ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. 3 Wege Finanzierung

3 Wege Finanzierung

Themenstarteram 14. November 2014 um 8:12

Moinmoin!

Ich hab hier zwar schon fleißig mitgelesen, aber jeder Kauf ist ja ein wenig individuell und deswegen hoffe ich hier ein wenig auf Rat.

Ich möchte die 3-Wege-Finanzierung benutzen und habe ein paar Fragen dazu.

Folgendes Angebot hat ein Kollege von mir bekommen.

Preis: 20.000€ mit 25.000KM aufm Tacho

Keine Anzahlung

248,51€ Monatliche Rate ohne Versicherung.

4 Jahre

20.000KM pro Jahr

Dazu hat er alle nötigen Wartungen gemacht bekommen, welche demnächst angestanden hätten und ein Satz Winterreifen.

Mit diesen Infos wollte ich mich auch auf die Suche begeben. Ist das an sich ein guter Deal gewesen für ihn oder meint ihr, dass man da noch mehr rausholen hätte können?

 

Versicherungen. Was sollte man bei der Finanzierung auf jeden Fall zusatzversichern?

Diese GAP Versicherung beim Leasing. Gibt es die auch hier?

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@DJHossi schrieb am 14. November 2014 um 10:32:33 Uhr:

...

Ansonsten kann ich mich "Nr.5 lebt" (geiler Film nebenbei :D ) anschließen.

...

Da gibt's demnachst einen "Nachfolger:

https://www.youtube.com/watch?v=HhNshgSYF_M

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Wenn du uns noch sagst um welches Auto es sich handelt :D

Für einen Porsche GT3 ist das sicherlich ein guter Deal ;)

Und es gibt bei der 3-Wege-Finanzierung (auch Ballonfinanzierung genannt) meistens eine Restschuldversicherung für den Fall, dass der Kreditnehmer stirbt, arbeitslos wird oder berufsunfähig wird, springt diese dann ein. Quasi genau das gleiche wie beim Leasing. Über Sinn und Unsinn kann man sich da streiten.

Themenstarteram 14. November 2014 um 9:44

Zitat:

@DJHossi schrieb am 14. November 2014 um 08:24:59 Uhr:

Wenn du uns noch sagst um welches Auto es sich handelt :D

Für einen Porsche GT3 ist das sicherlich ein guter Deal ;)

Und es gibt bei der 3-Wege-Finanzierung (auch Ballonfinanzierung genannt) meistens eine Restschuldversicherung für den Fall, dass der Kreditnehmer stirbt, arbeitslos wird oder berufsunfähig wird, springt diese dann ein. Quasi genau das gleiche wie beim Leasing. Über Sinn und Unsinn kann man sich da streiten.

Ah ich dachte das erübrigt sich, weil ich ja den Fahrzeugpreis genannt habe. :D

Es handelt sich um einen Scirocco 1.4 TSI

EZ Anfang 2012

Das Angebot hat er im Juni/Juli angenommen.

Okay über diese hab ich auch schon gelesen, aber das trifft für mich nicht zu. Andere Versicherungen gibs nicht die sinnvoll sind?

Gruß

OMG

Radio Eriwan sagt JAIN.

Bei einer Schlussrate von 100 Euro ist das sicher kein schlechter Deal, bei einer Schlussrate von 18.000 Euro würde ich die Finger davon lassen.

 

Nimm dir unbedingt jemanden mit beim Kauf, der ein wenig Ahnung hat.

Die Bank wird dir höchstwahrscheinlich eine Versicherung mit VK inkl. GAP auferlegen. Da hast du quasi keine Wahl.

RSV ist m. E. Schwachsinn bzw. Abzocke. Wer ernsthaft von sich aus über eine RSV nachdenkt, sollte eine Finanzierung a priori ausschließen.

Ich kenne mindestens 5 Leute, die sich das haben aufschwatzen lassen und nie in die Verlegenheit kamen, sie in Anspruch zu nehmen. Ein Bekannter hat sie von sich aus vorgeschlagen und abgeschlossen. Der hatte allerdings einen befristeten Vertrag und keine Qualifikation (außer einem Hauptschulabschluss). Den Job war er nach 9 Monaten los, das Auto nach 11 Monaten, die Schulden hat er bis heute. (Zumindest macht er jetzt eine Ausbildung.)

Was ist denn die Schlussrate bei dem Scirocco?

Sinnvoll ist natürlich IMMER eine Vollkasko bei einer Finanzierung.

Ansonsten gibt es für Neuwagen noch eine Versicherung die dir sogar die ganze Karre ersetzt wenn du das Ding um einen Baum wickelst....aber das ist hier OT da es sich ja um einen jungen gebrauchten handelt.

Ansonsten kann ich mich "Nr.5 lebt" (geiler Film nebenbei :D ) anschließen. Achte darauf, dass der Fahrzeugwert am besten jeder Zeit über dem Restkreditbetrag liegt und die Schlussrate angemessen ist.

Zitat:

@DJHossi schrieb am 14. November 2014 um 10:32:33 Uhr:

...

Ansonsten kann ich mich "Nr.5 lebt" (geiler Film nebenbei :D ) anschließen.

...

Da gibt's demnachst einen "Nachfolger:

https://www.youtube.com/watch?v=HhNshgSYF_M

Themenstarteram 14. November 2014 um 14:22

Ok das hilft mir schon mal alles enorm weiter.

Ja die Schlussrate hab ich leider nicht zur Hand von ihm, aber da das ja eine 3 Wege Finanzierung ist und er das Auto danach zurück geben wollte, hat er sich für niedrige Raten entschieden soweit ich weiß.

Ich werde mich jetzt ein wenig erkundigen und wenn ich ein konkretes Angebot habe, mich hier nochmal melden.

Ich nehmen zwar jemanden mit, aber ob der mir helfen kann bezweifle ich. In meinem Umfeld gibt es nur Leute die leasen, Barkauf, finanzieren etc machen, aber bis auf den einen leider keinen der eine 3 Wege Finanzierung mitmacht. Der eine ist im Moment in München auf Grund seiner Arbeit.

Gruß

Zitat:

@Eezyyy schrieb am 14. November 2014 um 14:22:41 Uhr:

...aber da das ja eine 3 Wege Finanzierung ist und er das Auto danach zurück geben wollte, hat er sich für niedrige Raten entschieden...

Hier mußt du dir noch Frage stellen, was dein Ziel bei der 3-Wege-Finanzierung sein soll.

Jaja, für eine niedrige Rate entschieden und dementsprechend eine verhältnismäßig hohe Schlussrate. Vielspaß am Ende der Laufzeit ;)

Bei der Rückgabe wird das Fahrzeug zum markttypischen Händler EK eingekauft der nach DAT o.Ä. berechnet wird. Entspricht die Schlussrate nicht dem HEK sondern liegt da drüber, zahlt man also munter drauf. Ist ein netter Trick der Händler um die Rate zu schönen

 

gruß

Wer das Fahrzeug mit dem Vorsatz anschafft, es nach 3 oder 4 Jahren wieder zurückzugeben, sollte auch tunlichst nicht die 3-Wege-Finanzierung wählen. Für solche Fälle ist Leasing geeigneter.

Zitat:

@TwoKinds schrieb am 15. November 2014 um 09:43:06 Uhr:

Jaja, für eine niedrige Rate entschieden und dementsprechend eine verhältnismäßig hohe Schlussrate. Vielspaß am Ende der Laufzeit ;)

Bei der Rückgabe wird das Fahrzeug zum markttypischen Händler EK eingekauft der nach DAT o.Ä. berechnet wird. Entspricht die Schlussrate nicht dem HEK sondern liegt da drüber, zahlt man also munter drauf. Ist ein netter Trick der Händler um die Rate zu schönen

 

gruß

Wenn der Rückkaufwert verbrieft ist, trägt der Händler das Risiko. Gibt der Markt bei einer Schlussrate von 10.000€ nicht mehr wie 5.000€ her muss der Händler den Wagen zurücknehmen, natürlich in einem vernünftigen Zustand.

@TE: warum redest du eigentlich immer von "er" ? Wer sucht denn nun ein Auto?

Noch etwas gebe ich zu bedenken: falls es sich bei dem Scirocco um den berühmt berüchtigten Steuerkettenmotor handeln sollte, leg nochmal ein bisschen was extra zur Seite. Die Frage nach dem "Warum?" beantwortet dir Google.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 15. November 2014 um 10:02:38 Uhr:

Wer das Fahrzeug mit dem Vorsatz anschafft, es nach 3 oder 4 Jahren wieder zurückzugeben, sollte auch tunlichst nicht die 3-Wege-Finanzierung wählen. Für solche Fälle ist Leasing geeigneter.

Sofern die zur Debatte stehende Schlussrate vom Händler nicht verbrieft wird (schr Versprechen den Wagen zur kalkulierten SR bei der Bank auszulösen gegen Rücknahme des Autos vom Besitzer), sollte man natürlich die Finger von der 3-Wege Finanzierung lassen. Denn hier fehlt die Sicherheit, das der Wagen zum Laufzeitende auch noch den Wert hat, der der SR entspricht.

Sofern also keine verbriefte Rücknahmeoption vom Händler ausgegeben wurde, könnte ein gewiefter Händler schon mal geneigt sein die SR in utopische Höhen zu kalkulieren, um dem Fahrzeuginteressenten zum Zeitpunkt des Fahrzeugkaufs die Entscheidung, mit kleinen Monatsraten und/oder keiner/sehr geringen Anzahlung, zu erleichtern. Die böse Rechnung kommt dann am Ende zur Rückgabe des Autos, indem der bewertete Einkaufspreis nicht der SR entspricht und dann fleißig nachgezahlt werden darf;)

Also 3-Wege Finanzierung nur mit verbriefter Rücknahmeoption, in der die kalkulierte SR vom rücknehmenden Händler ggü der finanzierenden Bank vereinbart wird.

Zitat:

@Noodles90 schrieb am 15. November 2014 um 10:55:11 Uhr:

Wenn der Rückkaufwert verbrieft ist, trägt der Händler das Risiko. Gibt der Markt bei einer Schlussrate von 10.000€ nicht mehr wie 5.000€ her muss der Händler den Wagen zurücknehmen, natürlich in einem vernünftigen Zustand.

Das gilt aber nur für den Händler mit welchen du den Vertrag vereinbart hast, sollte der in den 36 oder 48 Monaten der Finanzierungsdauer insolvenz anmelden ist niemand mehr an diesen Bedingungen gebunden.

http://www.welt.de/.../...utschlands-Autohaendler-bald-aussterben.html

Themenstarteram 15. November 2014 um 17:37

Moin!

Ja den Wert am Ende hat er verbriefen lassen. Aber man kann sich ja auch sicher sein dass man es kaufen möchte am Ende und dann direkt höhere raten nehmen und dem Händler sagen er soll die Schlussrate niedrig ansetzen. Niedriger sollte ja immer gehen oder habe ich ein Denkfehler?

Ich rede von 'ihm' weil ich leider nur ein Beispiel habe und ich mich bei meinem Kauf an 'ihm' orientieren möchte, was die Zahlen angehen.

Steuerkette - Ich wollte mir einen 2.0 TDI suchen. Ist das der? Hab bis jetzt lediglich von den TSI Motoren gelesen, dass die ab und zu Probleme haben.

Es gibt die 2.0 TDI Motoren ja mit 140 PS und 170 PS. Die Unterschiede habe ich schon gegoogled. Gibt es fahrtechniscj starke Unterschiede, dass es unbedingt DER Motor sein muss?

Ich habe noch eine andere Frage. Ich verdiene etwa 1700€ Netto + Zulagen. Könnte es dabei Probleme geben, dass die Bank nein sagt? Schufa ist nicht negativ.

Ich wollte zur 'Sicherheit' ein Elternteil mit zuziehen als Bürgen, weil ich nicht ein Nein hören wollte, wenn ich mich für ein Fahrzeug entscheide. Muss man angeben wie viel Kinder man hat?

Ein Elternteil ist beruflich im Moment nicht in der Nähe.

Das andere würde ich zur Sicherheit gerne mitnehmen, aber da sind 3 Kinder vorhanden.

Ich hoffe ihr versteht was ich will/meine. :D

Ach und das mit dem Leasing. Im Grunde ist es ja dasselbe, aber erstaunlicher Weise spart mein Kollege 25€ pro Monat, weil er sich für die 3 Wege Finanzierung entschieden hat. Er hat sich von beiden Arten Angebote vorlegen lassen und die 3 Wege Finanzierung war halt 25€ billiger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen