ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1,4 TSI Motor

1,4 TSI Motor

Themenstarteram 19. August 2009 um 20:24

Hallo,

wir planen einen Minivan anzuschaffen.

Folgende Modelle sind in der engeren Wahl

C-Max 1,8 125PS

Touran 1,4 TSI 140 PS

Wie sind die Vor- bzw. Nachteile der jeweiligen Motoren??

- Verbrauch

- Haltbarkeit, es ist geplant, das Auto längere Zeit (ca. 10 Jahre) zu fahren

- Spriztigkeit

Bitte alles positive und negative über beide Motoren posten

Danke

Ähnliche Themen
12 Antworten

ironie on

zum ford weiss ich was - zum vw eher nicht...

ironie off

stell die frage doch lieber geteilt im c-max und im touan forum - hier wird das nix...

Themenstarteram 20. August 2009 um 8:23

Werde ich machen!!

Danke!!!

Touran TSI 140ps. EZ 06/2007

Steuerkette schaden nach Km 59600 Aufgetreten 12/2009.

Habe gerade die Steuerkette ersetzen mussen für €790 insgesamt und VW hat davon €114 auf kulanz bezahlt.

Zitat Volswagen AG kundenbetreuung.

"Trotz der überschrittenen garantie hat Ihr Volkswagen Partner eine anteilige Kostenregelung getroffen.

Damit haben wir doch auch ein Zeichen der wertschätzung gesetzt und gezeigt, dass Sie uns und Ihrem Autohaus als Kunde wichtig sind"

Hoffe es war hilfreich!

Kommd

Nach nem halben Jahr sicherlich nicht mehr! ;)

Longlifeöl nach Kauf raus, und gutes Öl rein und keine Kurzstrecken, sonst gibts Schäden.

Info zum 1.4

Mit Longlifeöl, Longlifeintervall und Kurzstrecken ist das Risiko hoch, dass die Kette oder andere Teile Schaden nehmen.

Hallo Reifenborstel,

der 1.4TSI gehört bei mir auch auf die Wunschliste, allerdings nur mit 122PS bzw. 125 im Skoda. Dieser hat ja im Gegensatz zu den stärkeren Brüdern nur einen Turbolader, so weit ich mich belesen habe, macht der deutlich weniger Probleme, ist ziemlich standfest und die Leistung reicht dicke!

Man kann aber bei den kleinen Motoren die Kurbelwelle/ Lagerschalen nicht mehr ausbauen, sonst verzieht sich der Block??? Was ist das denn für eine schreckliche Konstruktion?

Longlifeöl ist Schrott, lieber alle 15Tkm ordentliches Öl verwenden - genau meine Meinung.

Fährt man denn da mit dem 1.8er mit 160PS evtl. besser? Die Leistung braucht man zwar nicht, aber wenn der Motor robuster ist, zahlt sich der geringe Mehrpreis- und Verbrauch garantiert aus. Will mein zukünftiges Fahrzeug nämlich auch 10 Jahre oder länger fahren...

Aber das Steuerkettenproblem könnte doch auch beim 1.8er ähnlich liegen, oder? 15% Kulanz sind ein Witz, an dem Tausch hat VW bzw. der Händler garantiert noch verdient...dann behalte ich lieber den Zahnriemen am uralten 1.8er/90PS - der hielt locker 120Tkm und den hat man dann für 40 Euro selbst gewechselt...

Und warum verträgt der 1.4er mit richtigem Öl keine Kurzstrecken? Ein modernes Auto muß das doch abkönnen. Man kann doch nicht immer noch ne halbe Stunde sinnlos durch die Gegend fahren, nur um den Motor zu schonen?

Außerdem haben die kleinen Motoren jetzt öfter mal Getriebschäden, so wie ich hier gelesen habe (Golf-Getriebe, auch im Skoda verbaut). Vielleicht ist auch hier der 1.8er besser?

Gruß

BB

Hallo,

ich glaube Du bringst was Leicht durcheinander.

ZITAT:

Und warum verträgt der 1.4er mit richtigem Öl keine Kurzstrecken? Ein modernes Auto muß das doch abkönnen. Man kann doch nicht immer noch ne halbe Stunde sinnlos durch die Gegend fahren, nur um den Motor zu schonen?

ZITATENDE:

 

Gerade mit richtigem Öl erst, im Festintervall ist es möglich dass man gefahrlos fahren kann ohne unnötigem Risiko der Steuerkette zu verfallen.

Natürlich wird mit normalem Öl der Spriteintrag und die Blowbybildung nicht verhindert oder gemildert. Aber das Öl hat etwas bessere Reserve und vor allem bleibt es ja nur 12 Monate oder 15000km im Motor.

Gerade weil das so oder so in das Öl geht, sollte man auch mal mehr wie täglich immer nur ein paar Kilometer fahren. Eine längere Autobahnfahrt zum Ausdampfen.

Dann hält der Motor schon.

Der 1.8TFSI ist bautechnisch gesehen der bessere. Gerade die Be- und Entlüftung ist hier sehr effizient ausgeführt, wie auch die Ölnebelabscheidung.

Wie ist das Fahrprofil?

Ich würde sagen wenn man mit dem 1.4 etwas stramm fährt kommt man in Regionen des Spritverbrauches die dem des 1.8TFSI nahe sind, gleich oder höher.

Da der 1.8 TFSI mehr Hubraum und PS hat, muss man ihn nicht so quälen für die gleiche flotte Fahrt, und er braucht weniger Sprit.

Ich sah das bei meinem Bekannten. Der hatte den A3 1.6 gekauft. Der ist so träge gewesen dass er wenn er flott mitfahren wollte auch seine 10-11 Liter hatte. Das hat ein R32 auch mit 3.2 Liter.

Der 1.4 TSI wird jetzt schon spritziger sein wie ein 1.6, dennoch wird er bei flotter Fahrweise auch kein Sparwunder sein. Da tendierte ich zum 1.8TFSI. Mehr Hubraum, mehr PS, besseres dahingleiten, mehr Reserven. Leistungstechnisch wie konstruktiv. Er hat größeres Ölvolumen was in der Lage ist dem sich bildenden sauren Gemisch länger standzuhalten.

Hallo Reifenborstel,

vielen Dank für die ausführliche Info. Der 1.8er gefällt mir auch viel besser. Allerdings mag ich es nicht, Geld für etwas auszugeben, was ich nicht nutzen darf. Auf der täglichen Fahrstrecke Stadt/ Land/ Autobahn gemischt (insgesamt 2x30km)würden auch 90PS vollkommen ausreichen, 160 wären viel zu viel. Aber wenn etwas erledigt werden muß, fährt man halt auch mal 3-5km in der Mittagspause oder am WE zum Baumarkt. Da muß das Auto durch, sonst hätte es halt keins werden dürfen...der alte 1.8 mit 90PS hält das nun schon 324Tkm aus und liegt unter 8 Liter statt 8.7 Liter Werksangabe.

Ideal wäre eigentlich der 1.8T mit 120PS aus dem A4. Der A4 ist leider nur zu klein, ich hätte so einen Motor gern im Passat oder noch besser im Superb.

Läuft die Kette im Öl oder warum spielt das da eine Rolle? Habe da leider keine Ahnung. Der Zahnriemen läuft trocken, den habe ich schon 2x gewechselt...das die Ölqualität für die restlichen Motor sehr wichtig ist, ist mir schon klar. Der alte 1.6er war übrigens auch ein robuster und sparsamer Motor, leider entfällt der nun überall.

Das Longlife-Öl ist nicht das eigentliche Problem, denn die Anforderungen an das Öl (dieser ergeben sich aus den Freigaben nach VW 50400/50700) sind sehr hoch. Auch der HTHS ist mit > 3,5 eigentlich problemlos. Die niedrige bis mittlere TBN sorgt jedoch dafür, daß ich dem verlängerten Wechselintervall etwas skeptisch gegenüberstehe.

Die 1,4TSI haben zudem nur ca. 3,75 Liter Ölvolumen und dazu noch einen winzigen Ölfilter bei gleichzeitiger hoher Literleistung. Das kann meines Erachtens auch bei Langstreckenbetrieb nicht lange gutgehen (denn auch hier gibt es Warmfahrphasen, in denen sich Kondensate ins Öl ausscheiden, die nachher nur schwer wieder zu entfernen sind). Ich z.B. habe in 3 Monaten mehr als 10000km gefahren und mein Öl riecht trotz des Langstreckenprofils und zusätzlicher Standheizung immer etwas nach Sprit.

Ich gönne meinem TSI daher alle 10000km frisches Öl und saubere Filter. Ölwechsel mit Markenöl (Shell Helix Ultra Extra) und Qualitätsöl- sowie -luftfilter (beide Mann & Hummel) kostet mich keine 60€ und eine Stunde Arbeit. Das ist mir mein Maschinchen locker wert.

Hallo!

Der 1,8 TFSI (TSI) hat eine andere Steuerkette. Der 1,4 hat eine Rollenkette (Simplex) und der 1,8 hat eine Zahnkette (Laschenkette). Erfahrung gibt es damit noch wenig, aber rein optisch sieht sie schon stabiler aus. Für mich als geplagter VR5 Fahrer würde nur noch eine neue Zahnkette in Frage kommen. Alle anderen Ketten von VW sind einfach zu anfällig. mfg

Zitat:

Hallo!

Der 1,8 TFSI (TSI) hat eine andere Steuerkette. Der 1,4 hat eine Rollenkette (Simplex) und der 1,8 hat eine Zahnkette (Laschenkette). Erfahrung gibt es damit noch wenig, aber rein optisch sieht sie schon stabiler aus. Für mich als geplagter VR5 Fahrer würde nur noch eine neue Zahnkette in Frage kommen. Alle anderen Ketten von VW sind einfach zu anfällig. mfg

Nun, wer über Jahrzehnte nur Stoßstangen Boxer baute, die 4V-Technik verschlafen hat und noch bis Ende der 90er Motoren mit Umstromzylinderköpfen baute.................phhhh, dem kann man doch keinen Vorwurf machen das nich gleich beim ersten Anlauf ein anständiger Motor dabei herauskommt, seht das olle VR Zeug's und die mickrigen Mofakettchen als Nowe-Antrieb doch als Lernphase an.........ist halt VW, Kenner wissen die Buchstabenkombination richtig zu deuten.;)

Gruß Markus

Zitat:

die mickrigen Mofakettchen als Nowe-Antrieb doch als Lernphase an.

....und 15 Jahre Lernphase sollten aber auch jetzt genug sein. Bin schon sehr gespannt wie sich die neuen 1,8 und 2,0 TFSI / TSI bewähren. Bis jetzt habe ich über die neuen Ketten noch nichts negatives gelesen. mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen