ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. 2009er S5 anstehende Reparaturen?

2009er S5 anstehende Reparaturen?

Audi S5 8T & 8F
Themenstarteram 29. September 2020 um 20:14

Hallo in die Runde,

IST:

ich fahre seit 2010 ein S5 Coupe (BJ 6.2009) Originalzustand. Kein Branding ausser V8 auf der Seite sehr diskretes Fahrzeug. Habe das KFZ durch einen Zufall mit 15.000 km übernommen. Das Auto war, abgesehen von einem Wechsel der Radlager, sehr zuverlässig und hat nie große Probleme gemacht. Habe immer Ultimate oder ähnliches getankt evtl 30-50 Tankfüllungen ohne Ultimate. Da ich seit 2011 in der Schweiz lebe wurde das Auto die meiste Zeit sehr vernünftig gefahren, da hier viel geblitzt wird und der Fahrstil im allgemeinen eher passiv easy ist. Viel Tempomat 120 easy going brummen lassen. Kurzstrecken habe ich eher selten gefahren, da ich für sowas ein Zweitwagen besitze und viel mit dem Fahrrad bzw Öffies erledigen kann. Ab und an nach Norddeutschland gefahren dort auch mal etwas zugiger wenn es halt ging und in den Urlaub... Zudem steht das Fahrzeug schön warm und trocken in der Tiefgarage. Wartung Service alles immer von Audi durchführen lasse. Einmal habe ich sogar das Getriebe warten lassen und im Motorraum wurden poröse Schläuche und einige Dichtungen ersetzt, wo man so nicht drann kommt ohne das Getriebe auszubauen. Danach war der Motorsound wieder nen Tacken schicker... Nun hat das Fahrzeug gerade die 180.000 km überschritten. Ich mag das Auto wirklich.

FEHLER:

Nun hat letzte Woche eine Warnlampe geleuchtet - EPC Fehler. Auto zu Audi. Jetzt hat sich rausgestellt, das der Kat Bank 1 und die Lambdasonde defekt ist.. Alles in allem werden ca. 4000 Euro (Schweiz hat etwas höhere Stundenlöhne als in Deutschland) fällig. Mein Türschloss zwackt noch ab und an das lass ich gleich mitmachen — wenn schon denn schon dachte ich und nen Kartenupdate ist auch mal wieder fällig im Navi.

MEINUNG AUDI

Der Audi Mitarbeiter meinte heute, dass er denkt das das Fahrzeug damit ein Totalschaden ist, weil bald er TÜV ansteht und dan noch ein paar Reparaturen anstehen und er das Geld nicht mehr investiert würde an meiner Stelle. Bremsscheiben — zweite Satz kommt jetzt bald seit ich das Fahrzeug habe — sind da noch das geringste Übel. Wobei ich mit ca. 1000 Euro finde das es noch Ok ist für die Laufleistung. Hatte eigentlich gedacht das ich das Fahrzeug noch bis 220.000 oder so fahren kann.

Daher die

FRAGE 1: Lohnt sich die Reparatur noch für das Fahrzeug. Was meint Ihr?

FRAGE 2: Was stehen dann für große Reparaturen an, damit ich nochmal durch den TÜV komme an verschleiß bei der Laufleistung? Er hat was von irgendwelchen Aufhängen gesagt die im Laufe der Zeit porös werden.

Das Geld war bei dem Auto immer Nebensache. Der 4.2 nimmt — das war vor dem Kauf klar. Aber jetzt 4000-5000 Euronen investieren und dann nächstes Jahr beim TÜV nochmal das Selbe möchte ich dann auch nicht unbedingt.

Ich bräuchte von jemand der sich mit den Verschleissteilen auskennt eine Meinung und Einschätzung. Lohnt oder ist das Geld komplett verbrannt?

Vielen Dank für die Hilfe. Es fällt mir sehr schwer mich von dem Auto zu trennen. Total bescheuert ich weiss...

 

[EDIT Korrektur]

Da isser
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hmm - fahre zwar nur einen 3.0 Diesel (mit fast 190.000) aber ich werde den Wagen sicherlich noch 4-6 Jahre fahren wollen.

Für die Reparatur würde ich mir auch mal ein Angebot einer guten freien Werkstatt einholen.

An einen „wirtschaftlichen Totalschaden“ kann ich echt nicht glauben.

2. oder 3. Meinung einholen.

Meine Gelesen zu haben das beim V8 der Motor raus muss zwecks Kat wechsel....

 

Sonde sollte eher noch Peanuts sein, wie haben die Festgestellt das Kat Defekt?

Würde sonst ggf. erstmal nur die Sonde machen lassen, FS löschen und Abwarten ob Fehler wiederkommt.

 

Wegen den anderen Sachen, ich würde es mir zeigen lassen.

 

Klar kostet so ein Auto irgendwann auch mal etwas mehr Geld wenn's in die Jahre kommt, man ist ja aber nicht gezwungen für Lohn und teile Doppelt soviel wie für Zubehör/Freie Werkstatt hinzulegen....

Hat der V8 nicht zwei Kats? Wenn der Kat wirklich hinüber ist, besser gleich beide tauschen. Der Aufwand ist dann entsprechend geringer. Und wenn sich der eine verabschiedet, kannst beim zweiten darauf warten.

 

Darüber hinaus brauchst du bei diesem Auto nicht mehr zu Audi gehen. Wenn du einen guten Schrauber kennst, der nicht die vier Ringe am Revers heften hat, wirst einen wesentlich niedrigeren Stundensatz bezahlen.

 

Ebenso bei den Verschleißteilen: auch bei einem neueren Wagen werden Bremsen und Co fällig. Diese Art von Verschleißteilen musst überall mal austauschen und sind nicht zwingend ein Grund, den Hobel wegzuwerfen. Theoretisch kann dir der Meister aufschreiben, was alles gemacht werden müsste, um über den TÜV zu kommen. Vermutlich will er dir aber lieber ein neues Auto verkaufen... ;)

 

Ich habe in meinen 5er auch mal eine dicke 4.500 Euro Reparatur investiert. Reparatur Standheizung, Ansaugbrücken, Inspektion, Bremsen, Stoßdämpfer... tut schon weh. Bin dann aber auch noch 70.000km gefahren. Von meiner Warte hat sich das also gelohnt.

 

Den Preis konnte ich halten, weil ich Teile mitgebracht hatte, alt gegen neu, Öl lieferte usw. Der Händler gab dann auch noch einen fairen Preis zur Arbeitszeit und alles war gut.

Zeigt mir nur wieder wie abgehoben man dort mittlerweile ist... An meinem 2.0er TFSI Quattro haben sie 4 Jahre lang nur auf Gewährleistung und Kulanz repariert und als das Auto dann endlich so war wie sie es hätten ausliefern soll hat man mir doch glatt beim 6ten Jahresservice erklärt das es mal wieder Zeit für einen neuen wird... Die spinnen die Römer :D

Themenstarteram 30. September 2020 um 8:48

Hey Ho,

vielen lieben Dank für die Antworten. das klingt sehr vernünftig baatscho, opaaudi und cosmictopsecret :)

Werde mir eine freie Werkstatt am Ort suchen und das noch mal fixen lassen.

Grundsätzlich kann ich nicht viel negatives über AUDI sagen. Das Fahrzeug war sehr zuverlässig. Sie waren immer ehrlich zu mir, ich wurde sehr gut beraten und ich würde mir sofort wieder ein KFZ dort kaufen. Hatte aufgrund der aktuellen Situation einen neuen RS5 im Visier — aber irgendwie ist der Funke nicht richtig übergesprungen.

:) Gruss und 1000 Dank noch einmal für die Ratschläge von Euch.

Sitekurfer

Hallo @ Sitekurfer

An die Sonden kommt man leider so nicht dran,ergo:Motor raus und da du schon 180T abgespult hast und der Motor raus ist empfehle ich dir die Kats auszutauschen,die Steuerkette zu erneuern und auf jeden Fall die Nockenwellenversteller zu erneuern und dichtigkeit der Ölwanne zu prüfen ggf. neu machen und zu guter letzt eine BEDI.Alles andere ist reine Salamitaktik

Bin in einer ähnlichen Situation. Meiner (BJ 11/2009 mit fast 180.000km) wirft seit über zwei Jahren den Fehler P0421, Kat Wirkung zu gering.

Audi sagt natürlich sofort der Kat muss getauscht werden ohne weiter nach zu forschen. Ich habe schon von mehreren Leuten in den Foren gelesen, dass die Lambdasonden tatsächlich oft einen Schuss haben und genau diese Fehler werfen. Der Tausch der Lambdasonden ist möglich, jedoch nicht super easy, kann aber ohne dass der Motor oder das Getriebe raus muss gewechselt werden (hat mich in einer freien Werkstatt ca. 150€ gekostet für vor und nach Kat Sonde Bank 1). Ich hatte die Lambdasonden letztes Jahr gewechselt, hatte leider aber nichts gebracht. Laut Endoskopie hatte der Kat an sich aber auch keinen Riss oder ähnliches. Durch die AU beim TÜV bin ich auch noch gekommen, trotz des Kat-Fehlers (Fehlerspeicher einfach kurz vorher löschen und evtl. Vor dem Termin den Kat auf der Autobahn schön warm fahren und frei brennen).

Nicht umsonst gibt es auf eBay Spacer um die Nachkat-Sonden aus dem Strom zu nehmen, damit der Fehler nicht alle 400-1000km auftaucht (je nach Fahrweise).

 

Das Türschloss war bei mir auch defekt und ich habe es bei Audi direkt wechseln lassen, was ich im Nachhinein bereut habe. Das ganze hat dort ca. 400€ gekostet, obwohl das Originalteil online ca. 115€ kostet und es in einer Stunde selbst gewechselt ist, wenn man nicht zwei linke Hände hat. (Türschloss bitte immer Original kaufen, da die Nachbauten meistens nicht lange halten).

 

So ein S-Modell hat immer einen gewissen Grundwert. Und auch wenn hier 4000€ fällig wären, ist es noch lange kein Totalschaden. Wer sagt eigentlich, dass der Kat kaputt ist? Wurde er endoskopiert oder wie hat man das festgestellt? Immer dieses Halbwissen, von den „Fachwerkstätten“.

Türschloss sollte kein Problem sein. Dabei muss die Türpappe runter, was sehr einfach ist. Ich hatte sie auch schon runter, als ich meine Armlehne in der Türpappe gewechselt hatte. War in 30 Minuten erledigt.

Zitat:

@nbr87 schrieb am 6. Oktober 2020 um 00:14:18 Uhr:

Bin in einer ähnlichen Situation. Meiner (BJ 11/2009 mit fast 180.000km) wirft seit über zwei Jahren den Fehler P0421, Kat Wirkung zu gering.

Audi sagt natürlich sofort der Kat muss getauscht werden ohne weiter nach zu forschen. Ich habe schon von mehreren Leuten in den Foren gelesen, dass die Lambdasonden tatsächlich oft einen Schuss haben und genau diese Fehler werfen. Der Tausch der Lambdasonden ist möglich, jedoch nicht super easy, kann aber ohne dass der Motor oder das Getriebe raus muss gewechselt werden (hat mich in einer freien Werkstatt ca. 150€ gekostet für vor und nach Kat Sonde Bank 1). Ich hatte die Lambdasonden letztes Jahr gewechselt, hatte leider aber nichts gebracht. Laut Endoskopie hatte der Kat an sich aber auch keinen Riss oder ähnliches. Durch die AU beim TÜV bin ich auch noch gekommen, trotz des Kat-Fehlers (Fehlerspeicher einfach kurz vorher löschen und evtl. Vor dem Termin den Kat auf der Autobahn schön warm fahren und frei brennen).

Nicht umsonst gibt es auf eBay Spacer um die Nachkat-Sonden aus dem Strom zu nehmen, damit der Fehler nicht alle 400-1000km auftaucht (je nach Fahrweise).

Das Türschloss war bei mir auch defekt und ich habe es bei Audi direkt wechseln lassen, was ich im Nachhinein bereut habe. Das ganze hat dort ca. 400€ gekostet, obwohl das Originalteil online ca. 115€ kostet und es in einer Stunde selbst gewechselt ist, wenn man nicht zwei linke Hände hat. (Türschloss bitte immer Original kaufen, da die Nachbauten meistens nicht lange halten).

.....man kann den Motor etwas absenken,dann schaft man es auch die Sonden zu lösen aber das war mir zu heikel wegen der Klima/Wasserleitung,war doch sehr unter Spannung.

Hast du mal die LMM ersetzt? Wenn die LMM nicht sauber arbeitet hast auch genau diesen Fehler!

Habe ich tatsächlich. Hatte auch zur Wirkung, dass der Fehler nur noch ca. alle 800km auftaucht statt alle 200km. Habe kurz danach auch noch die Ansaugwege mechanisch reinigen lassen, hat aber auch keine weiteren Auswirkungen gehabt.

Ich weiß nicht... Wenn der Wagen in seinem Leben relativ wenige Kaltstarts hatte, dann hat auch jeder Kat entsprechend weniger Stress erfahren. Beim Kaltstart wird ja ein Kat mit vernebelten Kraftstoff (fette Verbrennung) im Abgasstrom versorgt, so dass dort die Kohlenwasserstoffe katalytisch zersetzt werden (mit der Zusatzluft über das Sekundärluftsystem). Das bringt die AGA auf die gewollte Temperatur, um eine Abgasreinigung zu bewirken.

Dann ist es ein reiner Saugmotor, vielleicht wird hier im Lastfall mit weniger Anfettung gearbeitet als bei den Turbomotoren.

Daher würde ich jetzt auch eher einen Sondentod erwarten, als gleich den Kat abzuschreiben.

Wenn es tatsächlich durch Motorabsenkung und gelösten Leitungen (um sie nicht zu überdehnen) möglich ist, die Lambdasonden zu tauschen, würde ich das auf jeden Fall nach dem Austausch des LMM erwägen.

Zitat:

@nbr87 schrieb am 6. Oktober 2020 um 12:36:58 Uhr:

Habe ich tatsächlich. Hatte auch zur Wirkung, dass der Fehler nur noch ca. alle 800km auftaucht statt alle 200km. Habe kurz danach auch noch die Ansaugwege mechanisch reinigen lassen, hat aber auch keine weiteren Auswirkungen gehabt.

.....hört sich jetzt zwar blöd an aber hast du den original Luftfilter oder einen Sportluftfilter verbaut??

Zitat:

@omifacelift schrieb am 6. Oktober 2020 um 13:24:00 Uhr:

Zitat:

@nbr87 schrieb am 6. Oktober 2020 um 12:36:58 Uhr:

Habe ich tatsächlich. Hatte auch zur Wirkung, dass der Fehler nur noch ca. alle 800km auftaucht statt alle 200km. Habe kurz danach auch noch die Ansaugwege mechanisch reinigen lassen, hat aber auch keine weiteren Auswirkungen gehabt.

.....hört sich jetzt zwar blöd an aber hast du den original Luftfilter oder einen Sportluftfilter verbaut??

Hab nen normalen Bosch Luftfilter, keinen Sportluftfilter.

Zitat:

@nbr87 schrieb am 6. Oktober 2020 um 13:40:19 Uhr:

Zitat:

@omifacelift schrieb am 6. Oktober 2020 um 13:24:00 Uhr:

 

.....hört sich jetzt zwar blöd an aber hast du den original Luftfilter oder einen Sportluftfilter verbaut??

Hab nen normalen Bosch Luftfilter, keinen Sportluftfilter.

....perfekt,eine Sorge weniger!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. 2009er S5 anstehende Reparaturen?