ForumSaab Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab Motoren
  6. Saab entwickelt Motor für GM

Saab entwickelt Motor für GM

Themenstarteram 10. Febuar 2007 um 18:59

Hallo zusammen...

 

habe heute etwas interessantes gelesen....

 

Saab entwickelt für den gesamten GM Konzern einen E85 Ethanolmotor mit einem Hubraum von 1.6 Liter und Leistungen zwischen 125 und 200 PS.

Eingesetzt werden soll er erstmalig im neuen Kompakt Saab in 2008 ????

Wahnsinn....da brodelt es wohl bei Saab...Facelift 9-3 , Kompaktmodell und endlich mal der Beweis dafür, dass Saab auch entwickelt und nicht nur entwickeln lässt.

 

Grüße

 

Swedishmoose

Ähnliche Themen
14 Antworten

Das sind gute News, hoffentlich kommts denn auch wirklich so. GM könnte einiges mehr aus Saab machen, aber dazu muss auch Geld investiert werden und nicht nur zu tode gespart werden, aber scheinbar beginnt man das langsam zu begreifen..

1.6l oder 1.6t analog 1.8t (2.0l)? Mal im Ernst. Aus 1.6l mit Turbo und E100 (in Europa nur im Hochsommer fahrbar) 200 PS zu erzielen ist nicht das Problem.

E100 heisst 100% Ethanol - das ist in Südamerika fahrbar, aber nicht hier. E85 wird im Winter ohne Blockvorheizung schon ein Ding der Unmöglichkeit sein.

Wird wohl nur mit erheblichem Aufwand ein low torquer. Von den mittleren Kolbendrücken liegt der 1.6er dann in Serie auf gewohntem Hirsch-Performance Niveau. Da bleibt dann nicht mehr viel Luft für Tuning. Es sei denn man akzeptiert Drücke über 20 bar. Spitzendrücke von 100 bar sollten dann wohl vom Motorkonzept gegeben sein. LPG/CNG Umrüstung wäre da noch interssant ;)

GM hat doch schon einen 1.6l Turbomotor mit über 180PS?;):D

Zitat:

Original geschrieben von IAN@BTCC

GM hat doch schon einen 1.6l Turbomotor mit über 180PS?;):D

Stimmt! Ich hab gerade den Test des 1.6T Astra TT in der Auto Straßenverkehr gelesen. Da ist es wohl dringend notwendig, daß Saab was entwickelt. Die einzige positive Eigenschaft des Opel Motors: Laufruhe. Ansonsten: :o

Viele Grüße

Celeste

Zitat:

Original geschrieben von Celeste

Stimmt! Ich hab gerade den Test des 1.6T Astra TT in der Auto Straßenverkehr gelesen. Da ist es wohl dringend notwendig, daß Saab was entwickelt. Die einzige positive Eigenschaft des Opel Motors: Laufruhe. Ansonsten: :o

Viele Grüße

Celeste

Ich kennen den Test nicht, aber bin den kleinen Turbo schon gefahren und ich fand ihn sehr gut!

Bist du ihn schon gefahren?

Ansonsten glaube ich nicht, dass GM noch einen 1.6l Turbo entwickelt(Geld;) ).

Zitat:

Original geschrieben von IAN@BTCC

Ich kennen den Test nicht, aber bin den kleinen Turbo schon gefahren und ich fand ihn sehr gut!

Bist du ihn schon gefahren?

Nö, deswegen hab ich ja auch nur die Wertung der Zeitschrift wiedergegeben ;)

Zitat:

Original geschrieben von Celeste

Nö, deswegen hab ich ja auch nur die Wertung der Zeitschrift wiedergegeben ;)

:D Und auf die Bewertungen von Zeitungen darf man gar nichts geben.:);)

Eventuell nimmt Saab sich ja den Motor(Z16LET) und baut ihn um?(Andere Software usw.)

Themenstarteram 11. Febuar 2007 um 12:19

.........

 

hmm..das Thema war ja eigentlich auch nicht wer nun was in welchem Umfang für wen entwickelt und ob man es braucht oder nicht.

Klar kann man diskutieren darüber nur ich denke schon, dass sich Saab und deren Mutter-bzw. Schwestergesellschaften Gedanken darüber gemacht haben, was notwendig oder sinnvoll ist. Wir können es oft nicht unbedingt nachvollziehen.

 

Ich denke, wenn Saab den Motor entwickelt, dann werden die sich auch über die technischen Konsequenzen im Vorfeld Gedanken gemacht haben. Die technischen Schwirigkeiten und "Gefahren" denke ich werden Saab bewusst sein.

 

Entwicklungspotential nach oben hat der Motor sicherlich auch. Schaut Euch die Honda Motoren an. Klar...Saab war bekannt oder ist noch imer bekannt für ausgeglichene Motoren.

 

Wir lassen uns mal überraschen..

 

Grüße

 

Swedishmoose

Ich denke, die Trionic ist sehr gut geeignet für Ethanolbetrieb. Wahrscheinlich ist das der Punkt. Es war ja die Rede von E100. Die Schweden haben ja schon einige Erfahrung gesammelt mit den BioPower Motoren. Jetzt wäre ein Motor neuester Bauart mit E100 Betrieb schon sehr interessant.

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

1.6l oder 1.6t analog 1.8t (2.0l)? Mal im Ernst. Aus 1.6l mit Turbo und E100 (in Europa nur im Hochsommer fahrbar) 200 PS zu erzielen ist nicht das Problem.

E100 heisst 100% Ethanol - das ist in Südamerika fahrbar, aber nicht hier. E85 wird im Winter ohne Blockvorheizung schon ein Ding der Unmöglichkeit sein.

Zitat:

trollhattansaab.net

SAAB will be showcasing a new concept car at the upcoming Geneva Auto Show. The "SAAB 9-5 BioPower100" is designed to run on pure ethanol (E100). It will generate over 300 bhp. When I explained that I understood the reason E85 contains 15% gasoline because it is required to start the engine in cold temperatures and asked whether an E100 car would have a problem in a country like Sweden, I was told that the BioPower100 would have two separate fuel tanks. One would hold gasoline and the other would hold E100. The car would initially use the gasoline when starting, then the ECU would automatically switch over to E100 when the temperature of the engine reaches an acceptable level.

Somit ist das Thema Blockvorheizung auch vom Tisch

Und auch der Tieftemperaturtest (Abgas). Ethanol beaufschlagt nenne ich das. Das ist kein Konzept - Sorry.

Saab BioPower 100 Concept: Ethanol-Betrieb

2.0T 300PS

Ein Ethanol-Fahrzeug mit 221 kW/300 PS stellt Saab auf dem Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März) vor. Das Konzept-Auto Saab 9-5 Bio Power 100 verfügt über einen Ottomotor, der für den Betrieb mit reinem Ethanol (E100) ausgelegt und optimiert wurde. Derzeit sind Ethanol-Fahrzeuge, die neben Saab auch von Ford angeboten werden, für den Betrieb mit der Variante E85 des Kraftstoff ausgelegt. E85 besteht zu 85 Prozent aus Ethanol und zu 15 Prozent aus herkömmlichem Benzin.

Das Saab-Konzeptfahrzeug schöpft aus zwei Litern Hubraum mit Turbo-Aufladung 221 kW/300 PS Leistung und 400 Nm Drehmoment und beschleunigt in 6,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Grund für die Leistungsausbeute ist die hohe Qualität des Bio-Ethanols: Der Kraftstoff besitzt 104 Oktan, während normales Superbenzin nur 95 Oktan hat. mid/mh

http://auto-presse.de/news.php?action=view&newsid=15811

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Und auch der Tieftemperaturtest (Abgas). Ethanol beaufschlagt nenne ich das. Das ist kein Konzept - Sorry.

Was ist dann deiner Meinung nach ein Konzept?

"Warum einfach wenns auch kompliziert geht?"

Also manchmal versteh ichs echt nicht... :mad:

Ich sage nur zwei separate Tanks. Wie gross die wohl sind?

Ein Tank und den Sensor in der Benzinleitung reicht. Der Ethanolgehalt wird dann gemessen und die ECU Werte damit beeinflusst.

Ein richtiger Ethanolmotor sollte auch mit Ethanol starten können, auch bei tiefen Temperaturen (Blockvorheizung).

Hier werde einfach aufwändige Homologationsschritte (Tieftemperaturabgastest) umgangen. Gewollt und nicht gekonnt.

Aber der Fokus liegt in der Mitteilung eh auf max PS/Nm. Ethanol ist da nur ein Gehilfe dazu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab Motoren
  6. Saab entwickelt Motor für GM