ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. 3. Lichtmaschine defekt....

3. Lichtmaschine defekt....

Opel Vectra C
Themenstarteram 19. November 2011 um 11:49

Hallo,

hab mit meinem 1,9cdti folgendes Problem, ich fahre im Jahr ungefähr 20-25tkm und mir springt im Jahrestakt die Lichtmaschine über den Jordan.

Kann es sein das es noch irgendwelche "anderen" Gründe gibt das sich die Lichtmaschine immer verabschiedet?

Zumal ich in allen drei fällen keine brennende "Ladekontrollleuchte" hatte.

Internette Grüße

Ähnliche Themen
17 Antworten

Habe meine jetzt auch zweimal innerhalb eines Jahres tauschen müssen , fahre um die 30000km/Jahr . Hatte schon von 105 auf 140 A umgerüstet aber das bringt auch nichts . Angeblich ist es ein thermisches Problem das die Dioden immer defekt gehen . Ladekontrolle blieb bei mir auch aus obwohl nur noch 9v im System anlagen und sogar das Ladedruckventil nicht mehr arbeitete , kann ich mir auch nicht erklären woran das liegt .

Habe mittlerweile eine Ersatz Lima liegen für den Fall der Fälle... :(

Hallo,

diesbezüglich gab es schon mehrere Treats, aber interessant finde ich was

Netvoyager hier sagt!

Hier vielleicht mal was wenn´s Geld ausgeht :D

LG aus dem schönen Allgäu

Es ist ja schon beschämend wenn die Lima regelmäßig den Dienst einstellt. Aber da müßte doch Garantie drauf sein, und zwar mehr als ein Jahr, das ist ja meist ein Neuteil, oder?  Ich hab zwar nen 2,2 DTI aber der 1,9 Diesel wurde ja auch im Croma, und Saab verbaut, sind da die gleichen Lima drinn? Fürs gleiche Geld?

Mir wäre die Lima lieber, leider ist es bei mir das Getriebe. 

Moin,

 

in einem anderen Bericht habe ich gelesen, dass Jemand die Dioden der Denso gegen die von Bosch getauscht hat, Bosch - Typ K 281 11 16, G 107 11 13 und bei der Fa. Technikline.com bezogen hat.

Er hat die alten aus der Diodenplatte gedrückt und die neuen nach Einbau mit Wärmeleitpaste bestrichen.

 

Angeblich sollen die Dioden mit Wärme besser klarkommen.

Habe hier endlich ne komplette Diodenplatte gefunden: http://www.mt-autoteile.com/...hrichter-Diodenplatten-Dioden-in-Berlin

Werde ich demnächst bestellen und meine hier liegende defekte Denso versuchen damit instandzusetzen.

Wollte auch erst einzelne Bosch Dioden holen, aber das ist mir zu viel aufwand. Ausserdem weiß ich nicht welche die negativen und die positiven sind ;)

Ich berichte dann mal ob es funktioniert hat, die NoName 140A LiMa aus eBay hält nun schon ~1 Jahr ~30TKM. Denke aber das die auch bald hin ist...

Die Dioden haben nur 2 Anschlüsse (in Durchlass- und in Sperrrichting), hie kommt es auf die Schaltung an, einfach so Installieren wie die alten Dioden, kannst nichts verkehrt machen.

 

Das Problem ist das die gleich aussehen, haben zwar andere Nummern. Aber die Bosch haben ja wieder andere Bezeichnungen...

Ich denke das ich mit der kompletten Diodenplatte besser dran bin und nur 3 Lötstellen anstatt 9 ;).

Zitat:

Original geschrieben von CalibraDTMV6

 

Hier vielleicht mal was wenn´s Geld ausgeht

Der in der Anleitung beschriebe Generator hat vond er Bauform nicht wirklich so viel gemeinsam, wie der Generator, der im Vectra C, bzw. bei allen neueren Fahrzeugen verbaut ist.

Ich Rate jeden ab da selbst irgendetwas versuchen zu reparieren. Das ging vielleicht noch bei der älteren Bauform (siehe die Anleitung), aber bei der neueren würde ich die Finger von lassen.

Zumal braucht ihr am Schluss evtl. doch einen neuen Generator; habt aber mit einen missglückten Reparaturversuch euren alten Generator in einen nicht austauschfähigen Zustand versetzt. Ergo wird die Neuanschaffung nochmals teurer.

Unterm Strich zahlt ihr drauf.

MfG

W!ldsau

Natürlich sollte man sich technisch auskennen und im Rahmen vom Auseinandernehmen auch die Ankerwicklung und Läuferschleifringe auf Masseschluß prüfen. Gleichwohl natürlich auch die Lager auf Spiel testen, am besten neu machen, dann seit ihr auf der sicheren Seite. Ich würde auch einen neuen Regler mit Kohlebürsten neu einsetzen, also Generalüberholung machen, sonst kann es eventuell 6 Monate später wieder zu Problemen kommen, wenn dann die nicht neu gemachten Teile Probleme machen.

 

Das ist wie beim Auspuff, ersetzt man nur den Endtopf, ist 6 Monate später das Rohr am KAT durchgegammelt und man fängt wieder an.

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von redgie

Habe hier endlich ne komplette Diodenplatte gefunden: http://www.mt-autoteile.com/...hrichter-Diodenplatten-Dioden-in-Berlin

Werde ich demnächst bestellen und meine hier liegende defekte Denso versuchen damit instandzusetzen.

Wollte auch erst einzelne Bosch Dioden holen, aber das ist mir zu viel aufwand. Ausserdem weiß ich nicht welche die negativen und die positiven sind ;)

Ich berichte dann mal ob es funktioniert hat, die NoName 140A LiMa aus eBay hält nun schon ~1 Jahr ~30TKM. Denke aber das die auch bald hin ist...

Hatte meine erste Lima von diesem Anbieter , eine überholte Denso - sie hat nur 10 Monate gehalten... Hat über Garantie den im Link beschriebenen neuen Gleichrichter bekommen und läuft nun wieder . Habe jetzt eine NoName 140 A drin (Yabazzo/Ebay) , mal sehen ob die länger halt . Bei der Denso kündigte sich der Tod schon Tage vorher durch sinkende Bordspannung an (von 14,4-14,5 langsam auf 13,7-13,9 Volt runter) .

Hallo,

in Bezug auf DENSO-Lichtmaschinen oder generell Problemen mit der Vectra-Lichtmaschinen schaut doch einfach auch hier:

http://www.motor-talk.de/.../...lichtmaschine-defekt-t3451193.html?...

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von v94

 

Bei der Denso kündigte sich der Tod schon Tage vorher durch sinkende Bordspannung an (von 14,4-14,5 langsam auf 13,7-13,9 Volt runter) .

Meinst du hierbei die angezeigte Spannung im Testmodus? Diese liegt bei mir IMMER um die 13,7V +/- .

Ich schließe mich mal an.

Heute ist meine Lichtmaschine bei KM- Stand 178.000km defekt.

Tausch, mit Einbau und allem würde ca. 500€ kosten, kann das sein ? :confused:

Tobias

Zitat:

Original geschrieben von xx771

Zitat:

Original geschrieben von v94

 

Bei der Denso kündigte sich der Tod schon Tage vorher durch sinkende Bordspannung an (von 14,4-14,5 langsam auf 13,7-13,9 Volt runter) .

Meinst du hierbei die angezeigte Spannung im Testmodus? Diese liegt bei mir IMMER um die 13,7V +/- .

Ja unter U-Term30 .

Deine Antwort
Ähnliche Themen