ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 2,0 TFSI Kraftstoff im Motoröl

2,0 TFSI Kraftstoff im Motoröl

Audi S3 8P
Themenstarteram 26. November 2012 um 19:50

Nabend zusammen,

ich habe folgendes Problem an meinem Audi S3 Baujahr 2008 :

Wenn man den Ölpeilstab rauszieht riecht dieser sehr stark nach Kraftstoff. Auch nach langen Autobahnfahrten. Der Arbeitsweg ist 15 KM lang. Gehe aber sehr stark davon aus , dass iwo Kraftstoff in den Ölkreislauf reinkommt.

 

Zudem geht sporadisch die Motorkontrolllampe an, mit dem Fehler : "Gemisch in Leerlaufdrehzahl zu fett"

Ich vermute mal das beide Fehler im Zusammenhang stehen.

Das Auto läuft ansonsten perfekt ...... Volle Leistung, kein Ruckeln, keine Fehlzündungen, ruhiger leerlauf ohne sägen etc

Das Auto ist alledings nicht mehr Serie ;)

- komplette AGA ab Turbo

- 200 Zeller HJS Kat

- Wetterauer Software

- BMC Air Intake

- grössere FSI Pumpe

 

Hatte jemand schonmal das gleiche Problem? Und wo gelangt am wahrscheinlichsten der Kraftstoff ins ÖL ? Die FSI Pumpe wäre naheliegend.

Vielen Dank schonmal im Vorraus :)

mfG Fabi

Ähnliche Themen
15 Antworten

die pumpe wäre schon realistisch. wenn diese am motor geflanscht ist, könnte sie nach innen undicht sein.

ansonsten kann der spritt nur noch über den brennraum an den kolbenringen vorbei ins öl gelangen.

Themenstarteram 26. November 2012 um 22:05

Okay, wenn es die Kolbenringe wären, dann würde sich das aber sicher beim Fahren bemerkbar machen oder ? Müsste dann ja an einem Zylinder Kompression fehlen.

mfg Fabi

Hy,

 

denke es ist die HD-Pumpe, welche über die Nocke angetrieben wird. Hier wird eine Undichtigkeit sein. Lass das zügig Checken

wenn dir dein Motor lieb ist.

 

Gruss 

schmeiss mal die airbox raus und fahr "serie"!

wenn die nicht genug luft durchlässt, oder der LLM mit der luft nicht zurecht kommt, wird das gemisch ungünstig verändert!

je nach art und weise halt zu mager, oder wie in deinem falle zu fett!!!

auf eine undichtigkeit der hd pumpe tippe ich jetzt mal nicht, besonders wegen des gemisch-fehlers!

auszuschließen ist es jedoch nicht.....!

mein tipp:

es wird einfach zu viel sprit in den brennraum geleitet, vermutlich weil vom LMM mehr luft gemeldet wird, als tatsächlich vorhanden ist!

gemischfehler!

der überflüssige sprit verbrennt nicht und bleibt im brennraum stehen und sammelt sich langsam aber sicher im öl an!

achso, dass das nicht gut für die zylinderwände und die kolben bzw kolbenringe ist, sollte klar sein, weil der kraftstoff löst den ölfilm!!!

wenn es nichts bringt, software überprüfen lassen!!!

und die hd pumpe!

Zitat:

Original geschrieben von LupoR

schmeiss mal die airbox raus und fahr "serie"!

wenn die nicht genug luft durchlässt, oder der LLM mit der luft nicht zurecht kommt, wird das gemisch ungünstig verändert!

je nach art und weise halt zu mager, oder wie in deinem falle zu fett!!!

 

auf eine undichtigkeit der hd pumpe tippe ich jetzt mal nicht, besonders wegen des gemisch-fehlers!

auszuschließen ist es jedoch nicht.....!

 

mein tipp:

es wird einfach zu viel sprit in den brennraum geleitet, vermutlich weil vom LMM mehr luft gemeldet wird, als tatsächlich vorhanden ist!

gemischfehler!

 

der überflüssige sprit verbrennt nicht und bleibt im brennraum stehen und sammelt sich langsam aber sicher im öl an!

 

achso, dass das nicht gut für die zylinderwände und die kolben bzw kolbenringe ist, sollte klar sein, weil der kraftstoff löst den ölfilm!!!

 

wenn es nichts bringt, software überprüfen lassen!!!

und die hd pumpe!

Da kann ich dem Kollegen zustimmen. Erstmal die Ansuagung raus. Sollte der Fehler weiterhin auftauchengenauso vorgehen.

 

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von LupoR

schmeiss mal die airbox raus und fahr "serie"!

wenn die nicht genug luft durchlässt, oder der LLM mit der luft nicht zurecht kommt, wird das gemisch ungünstig verändert!

je nach art und weise halt zu mager, oder wie in deinem falle zu fett!!!

es geht hier um leerlauffrehzahl.

zu wenig luft wegen airbox? und warum sollte ein llm nicht mit der luft zurecht kommen?

seltsame zusammenhänge :cool:

so eine airbox kann durch aus suboptimal sein!

z.b. weil sie im leerlauf nicht genügend luft in den brennraum durchlässt!

interessant wäre daher zu wissen, wie die ansaugung nun genau "gebaut" wurde!

welche komponenten sind wo genau verbaut! ganz wichtig, die position des lmm!

der lmm hat eine klare messcharakteristik!

maßgeblich dafür ist meist der querschnitt des "rohres" in dem er sitzt und der luftstrom (geschwindigkeit), denn durch die programmierung im kennfeld und vorgegebener rechenwerte wird die luftmasse errechnet und wenn diese rechenwerte nun aufgrund der "bauweise" der ansaugung nicht "wahr" sind, werden falsche werte herangezogen und weitergeleitet!

und eine schlecht verbaute airbox, suboptimale rohrführung und eine fehlplatzierung des lmm können die fehlberechnung begünstigen!

und daher auch der hinweis, die software zu checken, insbesondere, wenn die airbox nach der steuergerät optimierung vorgenommen wurde oder einfach eine software geflasht wurde, die für die sereinansaugung ausgelegt ist und die airbox erst gar nicht berücksichtigt!

an kat, downpipe und aga sollte es nicht liegen, vorausgesetzt, die lamda steuerung wurde "berücksichtigt" und auch da sind wir wieder beim software check!

wenn die pumpe undicht wäre, müsste die fördermenge bei volllast einbrechen, oder?

das wiederum hätte leistungsverlust zur folge?

prüfen würde ich dies, wenn alles andere nichts brachte!

okay, wie du es umschreibst, könnte es so sein.

aaaber..

der LMM ist in in einem kunstoffrohr montiert wo der durchmesser natürlich vorgegeben ist.

schlecht montierte airboxen mag es geben, aber was gibts da falsch zu machen? luftfilterkasten raus, airbox rein. diese lässt ja nicht weniger durch wie der originale, zudem bekommt der motor auch nicht mehr luft wie der turbo ansaugt bzw drückt.

dass die fsi pumpe nicht undicht sein kann , weil man leistungsverlust unter vollast spüre, kann ich nicht nachvollziehen.

die pumpe fördert ja nicht genau soviel wie benötigt wird. sie fördert immer mehr, und was zuviel ist geht in den rücklauf.

eine geringe undichtigkeit reicht ja schon aus, dass sie auf 500 km 1-2 liter benzin in den motor verliert.

mein tipp ganz klar fsi pumpe. alles andere wäre zeitverschwendung

dann schau dir mal die konstruktionsweise des originalen S3 luftfilterkasten an und achte dabei vorallem auf die platzierung des LMM!!! ;-)

daher wäre gut zu wissen, wie die "neue" ansaugung aufgebaut ist!!!

Ansonsten wurde hier schon die Hochdruckpumpe erwähnt.

Da würde ich als erstes ansetzen! Kann sein das die Dichtung hinüber ist.

Mal sone Frage, ich hab mir ja jetzt die Ansaugung von HG-M geholt. Also Rein von der Position des LMM passt das alles, nur beim Original ist der Querschnitt ja Oval, aber bei dem Kit ist dieser nun Rund. So wie das aussieht, verjüngt sich aber der Durchmesser beim LMM als im restlichen Teil der Ansaugung. Erhöht sich durch die Verjüngung trotzdem der Luftdurchsatz als beim Original ?

Jetzt wo ich das hier so lese mache ich mir schon so meine Gedanken. Nagut ich lasse die Software noch mal darauf anpassen, hoffe das bei mir dann nicht solche Probleme auftreten.

Frage, welche Pumpe ist das vom FSI ?

Nein, das runde Rohr optimiert quasi den Strömungsverlauf der angesaugten Luft.

Themenstarteram 3. Dezember 2012 um 15:59

Hallo Leute,

habe mich am Wochenende nun mal in aller Ruhe auf die Fehlersuche begeben.

Wie ich selber und die meisten hier schon die FSI Pumpe in Verdacht hatten, war sie es letzendlich auch.

Die Abdichtung des Stössels der in der Pumpe sitzt war undicht. Also sofort neue Pumpe bestellt und natürlich einen Ölwechsel inklusive Filter gemacht und den Fehlerspeicher zurückgesetzt.

Bis dato ist kein Benzingeruch mehr im Öl festzustellen und auch der Fehler wurde nicht wieder abgelegt.

 

Anbei noch ein Bild der verbauten Ansaugung

 

mfG Fabi

P1000780

super!;)

dann wäre das problem ja gelöst :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 2,0 TFSI Kraftstoff im Motoröl