ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. 2.0 TSI (210PS) vs. 2.0 TDI (170PS)

2.0 TSI (210PS) vs. 2.0 TDI (170PS)

VW Passat B7/3C

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich der Fahrleistungsunterschiede zwischen dem 2.0 TSI (210PS) und dem 2.0 TDI (170PS) beide DSG, ohne Allrad;

Zur Zeit fahre ich den Passat B6 2.0 TDI mit 170PS (Pumpe-Düse) und 350NM.

Nächsten Monat bekomme ich den neuen Passat B7 2.0 TSI mit 210PS und 280NM.

Auf Grund von einigen Erfahrungsberichten aus dem Forum habe ich nun "Angst", dass man den Leistungsunterschied gar nicht so gravierent merken wird.

Normalerweise hätte ich mich wahrscheinlich wieder für den 2.0 TDI entschieden, jedoch soll er ja durch die Umstellung auf Common-Rail etwas an seiner Agilität verloren haben und somit bin ich dann bei dem 2.0 TSI gelandet.

Hat jemand Erfahrungen mit den beiden Motoren? Auf dem Papier ist der TSI natürlich überlegen, aber wie sieht das mit dem reinen Empfinden aus? Kommen die 40 Mehr-PS evtl. wegen der 70 Weniger-NM garnicht so rüber?...

 

Danke für eure Antworten :-)

Beste Antwort im Thema

Sorry, das ich einen Gegenfrage stelle: Stellt man (sich) so eine Frage nicht vor Vertragsunterzeichnung.

Ansonsten wird diese Diskussion sicherlich den Burgfrieden zwischen den beiden Motorenlagern am Ende des Tages wieder bis auf das Äußerste strapazieren

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Sorry, das ich einen Gegenfrage stelle: Stellt man (sich) so eine Frage nicht vor Vertragsunterzeichnung.

Ansonsten wird diese Diskussion sicherlich den Burgfrieden zwischen den beiden Motorenlagern am Ende des Tages wieder bis auf das Äußerste strapazieren

Die Frage habe ich mir natürlich gestellt, jedoch konnte ich den 2.0 TSI nie zur Probe fahren (nur im Scirocco) und habe ihn somit nur nach den Werten auf dem Papier und nach meinem Gefühl bestellt ;-)

Der Benziner geht deutlich besser als der Diesel, getreu dem Motto: Bis in den Begrenzer und darüber hinaus. Verbrauchsvorteile beim Diesel, das ist aber jetzt auch nicht verwunderlich.

Du wirst mit dem Benziner mehr Spaß haben und den Tankstellenbesitzer bald schon von weiten grüßen. Vom Bums der dich in den Sitz drückt ist der Diesel besser (meine persönlice Meinung).

Du musst immer sehen, wieviel Nm am Rad ankommen und da sind es beim TSI deutlcih mehr. Du kannst den 170 PS-Diesel eher mit dem 1,8er TSI vergleichen, der 2,0er TSI ist in jeder Situation deutlich überlegen. Du wirst es feststellen.

 

Leon

Fahre selber den 2,0 TSI und trotz sanften streicheln des Gaspedals schiebt er sehr ordentlich an. Hier in der Hügeligen Landschaft wird der Verbrauch so wie es jetzt aussieht wohl zwischen 8 und 9 Litern liegen(bei dezenter Fahrweise).

Absolut glücklich mit dem Motor du hast keine falsche Wahl getroffen. Sehr dezent von der Lautstärke die 200ps merkt man ihm auch an und dafür finde ich die Verbrauchswerte sehr ok iwie wollen 1,6 tonnen ja auch den Berg hoch bewegt werden.

Ich finde auch, der 2.0TSI ist eine richtiges Sahnestück.

Hat ordentlich Druck, ist drehfreudig und dabei sehr leise und kuliviert.

Mein Verbrauch liegt im Schnitt bei 8,5L im Landstraßenbetrieb.

Einen 4Zyl. Diesel möchte ich keinesfalls:

Zu kleines nutzbares Drehzahlband; üble Geräuschkulisse und mehr Vibrationen.

Der Verbrauchsvorteil wiegt das für mich nicht auf.

boxerkopi

Hi,

habe einen 170 PS TDI Pumpe /Düse Bj 2006 ca 80 000 Km gefahren. Mal abgesehen von den vielen Werkstattaufenthalten ( 22 ohne Inspektionen) sind 350 NM schon ordentlich. Aber ich habe die Auffassung, dass hypermoderne Diesel zu kompliziert sind und habe mich bewusst, nach langer Prüfung aller Details und Rahmenbedingungen für einen Benziner entschieden und hier wiederum für den 2,0 TSI mit 210 PS. Wenn man jahrelang einen TDI gefahren ist, muss man sich erstmal umstellen, denn der TDI Pumpe / Düse kommt brachial, da er nur ein sehr schmales Drehzahlzahlband hat. Da muss man den TSI schon mehr ausdrehen. Dafür ist meines Empfinden nach der TSI sehr sanft und angenehm in der Beschleunigung. Läuft locker nach Navi / GPS bis 225 hoch und endet bei mir mit gemessenen 239 Km/h auf gerader Strecke. Natürlich ist der Kraftstoffverbrauch mit dem TDI nicht zu messen, da m.E. Kraft von Kraftstoff kommt. Bin im Juli nach Spanien runter, 2100 Km einfache Fahrt, in DEU geheizt was der Wagen hergab und sonst rollen lassen, 9,1 l Verbrauch im Durchschnitt. Bin bisher sehr zufrieden, Bj 06/2011 und 9000 km, undhabe derzeit erst einen Werkstattaufenthalt, schräg verbaute Heckklappe und damit Lackbeschädigung.

MfG

H.S.

In der aktuellen Autobild ist ein Vergelichstest des 2.0 TSI gegen 3 Konkurrenten. Ergebnis: Letzter Platz für den Passat (aus dem gedächtnis, weil die leistungsentfaltung enttäuscht). Den letzten eines Vergleichstests würde ich mir aus prinzip nicht kaufen (im Zweifel dann eben nur den 1.8 tsi, wenn es ein benziner sein muss).

Hallo Leute,

hier ist der Link zum Vergleichstest, den winkewinke angesprochen hat:http://www.autobild.de/artikel/sport-kombis-vergleich-1899471.html

Gruß MeinPassatCC:)

Die 2.0TSI streuen in Wirklichkeit gerne nach oben. Eher gegenteilig verhält es sich mit dem 170PS-TDI, wenn man den zahlreichen Posts hier Glauben schenken will. Mein TSI hat z.B. 210PS und 300Nm (Papier 200PS/280Nm), da ist die Differenz zum TDI nicht mehr so gross.

Die Motoren sind vom Charakter her völlig unterschiedlich. Der TSI ist ein Sportmotor, der aber sehr gut zum schaltfaulen Fahren und komfortablen Dahingleiten taugt. Kraft ist immer da, Leistungsmangel herrscht jedenfalls nie.

Natürlich schiebt er nicht so büffelartig aus niedrigsten Drehzahlen an wie ein TDI, aber dafür zieht er schön gleichmässig von 1800 - 6000 Touren hoch, hat dabei immer Kraft. Das macht dieses Aggregat so angenehm.

In Punkto Verbrauch ist von 7.3 - 15l auf 100km alles möglich. Kommt auf den Gasfuss und die äusseren Bedingungen an.

Zitat:

Original geschrieben von winkewinke

In der aktuellen Autobild ist ein Vergelichstest des 2.0 TSI gegen 3 Konkurrenten. Ergebnis: Letzter Platz für den Passat (aus dem gedächtnis, weil die leistungsentfaltung enttäuscht). Den letzten eines Vergleichstests würde ich mir aus prinzip nicht kaufen (im Zweifel dann eben nur den 1.8 tsi, wenn es ein benziner sein muss).

Ich glaube der Vergleich ist relativ unpassend^^ Niemand kauft sich einen Passat als Sportgerät.

Das ein BMW der Sportlichste ist konnte sich jeder denken. Leider steht der neue 3er schon in den Startlöchern jedoch sicher ein Tolles Auto.

 

Der A4 mit AVL 2.0tfsi hat nunmal 70nm mehr auf der Kurbelwelle dafür ist er auch Teurer. Wer einen Sportlichen Kombi aus dem VW Konzern hätte haben wollen hätte denke ich hier zugeschlagen.

Die Motorwahl des Ford wundert mich es hätte ihn auch mit 203PS gegeben welcher für einen direkten Vergleich zum Passat geeigneter gewesen wäre. Ein schneller klick im Ford Konfig sagt das er mit 240ps mindest 36.250€ kostet. Ein Passat Variant CL2.0 nur 33.675€

Den Volvo gibt es ohne R Design Packet auch für 35t€ was ihn schon Preiswerter wirken lässt.

Das alle Autos im Vergleich brauchbahre Fahrzeuge sind ist denke ich jedem klar, seine Kaufentscheidung aber von irgend einem Autobild Test abhängig zu machen finde ich unverständlich.

Jeder hat seine eigenen Kaufgründe und irgend ein Test steht bei mir nicht sehr weit oben, vor allem wenn so viele dinge gegenüber gestellt werden.

Vllt können wir ja auch noch einen RS6 mit einem Dacia vergleichen ;)

Für eins müsst ihr euch mal entscheiden: Entweder ein Test der Fachpresse ist relevant oder irrelevant.

Das ganze fallweise auszulegen wirkt indes nicht sonderlich objektiv und überzeugend ;)

Zitat:

Original geschrieben von Quaoar52

Zitat:

Original geschrieben von winkewinke

In der aktuellen Autobild ist ein Vergelichstest des 2.0 TSI gegen 3 Konkurrenten. Ergebnis: Letzter Platz für den Passat (aus dem gedächtnis, weil die leistungsentfaltung enttäuscht). Den letzten eines Vergleichstests würde ich mir aus prinzip nicht kaufen (im Zweifel dann eben nur den 1.8 tsi, wenn es ein benziner sein muss).

Ich glaube der Vergleich ist relativ unpassend^^ Niemand kauft sich einen Passat als Sportgerät.

Das ein BMW der Sportlichste ist konnte sich jeder denken. Leider steht der neue 3er schon in den Startlöchern jedoch sicher ein Tolles Auto.

 

Der A4 mit AVL 2.0tfsi hat nunmal 70nm mehr auf der Kurbelwelle dafür ist er auch Teurer. Wer einen Sportlichen Kombi aus dem VW Konzern hätte haben wollen hätte denke ich hier zugeschlagen.

Die Motorwahl des Ford wundert mich es hätte ihn auch mit 203PS gegeben welcher für einen direkten Vergleich zum Passat geeigneter gewesen wäre. Ein schneller klick im Ford Konfig sagt das er mit 240ps mindest 36.250€ kostet. Ein Passat Variant CL2.0 nur 33.675€

Den Volvo gibt es ohne R Design Packet auch für 35t€ was ihn schon Preiswerter wirken lässt.

Das alle Autos im Vergleich brauchbahre Fahrzeuge sind ist denke ich jedem klar, seine Kaufentscheidung aber von irgend einem Autobild Test abhängig zu machen finde ich unverständlich.

Jeder hat seine eigenen Kaufgründe und irgend ein Test steht bei mir nicht sehr weit oben, vor allem wenn so viele dinge gegenüber gestellt werden.

Vllt können wir ja auch noch einen RS6 mit einem Dacia vergleichen ;)

Das ganze sollte nichtmal Objektiv sein, sondern einfach ein paar fragwürdige Punkte dieser Fachpresse zu bemerken.

Und das man nicht mal die Preise richtig benennt finde ich iwo daneben.

Beim BMW Audi und VW hat man es ja auch geschafft. Wenn man den Volvo nun aber teurer den Ford aber billiger macht verzerrt das iwie den Bericht schon sehr, da der Preis bei der Anschaffung eines KFZ ja nicht ganz unerheblich ist.

Warum bietet VW nicht den Passat auch beim 2,0er TSI mit den 350 Nm an? An den 500 Euro wird es doch sicherlich nicht liegen oder? Bei dem Preis würde das doch keine alt so große Rolle spielen.

 

Leon

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. 2.0 TSI (210PS) vs. 2.0 TDI (170PS)