ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. 120 PS Multitronic - reale Erfahrungen

120 PS Multitronic - reale Erfahrungen

Audi A4 B8/8K
Themenstarteram 13. März 2009 um 10:22

Hallo,

 

wollte mal in die Runde Fragen, ob jmd. mit der 120 PS multitronic Variante REALE Fahr-Erfahrungen hat oder sind 120 PS mit multitronic untermotorisiert - wie mein Händler mir sagt?

Mutmaßungen helfen nicht weiter, eine Probefahrt ist nicht möglich, da diese Kombination lt. Aussage des Händlers nirgendwo zur Verfügung steht.

in dem anderen Thread

http://www.motor-talk.de/.../...-a4-avant-120ps-vs-160ps-t2188307.html

habe ich zwar auch schon nachgefragt, aber keine "wirkliche" Antwort erhalten.

Vielen, vielen Dank

nophoto

Beste Antwort im Thema

Kommt immer auf deine Ansprüche an - aber falls dein Budget nicht mindestens für den 2.0 TFSI (211 PS) ausreicht, würde ich den 120-PS'ler nehmen. Die Unterschiede in den spürbaren Fahrleistungen sind zwischen 120 PS und 211 PS ziemlich gering - egal ob Benziner oder Diesel. Mit keinem der Motoren ziehst du wirklich die Wurst vom Teller - und selbst beim stärksten TFSI muss man Kompromisse eingehen.

Das Märchen, dass die MT übermäßig Leistung schluckt, kannst du übrigens vergessen. Kommt von Leuten, die die MT höchstens durch Hörensagen kennen und das Gehörte dann hier nachplappern ;)

Wenn dir der 120 PS'ler also deutlich zu schwach ist, wirst du auch mit dem 160 PS oder 180 PS'ler nicht wirklich glücklich - mal abgesehen davon, dass sich die meisten hier ihr Auto eh "schönreden".

MfG

roughneck

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Also ganz ehrlich, ich würde den 120PS Benziner mit MT, auch wenn ich diese Kombination noch nicht gefahren bin, ausschließen. Ich hatte den Vorgänger A4 8E 150PS mit Multitronic, das war o.k., kein Rennpferd, aber man konnte dem schon was anbieten. Aber weniger und dann als Benziner ist wohl nicht so eine clevere Wahl. Für jemanden, der den Hut auflässt beim Fahren und nur von A nach B kommen möchte, ist die Motorleistung vermutlich ausreichend, aber wenn Du auf der AB, so wie in Deinem anderen Thread bereits gefragt, auch ein paar Reserven haben möchtest, dann nur ab dem 160PS aufwärts. Darunter dürfte es nur zum Mitschwimmen in der Masse reichen. Den Motor sollte man nur mit reichlich Gasgeben halbwegs ordentlich bewegen können und dann dürfte wohl auch einiges zuviel an Sprit durchlaufen. Also meine Empfehlung ganz klar: NEIN mit 120PS und MT

Gruß

tb

Themenstarteram 14. März 2009 um 8:48

push

schiebe den Thread noch mal nach oben...

Hallo hab den 143er TDI als MT. Ich finde das ist die absolute Untergrenze was die Power anbelangt. Leider ein Firmenwagen, hab nicht mehr gekriegt :-(

Also lass das mit den 120 Benzin PS. Das ganze kombiniert mit MT hat die Kiste noch gefühlte 90 PS.

Gruss,

stelim

am 14. März 2009 um 11:54

Hallo!

Also ich würde das nicht tun!

Ist definitiv untermotorisiert!

 

Hatte selbst einen A6 2,5tdi mit 150PS und multitronic! Muß schon sagen, das war an der Schmerzgrenze!

Und das waren 30PS mehr als du vor hast zu kaufen und dazu noch diesel!!

 

Aber das ist Meine Meinung und Deine Entscheidung!

Kommt immer auf deine Ansprüche an - aber falls dein Budget nicht mindestens für den 2.0 TFSI (211 PS) ausreicht, würde ich den 120-PS'ler nehmen. Die Unterschiede in den spürbaren Fahrleistungen sind zwischen 120 PS und 211 PS ziemlich gering - egal ob Benziner oder Diesel. Mit keinem der Motoren ziehst du wirklich die Wurst vom Teller - und selbst beim stärksten TFSI muss man Kompromisse eingehen.

Das Märchen, dass die MT übermäßig Leistung schluckt, kannst du übrigens vergessen. Kommt von Leuten, die die MT höchstens durch Hörensagen kennen und das Gehörte dann hier nachplappern ;)

Wenn dir der 120 PS'ler also deutlich zu schwach ist, wirst du auch mit dem 160 PS oder 180 PS'ler nicht wirklich glücklich - mal abgesehen davon, dass sich die meisten hier ihr Auto eh "schönreden".

MfG

roughneck

Wir haben auch vor uns einen A4 zu kaufen, ebenfalls den 1.8 TFSI mit 120PS aber mit 6-Gang Handschaltung.

Wie es aussieht, ist der 120PS einfach nur ein kastrierter 160PS Motor, ab ca. 3650 U/Min hat der dann bis 6200 U/min seine 120PS.

Um unteren Drehzahlbereich (also eben bis ca. 3650 U/min) dürften die beiden Motoren ein sehr ähnlich Leistungentfaltung haben.

Von daher dürfte der Leistungunterschied zwischen dem 120PS und den 160PS im normalen Drehzahlbereich sehr gering sein. Wer allerdings öfters mal das Pedal weiter durchtritt, wird sicherlich einen Unterschied merken.

Zitat:

Original geschrieben von roughneck78

Kommt immer auf deine Ansprüche an - aber falls dein Budget nicht mindestens für den 2.0 TFSI (211 PS) ausreicht, würde ich den 120-PS'ler nehmen. Die Unterschiede in den spürbaren Fahrleistungen sind zwischen 120 PS und 211 PS ziemlich gering - egal ob Benziner oder Diesel. Mit keinem der Motoren ziehst du wirklich die Wurst vom Teller - und selbst beim stärksten TFSI muss man Kompromisse eingehen.

 

Das Märchen, dass die MT übermäßig Leistung schluckt, kannst du übrigens vergessen. Kommt von Leuten, die die MT höchstens durch Hörensagen kennen und das Gehörte dann hier nachplappern ;)

 

Wenn dir der 120 PS'ler also deutlich zu schwach ist, wirst du auch mit dem 160 PS oder 180 PS'ler nicht wirklich glücklich - mal abgesehen davon, dass sich die meisten hier ihr Auto eh "schönreden".

 

MfG

roughneck

Wieso Märchen? Im Teillastbereich hat die MT einen sehr guten Wirkkungsgrad, fordert man aber Leistung ab, ist es Ende mit dem guten Wirkungsgrad. Die Kettenspannung bei Vollast kostet rund 10 PS, daraus resultiert eine um 8-10 km/h verminderte Vmax und der höhere Verbrauch - wenn man denn die Leistung abfordert (dies ist bei 120 PS rel. schnell der Fall....).

Die Beschleunigungswerte des 120 PS'ler sind mit HS und MT identisch, der Verbrauchsunterschied nicht messbar - trotz des höheren Gewichts der MT. Die geringere Vmax. kann genauso gut an einer minimal anderen Übersetzung liegen ;)

Das die MT spürbar Leistung schluckt ist einfach Quark. Mal abgesehen davon, dass man es einem Wagen eh nicht anmerkt, ob er 110 PS oder 120 PS hat. Aber das "MT-Thema" ist eh ausgelutscht und zumindest hier nicht mehr diskutierbar.

MfG

roughneck

und wer spannt die Kette und bewahrt sie vor dem Durchrutschen? Die Mainzelmännchen? Der hydraulische Anpressdruck muss ja irgendwo herkommen, oder nicht?

 

 

Übersetzung unterschiedlich - beim stufenlosen Getriebe schlecht möglich.  Der Motor drehte bis in den Begrenzer bei rund 4500~4700 ohne Probleme wenn es ein musste, aber wenn ich Leistung gefordert hatte, war sie einfach nicht da - egal ob bei 3500 oder 4500 upm, es kam halt nix mehr, keine Beschleunigugn mehr, schluss, aus. An BAB-Steigungen kam ich mit Gepäck teilweise nicht über 170, die Überholreserven waren dürftig. Der TDI HS geht besser (bin ja beide gefahren). Zudem stehen die Beschleunigungswerte nur auf dem Papier, mein TDI MT kam nie unter die 10,5 sec, dabei soll er doch nur 9,7 brauchen...

 

Die MT schluckt Leistung bei Vollast, da gibt es nichts dran zu rütteln. Beim HS oder der TT herrscht Kraftschluss, um den Vortrieb aufrechtzuerhalten, muss keine Kette gespannt werden.

Auch ein stufenloses Getriebe hat eine Übersetzung. Aber wie gesagt: Diskussion zwecklos. Die Aussagen zum "Kraftschluss" reichen mir schon wieder :)

Guten Morgen roughneck,

ich hab selber einen MT und plapper auch nichts nach. Erstens hab ich von "gefühlten" 90PS gesprochen und zweitens ist es Fakt das mir ein 143er Schalter auf der Autobahn leicht davon zieht und auch bei Speed Max fehlen mir ein paar kmh. Aber es gibt natürlich auch User die die Audi Datenblätter als Bibel ansehen.... :p

Gruss und schönen Sonntag,

stelim

PS: Finde es eher quatsch zu schreiben wenn man mit dem 120er nicht glücklich ist, wird man es mit dem 180er auch nicht. Ich hab einen 170er Diesel gefahren und würde ihn mit Handkuss nehmen. Zieht auch noch über 160 kmh schön weg, was dem 143er komplett fehlt.

Zitat:

 

PS: Finde es eher quatsch zu schreiben wenn man mit dem 120er nicht glücklich ist, wird man es mit dem 180er auch nicht. Ich hab einen 170er Diesel gefahren und würde ihn mit Handkuss nehmen. Zieht auch noch über 160 kmh schön weg, was dem 143er komplett fehlt.

Full ack: deswegen bin ich auf den 520D 177PS mit Automatik umgestiegen.

 

@roughneck:Kraftschluss: damit ist die Wandlerüberbrückung bei modernen Automaten gemeint - was ist daran auszusetzen? der Vorteil liegt doch klar auf der Hand: es muss keine Kraft aufgewendet werden, um die Motorleistung auf die Räder zu bringen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. 120 PS Multitronic - reale Erfahrungen