ForumCLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. 3 von 4 Reifen von Innen gerissen!

3 von 4 Reifen von Innen gerissen!

Mercedes CLA C117
Themenstarteram 9. Dezember 2014 um 11:52

Hallo Gemeinde!

Meine Frau hat heute unseren CLA 180 zum Reifenhändler gebracht um ihm Winterreifen zu verpassen.

Der Wagen ist Baujahr 04.2013 und hat noch die originalen GoodYear Eagle F1 Sommerreifen (Laufleistung 25-30 T). Diese sollten wie im vergangenen Winter von den Felgen abgezogen, und durch die Winterreifen ersetzt werden. Ob sie soweit noch genug Belag hatten, um noch einmal aufgezogen zu werden sei jetzt erst einmal dahingestellt.

Als die Reifen heute abgezogen wurden, stellte sich heraus, das 3 von 4 Reifen im inneren massive Risse aufgwiesen haben. Ich sende direkt ein paar Fotos hinterher, damit ihr euch das ansehen könnt.

Der Wagen wird von mir äusserst pfleglich behandelt und Bordsteinüberfahrten werden vermieden wo es nur geht. Ich bin mir derzeit keiner Situation bewusst die eine derartige Beschädigung nach sich ziehen würde. Ich fahre jetzt seit 15 Jahren verschiedenste Autos und habe selber weit über eine halbe Million Kilometer auf dem Buckel, aber sowas habe ich noch bei keinem meiner Reifen gehabt.

Hat jemand von euch ähnlich Erfahreungen gemacht? Sollte man die Marke wechseln? Liegts am Reifendiesnt (glaub ich eher weniger)?

Ich kann mir auch nicht vorstellen das es daran liegt das die Reifen schonmal abgezogen wurden. Wenn Reifen nach einmaligem ab und wieder aufziehen so beschädigt würde, dürfte a.) nicht mehr mit Gebrauchtreifen gehandelt werden, und b.) würd ich dann kein Auto mehr fahren wollen. Ein Reifen der bei zwei mal aufziehen so kaputt geht, geht auch beim erstm mal ins Nirvana.

Nur um eins klarzustellen: Mir geht es weder darum jemanden in Regress zu nehmen, noch um auf irgendwen mit dem Finger zu zeigen. Mir geht es um eins: Ich bin gestern noch jenseits der 200er Marke gefahren, wie jeden Tag, mehrmals, 80 km zur arbeit hin, und wieder zurück. Was muss/kann ich tun, damit so etwas nicht wieder passiert und meine Kinder ohne Vater aufwachsen wenns mal ganz in die Buxe geht!?

Bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Gruß, Daniel

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@bubi125 schrieb am 9. Dezember 2014 um 12:44:30 Uhr:

Hi!

@solarpaul

richtig, für weitere 2500,- € für einen zweiten Satz AMG-Felgen die ich ja bereits habe reichts nicht. Ich bin nur einer der armen Mercedes-Fahrer und der Marke eigentlich gar nicht würdig.

Vielleicht bin ich ja zu konservativ eingestellt, um das zu verstehen.

Aber was hindert einen CLA 180-Fahrer ernsthaft daran, im Winter auf 16 Zoll-Räder mit schmaleren Reifen umzurüsten?

Mein CLA fährt sich besonders handlich, komfortabel und sparsam mit 205er Michelin Reifen auf RIAL M10-Felgen. Die Räder haben komplett ca. 700,- Euro gekostet und sehen im "AMG-Design" gar nicht mal schlecht aus.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten
Themenstarteram 9. Dezember 2014 um 11:52

Hallo Gemeinde!

Meine Frau hat heute unseren CLA 180 zum Reifenhändler gebracht um ihm Winterreifen zu verpassen.

Der Wagen ist Baujahr 04.2013 und hat noch die originalen GoodYear Eagle F1 Sommerreifen (Laufleistung 25-30 T). Diese sollten wie im vergangenen Winter von den Felgen abgezogen, und durch die Winterreifen ersetzt werden. Ob sie soweit noch genug Belag hatten, um noch einmal aufgezogen zu werden sei jetzt erst einmal dahingestellt.

Als die Reifen heute abgezogen wurden, stellte sich heraus, das 3 von 4 Reifen im inneren massive Risse aufgwiesen haben. Ich sende direkt ein paar Fotos hinterher, damit ihr euch das ansehen könnt.

Der Wagen wird von mir äusserst pfleglich behandelt und Bordsteinüberfahrten werden vermieden wo es nur geht. Ich bin mir derzeit keiner Situation bewusst die eine derartige Beschädigung nach sich ziehen würde. Ich fahre jetzt seit 15 Jahren verschiedenste Autos und habe selber weit über eine halbe Million Kilometer auf dem Buckel, aber sowas habe ich noch bei keinem meiner Reifen gehabt.

Hat jemand von euch ähnlich Erfahreungen gemacht? Sollte man die Marke wechseln? Liegts am Reifendiesnt (glaub ich eher weniger)?

Ich kann mir auch nicht vorstellen das es daran liegt das die Reifen schonmal abgezogen wurden. Wenn Reifen nach einmaligem ab und wieder aufziehen so beschädigt würde, dürfte a.) nicht mehr mit Gebrauchtreifen gehandelt werden, und b.) würd ich dann kein Auto mehr fahren wollen. Ein Reifen der bei zwei mal aufziehen so kaputt geht, geht auch beim erstm mal ins Nirvana.

Nur um eins klarzustellen: Mir geht es weder darum jemanden in Regress zu nehmen, noch um auf irgendwen mit dem Finger zu zeigen. Mir geht es um eins: Ich bin gestern noch jenseits der 200er Marke gefahren, wie jeden Tag, mehrmals, 80 km zur arbeit hin, und wieder zurück. Was muss/kann ich tun, damit so etwas nicht wieder passiert und meine Kinder ohne Vater aufwachsen wenns mal ganz in die Buxe geht!?

Bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Gruß, Daniel

nur mal eine Vermutung...könnte vom ab- oder auf ziehen kommen eventuell vom Werkzeug.

ich frage einfach mal...äh ja reicht es für Winterreifen auf Felgen nicht...dann würde ich auf eine Marke umsteigen die ich mir leisten kann....:)

ich hoffe dein Schutzengel fliegt immer so schnell wie du fährst....:)

Gegenfrage: Was sagt denn der Reifenexperte, also dein Reifenhändler? Die Risse sehen aber sehr glatt aus...

Dem würde ich mit Sicherheit mal nachgehen. Das hätte ja böse Folgen haben können.

Hallo,

 

ich vermute das die Risse bei der Demontage der Reifen aufgetreten sind. Speziell an dieser Stelle wo der Reifen mit der Montiermaschine vom Wulst der Felge gedrückt wurden. Das passiert öfter mal wenn die Reifen älter. die Gummis sehr kalt sind oder an der falschen Stelle angesetzt wird. DAS IST ALLERDINGS EINE REINE VERMUTUNG UND MEINE PERSÖNLICHE EINSCHÄTZUNG!

LG

Roland

Db-pkw-reifen-demontage
Themenstarteram 9. Dezember 2014 um 12:44

Hi!

@solarpaul

richtig, für weitere 2500,- € für einen zweiten Satz AMG-Felgen die ich ja bereits habe reichts nicht. Ich bin nur einer der armen Mercedes-Fahrer und der Marke eigentlich gar nicht würdig.

Der Reifenhändler meinte sowas hätte er noch nicht gesehen... Meine Frau war gerade beim Mercedes-Händler. Die Techniker vor Ort haben an einer Felge von aussen eine Beschädigung am Reifen gesehen die in der Nähe eines Risses ist. Dies ist die Beschädigung die ich bereits beim Kauf des Wagens gemeldet hatte, die mir jedoch als unbedenklich bescheinigt wurde. Der Riss war beim ersten Abziehen auch noch nicht da, aber ich will hier eine Spätfolge nicht ausschließen. Ansonsten war der bereits erfolgte Wechsel im Winter Wasser auf die Mühlen....

Ich denke ich werde mir die Reifen heute abend noch einmal selber ansehen und dann an Good-Year schreiben.

Themenstarteram 9. Dezember 2014 um 12:46

Hallo Roland,

mit den kalten Reifen ist schonmal ein guter Hinweis. Ich war mir allerdings damals sicher, das man die Reifen vor der Montage aufgewärmt hatte. Sicher bin ich mir jetzt aber nicht und geprüft habe ich es leider auch nicht....

http://brv-mitglieder.kfzgewerbe.net/default.aspx?typ=3 Ist deine Werkstatt da zu finden?

Müssten ja Runflat Reifen sein richtig? Die würde ich sowieso nie mehrmals auf die Felge ziehen die Gefahren sind da doch recht hoch, dass der Reifen das nicht so oft mit macht.

Themenstarteram 9. Dezember 2014 um 12:56

Hallo McLovin,

also meinen Reifenhändler finde ich auf dieser Seite nicht. Allerdings meine Mercedes-Niederlassung und den einer größten Reifendienste in Köln bei mir um die Ecke auch nicht...

ja das sind Runflat. Allerdings kann oder besser will ich das mit dem Wechsel kaum akzeptieren. Das die Reifen warm gemacht werden müssen wenn man sie wechselt und sie andernfalls beschädigt werden das kann ich mir gut vorstellen, aber in dem Falle muss GoodYear eine Arbeitsanweisung ausgeben, und die würde ich dann bitte gerne sehen.

Wenn diese nicht vorliegt, dann kann es das auch nicht sein.

Warum sollte da GoodYear eine Arbeitsanweisung rausgeben?!? Als "Fachhändler" sollte man solche Vorgaben wissen und diese beziehen sich nicht auf einen Hersteller.

Bitteschön --> http://www.reifenmeister.de/werbung_newsletter/reifenerwaermung.pdf

LG

Roland

Wie aktuell diese Seite ist kann ich nicht sagen, aber der Link ist bei ADAC zu finden. http://www.adac.de/.../

Ich würde diese Runflats wirklich nur von qulifizierten Werkstätten aufziehen lassen. Hat deine Werkstatt denn dieses wdk Logo?

Informier dich mal in netz über Montagefehler bei Runflats, da stehen einem die Haare zu Berge wenn man von Außen die Beschädigung nicht sehen kann wie bei deinen Reifen und davon ausgeht das alles i.O. ist.

Runflats sind wirklich nicht dazu geeignet oft gewechselt zu werden. Einmal ok als Ausnahme aber dann sollten sie auf den Felgen bleiben. Das hätte auch die Werkstatt mitteilen sollen.

Runflats soll man nicht öfter wechseln, das gilt auch für die aktuelle Version. Ob Du das "akzeptierst" oder nicht, ist schnurz, das ist einfach so.

Hole Dir Winterfelgen und die Sache ist künftig gegessen oder fahre künftig eben Non-Runflat.

Die Werkstatt hätte darauf wie schon geschrieben aber hinweisen müssen. Der Laden hätte mich als Kunden die längste Zeit gesehen...

Wo ich das gelesen habe dachte ich direkt an die mehrfache Montage als Ursache.

Ich empfehle Winterfelgen zu kaufen.

Themenstarteram 9. Dezember 2014 um 22:50

Hi,

Da scheinst du nicht alleine dazustehen, aber letztlich ist der Reifen doch nur einmal gewechselt worden, ein einziges Mal.

Ich habe noch nie bei einem Händler gehört dass wenn ich einen neuen Satz Felgen für mein Auto haben will, meinen Satz Reifen komplett wegwerfen muss weil ich den nur einmal montieren kann!? Das ist doch eine Farce.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. 3 von 4 Reifen von Innen gerissen!