ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. +++Ventilspiel zu eng nach Zylinderkopfmontage+++

+++Ventilspiel zu eng nach Zylinderkopfmontage+++

Suzuki GSX-R 750
Themenstarteram 15. Mai 2020 um 11:38

Hallo Leute.....wer hat einen Rat.!!!.GSX R 750 W..nach Zylinderkopfdichtungswechsel hat sich das ventilspiel total verengt...denke habe irgend einen Montagefehler begangen.....

Die Tassenstössel hab ich alle in Tüten nummereiert inclusive die Shims ......nach erneuerung der Zylinderkopfdichtung den Zylinderkopf wieder vervollständigt...Shims und die Tassenstössel wieder auf Ihren alten Platz...Nockenwellen eingebaut...Steuerzeiten stimmen ganz genau ..Kettenspanner rein..klick Klick......

.mit ner 19er nuss paar mal in Fahrtrichtung bis OT wieder gedreht und die entsprechenden Ventil Einlass Ausllass geprüft........ob einlass oder Auslass überall zu eng!

Auslass alle etwa 0.08 mm und Einlass auch nicht mehr 0,06 etwa.......haben soll Einlass zwischen 0,10 und 0,20 mm und Auslass zwischen 0,20 und 0,30 mm...aber das wisst ihr ja....nur frag ich mich...was hab ich falsch gemacht!

...Öl zwischen den Shims?...das müsste doch bei paar Umdrehungen doch ausgepresst sein...laut Handbuch.......!?!

Ähnliche Themen
34 Antworten

Du hast ne neue Dichtung eingebaut und die ist 0,2 dicker wie die Alte!!!

Wieso hast n die Shims rausgenommen? Vielleicht hast Du Ein - und Auslass verwechselt?

Auch wenn der das Akriebisch nicht verwechselt hat, die Dichtungen werden nicht auf Maß geschliffen.

Moin.

Voll die Fachkompetenz hier am Werk...

@Bitboy Erklär mir mal, wie sich eine Zylinderkopfdichtung auf das Ventilspiel auswirkt.

TE - Da bleibt dir nur, alle Ventilspiele genau messen und danach die Shims prüfen, welche Stärke wo verbaut ist.

Dann entweder durch tauschen der Shims oder zum Teil neue Shims das Spiel wieder einstellen.

Viel Erfolg

Themenstarteram 15. Mai 2020 um 17:32

Hallo leute...dabke erst ma......Shims wechseln..aber warum....ich hab die Stössel und die Shims zusammengelassen alles in einzelne Tüten und beschriftet.....einlkass auslass.etc.....die Ventile sind überall zu eng!

Wegen der Kopfdichtung....das ist irgedmnwie unlogisch....wenn der Kopf unten ist und die Tassenstössel,Nockenwellen inclusive Halteschalen noch verbaut währen....die Nocken liegen an den Stösseln an und sind ein gemeinsamer Verbund.......mit oder ohne Kopfdichtung....da kann sich anhand einer dickeren Kopfdichtung nichts zwischen den Nockenwellen und den Tassenstösseln ändern......das kann nicht sein!

Aber wenn ich mir sicher bin, dass die Tassenstössel alle richtig eingebaut wurden...hab sogar nochmal die Stössel angehoben um zu schauen ob evtl. die Shims sich verschoben haben...nee...alles sitzt........ist mir unerklärlich!!!

Wer hat noch eine "Kompetente " Idee!

Sorry bei Obenliegender Nockenwelle habt Ihr recht da hat die Dichtung keinen Einfluss. Hast du vorher die Abstände geprüft? Das die um 180 Grad gedreht anders sind, da vielleicht schräg ist nicht möglich?

Da sind Ideen wirklich schon schwer.

Themenstarteram 15. Mai 2020 um 21:17

ne die Shims liegen plan auf den Federtellern auf und innen an den Tassenstösseln......ich überleg ob ich das ganze mal mit öldruck erst mal beaufschlage ...villeicht müssen sich die Stössel erst mal durch Öleinfluss und Umdrehungen mit dem Anlasser irgendwie setzten.....um 180 Grad versetzt....die Nockenwelle?...die läuft doch immer von der gleichen Seite auf die Stössel auf....also in Fahrtrichtung drehend....immer 360 Grad...reium...

weiss auch met weiter...hab schon vermutet irgend etwas mit feinstem Staub oder sandkörnchen ..obwohl hab alles mit saubrem Lappen geputzt.....oder dass erst mal die Nockenwelle mit öldruck in den Lagern aufschwimmen muss ...ohje...na ich test mal weiter

gemeint hatte ich die Tassenstößel unten, notfalls muss du nochmal abbauen und alles genau nachsehen, auch Dichtungen unten in den Tassenstößeln.

Themenstarteram 16. Mai 2020 um 1:07

ok dank dir...weiter immer weiter.........

Welche W ist das genau ?

Die mit 4-Kolben-Zange ( MJ 92/93 )

oder die mit 6-Kolben-Zange ( MJ 94/95 )

Themenstarteram 16. Mai 2020 um 11:49

Die Gr7 BA BJ.93 Modell P Schwarz Lila.....mit 4 Kolben Zange

Also die alte Version.

BTW

Das Modell heisst GR7BB

Haste nen GRAUIMPORT geschossen ?

Themenstarteram 16. Mai 2020 um 14:47

auf dem Fahrgestellschild steht GR/BA....weiss net...hab die für 300 euro bekommen...auseinandergebaut..bremsen ,Fahrwerk..alles hinüber....9 Hand...die war fertig....tat mir leid....als alter gixxer fan will ich der alten dame wieder auf die Beine helfen....vorhin kompression gemessen....10,11,10,11 Bar...von pott 1 bis 4!

Jetzt hängst nur noch an dem Blöden Ventilspiel....deswegen mist....hab alles aufgeschrieben..alle Ventile...so ca. 0,06 bis 0,09 mm Spiel.....hab guten öldruck..geprüft..mal mit ner Grossen Batterie durchdrehen lassen...dachte villeicht liegst am ÖL...villeicht gehen die Nockenwellen bissi noch hoch...aber quatsch..sind doch in den Lagern......

Hab die lagerschalen auch nur leicht laut Handbuch festgezogen...so um die 10 NM oder 12 Nm...laut Handbuch.....Hab noch nen alten kopf im Keller...hab mal die Stössel und die Shims raus...woran es hängen könte....nix auffälliges entdeckt....hab die richtig eingebaut...Plan!

So ende....ich häng mich uff!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. +++Ventilspiel zu eng nach Zylinderkopfmontage+++