ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. +++ Gebrauchtwagen- Welcher für 2000-3000 Euro? +++

+++ Gebrauchtwagen- Welcher für 2000-3000 Euro? +++

Themenstarteram 17. Januar 2009 um 18:20

Hallo,

würde mich über Tipps zum Gebrauchtwagenkauf freuen. Suche ein Fahrzeug, welches möglichst wenig Probleme macht, also als zuverlässig gilt. Alter bis ca. 10 Jahre und sollte nicht mehr als 2000 bis 3000 Euro kosten. Ich dachte da möglichst an deutsche Autos oder vielleicht noch Toyota. Freue mich über jede Empfehlung. Danke

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

Was suchst Du denn? Eher Kleinwagen? Kompaktklasse? Kombi?

Als Kleinwagen kann ich Dir dem Opel Corsa empfehlen.

.....am Bestem keiner, da Du um dieses Geld keinen wirklich guten bekommst. Spare noch einmal so viel, sodass du 5-6000 € hast, dann kauf Dir bei einem seriösen, an Deinem Wohnort bekannten Händler einen mit schriftlicher Garantie. Die einzige Alternative ist ein " Schrottauto", um eon Trinkgeld, das Du Dir aber selbst vollkommen renovierst, sofern Du die Möglichkeit hast. Alles andere kannst Du vergessen, bringt nur Ärger und viel Geldverlust. Liest ja hier in den Foren mehr als genug darüber. Ausserdem sind alle neueren Baujahre ab ca. 95, mit einer "Laufzeitbegrenzung " ausgestattet , bzw. produziert worden. Da kosten dann die Teile mehr als das Ding dann noch wert ist.

Gruss

Toyoti

Zitat:

Original geschrieben von hauper

Hallo,

würde mich über Tipps zum Gebrauchtwagenkauf freuen. Suche ein Fahrzeug, welches möglichst wenig Probleme macht, also als zuverlässig gilt. Alter bis ca. 10 Jahre und sollte nicht mehr als 2000 bis 3000 Euro kosten. Ich dachte da möglichst an deutsche Autos oder vielleicht noch Toyota. Freue mich über jede Empfehlung. Danke

Corsa B und Corsa C bekommt man schon ab 2000 - 3000 Euro.

Diese Fahrzeuge sind eigentlich recht zuverlässig und unkompliziert.

VW und Toyota wären wohl ein wenig teurer.

Hi,

kleiner Tipp. Gib doch deine Vorgaben einfach mal bei einer der großen Autobörsen ein. Aber ohne Marke halt nur Preisvorstellung,Bj., maximale KM und vielleicht 100km umkreis um deinen Wohnort.

Da bekommst du mal nen schönen Überlick was es alles gibt,teilweise auch mal exoten auf die man sonst gar net gekommen wäre aber vielleicht trotzdem interessant sind.

Genauer über ein spezielles Modell informieren kannst du dich dann wieder hier bei MT.

Für 3000€ kann man durchaus schon ein akzeptables Auto bekommen wenn die Ansprüche net zu hoch sind. Gerade bei den Deutschen Modelle wird es aber sehr knapp. Auch Toyota´s sind ziemlich wertstabil.

Es kann besser sein einen gepflegten älteren Wagen zu kaufen als auf Teufel komm raus einen nach Bj 2000 und dann ne ausgelutschte Möhre zu erwischen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 19. Januar 2009 um 22:43

Danke erstmal für eure Antworten.

Weiter sparen geht zur Zeit nicht, somit muss ich in meinem Limit bis 3000 Euro bleiben.

Also ich denke mal, dass eigentlich nur ein Golf III, Polo 6N2, oder Toyota Yaris eventl. noch Corolla in Frage kommen. Hab Ihr da eine Meinung dazu?

Mir ist wichtig, dass ich für dass "kleine" Geld den möglichst zuverlässigsten Wagen bekomme den der Markt in diesem Rahmen eben hergibt. Mein Budget für unplanmässige Reparaturen ist halt nicht gerade groß. Ich hoffe auf die viel beschworene Qualität deutscher bzw. japanischer Hersteller.

Bin über jedes Statement dankbar.

Wenn du mit wenig Geld auskommen willst, machst du mit VW und Toyota prinzipiell nichts falsch. Bei dem einen brauchst du keine Ersatzteile beim anderen bekommst du sie günstig ;)

Yaris für 3k? Nur mit 200.000km, sonst eher nicht. Und da sag ich dir ganz ehrlich, leg 5k hin und nimm einen mit 100.000km. Sonst kann ich den Yaris wirklich nur empfehlen. Siehe auch hier:

http://www.motor-talk.de/.../...test-toyota-yaris-p1-1-0-t1566604.html

Corolla. Evtl klappts mit nem E11. Alternativ das noch ältere Modell, den E10. Der E10 hat das Unkaputtbar-Image von Toyota aufgebaut. Sprich die Dinger halten ewig. Sind aber halt schon recht alt und die Frage nach KFZ-Steuer und Versicherung stellt sich...

Vom Golf III kann ich dir nur abraten. Wenn ich mir das Straßenbild ansehe, dann sehe ich noch viele Golf II und nur wenige Golf III. Die sind vermutlich schon alle zusammengekehrt, sprich die rosten zum Teil recht stark. Auch hier wieder: Leg lieber was drauf. Oder wenn dich das nicht stört: Golf II - eines der besten Autos, die jemals gebaut wurden. Ist aber weder aus Sicherheits- noch aus Komfortsicht wirklich toll.

Wenns noch zeit hat, warte noch ein wenig und leg noch ein paar Euro beiseite. Zum einen hast du mit etwa 5000 Euro mehr Auswahl und zum anderen ist der Gebrauchtwagenmarkt auch schon ziemlich am Boden. Ich denke, bald wirds da lukrative Angebote geben.

Hi,

stimmt schon der Golf III hat so seine Schwachstellen. Die letzten Modelle von 96 und 97 sind aber ziemlich ausgereift. Ersatzteile sind günstig und jede Hinterhofwerkstatt kann ihn reparieren.

Beim Yaris ist das ähnlich wie beim Polo,technisch net schlecht aber für mein Empfinden am Markt total überteuert.

Ich würde echt mal nach dem Corolla gucken,besonders bei den eher biederen Schräghecks und den seltenen Stufenhecks kann man da manchmal ein Schnäppchen machen.

Ähnliches gilt für den Mazda 323,ein braver Dauerläufer und gerade als Stufenheck oft günstig und Rentnergepflegt.

Wenn den Buget knapp kalkuliert bist empfehle ich dir auf keinen fall mehr als 2500€ auszugeben. Selbst bei den solidesten Gebrauchtwagen in der Preisklasse geht garantiert in den ersten 6 Monaten irgentwas kaput oder ein Verschleißteil wird fällig (Bremsen,Reifen,Auspuff,etc.)

Das ist fast so sicher wie das amen in der Kirche und wenn net hast du immer noch ne kleine Reserve auf der Bank,schadet ja auch nix:D

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von hauper

Danke erstmal für eure Antworten.

Weiter sparen geht zur Zeit nicht, somit muss ich in meinem Limit bis 3000 Euro bleiben.

Also ich denke mal, dass eigentlich nur ein Golf III, Polo 6N2, oder Toyota Yaris eventl. noch Corolla in Frage kommen. Hab Ihr da eine Meinung dazu?

Mir ist wichtig, dass ich für dass "kleine" Geld den möglichst zuverlässigsten Wagen bekomme den der Markt in diesem Rahmen eben hergibt. Mein Budget für unplanmässige Reparaturen ist halt nicht gerade groß. Ich hoffe auf die viel beschworene Qualität deutscher bzw. japanischer Hersteller.

Bin über jedes Statement dankbar.

Also ein Yaris für 3000€ wirst Du wohl nur als Unfallwagen bekommen.

Davon würde ich aber die Finger lassen.

Oder Du bekommst einen Yaris mit 200.000 km auf der Uhr.

Auch hier von würde ich die Finger lassen.

Zitat:

Corsa B und Corsa C bekommt man schon ab 2000 - 3000 Euro.

Diese Fahrzeuge sind eigentlich recht zuverlässig und unkompliziert.

Wenn nur Corsa C! Corsa B haben ich selbst in der "Familie" ( = Freundin) & auch zwei im Bekanntenkreis. Der macht jede Menge Probleme... Klima läuft unrund... Kabelbrüche en masse... Je nach Pflege viel Rost.

Meine Freundin hat ein recht gutes Modell und eines der letzten Baujahre. Nur etwas Rost an der Fahrertür und an der Heckklappe. Kabelbrüche hab ich allerdings schon 3 Stück geflickt (Immer an den Türen/Heckklappe). Bei nem Freund hingegen blüht die gesamte Front+Kotflügel regelrecht auf :/

Insgesamt ist der Wagen schon zuverlässig von der Mechanik her, aber es fallen viele Kleinigkeiten an und er hat sehr mit Rost zu kämpfen. Da ist der Nachfolger in fast allen Belangen besser.

Zudem bei so kleinem Preisrahmen immer auf versteckte Kosten wie Zahnriemen / Reifen / Bremsen achten!

Vom Corsa würde ich die Finger lassen. Im Bekanntenkreis hat keiner wirklich positive Erfahrungen gemacht, weder mit nem B-Corsa (die meisten dürfte eh schon zusammengekehrt sein) noch mit nem C-Corsa.

Im Toyota-Forum(.de) hat jemand nen Starlet P9 angeboten (Vorgänger vom Yaris). Das Auto ist optisch gewöhnungsbedürftig, aber sonst sind die P9 prinzipiell zu empfehlen.

Zitat:

http://board.toyotas.de/thread.php?threadid=144585&sid=

Hallo Toyota Fans,

da ich mir gerade ein neues Fahrzeug zulege, ist mir die Umweltprämie angeboten worden, wenn ich den Toyota Starlet abgebe.

Ist aber deutlich zu schade dafür, darum biete ich Ihn heute hier an:

Starlet EP91, Erstzulassung 12/97 mit (und jetzt Achtung..)original 49.000 (!) Kilometern. Das Fahrzeug war vom ersten Tag an in unserem Familienbesitz und wurde meistens nur als zweit oder sogar teilweise als drittwagen verwendet. Es ist das Sondermodell "familly" mit vier Türen.

Farbe ist grünmetallic (naja so türkisfarben eher). Außer ein paar wenige Einkaufswagenparkplatzbeulen ist das Fahrzeug in Ordnung. Vor einer Woche wurde dem Fahrzeug noch eine neue Batterie spendiert. Tüv/Au bis 12/2009. Das Fahrzeug ist technisch voll i.O.. Zahnriemen wurde vor ca. drei jahren bei ca. 35.000 Kilometern gewechselt. Fahrzeug wurde immer gewartet (in den ersten 8 Jahren sogar immer bei Toyota) Achtung: das Fahrzeug ist erst Ende April/Anfang Mai verfügbar (dann kommt der neue ..:-) Vorvertrag mit kleiner Anzahlung möglich. P.S: Winterreifen und einfaches Autoradio ist dabei.

Das Fahrzeug hat KEINE Servolenkung, keine Zentralverrriegelung, keine Klima, kein Schiebedach. Einfaches, ehrliches und zuverlässiges Fahrzeug (Achtung: ist ein viertürer !) Mindestfstpreis: 2500 Euro (..sonst könnte ich ja auch die Prämie kassieren). Bei mehreren Interessenten nehme ich gern weitere Gebote entgegen. Bei Interesse bitte PN senden.

P.S: der Standort des Fahrzeuges ist 38350 Helmstedt direkt an der Autobahn A2 an der Landesgrenze Niedersachsen/Sachsen-Anhalt.

Danke

Bei Interesse kann ich demjenigen dein E-Mail-Adresse per PN zukommen lassen.

Hier noch das Schwächenverzeichnis von den Starlet-Modellen:

http://www.starlet-power.de/sw/what.php

Für 2.500 - 3.000 € gibts einen Corolla E11 Baujahr 1997 - 1999 mit 86 PS, ca. 80.000 - 120.000 KM laufleistung und "Verlässlichkeitsgarantie". 12 Jahre Rostgarantie, etc. die du aber nicht brauchst, da er nicht rostet (komisch, Opel und Ford kennen sowas wie Rostgarantie nicht, wäre auch unwirtschaftlich für die)

Corolla ist ne Nummer größer als der Yaris und Corsa, kann im Prinzip sogar mehr, ist unterbewertet vom Preis, u.a. weil das Design "gewöhnungsbedürftig" und "geschmackssache" sein kann.

Wie unterbewertet der ist, sieht man auch, dass das Facelift E12 (bis 2003 gebaut) auch oft unter 4.000€ liegt.

Golf III ist äquivalent zum Corolla E10, und Golf III kostet soviel wie der Corolla E11. Dieser (E11) ist äquivalent zum Golf IV, welcher aber locker 1 bis 2 Tausender mehr kostet für dieselbe Leistung.

Golf und Polo sind überbewertet vom Preis, da "Mode". Starlet sollte preislich unter 2.000€ liegen, ist echt was älter und sehr klein.

Dass es für ab 2.000€ keinen vernünftigen Wagen gibt, ist Käse. Man muss nur wissen was man kauft.

Gut also unter 2.000€ würde ich nicht ausgeben, außer ich habe viel Zeit und Bastelspass, aber schon bei 3.000€ hat man ordentliche AUtos (zwar vielleicht ohne Klima, Leder, Arschheizung, Bordcomputer, aber die gabs vor 10 Jahren auch fast kaum)

Fehlkäufe kann man auch mit Neuwagen der Oberklasse machen (wie eine Generation des A6, der jede paar tausend kilometer ein Automatik-Getriebe "selbst-zerstört")

Also Preis und Leistung sind zwei ganz verschiedene Schubladen.

Aber kauf dir keinen Ford, Opel oder alten Franzosen, außer du weisst, wie man den Tüv bestechen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. +++ Gebrauchtwagen- Welcher für 2000-3000 Euro? +++