Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 2.2l HDI Motor zieht nicht - einfach nur verrußt?

2.2l HDI Motor zieht nicht - einfach nur verrußt?

Peugeot 406 1
Themenstarteram 14. Mai 2014 um 12:53

Hallo!

Ich habe mir einen Traum erfüllt und ein doch recht gut erhaltenes 406-Coupé mit dem 2,2l-HDI-Diesel gekauft. Das Fahrzeug ist Bj. 09.2004 und hat jetzt 106700 km runter. Als ich das Stück gekauft hatte, standen etwa 500 km weniger auf dem Tacho.

Nun, nach den ersten paar 100 Kilometern fällt mir immer stärker auf, dass der Motor irgendwie zugeschnürt wirkt. Er beschleunigt extrem träge und auch gleichmäßig durch den gesamten Drehzahlbereich, trotz Turbo (der müsste doch ab 2000 U/min etwas zu spüren sein). Selbst mein 208er mit 68PS-Diesel hatte geringfügig bessere (!!!) Beschleunigungswerte.

Woran kann das liegen? ist der Wagen einfach nur verrußt? Oder könnte der Turbo den Geist aufgegeben haben, ohne das man das bemerkt? Den Kraftstofffilter werde ich nächste Woche tauschen lassen.

Was meint Ihr dazu?:confused:

Grüßle, Tom

Ähnliche Themen
15 Antworten

Fahre doch Mal zu Peugeot, Ferndiagnosen sind immer schwer, die sagen dir kostenlos, was er hat. Es wäre sehr schön von Dir, wenn du hier dann die Ursache reinstellst. Danke viel Glück.

Tankboy

Wäre der Turbo Defekt würde dein Fahrzeug Rußen ohne Ende

 

Fahr zur Peugeot Werke

Mein 607 2,2HDI zog zu anfang auch nicht richtig,bei 170 war schicht. Musste eh zum tüv und waren nen paar kleinigkeiten.

Unter anderem der Aditivtank war leer. Als ich den mit aufgefülltem tank und neuen tüv abgeholt hatte lief der besser. Jetzt auch wieder ganz locker über 200..... Würd das mal prüfen lassen.

PS: den turbo sollteste schon bei etwas mehr wie leerlaufdrehzahl pfeifen hören

Themenstarteram 14. Mai 2014 um 23:10

Hi!

Vielen Dank für Eure Gedanken! Also, nächsten Donnerstag kommt der Wagen in die Peugeot-Werkstatt, wo dann auch diese Dinge wie Rußpartikelfilter, Addidivstand und Kraftstofffilter gecheckt bzw. ausgelesen werden sollen. Den Turbo höre ich pfeifen, überhaupt fühlt sich alles eigentlich okay an, wenn da nicht der lahme Antritt des Motors wäre. Ich hatte das Modell früher schon mal 6 Jahre lang gefahren: meine, dass da deutlich mehr gehen muss. Auf jeden Fall soll auch der Turbo gecheckt werden! (Irgendetwas stimmt da nicht :confused: ) Damals, bei meinem alten Coupé, war nach 130.000km der Filter dicht. Nach dem Tausch lief der Wagen wieder wie Schmidt's Katze. Mein jetziger hat aber erst 106.700 km runter. Na, schau'n wir mal....

Ich werde Euch informieren, sobald ich etwas in Erfahrung gebracht habe.

Übrigens, hat jemand schon mal die vordere Stoßstange austauschen lassen? Was kostet der Spaß (inkl. lackieren)?

Gruß, Tom

Alle Filter checken ist auch eine gute Sache :)!

Vordere Stoßstange kostet dich wenn du das Facelift hast so ca. 1300 Euro mit allem

Themenstarteram 24. Mai 2014 um 9:21

Hallo!

Am Donnerstag war mein Coupé beim Freundlichen gewesen. Ausgetauscht wurden Luft-, Kraftstoff- und Ölfilter (ohne Ölwechsel), die Bremsflüssigkeit, die beiden hinteren Lautsprecher, das Additiv ist aufgefüllt und die Fahrzeugdiagnose ist ausgelesen worden. Macht alles zusammen 716 €!!!!!! Die Glühkerzen samt Relais sollen jetzt noch ausgetauscht werden, meint der Freundliche, würde etwas 600 € (!!!) kosten. Die Preise machen mich einfach nur sprachlos. Wenigstens hat die Diagnose keine Fehler zu Tage gebracht.

Ach ja, Austausch der vorderen Stoßstange inkl. Lackieren würde 1900 € :eek: kosten.

Werde das Gefühl nicht los, dass mein Vertragshändler sauer ist, weil ich keinen frischen Wagen bei ihm geordert habe. Bilde ich mir aber ganz sicher nur ein... Werde heute drei freie Werkstätten kontaktieren für die noch ausstehenden Reparaturen.

Infos folgen!

Grüßle, Tom

Bin mir bei dem Baujahr nicht sicher, ob Partikelfilter und Additiv noch bei 80tkm oder erst bei 120tkm fällig sind.

Du wirst ja eine ausführliche Rechnung erhalten haben: Wie viel Additiv wurde nachgefüllt?

Darfst nicht vergessen, dass du nicht nur das Material, sondern auch die Arbeitszeit zahlst. Die hinteren Lautsprecher werden nicht teuer sein, aber der Austausch.

Zu den Kosten für die Glühkerzen: Was erwartest du denn? Dabei handelt es sich um Komponenten, die seit 9 oder 10 Jahren nicht mehr neu verbaut werden.

Bei der Stoßstange gilt das gleiche: Wird seit gut 9 Jahren nicht mehr gebaut. Ist doch logisch, dass solche Teile mit der Zeit teurer werden.

:) :) sag net dein 406 ist in schwarz

 

Genauso einen mit additive nachfüllen Fap prüfen , radlauf befestigen und Lautsprecher Wechseln mit Inspektion also Filter Hatten wir am Donnerstag bei uns :)

Wäre ein richtig großer Zufall .

Na das wäre ja wirklich ein netter Zufall.

Na ja die Preise bei Peugeot sind normal, wer sie kennt :-) BMW, Mercedes, Audi und Co. nehmen die gleichen Preise, ist halt dein persönliches Autohaus vom freundlichen. Meine Glühkerzen kosten in Berlin, 4 Stück mit Material und Wechsel ca. 400 Euro. Aber pass auf bei den Glühkerzen auf bzw. deine Werkstatt, die können gerne mal abbrechen, wenn sie alt sind und dann ist der Spaß vorprogrammiert. Drücke dir die Daumen.

Tankboy

Themenstarteram 25. Mai 2014 um 9:08

Hi!

;)

Bezüglich der Kosten sind Eure Argumente ja auch nicht falsch, es gibt halt immer 2 Seiten. Mein Freundlicher macht stets gute Arbeit - das ist viel Wert weil keine Selbstverständlichkeit, wenn man sich auf seine Werkstatt verlassen kann. Qualität soll auch bezahlt werden. Dennoch meine ich, dass die Werkstattpreise bei den Vertragshändlern grundsätzlich zu hoch sind. Das grenzt einfach an meiner Akzeptanz(=Schmerz-)grenze.

Die Glühkerzen lasse ich beim Freundlichen wechseln, aus oben genannten Grund. Bei der Stoßstange wäre es sinnvoll, wenn man sich noch das eine oder andere Angebot einholt.

Übrigens, mein Coupé läuft nach den Filterwechseln tatsächlich besser. :) In der Werkstatt sagte man mir, dass bei dem Modell (Bj. 09.2004) der FAP-Filter erst nach 160.000 km gewechselt werden müsste. Bei meinem ersten Coupé (Bj. Frühjahr 2002) lagen die Wechselintervalle bei 120.000 km.

Schau'n wir mal, wie sich das mit der Stoßstange entwickeln wird...

Grüßle, Tom

Wie nennt sich den deine Vertrauenswerkstatt

Zitat:

Original geschrieben von loewe208

Die Glühkerzen lasse ich beim Freundlichen wechseln, aus oben genannten Grund. Bei der Stoßstange wäre es sinnvoll, wenn man sich noch das eine oder andere Angebot einholt.

Du darfst nicht vergessen, was alles in die Preise einfließt. Dinge wie die Schürze, aber auch kleinere Teile wie die Glühkerzen müssen gelagert werden.

Zitat:

Original geschrieben von loewe208

Übrigens, mein Coupé läuft nach den Filterwechseln tatsächlich besser. :) In der Werkstatt sagte man mir, dass bei dem Modell (Bj. 09.2004) der FAP-Filter erst nach 160.000 km gewechselt werden müsste. Bei meinem ersten Coupé (Bj. Frühjahr 2002) lagen die Wechselintervalle bei 120.000 km.

Schon interessant. Dachte eigentlich, dass der 1.6 HDi Anfang 2005 der erste war, der von 120tkm auf 180tkm verlägert wurde.

Die 160tkm können aber schon richtig sein. Wie so oft gilt hier auch: Für jede Regel gibt es eine Ausnahme.

Wichtig ist aber das Additiv. Das ist bei allen Modellen mit Tank (also nicht mit Beutel) bei 120tkm aufzufüllen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 2.2l HDI Motor zieht nicht - einfach nur verrußt?