ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. 3 Zylinder...laut?

3 Zylinder...laut?

Themenstarteram 19. März 2009 um 19:52

Hallo Leute,

ich überlege mir schon eine ganze Weile den Polo zu bestellen, aber letztens bin ich in einem Toyota Aygo mit 3 Zylindern gefahren und das war übel laut.

Nicht mal mein alter Golf 3 ist so laut!

Meint ihr der neue Polo is in der kleinsten Motorisierung laut?

Gruß

Beste Antwort im Thema

Ich fahre den 1.2er mit 64PS.

Finde den Motor in keiner Weise auffällig. Er hat halt einen kernigeren Sound als ein Vierzylinder, was mich aber nicht stört, im Gegenteil.

Das einzige wo man merkt das es ein 3-Zylinder ist, ist eigentlich wenn du aussteigst und ihn dir anhörst. Da merkt man dann schon das 1 Zylinder fehlt, aber das spielt keine Rolle.

Ok, wenn du ihn (vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten) über 3500 ziehst dann merkt man es auch, aber es stört nicht.

Das der Motor auf der AB dann lauter wird ist klar, allerdings hört man bei normalen, dem Polo mit der Motorisierung angemessenen Geschwindigkeiten nur den Wind. Bei 130 hört man eigentlich nur dumpf das dröhnen des Motors. Hat dann so ca. 4000U/min, also sogar weniger als der Corsa.

Wenn du damit schön dahingleitest dann hörst du den Motor eigentlich gar nicht, in der Stadt fällt er mir auch nicht auf, es sei denn ich muss beschleunigen.

Also ich finde ihn von der Charakteristik völlig ok für die Stadt und da reicht die Leistung auch. Auch 130/140 ist auf der AB kein Problem.

Verbraucht da sogar erstaunlich wenig. ich war am WE mal mit einer Tankfüllung auf der AB unterwegs, hat dann 6.9 Liter verbraucht (beim Tanken gerechnet). Was da die Durchschnittsgeschwindigkeit war weiß ich nicht, aber ich find den Verbrauch recht gut dafür das er auf der Autobahn mit über 4000U/min getrieben wurde.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich fahre öfter den "alten" Polo mit der 1.2 44 kw Maschine. Der Wagen ist schon etwas brummiger als ein Vierzylinder, aber unerträglich laut würde ich den Motor nicht nennen. Bei 120 km/h dreht das Motörchen mit 3200 U/min und brummt eigentlich ganz manierlich über die Bahn.

Ich fahre zur Zeit den Corsa D 1.2 59 kw 4-Zylinder. Der dreht aufgrund des kurz übersetzten Getriebes bei 120 km/h schon bei 4000 U/min. Das ist leider unangenehmer als bei dem kleinen Polomotor.

Vor dem Corsa hatte ich den 1.4 16V 55 kw im Seat Ibiza 6 L. Im Vergleich zum Dreizylinder ist Motorlauf gerade beim Beschleunigen kultivierter. Der 3-Zylinder kreischt zwar nicht, aber ein " heiseres Brüllen" ist im Vergleich schon hörbar.

Bei öfterer Autobahnfahrt würde den 1.4 wählen, obwohl die Preisdifferenz beim V zwischen dem 1.2 und 1.4 schon deftig ist.

Erste Wahl natürlich der 1.2 TSI, wenn er bezahlbar ist........................

Themenstarteram 22. März 2009 um 18:23

Ich bin jetzt nicht so der Profi was Motoren angeht, aber wenn ich hier mal die Daten reinschreibe, vll kann mir ja einer sagen, wie es ungefähr ausfällt:

Der Toyota Aygo (war sehr laut) hatte:

3 Zylinder

Hubraum 998

max Leistung 68 PS/6000 upm

max Drehmoment 093 Nm bei 3600 upm

Polo

3 Zylinder

Ventile pro Zylinder 4

Hubraum 1200

max Leistung 60 PS/5200

max Drehmoment 108 Nm bei 3000 upm

Fox

4 Zylinder

2 Ventile pro Zylinder

Hubraum 1400

max Leistung 75 ps/5000

max drehmoment 124 Nm bei 2750 upm

Ich würde lieber den neuen Polo nehmen, aber nicht wenn der 1.2er lauter ist als der 1.4er Fox.

Kann man daraus lesen, ob ein großer Unterschied da ist, oder obs ähnlich ist?

Den Fox bin ich gefahren, aber n Diesel. Der war nicht laut, aber ka ob man das mit Benzinern vergleichen kann!

Danke im Vorraus!

Ich fahre den 1.2er mit 64PS.

Finde den Motor in keiner Weise auffällig. Er hat halt einen kernigeren Sound als ein Vierzylinder, was mich aber nicht stört, im Gegenteil.

Das einzige wo man merkt das es ein 3-Zylinder ist, ist eigentlich wenn du aussteigst und ihn dir anhörst. Da merkt man dann schon das 1 Zylinder fehlt, aber das spielt keine Rolle.

Ok, wenn du ihn (vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten) über 3500 ziehst dann merkt man es auch, aber es stört nicht.

Das der Motor auf der AB dann lauter wird ist klar, allerdings hört man bei normalen, dem Polo mit der Motorisierung angemessenen Geschwindigkeiten nur den Wind. Bei 130 hört man eigentlich nur dumpf das dröhnen des Motors. Hat dann so ca. 4000U/min, also sogar weniger als der Corsa.

Wenn du damit schön dahingleitest dann hörst du den Motor eigentlich gar nicht, in der Stadt fällt er mir auch nicht auf, es sei denn ich muss beschleunigen.

Also ich finde ihn von der Charakteristik völlig ok für die Stadt und da reicht die Leistung auch. Auch 130/140 ist auf der AB kein Problem.

Verbraucht da sogar erstaunlich wenig. ich war am WE mal mit einer Tankfüllung auf der AB unterwegs, hat dann 6.9 Liter verbraucht (beim Tanken gerechnet). Was da die Durchschnittsgeschwindigkeit war weiß ich nicht, aber ich find den Verbrauch recht gut dafür das er auf der Autobahn mit über 4000U/min getrieben wurde.

Themenstarteram 22. März 2009 um 21:38

Gut! Danke euch beiden!

Dann solls der ganz neue Polo werden^^

Nicht der hässliche Fox!

Wenn die Dämmung beim Polo ähnlich wird wie beim Golf, dann ist er eh nochmal leiser als der 9N3.

Themenstarteram 23. März 2009 um 16:09

hab schon öfters gelesen, dass der neue polo viel vom golf haben soll und eigentlich keine neuerschaffung ist. aber obs stimmt ka!

Ich kenne den Dreizylinder aus dem Aygo der ersten Generation von mehreren Probefahrten und den Dreizylinder aus dem Polo mit 64 PS bzw. nach Update der Motorsteuerung 70 PS, weil ich ihn oft fahre. Vom Lautstärkepegel unterscheiden sich beide nicht groß. Auch die Kraftentfaltung ist ähnlich, nämlich sehr angenehm. Beide Motoren klingen rauh, was ich persönlich mag. Mit dem Aygo bin ich jedoch nicht schneller als Tempo 90 gefahren. Mit dem Polo dagegen schon oft und ich finde ihn bis 130 angenehm und nicht zu laut. Ihm fehlt halt der 6. Gang. Brummig ist er vor allem beim Beschleunigen. Wenn er bei gleichbleibender Drehzahl läuft, ist er eigentlich recht leise.

 

Trotzdem würde ich den neuen Polo vor Bestellung fahren wollen, denn es wurde wohl einiges geändert, damit der Motor den jetzt niedrigeren CO2-Wert erreicht. Meist leidet darunter die Fahrdynamik. Ein länger übersetztes Getriebe, evtl. eine Veränderung an der Steuerung und schon hat der Motor all das verloren, was ihn so attraktiv macht. Nämlich seine Spritzigkeit und sein direktes Ansprechverhalten.

 

Ich bin bei diesen ganzen Motoren, die plötzlich viel bessere CO2-Werte aufweisen, sehr skeptisch. Was ich da bisher so gefahren bin, war sehr, sehr träge und zäh. Bis vor korzem wurden Motoren und Getriebe noch so abgestimmt, dass beides möglichst gut harmoniert und sich angenehm fahren lässt. Heute zählt dagegen nur noch der CO2-Wert und da wird ohne Rücksicht auf die Fahrdynamik kombiniert, was auf dem Papier den besten Eindruck macht.

 

Ich interessiere mich auch für den neuen Polo mit genau diesem Motor, aber ich will ihn gefahren sein bevor ich ihn bestelle. Und von so einer Abfuckprämie lasse ich mich nicht zum Kauf treiben. Nach deren Auslauf bricht der Markt sowieso massiv ein und dann bekommt man die Prämie in Form von Rabatten eben vom Hersteller zw. Händler. Außerdem wurde sie ja gerade verlängert  und wer weiß, was da alles noch passiert.

Ich hoffe doch sehr das VW die 5.5 Liter bei den neuen 1.2er Saugern nicht durch das Getriebe ermogelt, da wäre ich schon enttäuscht, vor allem weil VW ja an sich eh nicht für sparsame Sauger bekannt ist.

Aber wie sonst? Denn neu sind die Motoren nicht. Das sind die gleichen wie vorher.

Also ich sag mal so: Der Dreizylinder mit 64 PS in meinem Polo 9n ist von der Charakteristik her eher mit einem frühen Saugdiesel zu vergleichen.Der rasante Antritt und spontane Gasannahme sind nicht sein Ding.Ich hatte mal einen frühen Honda Civic mit Vergaser,da kam Rennsportfeeling auf.

Positiv am 9n finde ich die Geraüschdämmung innen,bei Tachoabzeige 180km/h(im Windschatten geschleppt, GPS geprüfte echte 170km/h ) bleibt es im Innenraum recht leise.Nicht zu vergleichen mit Aygo und co.

Aussen erinnert das Geräuschbild eher an eine Nähmaschine,versteh nicht warum das an der Zylinderzahl liegen soll,die Ingenieure der Motorradfirma Triumph bauen doch aktuell herrliche Dreizylinder mit Gänsehautsound.

Verbrauch:Na ja,als Rentnerfahrzeug auf Kurzstrecke sind wohl 6,5-7 Liter möglich.

Volle Kanne mit laufender Klima auf der A3 den Spessart hoch,laufen bei mir auch schon mal 8,7Liter durch.

Startverhalten und Kaltlauf im Winter bisher tadellos.

 

cruzcampo,der den kleinen Dreizylinder für etwas zu durstig hält

Deine Antwort
Ähnliche Themen