ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. (Original oder max.) Batteriemaße für S204 C220 CDI BlueEff. BJ 10.2010, 170 PS

(Original oder max.) Batteriemaße für S204 C220 CDI BlueEff. BJ 10.2010, 170 PS

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 26. November 2020 um 11:11

Hallo!

Ich bin Peter :-)

59 Jahre und nicht zu faul, eine Batterie auszubauen.

Ja, und Langstreckenfahrer.

In meinem Mercedes, Typ siehe oben (ohne Start-Stopp), ist nicht die Original-Batterie verbaut, sondern der Vorbesitzer hat eine andere eingesetzt, irgendein NoName-Produkt.

Diese jetzt hat die Maße

L 278

B 175

H 190

Zudem passt wohl die Leistung nicht, da ich die Batterie eigentlich im Jahresablauf sehr oft neu laden muss. Es reicht den Kofferraum beim Reifenwechsel eine halbe oder dreiviertel Stunde offen zu lassen und die Batterie ist alle. 70 Ah und 700A sind meiner Meinung nach definitiv zu wenig.

Jetzt würde ich mir gerne eine neue kaufen, möglichst AGM (sollte gehen, nehme ich an), weiß aber nicht, ob eine Länge von 315 mm auch passen würde.

Hat jemand von euch zufällig die maximalen Einbaumaße oder vielleicht sogar noch die "alte" Original-Batterie ab Werk drin (ok, das könnte schwierig werden)? Wenn ich messe, kommt irgendein Mist raus, wahrscheinlich bin ich zu blöd dafür ...

Vielen Dank schon mal im Voraus!!

Peter

PS:

Was ich bisher getan habe:

Bei Amazon z.B. habe ich meinen Fahrzeugtyp mit Schlüsselnummer etc. angegeben. Sobald ich eine Batterie auswähle, steht oben dann groß "Passt zu deinem Fahrzeugtyp" oder "nicht geeignet ...". Bei den Passenden bekomme ich etwa 15 Batterien von 65 Ah bis 100 Ah, bei den Einbaumaßen variiert die Länge zwischen 278 mm und über 350 mm.

Das Gleiche habe ich bei anderen KFZ-Teile-Versandleuten eingegeben, dort bekomme ich sogar Batterien mit weniger als 65 Ah angeboten, auch unterschiedliche Längenmaße.

Daher meine Frage, wie denn die maximalen Einbaumaße sind, da ich die nicht rauskriege.

Es gibt da eine Klemmleiste, da muss die Batterie reinpassen.

Bescheuert. Wenn ich zum KFZ-Menschen gehe, damit mir der eine raussucht und gleich einbaut, kostet mich die Batterie leicht das Doppelte ... Alles doof.

Beste Antwort im Thema

Du brauchst eine AGM.

Mercedes hat bei den Blue Efficiency Modellen ein "intelligentes" BatterieManagementSystem entwickelt.

Das lädt deine Batterie nicht permanent (wie klassisch eigentlich üblich weil es schonender für die Batterie ist),

sondern nur wenn:

-Du den Motor startest (dann lädt er ca 1min.)

-wenn du ausrollst oder bremst

-wenn es sehr Kalt ist (gibt da eine Grenztemperatur)

und wenn du bremst oder Rollst, dann lädt das System die Batterie volle Pulle auf, als 14-15V und auch 50A.

Im Bordcomputer gibts ein verstecktes Menü, da kann man das nachvollziehen falls du Interesse hast.

Hab meinen Wagen mit einer Schwachen Batterie gekauft, eine dicke 90Ah Varta eingebaut und bin ein Jahr später damit auf die Nase geflogen. Dachte eine Varta mit viel Kapazität das ist immer ausreichend. Falsch gedacht, es war keine AGM und die Batterie war nach einem Jahr hin und meine Frau ist liegen geblieben. Und ich habe auch kein Start Stopp System.

Danach habe ich hier im Forum recherchiert, es gibt einige die mit normalen Batterien Probleme hatten.

Bei allen BlueEfficiency Modellen unbedingt eine AGM einbauen! Die kann dieses zyklische und Starke Aufladen besser ab. Klassische Batterien sind ungeeignet für dein Modell.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
Themenstarteram 26. November 2020 um 11:47

nochmal ich ...

Meint ihr, dass diese passt?

BOSCH 0092S5A110 Batterie AGM 12 V 80 mAh 800 A B13

Breite: 175 mm

Länge: 315 mm

Höhe: 190 mm

Zwar teuer, aber was Gescheites ;-)

Hier eine die ich einbauen würde.

Screenshot-20201126-122342-com-android-chrome
Screenshot-20201126-122329-com-android-chrome

Ich bin momentan weit Weg von meinem Wagen, deswegen kann ich die Originalbatterie nicht ausmessen. Habe aber vor einiger Zeit mit einer Neuen gespielt, schliesslich aber die alte wieder eingebaut. Hab mich mit der Thema damals aber gründlich auseinander gesetzt.

Erstens, es muss nicht unbedingt AGM sein.

AGM werden anders geladen, resp. mit geringfügig anderer Spannung. Ob das Lademanagement dies erkennt kann ich nicht sagen.

Zweitens, bei der aus- & Einbau gibt es eine Anleitung, der Sensor am Pol muss zuerst abgeklemmt werden.

Bei der Abmessungen gibt es Toleranzen, ich hab eine etwas höhere Batterie eingebaut und dafür die alubeschichtete Dämmmatte über der Batterie entfernt.

Du solltest ausserdem auf die Position der plus und minus Pole achten. Es gibt Batterietypen bei denen diese vertauscht sind und dann ist das Anschliessen nach der Einbau nicht möglich.

geh mal auf https://www.autobatterienbilliger.de/ ich würde mal unten an der Leiste sehen, was da für Befestigungsmöglichkeiten sind. Aber ein Diesel sollte um die 100Ah haben und je nach Baujahr brauchst du eine AGM.

70Ah kann man bei einem Benziner wie meinem einbauen, da war ab Werk eine 80er drin und ich kenne mein Einsatzgebiet.

Themenstarteram 26. November 2020 um 12:57

Ok, danke!!

Dann gucke ich doch jetzt mal, was ich nehme. Auf die Pol-Position achte ich. 100 Ah? Puh, ordentlich, mal sehen. Die Varta sieht gut aus, kommt mir aber ziemlich lang vor. Ich glaube ich messe noch mal. Danke!

Zitat:

@grumpy user schrieb am 26. November 2020 um 12:26:46 Uhr:

Erstens, es muss nicht unbedingt AGM sein.

Das ist alleine vom Fahrzeug abhängig. Ein VorMopf ohne Start/Stop braucht keine AGM, richtig. Man kann aber eine einbauen, das schadet nicht. Ein Mopf mit Start/Stop hingegen braucht immer eine AGM.

Ich habe mit den gleichen Abmessungen eine Batterie mit 85Ah 780EN eingebaut.

Du brauchst eine AGM.

Mercedes hat bei den Blue Efficiency Modellen ein "intelligentes" BatterieManagementSystem entwickelt.

Das lädt deine Batterie nicht permanent (wie klassisch eigentlich üblich weil es schonender für die Batterie ist),

sondern nur wenn:

-Du den Motor startest (dann lädt er ca 1min.)

-wenn du ausrollst oder bremst

-wenn es sehr Kalt ist (gibt da eine Grenztemperatur)

und wenn du bremst oder Rollst, dann lädt das System die Batterie volle Pulle auf, als 14-15V und auch 50A.

Im Bordcomputer gibts ein verstecktes Menü, da kann man das nachvollziehen falls du Interesse hast.

Hab meinen Wagen mit einer Schwachen Batterie gekauft, eine dicke 90Ah Varta eingebaut und bin ein Jahr später damit auf die Nase geflogen. Dachte eine Varta mit viel Kapazität das ist immer ausreichend. Falsch gedacht, es war keine AGM und die Batterie war nach einem Jahr hin und meine Frau ist liegen geblieben. Und ich habe auch kein Start Stopp System.

Danach habe ich hier im Forum recherchiert, es gibt einige die mit normalen Batterien Probleme hatten.

Bei allen BlueEfficiency Modellen unbedingt eine AGM einbauen! Die kann dieses zyklische und Starke Aufladen besser ab. Klassische Batterien sind ungeeignet für dein Modell.

Meiner is Blue Efficiency und vom Werk ohne AGM...

Und im neunten Lebensjahr mit der erste Batterie.

Zitat:

@grumpy user schrieb am 26. November 2020 um 14:12:54 Uhr:

Meiner is Blue Efficiency und vom Werk ohne AGM...

Und im neunten Lebensjahr mit der erste Batterie.

Sicher, dass auf der Batterie nicht VRLA steht?

Themenstarteram 26. November 2020 um 14:40

Hallo Stephantosh,

oh, das mit dieser "besonderen Behandlung" durch Blue Efficiency wusste ich gar nicht, ist ja genial! Also AGM (und für mich möglichst über 80 Ah), sehr gut und sehr ausführlich, danke!!

Von Varta komme ich inzwischen ab (da machen wohl einige nach einiger Zeit Probleme), eher Bosch oder Exide.

Vielen herzlichen Dank!

Ihr habt mir alle sehr geholfen!!

Viele Grüße!

Peter

Komisch nur das die originalen Batterien von MB durchweg von Varta hergestellt werden. Steht übrigens auf der orig. Batterie drauf wer der Hersteller ist.

Hab in meinem cgi auch ne Varta original MB Batterie. Ist jetzt 10 Jahre alt und geht immer noch. Bin gespannt wie lange noch.

Die Qualität in der Erstausrüstung ist eine andere, wie in Aftermarket.

Aber die VARTA Autobatterien werden von Clarios Germany GmbH & Co. KgaA hergestellt. Die haben das von Johnson Controls übernommen. Mit der ursprünglichen Varta in Hannover hat das nichts mehr zu tun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. (Original oder max.) Batteriemaße für S204 C220 CDI BlueEff. BJ 10.2010, 170 PS