ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 3 zeugen das ich über rot gefahren bin. stimmt aber nicht+ unfall

3 zeugen das ich über rot gefahren bin. stimmt aber nicht+ unfall

Hallo leute,

Habe vor 2 tagen einen Unfall-gehabt. 1. Kreuzung Ampel war rot bin an der linken seite wo man link abbiegen kann stehen geblieben da es rot war. Bin aber doch gradeaus gefahren da es grün war und die erste am gradeausfahrenden Strasse langsam angefahren ist konnte ich ohne probleme überholen. Es war definitiv grün und die links abbieger spur war die halteliene ca 2 m vor dem gradeaus spur. Da das erste auto an der Gradeaus Spur mich nicht gesehen hat, hat sie die Aussage gemacht dass ich durch rot geflitzt bin und sie überholt habe. Ca 300m weiter noch eine Kreuzung kam einer aus der abgesenkten bordstein und hat mir die Vorfahrt genommen und es hat gecrasht. Als die polizei kam waren irgendwie 3 zeugen und sogar mehr meint die Polizei die gesagt haben das ich bei der ersten Kreuzung über rot gefahren wäre und sehr schnell war. Was aber überhaupt nicht stimmt. So jetz stehe ich da als schuldig wegen den aussagen der zeugen. Wo die standen was die gesehen haben weis ich nicht. Außer die eine die an dem ersten platz an der Ampel. Bin jetz natürlich zum Anwalt gegangen und er meint ich müsste mir keine Sorgen machen da er meine vorfahrt genommen hat und die zeugen keine Geschwindigkeit messen können.

Echt eine Frechheit erst mein vorfahrt nehemn dann noch den unschuldigen zu spielen weil die zeugen zu ihm standen.

Was meint ihr zu dieser Tatsache.?

Freu mich über eure Kommentare..

IMG_20171019_110116.jpg
IMG_20171019_110104.jpg
Mt-foto
Ähnliche Themen
245 Antworten

Hmm...

Du standest auf der Linksabbiegespur welche Rot hatte. Bist aber dann geradeaus gefahren weil die Spur für Geradeaus Grün hatte?

Habe ich das so richtig verstanden?

Deshalb sollte man sich eine Dashcam ins Auto bauen, da kann man beweisen, dass man unschuldig ist.

Geizig zahlt doppelt.

@TE

Du bist ein verkannter Held. :)

Das tut gut zum Wochenende ;-)))

Nicht ganz.. wollte erst links abbiegen hab mir gedacht ich fahr erstmal zur Bank deswegen müsste ich Grade ausfahren. Ob links oder Gradeaus beide schalten auf grün. Also war ich auf der linken seite hab etwas Gas-gegeben und stand schon als erster auf der Gradeaus spur.. die Aktion war nicht richtig das weiss ich aber deswegen als schuldig da zustehen weil auf der nächsten Kreuzung einen Unfall passiert ist kann ich nicht verstehen. 50er Zone hatze ich aller höchstens 60. Und auf der Straße hat mann locker 300m sicht..

X6fahrer das ist ya das schlimmste an der sache.. ich habe eins eingebaut aber da ich im Urlaub war hatte ich es abgesteckt weil ich nicht wusste was die Serben oder die Bulgaren davon halten. 1 tag nach dem Urlaub ist es dann passiert.

Ah...die schalten beide gleichzeitig auf Grün. Dann sollte zumindest mal kein Rotlichtverstoß vorliegen.

Ne das Problem ist aber das alle zeugen meinen dass es Rot war.

Ich habe beim "Sazikki genau gesehen das es Grün war.

B 19

Was hat jetzt aber, so frage ich mich, die angebliche rote Ampel mit dem Unfall 300m weiter zu tun?

Eigentlich ja nix.

Du stands in der Linksabbieger Spur?Richtig

Geradeaus war grün?

Ergo bist du an den in der richtigen Spur wartenden vorbei gefahren und anschließend rechts eingeschert.

Hierbei erwirbtman sich keine Freunde und die Anfahrtgeschwindigkeit war bestimmt nicht bescheiden.

Fürwas gibt esStrassenmarkierungen wenn man sich nicht daran hält?

300 mtr später hat zunächst mal nix mit der Ampel vorher zu tun. Man will hier vielleicht unterstellen das der Fahrstil nicht ganz passt und die Zeugen saßen nicht vorher im gegnerischen Auto?

Auf der Linksabbiegerspur geradeaus weiterfahren und dabei entweder den Verkehr auf der Geradeausspur behindern oder viel zu schnell sein - das ist auf jeden Fall mal eine OWi (allein schon das Geradeaus weiterfahren von der falschen Spur reicht schon für eine Verwarnung).

Jedoch - wenn sowohl Links- als auch Geradeausampel grün waren, war es sicher kein Rotlichtverstoß. (Wenn einer von beiden Rot war vllt schon, aber ich verstehe es so, dass das hier nicht der Fall war).

Mit einem Unfall 300 Meter weiter dürfte das aber, wie die Vorredner schon gesagt haben, so oder so nichts zu tun haben.

Wenn du deinem Anwalt alles richtig erzählt hast, und er sagt du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dann ist das vermutlich so. Auch wenn dein Verhalten an der Ampel natürlich alles andere als vorbildlich war, aber das ist dir vermutlich selbst klar.

Natürlich ist es mir klar.. das war falsch von mir. Aber da ich niemanden gefährdet oder behindert habe und es wie alle sagen nicht mit dem unfall zutun hat gings mir auf die nerven das die Polizei sagt ich wäre es schuld.. mir macht nur Angst das die zeugen meinen das es rot war..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 3 zeugen das ich über rot gefahren bin. stimmt aber nicht+ unfall