ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.0 85 KW kurzer Leistungseinbruch in Warmlaufphase

2.0 85 KW kurzer Leistungseinbruch in Warmlaufphase

Themenstarteram 25. Juli 2003 um 15:19

Hallo,

habe einen A6 Bj '95 mit der 2.0 85 KW Maschine. Im Sommerbetrieb (Frühjahr bis Herbst) hat der Motor die dumme Macke, kurz nach dem Losfahren plötzlich das Gas nicht mehr anzunehmen. Man hat das Gefühl, der Motor geht gleich aus.....macht er aber nicht. Unter Last verweigert er hartnäckig mit ruckeln die Gasannahme, tritt man die Kupplung nimmt er besser an aber auch nicht 100%ig. Nach ca. 5 bis 6 Sekunden ist der ganze Spuk vorbei, leicht ruckelnd nähert er sich der vollen Leistung an und der Wagen läuft ohne Probleme. Es wurden schon diverse Regler und Thermostate getauscht hat aber nix geholfen ?? Hatte schon mal jemand solche Probleme und kann Rat geben, woran es liegen könnte ??

Ähnliche Themen
23 Antworten

Herzlichen Glückwunsch ... ich habe genau das selbe Problem bei meinem 96er Coupe mit dem ABK-Motor und der Digifant-Einspritzung.

Bisher ausgetauscht: Temperaturregler Steuergerät, Lamdbasonde, Thermostat, Ventil Warmluftklappe, Verteilerfinger, Verteilerkappe, Zündkerzen, Zündkabel, alle Untersdruckschläuche überprüft, Einspitzventile auf Undichtigkeiten überprüft, Relais für Steuergerät und und und ... geändert hat sich bisher nichts.

Nun habe ich heraus gefunden, dass der Stecker des Kaltstartventils einen losen Kontakt hat (kann man einfach mit einer Diodenlampe überprüfen) - wird heute Abend repariert. Vielleicht ist es auch der Fehler bei dir?

Gruß Daniel

Themenstarteram 4. August 2003 um 19:34

mann endlich mal ein Beitrag auf meine Frage.....bei mir waren im Austausch Leerlaufstabilisator, Temperaturfühler, Leerlaufregelerventil, Drosselklappenpotentiometer. Das war alles, was nach den Prüfprotokollen in Frage kam. Geholfen hat es nix, ausser das mein Geldbeutel um über 200 eur leichter ist.

Gib bitte Bescheid, ob es bei dir eventuell wirklich am Kaltstartventil gehangen hat....könnte ja auch komplett defekt sein ohne dass man es aus dem Fehlerspeicher lesen kann

Gruß

Jörg

So, habe jetzt einen neuen Stecker für das Kaltstartventil eingebaut und die Funktion überprüft: das Ruckeln ist immer noch da. Nächste Woche bekomme ich einen neuen Luftmengenmesser und ein neues Drosselklappenpoti - ich werde mich melden, wenn ich einen Erfolg verzeichnen konnte (wenn das auch nicht geholfen hat, kommen der Hallgeber (Reparatursatz) und das Masseband der Batterie dran - danach weiß ich auch nicht mehr weiter). Der Bosch-Dienst meinte, es könnten auch verkokste Einlassventile sein - da würde vielleicht Ventilreiniger helfen.

Gruß Daniel

Themenstarteram 10. August 2003 um 18:40

den Drosselklappenpoti hatte ich auch schon...der war es nicht bei mir. Könnte mir aber vorstellen, das es der Luftmengenmesser ist....da bin ich ja mal gespannt.

Jörg

Könnte es in den ersten Momenten mangelnder Benzindruck sein? Vielleicht auch Luftblasen?

Themenstarteram 11. August 2003 um 18:27

Benzindruck glaube ich nicht. Es muss mit einem ganz bestimmten Temperaturbereich zu tun haben. Im Winter habe ich bei Frosttemperaturen diesen Einbruch nicht, der im Sommer nach ca. 30-50 Sekunden auftritt.

Blasen bilden sich durch Hitze.

Jau, im Winter ist bei mir auch alles normal. Vielleicht ist es wirklich das Masse-Band, welches unter bestimmten Temperaturbedingungen einen zu hohen Widerstand aufweist?

Gruß Daniel

Themenstarteram 11. August 2003 um 18:55

warum ist diese Hitze dann nur für 10-15 Sekunden da ?? Der Wagen bockt für ca. 10-15 Sekunden, dann fängt er sich wieder und das Problem taucht nicht mehr auf. Es sieht einfach danach aus, als ob irgend ein defektes Teil in der Kaltstart/Warmlaufphase bei einer bestimmten Temperatur kurz aussetzt

Gruß

Jörg

Themenstarteram 27. November 2003 um 11:17

Hey Eazy,

was neues bei dir mit dem Motor ?? Hatte vor ein paar Wochen ein Gespräch mit einem Audi Mitarbeiter vom Werk. Die hatten wohl bekannte Probleme mit dieser Motorenbaureihe. Die schlechte Nachricht ist eigentlich, das er von Problemen mit dem Motorsteuergerät sprach....also die teure Version eines Reparaturversuches. Was kostet so ein Teil eigentlich ??

Gruß

Jörg

Hallo!

Mittlerweile habe ich ein neues Masseband für die Batterie, einen kompletten neuen Verteiler mit Hallgeber, habe eine neues Drosselklappenpoti, habe den Verbindungsschlauch zwischen Drosselklappe und Luftmengenmesser erneutert, ein paar neue Unterdruckschläuche, habe die Einspritzventile mit Ultraschall reinigen lassen, Kupplung ist neu ...

also eigentlich kommen jetzt nur noch die Benzinpumpe (Druck), der Druckregler oder das Steuergerät in Frage ... ich habe das 1551 mal ein paar Tage ausgeliehen und kein Fehler wurde angezeigt.

UND DER WAGEN RUCKELT IMMER NOCH - eigentlich ist fast alles neu - die Werkstatt weiß auch nich weiter!!!!!

Ich werde demnächst noch mal die Kompression prüfen (ein Kollege sprach evtl. von der Kopfdichtung) und den Benzindruck prüfen lassen.

Allerdings habe ich im Winter das Problem fast gar nicht - es tritt verstärkt auf, wenn es draußen wärmer ist.

Gibt es bei Dir sonst Neuigkeiten?

Gruß Daniel

Themenstarteram 27. November 2003 um 15:59

nein.....ich habe es gesteckt. Der Winter kommt, er ruckelt wieder weniger - ich gehe davon aus, daß es wirklich am Steuergerät liegt. Überleg doch mal, du hast so ziemlich alles ausgetauscht und es hat nix geholfen. Wenn mir einer Testweise ein neues Steuergerät einbauen würde o.k, aber auf gut Glück kaufe ich das bestimmt nicht. Hast du eine freie Werkstatt oder bist du bei einem Audihändler ??

Gruß

Jörg

Sowohl als auch ... bin in einer freien Werkstatt, bei einem Bosch-Dienst und bei AUDI gewesen ... bisher alle ratlos.

Gruß Daniel

Ich fahre seit 9 Jahren einen 2.0 E ABK....Das

"Absterben" nach "Kaltstart" hab ich

auch ab und zu ..(nur im Sommer).

Man steigt ins Auto,will losfahren,der Motor

verschluckt sich,man tritt die Kupplung,Motor

geht zurück auf Leerlaufdrehzahl,und dann

kann man normal weiterfahren...

Damals in der Garantiezeit (95) hab ich das

bemängelt...aber auch der Wechsel des

Steuergeräts hat nichts gebracht.

Diesen Sommer hatte ich es nur 2 mal..

letztes Jahr viel öfter.Irgendwie hab ich mich

damit abgefunden...

Einige sagen das Relais fürs Steruergerät

(Stromversorung) ist die Ursache..

schlechte Lötstelle.Das hab ich noch nicht

gewechselt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.0 85 KW kurzer Leistungseinbruch in Warmlaufphase