ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.2 TSI Nockenwelle Steuerzeiten

1.2 TSI Nockenwelle Steuerzeiten

VW
Themenstarteram 15. Februar 2011 um 23:16

Hallo VW-Wissende,

aus Interesse am Motorkonzept wuerde ich gern wissen welche Steuerzeiten

die 1.2TSI Motoren haben. Da er nur eine Nocke hat, denke ich das keine Verstellung mit dabei ist und daher feste Zeiten vorhanden sein muessten.

Der Artikel der MTZ ist mir fuer diese Info zu teuer und im Internet findet man leider nur allen moeglichen Mist.

Gruesse,

Max

Beste Antwort im Thema

Hi,

Einlass öffnet 19° nach OT

Einlass schließt 13 nach UT

Auslass öffnet 8° vor UT

Auslass schließt 8° vor OT

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Steuerzeiten sind die Stellung der Nockenwelle zur Kurbelwelle. Wüßte nicht bei welchem VW die variabel sein sollen. Kann es sein, dass du da was verwechselst???

Der VR6 im r32 und TT hat Nockenweller versteller und kann damit die Steuerzeiten verschieben.

Aber bei so nen kleinen Brot un Butter Motor wird sowas nicht vernbaut, das ist ein Preissensibles Segment.

Wenn die MTZ lesen willst empfehl ich dir eine Uni-Bib. Daort gibt es sowas, zumindest wenn dort eine Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik o.ä. vorhanden ist. Bei den Mediziner wirst das eher nicht finden ;)

Dann meint er wohl die Nockenwellenverstellung aber nicht die Steuerzeiten. :D:D:D

Was der TE meinte, war doch aber hoffentlich eindeutig genug:

@minimum:

"Da er nur eine Nocke hat, denke ich das keine Verstellung mit dabei ist und daher feste Zeiten vorhanden sein muessten"

Gefasel über verstellbare Nockenwellen wollte er anscheinend nicht hören, sondern eher die (festen) Steuerzeiten.

Zitat:

Original geschrieben von UURRUS

Dann meint er wohl die Nockenwellenverstellung aber nicht die Steuerzeiten. :D:D:D

Ein Nockenwellenversteller verdreht die Nockenwelle relativ zum Riemen-/ bzw. Kettenrad, das in einer festen Winkellage zur Kurbelwelle steht. Also wird die Nockenwelle relativ zur Kurbelwelle verstellt und damit die Steurzeiten geändert.

Je nach dem ob nur die Einlass- oder nur die Auslass- oder beide Nockenwelle den Versteller haben wird eben entweder nur AÖ und AS verstllt, oder nur EÖ und ES oder halt alle 4.

I.d.R. wird der Versteller an der Einlassnockenwelle verbaut, so dass EÖ und ES verstellt werden können.

Themenstarteram 16. Februar 2011 um 19:20

Moin,

ja genau, navec hat es total erfasst:

Ich wollte nix wissen ueber die Verstellung, ist naemlich nicht sehr empfehlenswert bei einem Singel-Nockenmotor zu drehen (Einlass und Auslass lassen sich ja nicht getrennt beeinflussen).

Ich wollte wissen wie: E244, A256 Grad, Lobecenter 107 Grad oder

oeffnet 30BTDC.

Der 1.2 TSI ist imho ein genialer Motor, weil so schoen einfach.

Da wuerde ich gern wissen was die VW-Leute sich dort fuer Steuerzeiten erdacht haben.

Gruesse,

Max

Meld dich mal via PN und teil mir mal deine E-Mail adresse mit.

Hi,

Einlass öffnet 19° nach OT

Einlass schließt 13 nach UT

Auslass öffnet 8° vor UT

Auslass schließt 8° vor OT

Einlass öffnet so spät NACH OT?? Garkeine Ventilüberschneidung? Weiß jemand was da fürn Gedanke dahintersteckt? Oder solte es 19 Grad VOR OT heißen?

Wenn die angegebenen Steuerzeiten von VW stammen, was ich mal denke, dann muss man eben berücksichtigen das VW die Steuerzeiten bei 1mm Ventilhub angibt.

Somit kann es also schon möglich sein das sich Ventilüberschneidungen ergeben. Immerhin muss der Auslassnocken ja noch paar Grad weiter drehen um von 1mm Hub auf 0mm Hub zu kommen. Das gleiche bei dem Einlassnocken. Der öffnet sogesehen ja schon paar Grad vor OT um eben auf den 1mm Hub bei 19° zu kommen.

Ah ok, wusste ich nicht, dass VW die Angaben so macht.

Zitat:

Original geschrieben von Slayer16

Einlass öffnet so spät NACH OT?? Garkeine Ventilüberschneidung? Weiß jemand was da fürn Gedanke dahintersteckt? Oder solte es 19 Grad VOR OT heißen?

Nee, passt schon. Wie erwähnt, da es ja 1mm bis 1mm Ventilhub gerechnet wird: Auslass von 8°v.u.T bis 8°v.o.T und Einlass 19°n.o.T bis 13°n.u.T

Hier der Text aus der SSP:

Bei der Auslegung der Steuerzeiten wurde auf folgende Ziele geachtet:

- hohe Laufruhe im Leerlauf

- gute Volllastbeschleunigung bei niedrigen Drehzahlen

- geringe Ladungswechselverluste

Die Maßnahmen:

- Für eine gute Laufruhe im Leerlauf und während

der Doppeleinspritzung beim Katheizen ist eine

geringe Ventilüberschneidung erforderlich.

Dadurch wird vermieden, dass die ausgestoßenen

Abgase wieder angesaugt werden und die

Gemischbildung verschlechtern.

- Um zu verhindern, dass ausgestoßenes Abgas

vom gerade im Ansaugtakt befindlichen Zylinder

angesaugt wird, werden die Auslassventile über

einen Bereich von 180° KW geöffnet. Dadurch

sind die Auslasseventile des ausschiebenden Zylinders

rechtzeitig geschlossen und die Restgase im

ansaugenden Zylinder werden weiter verringert.

- Für eine gute Volllastbeschleunigung bei niedrigen

Drehzahlen werden die Einlassventile über

einen Bereich von ca. 175° geöffnet. Damit ist

sichergestellt, dass das Einlassventil geschlossen

ist, bevor das Frischgas durch den aufsteigenden

Kolben wieder heraus geschoben wird.

- Um möglichst viel Frischgas in die Zylinder zu

bekommen, wurde der Ventilhub gegenüber dem

des 1,4l-90kW-TSI-Motors von 9mm auf 9,5mm

erhöht.

Themenstarteram 18. Februar 2011 um 18:11

:):):)

Aui und VAGCruiser, habt 1000Dank.

Und das ein mindestmass an Nockenhub schon da sein muss ist ganz normal.

Aber 1mm ist ordentlich als Messbegin.

Gruesse,

Max

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Der VR6 im r32 und TT hat Nockenweller versteller und kann damit die Steuerzeiten verschieben.

Aber bei so nen kleinen Brot un Butter Motor wird sowas nicht vernbaut, das ist ein Preissensibles Segment.

Wenn die MTZ lesen willst empfehl ich dir eine Uni-Bib. Daort gibt es sowas, zumindest wenn dort eine Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik o.ä. vorhanden ist. Bei den Mediziner wirst das eher nicht finden ;)

Nicht ganz korrekt...

Ford lebt es gerade vor - hier werden mit dem 1.0 Liter Ecoboost 125 PS freigesetzt.

Dies liegt z.B. mit an der variablen Nockenvellenverstellung sowie einem ausgeklügelten Turbokonzept. (Die verstellung gabs soweit ich weis erstmals beim Ford Puma)

Was mich an der Stelle beeindruckt ist das der Fordmotor unseren geliebten

1.2 TSI eig in jeder Disziplin in den Schatten stellt.

1. Drehmoment:

1.2 TSI 175 Nm bei 1.550 - 4.100 U/min

1.0 EcoBoost 170 Nm bei 1500 bis 4500 U/min

2. Leistung:

1.2 TSI 77 kW (105 PS) bei 5.000 U/min

1.0 EcoBoost 92 kW (125 PS) bei 6.000 U/min,

3. Verbrauch (habe die EU Normverbräuche der Mittelklasse verwendet):

1.2 TSI laut Hersteller 5,1 Liter beim Golf

1.0 EcoBoost laut Hersteller 4,9 Liter im Focus

4. Innovation

1.2 TSI - verbessertes Turboladerkonzept, verbesserte Direkteinspritzung, Steuerkette um

Betriebskosten zu senken, neue Ventiltechnologie nur 2 pro Zylinder

.....................................................................................................................................................

1.0 EcoBoost - Neue verbesserte Einspritzung in der Mitte der Brennkammer, Neues Turbokonzept

das einen sehr kleinen Turbolader mit sich bringt um schnelleres Ansprechverhalten zu gewährleisten,

Neue variable Ölpumpe um immer den optimalen Öldruck zu erzielen, variable

Nockenwellenverstellung, und nun das was mich am meisten beeindruckt !

> > > OVERBOOST - bis zu 15 Sekunden 200 Nm Drehmoment < < <

Mfg

Snigg

Ich bin jederzeit für Anregungen und Kritik bereit !

EDIT:

VW hat im gegensatz zu Ford auch kaum Werbung für ihre Innovationen im

1.2 TSI gemacht, wenn ihr mich fragt ist Ford da schlauer !

Videonachweise:

VW - nur in Englisch etwas ausführlicher:

Presentation 1.2 TSI englisch *klick*

Der Vollständigkeit halber die pillepalle Deutschausführung:

Presentation 1.2 TSI deutsch *klick*

Ford - in Deutsch und ausführlich:

Presentation 1.0 EcoBoost deutsch *klick*

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.2 TSI Nockenwelle Steuerzeiten