ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 2.0 tdi kein guter motor?

2.0 tdi kein guter motor?

VW
Themenstarteram 19. Februar 2011 um 17:13

hallo leute,

ich bin auf der suche nach einen passat oder audi a4 als diesel, jetzt habe ich gehört das die 2.0 tdi motoren nur ärger machen was kopfdichtung,zahnriemen und sogar kolbenfresser angeht! Stimmt das oder wird es bloß wilder gemacht wie es ist? gibt es sonst noch irgendwelche probleme mit den motor?

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 19. Februar 2011 um 23:26

Wenn es danach geht kannst du jedem Motor irgendwas schlechtes anhängen.Kolbenfresser oder ein gerissener Zahnriemen kann bei allen Motoren vorkommen.Und auch die Kopfdichtung ist sehr hohen Belastungen ausgesetzt und kommt mit der Zeit bei allen Motoren.

Was mir viel eher Kopfschmerzen machen würde, sind die PDE´s die erhebliche Abdichtungsprobleme machen und sich in die Köpfe einarbeiten.

 

Kolbenfresser sind meistens Folgeschäden defekter Ölpumpenantriebe, die schon zeitweise mal vorkommen. Weiterhin durch Ölverdünnung in Folge von Intern undichten Tandempumpen.

Das kommt gelegentlich vor, aber lange nicht bei allen...

 

Die Einarbeitenden PDE´s sind aber ein konstruktiver Mangel und zieht in der Regel Kopfschäden nach sich. Gerade bei höheren Laufleistungen ist das häufig zu erwarten.

 

Was die Kopfdichtungsschäden belangt, sind davon fast ausschließlich Fahrzeuge betroffen, die überwiegend mit hoher Last auf der Autobahn bewegt werden. Wenn man das ausschließen kann, da das Fahrverhalten des Vorbesitzers bekannt ist, ist das eher unwahrscheinlich.

 

Gegen Ölverdünnung kann man durch regelmäßige Kontrolle vorbeugen.

Ölpumpenschäden kündigen sich oft durch Geräuschentwicklung vorher an.

Tückisch ist nur dann, wenn der 6Kant der Ausgleichswelle ausgenudelt ist, das passiert dann häufig bei hohen Drehzahlen, das kündigt sich leider nicht an und der Öldruck bricht schnell zusammen, was zumindest den Turbolader sofort tötet.

 

Spuren Kopfdichtung
Spuren Kopfdichtung
PD Turboschaden
+6

Hier nochmal ein paar Bilder eines defekten Ölpumpenantriebs

Stirnradtrieb
KW Lager
KW Lager
+4
am 20. Februar 2011 um 0:42

So nen Schaden hatte ich erst einmal, aber das mit den Unterdruckpumpen schon öfter!

 

Vielmehr haben die 16V PD Motoren ein Problem mit den Zylinderköpfen, also wenn man von nem PD abraten kann, dann am ehesten von den 16V! ;)

Zitat:

 

Vielmehr haben die 16V PD Motoren ein Problem mit den Zylinderköpfen, also wenn man von nem PD abraten kann, dann am ehesten von den 16V! ;)

Außer Frage, da reißen die Köpfe gleich ganz...

Wasserverlust 16V PDE
Wasserverlust 16V PDE
am 20. Februar 2011 um 0:50

Jo, hab grad 3 Stück in der Kundschaft, die das nicht glauben wollen, Kühlwasser nimmt ständig ab, ohne sichtbare Spuren, aber die drücken sich um die Wahrheit, kann ich auch verstehen, ist ja nicht ganz billig! :D

Ein Wasserschlag mag die Sache aber auch nicht billiger...:D

am 20. Februar 2011 um 1:08

Tja, das glauben die aber erst, wenn der Motor blockiert! :D:D:D

am 25. Februar 2011 um 19:05

Sodele, heute mal wieder nen 2,0 TDI 16V zerlegt, Wasserverlust hatte der schon seit längerem, und nun hatte der auf Zylinder 2 keine Kompression mehr, also Kopf runter!

 

Wie man dann sah, hat es ein Einlassventil zerbröselt, und die Stückchen davon waren schön in Kopf und Kolben eingearbeitet! :D:D:D

Wieviel km hatte der denn bis zum Schaden?

am 25. Februar 2011 um 19:43

121.000 km!

 

Der Motor steckt zwar in nem Audi A4, jedoch sind die ja in der VAG Gruppe alle Baugleich! ;)

Kaum zu glauben.

Bei einem Arbeitskollegen waren bei ca. dergleichen Laufleistung bei einem PD TDI (weiß jetzt nicht ob 1.9 oder 2.0) ein paar Nocken von der Nockenwelle weg (also statt des Nocken war es einfach rund) - die Werkstatt hat dann kein Original-VW-Teil als Ersatz eingebaut, weil schlimmer können die Nachbau-Nockenwellen auch nicht sein ...

am 25. Februar 2011 um 21:46

Ja, da könntest Du Recht haben, aber glaub mir, die Probleme haben andere Hersteller auch, ich hab schon einiges erlebt! ;)

Zitat:

Original geschrieben von kat2

Kaum zu glauben.

 

Bei einem Arbeitskollegen waren bei ca. dergleichen Laufleistung bei einem PD TDI (weiß jetzt nicht ob 1.9 oder 2.0) ein paar Nocken von der Nockenwelle weg (also statt des Nocken war es einfach rund) - die Werkstatt hat dann kein Original-VW-Teil als Ersatz eingebaut, weil schlimmer können die Nachbau-Nockenwellen auch nicht sein ...

Die Nockenwelle ist gar nicht das eigentliche Schadenteil, sondern nur ein Folgeschaden.

Verursacher ist einerseits die Verschlußstopfen der Kipphebelwellen, die herausfliegen und so der Öldruck im Kopf sinkt. Die MÜSSEN immer ersetzt werden! Dazu die Einstellschrauben der PDE´s sowie die dazugehörenden Druckbolzen!

Desweiteren sind schadenverursachend die Hydrostößel, deren Oberfläche rauh wird und damit die Nockenbeschichtung zerstört wird. Die Stößel sind sowieso immer im Verbund mit der Welle zu ersetzen.

 

Achso, es war bestimmt ein 1,9 Zweiventiler;) wetten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen