ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. "pocket bike" mit zulassung:-)

"pocket bike" mit zulassung:-)

Themenstarteram 11. Februar 2007 um 14:23

hab mal bei ebay rumgeschaut und hab was lustiges gefunden:

http://cgi.ebay.de/...21627QQihZ004QQcategoryZ9804QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/...89121QQihZ012QQcategoryZ9804QQrdZ1QQcmdZViewItem

 

das witzige ist die verkäufer nennen die dinger pocket bike aber schaut mal auf die maße:-)

die dinger sind fast so groß wie ne 125er von honda.

140 (L) x 70 (B) x 100 (H) cm

vor allen die haben den schönen monkey replika motor, ich denke sogar das die dinger besser sind als chinakracher roller, da sich die monkey replikas ja auch beim händler durchsetzen.

mal sehen wenn im sommer 400€ übrig sind teste ich mal das rennmodell. mal kucken ob das schockt.

 

was meint ihr zu den billig moppeds????

Ähnliche Themen
27 Antworten

Ich halte da nichts von...die Dinger sind zu klein und somit schlecht für die anderen Verkehrsteilnehmer zu sehen. Jemandem, dem sein Leben lieb ist, der setzt sich nicht auf diese Dinger drauf.

Die Dinger haben die größe von Rocketbikes...Rocketbikes sind zwar schon deutlich größer als Pocketbikes, aber trotzdem für den normalen Straßenverkehr noch deutlich zu klein.

Themenstarteram 11. Februar 2007 um 16:11

Zitat:

Original geschrieben von Wollschaaf

Ich halte da nichts von...die Dinger sind zu klein und somit schlecht für die anderen Verkehrsteilnehmer zu sehen. Jemandem, dem sein Leben lieb ist, der setzt sich nicht auf diese Dinger drauf.

Die Dinger haben die größe von Rocketbikes...Rocketbikes sind zwar schon deutlich größer als Pocketbikes, aber trotzdem für den normalen Straßenverkehr noch deutlich zu klein.

ne höhe von 1000mm hat auch ne honda cbr125 also zu klein sind die bestimmt ned.

nur kürzer als andere.

die chopper bei ebay find ich klasse.

aber für 400 kann ich das mal im sommer testen

Hab mir letzten Sommer eine Monkey Replika mit 50 ccm (aus China) um 460€ (exkl. Fracht usw.) gekauft und ich muss zugeben, die Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist nicht so toll.

Allerdings macht es total Fun, damit in der Stadt herum zu kurven.

Was die Spritzigkeit angeht, ist natürlich ein 4takter nicht die erste Wahl für so ein Bike. Die Gasannahme im unteren Drehzahlbereich ist etwas träge, aber abgesehen vom satten 4takt Sound geht das Ding wie die Hölle. Im Originalzustand laut Tacho 70km/h, Kraft super, 1-1,5 Liter auf 100 km. Was will man mehr.

Aber Achtung: Qualität solcher Produkte ist nichts im Gegensatz zu Europäischer. Schrauben reißen ab, Lampen verschmelzen mit Gehäuse, Radnaben brechen,...

Aber mit ein wenig Geschick und einem befreundeten Dreher hab ich das wieder hinbekommen, Radnabe aus Stahl statt Aluguss, LED statt Glühlampen, hochqualitative Schrauben, Lager, Dichtringe, Öl, Gasdruckstoßdämpfer, Zündkerzen, Kerzenstecker, Zündkabel (alles in allem Kostenpunkt etwa 300€)

Aber jetzt ist das Ding TOP, zuverlässig und nicht kaputt zu kriegen.

Wer überlegt sich so ein Ding zuzulegen, dem sage ich nur: Vorsicht nur für Bastler, aber die werden Ihre Freude daran haben!

Nur für Bastler

 

Zitat:

Original geschrieben von rojaljelly

Hab mir letzten Sommer eine Monkey Replika mit 50 ccm (aus China) um 460€ (exkl. Fracht usw.) gekauft und ich muss zugeben, die Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist nicht so toll.

Allerdings macht es total Fun, damit in der Stadt herum zu kurven.

Was die Spritzigkeit angeht, ist natürlich ein 4takter nicht die erste Wahl für so ein Bike. Die Gasannahme im unteren Drehzahlbereich ist etwas träge, aber abgesehen vom satten 4takt Sound geht das Ding wie die Hölle. Im Originalzustand laut Tacho 70km/h, Kraft super, 1-1,5 Liter auf 100 km. Was will man mehr.

Aber Achtung: Qualität solcher Produkte ist nichts im Gegensatz zu Europäischer. Schrauben reißen ab, Lampen verschmelzen mit Gehäuse, Radnaben brechen,...

Aber mit ein wenig Geschick und einem befreundeten Dreher hab ich das wieder hinbekommen, Radnabe aus Stahl statt Aluguss, LED statt Glühlampen, hochqualitative Schrauben, Lager, Dichtringe, Öl, Gasdruckstoßdämpfer, Zündkerzen, Kerzenstecker, Zündkabel (alles in allem Kostenpunkt etwa 300€)

Aber jetzt ist das Ding TOP, zuverlässig und nicht kaputt zu kriegen.

Wer überlegt sich so ein Ding zuzulegen, dem sage ich nur: Vorsicht nur für Bastler, aber die werden Ihre Freude daran haben!

Da gebe ich dir voll recht. Nur wie sieht es mit der Langlebigkeit des Motors aus? Wieviel KM bist du schon gefahren? Mein Fazit: das Ding eignet sich nur bei Trockenem Wetter, sonst macht man sich die Füße nass.

MfG

Güni.

Also bis jetzt bin ich 1000 km gefahren, aber die Technik des Motors ist so simpel und stabil gebaut, dass da gar nichts passieren kann. Und was das Tollste daran ist, ist dass dieser China-Motor einfach überalll eingebaut wird und es daher auch einfach ist, einen Ersatz zu bekommen (neu etwa 70-100 €).

Das mit dem Schönwetter gilt hat generell für alles, das kein Dach hat...

Ich bin mit dem kleinen Ding schon genauso nass geworden wie mit der 1200er Suzi.

Wenn man von der Arbeit heim kommt gibt es nichts besseres, als aufzusteigen und gemütlich durch die Stadt zu fahren.

Garantie: Du fällst damit sicher mehr auf als mit einem dicken Benz oder einer Harley!!!

am 8. März 2007 um 4:04

rojal: hab auch vor meine 4takt pocket chopper mit zulassung mit besseren teilen zu bestücken, irgendwelche tipps was ich alles ändern sollte, speziell fallen mir da die dämpfer und die räder aus alu halt ein, wie krieg ich da was stabieles ran? WEis ja nicht was alles passt... motor is auch monkey replik

Wie gesagt, die größte Schwäche haben bei mir die Radnaben aus Aluminium-GUSS gezeigt. Auch die Stehbolzen, mit denen das hintere Kattenrad auf die Nabe geschraubt waren, hielten nicht lange durch. Es sind einfach minderwertige Schrauben.

Die hinteren Stoßdämpfer hab ich schon aus dem Grund getauscht, da Sie eigentlich nur für 80kg Nutzlast konzipiert waren (meiner Meinung nach noch immer Übertrieben, da ich mit 80 kg KEIN Schlagloch oder Eisenbahnübergänge überfahren durfte)

Was man auf jeden Fall ohne viel Geldaufwand machen kann ist, sich eine Schraubensicherung zu kaufen (zB. von Loctite) und alle beanspruchten Schrauben zu ersetzen und mit der Schraubensicherung einzukleben. Die Vibrationen des Motors sin mitunter ziemlich stark.

Ansonsten ist meiner Meinung nach nichts verkehrt an den Mopeds. Für den Preis hatte ich mir ehrlichgesagt weniger erwartet. Aber nach den Veränderungen läuft alles 1A mit Sahne.

am 8. März 2007 um 14:11

Würde auch gerne beide radaufhängungsbolzen hinten und vorne ersetzen, wo bekomm ich bessere her.. bzw kann man die irgendwo hochwertig duplizieren lassen? wenn ja aus was?

Ich hab meine Radnabe hinten (Vorne bleibt original, ist keine Last drauf) tauschen müssen, weil mir die alte halb zerfallen ist.

Bin auf der Bundesstraße gefahren und einer der 3 Bolzen der Ritzelaufnahme ist gebrochen. Ist mir aber nicht aufgefallen. 1 km später in der Stadt hab ich aus dem Kreisverkehr herausbeschleunigen wollen, hatte aber plötzlich keine Kraft mehr auf dem Hinterrad. Die 2 verbliebenen Bolzen sind einfach aus dem Guß gebrochen.

Ich bin hergegangen und habe alles zerlegt, eine Schublehre genommen und habe alles in ein 3D-Modell übertragen. 2D-Ansichten generiert und bemaßt. Damit bin ich zu unserem Dreher in der Firma gegangen, hab Ihm das Material gekauft und der hat mir das dann komplett gemacht.

Wenn man niemanden kennt, der sowas machen kann, ist es glaub ich besser, das ganze Teil in den Müll zu werfen. Um ein Teil von einer Firma duplizieren zu lassen muss man schon mit 200€ rechnen.

Manchmal hast Du bei eBay Glück. Teilweise gibts da anständige Ersatzteile. Generell ist zu sagen, dass Teile aus Alu ganz gut sind wenn sie CNC-gefertigt sind (sprich aus dem Vollen geschnitzt). Die ganzen Massenteile sind aus Guss.

Ein deutscher Lieferant meiner Firma meinte zum Thema Alu-Guss, dass die Deutschen sich in der Hinsicht was von den Italienern abschauen könnten. Die sind in der Spate nach meiner Meinung eine der besten Nationen.

Bei Chinaguss muss man Glück haben. Nicht alles was von dort kommt ist schlecht. Aber es kann sein, dass auch von einem Herteller unterschiedliche Qualitäten geliefert werden (Lunkern und andere Materialfehler, unterschiedliche Guss-Drücke in den verschiedenen Chargen).

am 8. März 2007 um 17:57

Kannste auf dem bild vielleicht erkennen ob meine felge auch schrott ist? Bzw irgendwo andere qualitative felgen in der grösse zu finden dürfte wohl unmöglich sein was ?

http://img181.imageshack.us/img181/9346/img0848mo8.th.jpg

Themenstarteram 8. März 2007 um 18:48

wie die chopper mit 50cc den zu fahren???

passen da große leute drauf???

will mir eine mal besorgen, macht bestimmt fun!!

am 8. März 2007 um 19:34

Also der 2te chopper den ich kaufte is für grosse leute gut geeignet viel besser als der vorgänger, lenker is auch weiter auseinander, da ich selbst 1,90 bin bewerte ich das mal als gut ;)

Bild ist zwar etwas zu klein um es zu beurteilen, aber so wie ich das sehe ist es eine schöne "Monkey" Felge mit Trommelbremse!? Wird damit sicher nicht so schnell ein Problem geben. Musst nur checken, ob die Muttern, mit denen das Ritzel aufgeschraubt ist auch fest sitzen. Ist sicherlich mit nem Blechkorb gesichert. Ich würde den Korb aufbiegen und jede Schraube/Mutter einzeln mit Schraubensicherung einkleben und dann den Korb wieder aufbiegen. Sicher ist sicher.

Zumindest würde ich alle paar 100 km den korrekten Sitz der Schrauben kontrollieren.

Musst natürlich Abmessungen der Felge nachsehen, aber wenn es wirklich Monkey-ident ist, dann gibt es Felgen in jeder Ausführung. Die Monkey wurde einfach schon so oft kopiert, dass Du die relevanten Teile an jeder Ecke im Internet bestellen kannst.

Z.B der Motor ist einfach überall verbaut. Vom Quad über Monkey und Sachs Madass bis hin zum Rasenmäher...

Hab schon komplette Motoren um 80€ gesehen.

Oder Kompletträder mit Reifen, Schlauch, Felge und Scheibenbremse um 50 €. Bei den Preisen denk ich mir dass ruhige einmal etwas kaputt gehen darf.

Die Moneky Replikas und Umbauten auf Chopper wirken zwar klein, sind aber auch für größere Personen geeignet. Sind einfach keine "Heizmaschinen" auf die man sich legen müsste. Lieber ganz entspannt zurücklehen und an jedem Standart 50er 2takter vorbeiziehen. ;)

Zitat:

Original geschrieben von rojaljelly

Bild ist zwar etwas zu klein um es zu beurteilen, aber so wie ich das sehe ist es eine schöne "Monkey" Felge mit Trommelbremse!?

Also ich meine da den Möchtegern-Breitreifen dieser Mini-Chopper zu erkennen. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. "pocket bike" mit zulassung:-)