ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. 1000 km mit viel zuviel Öl gefahren - was tun nach dem Absaugen um Folgeschäden zu vermeiden?!

1000 km mit viel zuviel Öl gefahren - was tun nach dem Absaugen um Folgeschäden zu vermeiden?!

Themenstarteram 13. Januar 2018 um 18:36

Hallo Zusammen,

ich habe hier ein wirklich fieses Problem und freue mich auf Ihre/ Eure Hinweis was ich jetzt tun sollte.

Ich habe mir Mitte Dezember einen 3 Jahre alten Seat Ibiza 1,4 TSI mit 80.000 km gekauft. Nach ca 1000 km mit viel Autobahn bei moderatem Fahrstil hat die Motorleuchte EDC geleuchtet und es gab Leistungsabfall.

Ab in die Werkstatt. Es wurde der Ladedruckregler ausgetauscht. Abgerechnet über die einjährige Garantieversicherung.

3 Tage später vor dem Skiurlaub Ölstand kontrolliert. Ergebnis: 2-3 cm über Maximum!

Werkstatt sagt sie hat kein Öl nachgefüllt. Der Verkäufer hat wohl den letzten Ölcheck genau vor der Übergabe des Fahrzeugs gemacht. Zettel im Motorraum.

Weil der Händler niemanden mehr in der Werkstatt hatte um 17:00 Uhr zu ATU gefahren und Öl abpumpen lassen. Und in den Skiurlaub gefahren. Zurück aus dem Urlaub (1500 km gefahren)...

Die Motorkontrollleuchte EDC ging gestern wieder an und erneut Leistungsabfall. gegooget und gelesen was für ein "Mist" alles bei zuviel Öl passieren kann.

Jetzt meine Frage: was kann und sollte nun kontrolliert werden um weitere Folgeschäden zu vermeiden? Der Wagen muss ja ohnehin in die Werkstatt wegen der EDC Leuchte und dem einmaligen Leistungsabfall. Jetzt gerade läuft er wieder und die Leuchte ist aus. Ich möchte gern jetzt auf Nummer sicher gehen - nicht das wieder nur das Symptom behandelt wird.

Vielen Dank für Eure Hinweise.

 

Beste Antwort im Thema

Ich finde die Diskussion hier etwas müßig. Bevor der TE sich nicht erbarmt und den Ölstand nochmals kontrolliert, kann überhaupt keine Aussage getroffen werden. Erst recht nicht über eine Rückabwicklung des Kaufs!

Es könnte Tatsache nur eine kurzzeitig Überfüllung sein.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@angeline schrieb am 14. Januar 2018 um 16:08:49 Uhr:

Wie finde ich denn raus ob mein Motor schon auf Zahnriemen umgerüstet ist? Er ist am 6.10.14 zugelassen worden. Die heißen doch alle weiterhin 6J oder?

Der Intervall ist Motor und Baujahrabhängig ,vielleicht stehts im Serviceheft

 

Zitat:

@angeline schrieb am 14. Januar 2018 um 16:08:49 Uhr:

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 14. Januar 2018 um 03:03:01 Uhr:

Die 1,2 und 1,4 TSI Motörchen sind einfach ziemlicher Murks, wenn sie noch nicht auf Zahnriemen umgerüstet sind. Das Auftreten von mehreren Mängeln in so kurzer Zeit könnte ggf. zur Rückabwicklung beitragen können. Nach zwei notwendigen Nachbesserungen sollte man dann klug agieren.

Zitat:

@angeline schrieb am 14. Januar 2018 um 16:03:39 Uhr:

 

A)

Ausrechnen wieviel Liter ich also zuviel drin hatte, kann i. Vielleicht aber hier jemand ganz einfach? Davon abgesehen frage ich morgen nochmal bei ATU ob die noch ch damit leider noch nicht ..dazu Aufzeichnungen oder eine Erinnerung haben.

B)

Den Hinweis mit dem Übeg frprüfen des KATs durch eine Abgasuntersuchuninde ich sehr sehr hilfreich. So kann ich, falls was dran ist und das so zeitnah zu dem Ölablassen nachgewiesen wird, auf die Ursache mit dem 'zuviel Öl' verweisen und so muss ich dann die später entstehenden Folgekosten hoffentlich nicht selbst tragen. Danke sehr dafür.

a)immer 10 ccm öl nachfüllen bis max. da bekommt man gefühl für ölmenge oder recnen

b) sinnlos nicht nachweisbarund, kat kann auch so kaputtgehen.

c) gefühle sollte man duch wissen ersetzen (dauert, gegensätzliche Aussagen usw..)

Zur AU brauchst nicht fahren, in der Regel kriegt die sensible Motorregelung einen defekten Kat mit, bevor dass die Leute vom TÜV oder Dekra sehen. Irgendwo sollte es auch einen Messwertblock mit dem Konvertierungsgrad geben.

Würde mir da keinen großen Kopf machen. Wenn man die Ölwanne unten hat und der Peilstab noch steckt, sieht man, dass da noch ein paar cm nach max Platz sind bis zur KW.

Bis die KGE Öl zieht, muss man es schon maßlos übertreiben.

Ölvermehrung ist beim Benziner eigentlich auch kein großes Thema.

Themenstarteram 14. Januar 2018 um 23:24

Hello IncOtto, ich dachte auch eher der Werkstatt zu sagen (zu der ich morgen wegen des wieder aufgetauchten Fehlers "Motorleuchte und Leistungsabfall" wieder muss), dass sie den KAT mit überprüfen sollen entweder mit irgendeiner Messmethode oder eben über die Abgasuntersuchung. ...

Und danke, für die beruhigende Einschätzung bezügliche der KW!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. 1000 km mit viel zuviel Öl gefahren - was tun nach dem Absaugen um Folgeschäden zu vermeiden?!