ForumSaab Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab Motoren
  6. 2,0 i Motor (151 Kw) über 300.000 Km ?????

2,0 i Motor (151 Kw) über 300.000 Km ?????

Themenstarteram 3. April 2009 um 16:11

Hallo, hat jemand Erfahrungswerte bezüglich des 2,0 i Motors (151Kw) gibt es davon Exemplare die über

300.000 Km laufen , und welche sind die grössten Macken .................danke für eure Hilfe .

Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von dialvez

Hallo, hat jemand Erfahrungswerte bezüglich des 2,0 i Motors (151Kw) gibt es davon Exemplare die über

300.000 Km laufen , und welche sind die grössten Macken .................danke für eure Hilfe .

2 Liter Einspritzmotor mit 151 kw...:confused:

Hängt da doch noch ein Turbolader dran???

...und so was schaut man bei autoscout und mobile nach. ;) Wobei die Laufleistung eher unwahrscheinlich ist, nicht nur für Saabs.

Hallöchen,

also soooooo undenkbar sind 300 Tkm mit einem Saab auch wieder nicht.

Mit meinem ersten Saab 900 Turbo habe ich es auf 320 Tkm geschafft, da lief der Motor immer noch passabel (bei 110 Tkm neuer Turbo, bei 190 Tkm neu gelagerte Kurbelwelle und überholter Kopf).

Hatte mal einen 9-3 Bj. 02 mit dem 2 ltr Turbo mit 150 PS, mit 225 Tkm habe ich den meinem alten Herrn überlassen. Reparaturen außer den üblichen Verschleißsachen wie Bremsscheiben, Auspuff etc. waren lediglich ein neuer Klimakompressor (das ging noch über Kulanz bei 160 Tkm!) und die beiden unteren Traggelenke der vorderen Querlenker. Der Motor läuft heute immer noch sehr sauber, lediglich der Kurbelwellensimmering getriebeseitig "schwitz" jetzt etwas arg.

Ach ja: natürlich ist das Auto immer in der Fachwerkstatt zu den Inspektionen gewesen und hat von Anfang an synthetisches Öl spendiert bekommen. Die 200 Tkm war ich viel geschäftlich unterwegs, ohne ständig alles aus dem Motor raus zu holen. Verbrauch im Schnitt zwischen 8,5 und 9 ltr Super.

Schönen Abend noch

Detlef

denkbar, aber unrealistisch:

- wer so viel fährt, braucht ein bessere Auto (Sitze etc.)

- bei Normalos (20TKm/Jahr) werden sich bei 15 Jahren Fahrzeugalter ganz andere Probleme, als der Motor, einstellen ;)

Zitat:

Original geschrieben von stelo

denkbar, aber unrealistisch:

- wer so viel fährt, braucht ein bessere Auto (Sitze etc.)

- bei Normalos (20TKm/Jahr) werden sich bei 15 Jahren Fahrzeugalter ganz andere Probleme, als der Motor, einstellen ;)

Immer diese Ansprüche: http://www.motor-talk.de/.../...-im-skoda-fabia-erreicht-t1982806.html

Bj. 2000 und 225 tkm drüber, ausser den üblichen Reparaturen an Verschleissteilen und 1x Zylinderkopfdichtung gereinigt und überholt nichts besonderes, inkl. Zündkassette ..... ich denke, ich kriege die 300 voll :-)

Mein 9000aero hat inzwischen 272.000km gelaufen und der Motor war noch nicht offen.

Eine neue Steuerkette hat er mal bekommen...einfach nur eingezogen, ohne Gleitschienen.:)

Ich denke, daß er auch die 300.000km voll macht und dann mal etwas mehr Zuwendung benötigt.:D

Hallo

Mein erster 900er Tu 16 Modell 1984 mit 175 Ps schaffte locker 350000km bevor der Rost

den Weg frei machte für eine 9000er Tu 16 SE Modell 1988.

Dieser schaffte problemlose 415000km bis wieder der Rost unter den Kofferraum den Weg

für meine beiden 93er Tid frei machte (zur Zeit 215000km und 250000 km)

Ich hatte nie einen defkten Lader , Anlasser oder Lima.

Einzig beim 9000er eine neue DI Box, eine neue Kopfdichtung mit neuer Kette bei 315000km.

Die Bezinpumpe wie die Kette wurden vorsichtshalber ersetzt machten aber soweit keine Probleme.

Viele Grüsse und viel Freude auf den nächsten 300000 KM.

hallo

bei den 900ern oder 9000ern kann ich mir 300000 km gut vorstellen.

warum denn auch nicht...

bei aktuelleren modellreihen, also alles so ab baujahr 1998 bis 2000 und danach denke ich sind 200.000km ohne eingriff in den motor wegen defektbehebung schon ziemlich aussergewoehnlich

standfestigkeit und robiustheit ist halt ned wirklich der hauptfokus bei der marke

dafuer sitz man gut in den dingern und die automatik war lange jahre das feinste was es am markt gegeben hat (hat sich aber angeblich auch geandert, beides ...)

lg

g

@dudo_0159

Mein Motor hat heute die 278.000 überschritten...und der 900II vom Sohn hat 191.000km auf der Uhr, 80.000km davon auf LPG.:)

Und ich kenne zumindest 5 Saab 9-5, welche mit ihrem 2.3turbo weit über 300.000km gefahren sind, bevor der Motor eine ernsthafte Reparatur benötigte.;)

Ist eine Sache der Pflege und Behandlung des Materials.

Dauerfeuer ohne Ölwechsel, dann sind die Motoren und Turbolader nach 50.000km fix und foxi.:(

Oder ewige Stadtverkehrtreiberei...kalt reintreten, bis der Begrenzer kommt...mögen Motoren auch nicht besonders gut leiden.:(

Der einzig sichtbare Unterschied zwischen 900II/9000 und 9-5 ist die Tatsache, daß die 900II/9000 5 Liter Motoröl im Bauch haben und der 9-5 nur 4 Liter.;)

Das macht in Sachen Motoren und Turboladerverschleiss eine ganze Menge aus...aber nicht alles.:)

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Mein Motor hat heute die 278.000 überschritten...und der 900II vom Sohn hat 191.000km auf der Uhr, 80.000km davon auf LPG.:)

hallo

und das sind beides baujahre nach 2000 .....?

;-)

lg

g

 

Moin,

ich frage mich, warum die 900 er und 9000er mit 2l Motor 300.000 km Laufleistung schaffen soll und der 9-5 nicht. Ist den der 9-5 der 1. Generation qualitativ schlechter als der 9000er? Dass die 900 er Laufleistungen um 300000 locker schaffen sieht man ja bei Autoscout. Wenn ich das richtig einschätze, ist die Maschine im 900II bis auf den Turbo identisch mit der 2l Maschine im 9-5?! Die erreichen auch LL ohne Ende. Wenn die Historie des Fahrzeugs bekannt ist, das Fahrzeug entsprechend schonend gefahren wurde und richtig gewartet wurde, sollte auch ein 9-5 die LL erreichen. Übrigens fand ich die Sitze im 9-5 immer sehr angenehm und langstreckentauglich.

Beste Grüße

AD900

hallo

Zitat:

Original geschrieben von aerodance900

ich frage mich, warum die 900 er und 9000er mit 2l Motor 300.000 km Laufleistung schaffen soll und der 9-5 nicht. Ist den der 9-5 der 1. Generation qualitativ schlechter als der 9000er?

......

ja, wesentlich

mangelhafte kurbelwellengehaeuseentlueftung

katalysator unter der olewanne

oeltemperatur im stadtverkehr permanent zu hoch (hat saab offenbar mittels "update" der temperaturanzeige "gefixt")

vor allem betroffen sind die B205 und die B235 motoren, der dritte ist mir gerade entfallen

es hat schon seinen grund warum die skandinavischen gebrauchtwagenversicherer saab nicht mehr versichern weil die anzahl der motorschaeden wesentlich ueber dem durchschnitt liegt

Zitat:

bis auf den Turbo identisch mit der 2l Maschine im 9-5?! Die erreichen auch LL ohne Ende.

........

nicht die beiden oben genannten. da giubts auch schon mal motorschaeden weit unter 100.000km wenn die wartung nicht perfekt war. natuerlich gibts auch motoren die bis 200.000km laufen.

ich hatte beides, einen B235E mit 203.000km abgegeben ohne motorschaden, einen B205E mit gut 80.000km auf der uhr mit kapitalem motorschaden

Zitat:

Übrigens fand ich die Sitze im 9-5 immer sehr angenehm und langstreckentauglich.

gemeinsam mit der sehr guten automatik das mit abstand beste an den 9_5er der ersten serie

lg

g

 

Moin,

Fahre jetzt schon den zweiten saab 9000 einmal den 2,0l mit turbo laufleistung lockere 200.000 schnurte bis zuletzt wie ein kätzchen und mein jetziger 2,3l hat 299.450km auf der Uhr und ist noch immer Topfit. Ein Saab ist bei 200.000 erst eingefahren wenn man ihn pfleglich behandelt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab Motoren
  6. 2,0 i Motor (151 Kw) über 300.000 Km ?????