselfilter ist nur halb voll......

Das sollte Dein Problem sein! ;)

Zitat:

@Peter320cdi schrieb am 13. Juni 2016 um 17:23:27 Uhr:

 

Äh, und der Dieselfilter ist nur halb voll......

Hört man eigentlich die Kraftstoffpumpe bei Zündung an?

Moin,

nein hört man nicht, da es keine elektrische Pumpe is, sondern mechanisch über die Kette angebtrieben wird.

Ich tippe auf Luft.

Alle O-Ringe an Vorförerpumpe, Hochdruckpumpe, Abschaltventil und am Rail tauschen.

Alternativ dazu je nach Zustand der Leitungen, diese komplett tauschen.

Gruß

Zitat:

@DominicS schrieb am 16. Juni 2016 um 08:52:00 Uhr:

Alle O-Ringe an Vorförerpumpe, Hochdruckpumpe, Abschaltventil und am Rail tauschen.

Alternativ dazu je nach Zustand der Leitungen, diese komplett tauschen.

Das wird aber teuer !

Mein Freundlicher ruft dafür 700 EUR auf...

Nur die O-Ringe zu tauschen lehnt er ab weil das anscheinend das Problem nicht löst.

Zum Glück waren meine ölfeuchten Leitungen nicht auf Diesel zurückzuführen, sondern darauf daß ich vor dem Winter mal WD40 auf den Motor gesprüht habe... :)

Nabend,

700€ für was genau bitte?

Die teuerste Leitung von den dreien kostet glaub ich 60€.

Alles zusammen ca. 150€, wenn man alle tauscht.

Dann brauchts nur etwas Zeit und drei Zusazgelnke im Arm und Handgelenk ;)

Gruß

Das wurde mir beim Freundlichen so gesagt, weil man nicht so einfach herankommt und einiges abmontieren müsse.

Mir erschien das auch übertrieben. In letzter Zeit habe ich ohnehin den Eindruck gewonnen, daß die inzwischen etwas größenwahnsinnig geworden sind...

Falls ich es doch einmal machen lassen muß, dann suche ich mir eine schnuckelige freie Werkstatt mit MB-Erfahrung...

Aha, alles klar.

Und selbermachen tut mer in NEA nix?

Zitat:

@DominicS schrieb am 20. Juni 2016 um 08:36:59 Uhr:

Aha, alles klar.

Und selbermachen tut mer in NEA nix?

Wen meinst Du damit ?

Na Dich, oder bin ich falsch?

Ich hab Dich als NEA-zugehörig abgespeichert?!

Und was ist NEA ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen