ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung - Modellwechsel

Finanzierung - Modellwechsel

Guten Tag die Herren und Damen der Talk Community... ;)

ich hätte eine Frage zu meiner Autofinanzierung.

Folgendes Szenario: als das Auto meiner Freundin kaputt ging, haben wir uns dazu entschied zusammen ein Auto zu finanzieren, daraus ist dann ein Skoda Octavia 5e Combi geworden.

Leider ist es nun so, dass meine Partnerin und ich uns trennen, es nicht so, dass ich mir das Auto nicht leisten kann, allerdings ist es mir dafür dann ein wenig zu groß.

Als ich bei der Skoda-Bank anrief und mich etwas erkundigte, sagte sie mir, dass es möglich sei, einen Modellwechsel der Marken Audi, VW und Seat vornehmen zu können.

Damit war für mich erstmal das Gespräch zu ende und ich möchte jetzt auch nicht wieder anrufen und nochmals nachfragen.

Als sie mir das mit dem Modellwechsel nannte, wurde ich hellhörig und machte mich auf die Suche, nicht allzuweit weg bin ich fündig geworden.

In einem Audi Autohaus steht ein gebrauchter BMW 225i Coupe welcher mich stark interessiert.

Nun zum eigentlichen..

Die Finanzierungshöhe (Inkl. KSB) beträgt etwas über 28000€ wovon ich 1500€ angezahlt habe.

Die Finanzierung läuft mit 0% und es ist ein Neuwagen. Der BMW kostet allerdings ''bloß'' 14000€.

Hat jemand eine Ahnung, wie sich das verhalten würde, wenn ich das Fahrzeug gegen den genannten BMW tauschen könnte??

 

Ich hoffe auf konstruktive Beiträge..

Mit freundlichen Grüßen

brrrp

Ähnliche Themen
16 Antworten

1500 Anzahlung bei 28000€ Kaufpreis ist natürlich ne stolze Summe...Lassen wir das.

Wie soll das groß ablaufen? Du verkaufst den Octavia bzw. gibst den in Zahlung und kaufst den "Neuen".

Den Differenzbetrag musst du dann erneut finanzieren.

BMW 225i Coupe für 14.000€? Da nehme ich direkt zwei davon.

Also ich verstehe nur Bahnhof : Du kannst dir einen Oktavia nicht leisten finanzierst aber dann einen neuen 225er Coupe von BMW :rolleyes::rolleyes:

Die 14.000 € sind mit Sicherheit nur die Zahlungen ohne Restsumme, ansonsten PN an mich mit der bitte des Händlers, da kaufe ich dann einen ungesehen.

Ich frage mich gerade, was ein BMW 225 mit dem Modell eines Audis, VWs oder Skodas gemein hat.

Und ich frage mich, ob der eine oder andere den Text des Erstellers aufmerksam gelesen hat.

Es wird nicht behauptet, dass die aktuelle Finanzierung nicht alleine tragbar wäre. Noch wird nicht behauptet, dass besagter BMW nicht in einem Audi, VW oder Skodahaus sich befindet.

Zitat:

Original geschrieben von patso.soft

Noch wird nicht behauptet, dass besagter BMW nicht in einem Audi, VW oder Skodahaus sich befindet.

... er hat explizit geschrieben, dass er den BMW bei einem Audi-Händler gesehen hätte. Allerdings glaube ich kaum, dass man die 0%-Neuwagenfinanzierung des Skoda auf einen Gebrauchtwagen übertragen kann.

Abgesehen davon: Ein 225i für 14.000 € ist nicht plausibel, weil es diesen Typ gar nicht gibt. Sollte der TE den 225d oder 228i meinen - beide beginnen bei ca. 38k bzw. 35k. Die 2er Reihe wird seit 10 Monaten produziert, daher dürfte ein gebrauchter 2er kaum für den genannten Kurs zu haben sein.

Gruß

Der Chaosmanager

Alles sehr nebulös hier.

Wenn die Tante ein konzerneigenes Fahrzeug als möglich benennt, um die Finanzierung umzuwandeln, ist das sicherlich schwierig, es mit einem BMW zu versuchen. Gerade die 0 % bei einem Gebrauchten machen mich auch stutzig.

Muss wohl ein 125i sein.

Hallo die Damen, vielen Dank für die zahlreichen mehr oder minder sinnvollen Kommentare. :))

Nun..1. wie gesagt, mein derzeitiges Auto kann ich mir leisten, ist mir allerdings zu groß..

2. der BMW ist nicht neu, sondern gebraucht von 2007 wieso sollte er also 30t Euro kosten.

Wie schon von patso.soft AUFMERKSAM gelesen, steht das Auto in einem Audi Autohaus.

Für alle, für die das jetzt hier zu viel ist, oder keine Ahnung haben (so wie ich) und nur spekulieren, gehen bitte in einem anderen Sandkasten spielen. Herzlichen Dank.

Und auch hier der Link zum gemeinten BMW.

http://vtp.audi.com/.../controller.do

Nichts anderes wollte ich damit zum Ausdruck bringen ;-)

Und die essentiellen Fragen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit direkt von der finanzierten Bank beantwortet werden.

Ist ja schon, meinem Empfinden nach, sehr Speziell.

Ha, ja. Wie ich. Sehr speziell. :'D

Hätte ja sein können, dass sich hier jemand damit auskennt.

Zitat:

Original geschrieben von brrrp

2. der BMW ist nicht neu, sondern gebraucht von 2007 wieso sollte er also 30t Euro kosten.

Du hattest geschrieben, es sei ein 2er - und den gibt es eben noch nicht mal ein Jahr auf dem Markt ...

Zitat:

Und auch hier der Link zum gemeinten BMW.

http://vtp.audi.com/.../controller.do

... und damit klärt sich wiederum einiges auf: Es ist also gar kein 225i, sondern ein 325i - den gibt es natürlich für den Preis ...

Gruß

Der Chaosmanager

Da bittet einer um Hilfe, man liest sehr aufmerksam und dann wird man aufgrund dessen auch noch beleidigt. Prima Umgangsformen hier.

Die Frage, ob der BMW bei einem Audi-Händler als Konzernfahrzeug durchgeht, kann dir nur die Skoda-Tante beantworten. Ansonsten hast du ja alle Antworten erhalten.

Wenn es meine Schuld war, dann bitte ich aufrichtig um Vergebung.

Dennoch waren einige Sinnlose Kommentare hier. :D

Hi,

wie lange läuft die Finanzierung schon?

Es ist recht wahrscheinlich das der Rest Kreditbetrag im Moment noch höher ist als der Ankaufswert des Skoda.

Das heißt du würdest da schon mal ein Minus machen.

Oder so gesagt du hättest nach dem Fahrzeugtausch keinen Kedit von 14t€ für den BMW sondern wahrscheinlich 15 oder 16t€. Alternativ legst du noch ein wenig Geld bar auf den Tisch.

 

Die Kreditkonditionen werden wahrscheinlich auch deutlich schlechter.

Gruß Tobias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung - Modellwechsel