ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. [Neuwagen] Fahrzeugpapiere auf dem Postweg verschwunden

[Neuwagen] Fahrzeugpapiere auf dem Postweg verschwunden

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 9:29

Hallo zusammen,

sorry ich hab evtl. nicht das passende Unterforum gefunden.

Ich habe einen Skoda Octavia RS bestellt. Dieser steht jetzt seit dem 31.01.2017 beim Händler an diesem Tag haben wir auch den Termin zur Abholung am 07.02.2017 ausgemacht und der Händler hat die Papiere "auf den Weg" gebracht.

Die Papiere sind bis zum heutigen Tag nicht angekommen. Verschickt wurde das ganze als normaler Brief :confused:

Jetzt ist die Frage wie ich weiter vorgehen soll. Die Aussage vom Händler ist das es bestimmt noch ankommen wird. Der Postweg ist Nürnberg-München also maximale Laufzeit von zwei Werktagen.

Wie würdet ihr weiter vorgehen?

Beste Antwort im Thema

Guzzi, du hast vergessen ihm zu empfehlen doch abzubestellen und stattdessen einen Alfa zu kaufen :D

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

..warte noch ein paar Tage, evtl. nimmt der "Brief" einen Umweg.

Hat er denn keinen Nachweis, denn i.d.R. wird doch sowas "per Einschreiben"

od. "Xpress Brief" veschickt..

Wäre selten "dämlich" wenn er es in einem normalen Brief verschickt hätte.

Wenn der Wagen finanziert ist, dann mal bei der finanzierten Bank nachfragen.

Ansonsten, schließe Dich mit dem Händler kurz denn, ohne Papiere kein Geld.. ;)

Btw. hierzu gibts hier in MT einiges an ähnlichen fällen, daher ruhig mal die Suche nutzen.

Eigentlich sollte das nicht dein Problem sein sondern das des Händlers.

Zitat:

@klamann15 schrieb am 9. Februar 2017 um 10:16:10 Uhr:

Eigentlich sollte das nicht dein Problem sein sondern das des Händlers.

klar, aber bei wirklichem Verlust verzögert das durch Ersatzbeschaffung die Anmeldung des Fahrzeugs erheblich

Zitat:

@S!L3NC3R schrieb am 9. Februar 2017 um 09:29:55 Uhr:

der Händler hat die Papiere "auf den Weg" gebracht.

Die Papiere sind bis zum heutigen Tag nicht angekommen. Verschickt wurde das ganze als normaler Brief

Ist es sicher, dass die Fahrzeugpapiere überhaupt an Dich geschickt wurden? Es ist durchaus üblich, dass die Fahrzeugpapiere direkt an die Zulassungsstelle zu treuen Händen geschickt und von dort nach erfolgter Zulassung an den Händler zurückgesandt werden.

Gruß

Der Chaosmanager

Mir hat ein Audi Händler die Papiere auch mal per normalen Brief zugesendet,wobei ich sagte das ich die abhole.

ICH fands sehr leichtsinnig von ihm,da er die Papiere nachfordern muß und ggf ein Terminbruch eingeht, falls Papiere abhanden kommen.

Bei mir lag der Brief dem Wagen bei, als er zum Händler geliefert wurde. Ich hab ihn auch am gleichen Tag zwecks Anmeldung beim Händler abgeholt.

Zitat:

@Badland schrieb am 9. Februar 2017 um 11:27:55 Uhr:

Bei mir lag der Brief dem Wagen bei, als er zum Händler geliefert wurde. Ich hab ihn auch am gleichen Tag zwecks Anmeldung beim Händler abgeholt.

Na ja, bei der Entfernung Nürnberg - München (wie im Fall des TE) holt man die Papiere nicht mal eben so ab ... das sind mal eben 160-170 km einfach ...

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 11:34

Nein keine Nachverfolgung. Auto ist bereits bezahlt per Blitzüberweisung. Er war schon mehrere male in der Dispo und von dort wurde er auch verschickt. Als normaler Brief heißt keine Nachverfolgung etc.

Die Papiere sind defintiv an uns geschickt worden hat mir der Verkäufer versichert auch alle anderen Papiere wie AB kamen an. Ich bin sowas von geladen.. erst geplanter Urlaub gerade so alles umgeplant da frei zu haben. Hund für die Woche wo unter gebracht Bahnticket gekauft und es kommt einfach nichts an.

Bislang keine Entschuldigung gar nichts. Bin kurz davor die Rechtslage prüfen zu lassen weil da so gar kein Wiedergutmachen wollen rüber kommt.

sehr leichtsinnig sowas ohne Nachverfolgung zu verschicken.

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 11:44

Nur nochmal zum zeitlichen ablauf:

31.01.2017 Di. - Anruf Auto ist da Abholungstermin für 08.02.2017 ausgemacht

02.01.2017 Do. - Nachfrage wie der Brief verschickt wurde (ging von Einschreiben oder Express aus)

03.01.2017 Fr. - Nachfrage wann verschickt wurde. Entschuldigung das doch erst am Donnerstag verschickt wurde in der Dispo ist soviel los

06.01.2017 Mo. - Wieder ein Gespräch und wurde versichert der Brief ist bestimmt spätestens Dienstag da

07.01.2017 Di. - keine Papiere erhalten bis heute

Ich kommuniziere jetzt nur noch über Email weil ich das Verkäufergeblubber nicht mehr ertragen kann. Ganz besondere Highlights sind "wir verkaufen über 1500Fahrzeuge im Jahr und hatten noch nie Probleme..."

Kann es immer noch nicht fassen wie man wichtige Unterlagen als normalen Brief verschickt so kann er nicht mal beweisen dass diese überhaupt an die Post übergeben wurden. Sonst wäre ich ja auf die Post sauer.... aber so ist der Händler der Depp.

Im Moment bist du eher der Depp: Geld überwiesen, kein Auto, kein Brief ...

Mir fehlt auch ein Brief aus Nürnberg. Aufgabe Donnerstag, 02.02., bis gestern noch nicht da :-(

4 Wochen Verzug?

Was sagt der Händler?

So viel Geduld hätten ich und ein Anwalt nicht.

Hi,

..wenn mann den Aussagen von Rechtsanwälten im Netz glauben schenken darf,

dann ist das jetzt Dein Problem, dass die Papiere verloren gegangen sind.

Denn, in diesem besonderen Falle liegt die Verantwortung bei Dir, Du hättest

darauf bestehen müssen, den Brief z.b. per Boten schicken zu lassen.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. [Neuwagen] Fahrzeugpapiere auf dem Postweg verschwunden