• Online: 3.731

XC60 Farbenblog

Der Volvo, Audi und MX-5-Blog von der raviolidose

29.03.2009 09:14    |    raviolidose    |    Kommentare (100)    |   Stichworte: Mini

Wieviel Apple steckt im Volvo...

xc90-004xc90-004

Hi Gemeinde,

 

da ich sehr häufig im Forum hier auf Apple User und -Fans stoße, poste ich einfach mal eine repräsentative Umfrage im Forum hier. Wieviel Apple steckt im Volvo und drumrum...

 

Viel Spaß beim Abstimmen

 

Edit: So nun mal eine Zwischenbilanz nach 80 Abstimmern:

 

• 50% fahren Volvo - 50% andere Fabrikate

• 75% haben einen oder mehrere iPods

• 38% haben ein iPhone (T-Mobile wirds freuen...)

Bei den Apple-Rechnern haben für mich überraschend mit

• 26% die MacBookPro-User die Nase vorn, gefolgt von

• 21% iMac und je 16% Macmini und MacBook

Bei den Aufklebern reicht die Begeisterung gerade mal für

• 15%, die den Aufkleber auf dem Volvo/Auto haben

 

Danke schonmal fürs Abstimmen!

 

Ach so:

1 x Volvo XC90

1 x iPhone weiss

1 x iPod mini

1 x MacbookAir

1 x Powermac G5 mit 23" Cinema Display (im Büro)

1 x iMac 24" (@home)

...und natürlich auf allen Autos den Apple-Aufkleber!

 

P.S. Altgeräte in unserem Macmuseum wie SE, SE30, IIsi, IIci, Centris 610 mal nicht mitgezählt


29.03.2009 09:18    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo V70, XC60, XC70, S80 (ab 2007):

 

XC60 High Performance - nur CD, MP3 und WMA?

 

[...] So Mädels und Jungs...

 

Die Umfrage "Volvo und Apple" ist freigeschaltet. Ich bin mal gespannt auf die Ergebnisse.

Die Idee [...]

 

Artikel lesen ...


29.03.2009 10:31    |    passat32

Ich fahre einen Volvo

Ich habe ein iPhone 3G

Ich habe einen iPod

Ich habe einen MacBook Air

Ich habe einen Apfel Aufkleber auf meinen Autos


29.03.2009 12:32    |    JürgenS60D5

Apple-Angebermodus an:

 

2x ipod 5G

1 x ipone 16GB

1x ipod nano (fatty)

1 x ipod 4G Foto

1 x ipod nano

1 x imac G5 2,1

1x imac CD 20"

1x imac C2D 20" alu

1x TC 1TB

1 x MB

1x MBP

1 x Airport-Express

 

Fazit: bis auf das dienstlich vorgegebene T61 ist mein Haus Dosenfrei. Ab Sommer, wenn 10.6 kommt, fliegt auch noch MS office von den Rechnern.

 

Angebermodus aus

 

PS: es fehlt die Möglichkeit "ich habe mehr als einen iMac".... auszuwählen.


29.03.2009 12:32    |    cptahab

Ich fahre zwar keinen Volvo, sondern Opple Opel, Apple-Jünger bin ich aber schon seit mehr als 15 Jahren. Damals war man als Mac-User noch Individualist, heute schwimmt man auf der Lifestyle-Welle mit. Immer schön waren/sind die Apple-Keynotes auf der Macworld (was ja leider Geschichte ist) oder den Special Events. Bleibt zu hoffen, dass Jobs wieder auf die Beine kommt und wieder "one more things" mit dem Haben-Wollen-Faktor präsentieren kann. Derzeit im Produktiveinsatz:

 

MacBook Pro 2,53 Alu-Unibody

MacBook Pro 1,83

Mac mini als Server

iMac G4 17" (die Lampe)

23" Cinema Display

Wireless Keyboard + Mighty Mouse

iPhone 3G

iPod nano

 

Irgendwo im Keller hab ich noch einen LC, IIci, LC475, PowerMac 7100av, PowerMac G3 und ein PowerBook 3400 stehen. ;)


29.03.2009 13:17    |    Turboschlumpf9920

Seit Jahren mit Apple unterwegs. Fahre zwar "noch" keinen Volvo, ist aber unterwegs. :D

 

Proolmodus ein

 

MacBook Pro Unibody 2.8 Ghz

Macbook Pro 2.0 Ghz

Macbook weiss 1.66

PowerBook 800 Mhz

MacMini G4 1.25 Ghz (OSX Server) 1.5TB HD

MacMini Intel 1.66 Ghz (MediaCenter)

Powermac G4 Dual 1.25Ghz

Airport Extreme N

3 x Airport Express (2 für Airtunes Streaming)

AppleTV

Ipod Mini 4Gb Silber

IPod Mini 4Gb Blau

IPod 5G 80 Gb Black

IPod Touch 16Gb

iPhone 3G 16Gb

 

in Fa. MacPro 2.66 Ghz Quad mit 30" + 20" CD

 

Prollmodus aus

 

Von den "vor G4" habe ich nur noch einen "Tuppermac" hier stehen. Den Rest habe ich letzthin schweren Herzens entsorgt.


29.03.2009 13:26    |    gseum

Richtiger Prollmodus an:

Ich muss erst mal Zählen gehen! :D

 

Schönen Gruß

Jürgen


29.03.2009 14:08    |    tino27

Mir fehlt eine Option - ich hasse alles mit dem angefressenen Apfel! :mad:

 

Kann den Hype um das Zeug nicht verstehen. Andere Geräte sind oft besser, schöner, günstiger. Mal ganz ab davon, dass das Design des iPod kopiert ist.

 

Das Zeug lebt nur von seinem eigenen Ruf, von dem niemand weiß, wie es dazu gekommen ist, ähnlich wie Ed Hardy, Ikea oder ähnliches.

 

Schrecklich, wie viele Leute das Zeug mehr als Schmuck sehen, anstatt als Gerät. Gibt sicher auch andere, aber gerade an Unis schmücken sich gern Architektur- und Wirschaftsstudentinnen mit dem Zeug.

 

Naja, solange es Arbeitsplätze erhält.


29.03.2009 14:20    |    passat32

Och Tino27, na endlich ein Apple-Hasser :D

 

 

Ich kann den Hype völlig nachvollziehen, nicht umsonst und ohne Grund bin ich in den letzten Monaten zu Apple ("auf die dunkle Seite") weiträumig umgezogen. Trotz der Tatsache, dass ich Windows-Fan bin, mit Microsoft-Produkten (Schulungen) mein Geld verdienen und Auszeichnungen trage (wie den Microsoft Office Specialist Master Instructor (für Office 2002/XP und 2003, Microsoft Certified Application Specialist - Master Instructor für Office 2007 und Vista, Microsoft Certified Trainer usw.), d.h. mich mit deren Software wirklich beschäftige - und auf dem Mac auch MS Office laufen habe.

 

 

Nach 3 Monaten Mac OS X kann ich auch Jedem den Wind aus den Flügeln nehmen der sich dahinstellt, Mac OS X liefe denn stabil und sorgenfrei - auch das stimmt nur bedingt, und im Grunde stürzt so mancher Safari am Mac öfter ab als mein IE am Vista-Rechner (bin bekennender IE-Fan).

 

 

 

Was die Apple-Produkte aber ausmacht ist die überlegene Materialqualität und das bärenstarke Bedienkonzept! Die Bedienung eines iPhone steckt alles bisher dagewesene in die Tasche, und das sage ich als jahrelanger Nokia Communicator-Besitzer und Symbian S60-Fan! Genauso wie eben alleine das Gehäuse des MacBook (ich habe das MB Air) unglaublich robust ist, in nahezu jeder Hinsicht!

 

 

Und nimm mal als Beispiel den iPod: natürlich bekommst Du bei Yakumo, Logitech und Co. billige MP3/MP4-Player mit mehr Speicherkapazität und höherer Lautstärke - aber sein wir mal ganz ehrlich: nirgends lässt sich ein Gerät selbst blind so simpel bedienen, ist das Gehäuse robust und der Akku ausdauernd! Un die Tatsache, dass die Lautstärke beschränkt ist halte ich in der heutigen Zeit der halbtauben Kopfhörer-Generation geradezu als Verpflichtend!

 

 

Qualität hat bekanntlich ihren Preis - und das passt beim Apple wirklich gut!


29.03.2009 14:41    |    tino27

Ich muss dem Zeug ja lassen, dass es manche Nischen erst mal belebt hat, wie eben jetzt das iPhone und so erst Konkurrenten auf die Spur gebracht hat.

 

Kann auch gut sein, dass die Technik den Preis rechtfertigt, nur wird dies doch mit Sicherheit kaum noch der Grund sein, warum es gekauft wird. Wie viele Leute nutzen denn bei einem Porsche das, was möglich ist und wofür Ingenieure ihre Gehirnzellen gelassen haben?!

 

Ähnlich ist es bei diesem weißen Zeug. Hab schon oft in der Bahn gehört: "Die hat jetzt auch das iPhone, das sieht so geil aus." Oder wie viele rennen mit so einer iPod-Heftklammer rum. Da kauf ich mir doch lieber was, was ich auch mit normaler Anatomie bedienen kann.


29.03.2009 14:54    |    ziner

Fahre Volvo u. kann den Apple Hype auch nicht nachvollziehen!

Habe vor 2,5 Jahren einen Samsung MP3 Player gekauft, da dieser deutlich besser (Akkulaufzeit,Klangqualität,Preis) war als der Ipod Nano.

 

Für 90% der Apple User gehts doch letztendlich nur um Image u. Optik der Produkte!


29.03.2009 15:01    |    passat32

dann gehöre ich nicht zu diesen 90% ... definitiv!

 

 

Für mich an oberster Stelle steht die Materialqualität (ein Grund, warum mir VW und Audi so gut gefallen!) aber insbesondere das Bedienkonzept!

 

Wenn ich mir alleine das Touchpad des MacBook Air anschaue, den ich eigentlich nur gekauft habe, weil er so geil flach ist, das überzeugt! Ich habe bis heute kein einziges Pad gesehen, dass auch nur annähernd so simpel, aber logisch aufgebaut war!


29.03.2009 15:53    |    rallediebuerste

Das einzige, was ich guten Gewissens ankreuzen konnte war

Ich habe keinen Apple Aufkleber auf dem Volvo/Auto

:)


29.03.2009 15:55    |    Reifenfüller31610

Ich habe kein Apple Produkt, geschweige denn einen Volvo! :)

 

*anti bin* :D


29.03.2009 16:59    |    cptahab

Das geschlossene Ökosystem bei Apple ermöglicht einfach eine perfekte Abstimmung von Hard- und Software. Alles wirkt wie aus einem Guss und nicht nur durchdesignt, sondern auch durchdacht – und zwar bis ins letzte Detail. Ich habe noch keine Windows-Maschine und kein mobiles Device gesehen, was hier mithalten kann, weder außen noch "innen". Die Geräte sehen zwar nicht schlecht aus, wirken aber gegenüber den Apple-Maschinen doch immer wie billige Kopien. Kein anderer Hersteller kann mit sovielen Innovationen bei Produktdesign und Usability aufwarten.

 

Und ja, Apple ist Glaubenssache und es sei jedem zugestanden, nicht in diese Glaubensgemeinschaft einzutreten. Apples Marktanteil steigt jedoch stetig und ich kenne niemanden, der je wieder vom Glauben abgefallen wäre sobald er einmal ein Produkt aus Cupertino besessen hat.

 

Persönlich würde ich behaupten, die Materialqualität der Apple-Hardware war schon mal besser. Der G3 hatte zwar noch nicht das vollendete Design der heutigen Maschinen, aber war so zuverlässig wie kein anderer, obwohl aus der allerersten Serie. Mein erstes MacBook Pro (allererste Serie mit Intel-Architektur) dagegen hat mich auf eine harte Probe gestellt. Alles, was kaputt gehen konnte, war auch kaputt. Bleibt zu hoffen, dass das neue MBP länger hält – ansonsten wird's die Apple Care schon richten. Komme was wolle, wechseln werde ich jedenfalls im Leben nicht. Für mich gibt es einfach keine Alternative.

 

Zum Thema Image: Wenn mich das interessieren würde, würde ich keinen Opel fahren. ;) Für mich zählt die Summe der Produkteigenschaften. Und wenn schon Image, dann hat mir der Status des Individualisten früher fast besser gefallen. Als ich noch studiert habe (ja, zugegeben, ein wirtschaftlicher Studiengang), hat in der Bibliothek jedenfalls allerorten der Apfel geleuchtet. Auffällig waren nur diejenigen, die mal wieder vergessen hatten, den peinlichen Windows-Startsound auszuschalten. :D

 

Gruß, cpt


29.03.2009 17:05    |    gseum

Zitat:

Für 90% der Apple User gehts doch letztendlich nur um Image u. Optik der Produkte!

... zumindest ist es das, was die Nicht-Apple-User denken. Wenn man das Bedienkonzept Apple mal erfahren hat, dann will man meist nichts anderes mehr haben.

 

Unsere Rechner hier werden beim Kauf einmal "aufgesetzt", durchlaufen einfach nur die Programm- und Systemupdates (i.d.R. eben keine Neuinstallationen) und werden eigentlich erst dann ausgemustert, wenn sie wirklich definitiv kaputt oder zu langsam sind. Das dauert meist 8-12 Jahre, bis man keine adäquate Aufgabe mehr für die Geräte findet.

 

Das sieht man auch daran, dass es keinen richtigen Gebrauchtmarkt für Macs gibt - eigentlich nur bei eBay. Und dort nur zu überhöhten Preise, damit der Verkäufer sich dann das neuere Modell kaufen kann. :D

 

Schönen Gruß

Jürgen


29.03.2009 17:09    |    Faltenbalg11665

Ich fahre keinen Volvo, lese aber mit

Ich habe mehrere iPods

Ich habe keinen Apple Aufkleber auf dem Volvo/Auto

 

Kann mich mit den Macs nicht so ganz anfreunden, da mir die Kompatibilität zu gering ist (und ein Mac, um ihn dann mit Windows laufen zu lassen, zu teuer ist für die gebotene Hardware ;))


29.03.2009 17:09    |    raviolidose

"Das dauert meist 8-12 Jahre, bis man keine adäquate Aufgabe mehr für die Geräte findet"

@gseum: Schon wieder zurück vom Zählen? :D

Vor 10 Jahren kamen die ersten G4 Sawtooth, arbeitest Du mit dem noch? ;)

Unser Methusalem ist ein G4 Dual MDD, der die beiden SCSI Scanner bedient.


29.03.2009 17:20    |    cptahab

@Moerdn

Das ist eigentlich auch ein altes Vorurteil. Wo fehlt dir denn die Kompatibilität? Der Austausch zwischen MS Office 2008 auf dem Mac und dem entsprechendem Windows-Pendant funktioniert einwandfrei. Wenn man das nicht nutzen muss, gibt es mit Apple iWork eine bessere Alternative. Auch OpenOffice ist verfügbar, wer's mag. Die Adobe CS funktioniert ohnehin reibungslos in beiden Welten.

 

Einzig bei Spezialsoftware hat der Mac das Nachsehen – aber für diese Ausnahmefälle kann man auch mal Parallels starten. Und natürlich bei Spielen. Aber wer darauf wert legt, sollte ohnehin besser in eine zusätzliche Konsole investieren.

 

@ravioli

Bei uns lief bis vor kurzem auch noch ein fast 10 Jahre alter G4 450 anstandslos als Server. Und er würde sicher noch 2,3 Jahre weiterlaufen, wenn wir ihn nicht aus Geräusch- und Effizienzgründen gegen einen mini ausgetauscht hätten. ;)


29.03.2009 17:31    |    gseum

Zitat:

Vor 10 Jahren kamen die ersten G4 Sawtooth, arbeitest Du mit dem noch?

Unser Methusalem ist ein G4 Dual MDD, der die beiden SCSI Scanner bedient.

... die "Zweit-"-Praktikanten müssen an einen 2000er Cube mit 17"-LCD-Apple-Display. Eigentlich muss man da sagen "dürfen". :D

Meine Kiddies spielen an einem 1999er iMac DV.

Die 1984er Lisa wird nicht ausrangiert. Ehrlicherweise aber auch nur bei Events aufgebaut.

 

Ich muss weg - zählen. :D

 

Schönen Gruß

Jürgen

eben noch einen 2004er iMac (problemloser Vollarbeitsplatz in der Verwaltung bei einem Kunden) mit neuem Lüfter versehen.


29.03.2009 17:32    |    elch1964

Keine Frage, Apple hat einerseits super Ideen (die Bedienung mit den Fingern auf dem Display oder dem Touch Pad), ein tolles Design, und eine ansprechende, intuitive Bedienerführung.

Ob ein Samsung MP3-Player wirklich besser ist als ein Ipod, wie oben erwähnt, wage ich zu bezweifeln, denn alleine schon die Dicke und dabei aber Haltbarkeit/Qualität des IPod ist klasse.

Aber man muss auch nicht ungefragt immer alles super finden - wenn ich für einen Laptop bei gleicher Leistung viele Hundert Euronen weniger ausgeben darf, dabei aber auch ein gutes Design bekomme (das gibt's), dabei ein besseres Display erhalte, und mir dann (Alternative für Windows-Hasser) ein Linux drauf mache (auch der Mac hat mittlerweile "ein Linux", und die CPU ist die aus der "Windows-Welt"), dann ist das zumindest für Leute, die mit dem Computer gut umgehen können und gerne umgehen, auch eine gute Wahl - und jenachdem, was man machen muss, vielleicht sogar die bessere, als MAC-OS.

Und sooo schlimm ist ein Windows auch nicht, es hat durchaus auch Vorteile, ein Windows zu benutzen. Alles hat sein Vor- und Nachteile, das ist wie mit den Volvos und den Audis und den BMWs etc....

 

Apropos: Consequences of the economic crisis - siehe Anhang :-)


Bild

29.03.2009 17:44    |    daran0815

Zitat:

Vor 10 Jahren kamen die ersten G4 Sawtooth, arbeitest Du mit dem noch? ;)

Also mein G4-Titanium ist noch im Einsatz. Etwas lahm und etwas Grün (Patina!!!), aber sonst immer noch nett :cool:


29.03.2009 17:52    |    Turboschlumpf9920

Einen G4 Sawtooth habe ich meinem Nachbarn vermacht. Er braucht den zum Surfen, Mailen Muskhören, Fotos archivieren und was man so zuhause noch so macht. Ihm hat es mit seiner Win-Kiste einfach abgelöschen.

 

Ich selbst habe übrigens auf meinem Powerbook Ti 500 System 10.1 installiert. Leider konnte man damit noch nicht wirklich nicht wirklich arbeiten. Dann System 10.2 drauf. Seither habe ich auf Powerbook Ti 800, Macbook Pro und Macbook Pro Unibody geupdatet, die vorigen Laptops mussten mindestens einen HD-wechsel über sich ergehen lassen. Waren immer wieder zu klein.

Seit 10.2 habe ich nur geupdatet, geclont etc. nie eine Neuinstallation gemacht. Also Apps die vor Jahren auf dem 500er installiert sind, sind heute immer noch da.

Letzthin habe ich den Powermac G4/1.25 meiner Tochter auf Ihr Macbook "rübergeholt" Eimal neustart des Macbooks und es steht da genauso wie der Powermac war. 1:1. Unter Win ist das nichtmal im Ansatz möglich.

 

Ich habe einfach keine Zeit für Windows.

 

Abgesehen davon kostet ein Windows Vista Update ungefähr doppelt soviel wie eine OSX Vollversion. Selbst die Familienlizenz für 5 User ist immer noch ca. 40% günstiger als ein Vista Update.


29.03.2009 18:01    |    Turboschlumpf9920

"Unser Methusalem ist ein G4 Dual MDD, der die beiden SCSI Scanner bedient."

 

Bei uns ist das noch ein 400 MHz G4 der beiden SCSI Scanner unter OS9 bedient.

Der zweite Methusalem ist ein Baugleicher mit der Leonardo-Karte drin. Allerdings unter OS 10.3.


29.03.2009 18:08    |    raviolidose

...könnte es sein, dass sich hier lauter Kreative bzw. Leute aus der Druckvorstufe sammeln? Habt Ihr Sonntags nicht frei? Und ich dachte immer, Volvo ist ein Architekten- und Lehrerauto?!? :D:D:D


29.03.2009 18:24    |    daran0815

Zitat:

Und ich dachte immer, Volvo ist ein Architekten- und Lehrerauto?!?

Kreative Architekten? :D


29.03.2009 18:58    |    Turboschlumpf9920

Kreativer Lehrer :D

 

Im Ernst. Hauptberuflich Druckvorstufe

Im Nebenamt: Fachlehrer an Grafischer Fachschule


29.03.2009 19:00    |    gseum

Kreativer ITler :D

 

Im Ernst. Hauptberuflich Werbeagentur

In der Nebenberufung: IT-Support und -Verkauf im grafischen Bereich (Apple eben).


29.03.2009 19:05    |    raviolidose

Im Ernst. Haupberuflich: Werbeagentur mit eigener Druckvorstufe

Nebenberuflich: Zweifacher Papi und Apple-Bastler ;)


29.03.2009 19:11    |    gseum

Zitat:

mit eigener Druckvorstufe

... stimmt - in diesem Zusammenhang hier passt es, das mit zu erwähnen. ;)


29.03.2009 19:24    |    Turboschlumpf9920

:D

 

Hier nur Druckvorstufe. Allerdings Verpackung.

Und da komme ich an Apple gar nicht vorbei. Die Verpackungssoftware gibt es nur für Apple.


29.03.2009 19:26    |    gseum

Verpackung - da sollten wir mal Kontakt aufnehmen...


29.03.2009 19:47    |    raviolidose

...er spricht mir aus der Seele...

Ich hab' noch meinen uuuralten Apple Laserwriter 16/600 vergessen, der hier immer noch seinen Dienst tut. Garantiert schon abgeschrieben nach §..... :p


29.03.2009 20:08    |    gseum

... wir nutzen noch einen Laserwriter Pro 630 von 1993. :p

 

Rest der Liste ist nach dem Essen fertig. :D


29.03.2009 20:36    |    gseum

... gezählt:

 

Privat:

MacBook Air, iMac CD 17", iMac G3 DV, MacMini C2D, iPhone 3G, iPod 60GB, iPod 30 GB, iPod Nano, iPod Shuffle

 

Agentur:

4x MacPro 8-Core, 5x Power Mac G5 (davon 1x als Server), 3x MacBook 13", 1x iMac C2D 20", 1x iMac C2D 24", 1x MacBook Pro CD 15", 1x eMac G4 (Server Projektmanagement), 1x Cube mit 17" Apple-Display

 

Liebhaberstücke im Museum:

Apple Lisa von 1984 und original Newton

 

In der Ecke:

die zähle ich nicht... reicht von defekten G4 MD über G3 Blue&White über 8600er Macs,... - und zahlreicher Zubehörkram.


29.03.2009 21:10    |    Olli the Driver

Erst kam der Volvo, das war 2004. In 2005 wollte ich dann, in erster Linie aus Sicherheitsgründen, mal was anderes als Windows ausprobieren. Mit Linux bin ich nie warm geworden, also habe ich es mal mit einem Mac mini G4 versucht. Auspacken, einschalten, loslegen. Funktioniert einfach, macht was er soll und keine Probleme. Beruflich muss ich leider mit Windows arbeiten, privat nutze ich gelegentlich noch ein kleines Netbook mit XP, aber Spaß macht mir das Arbeiten mit Win nicht.

 

Das ist kein Hype - das ist einfach nur ein Produkt das überzeugt. Ich kenne Alternativen und weiß genau, warum ich einen Mac benutze. Nachdem der G4 Mac mini für die Bildbearbeitung etwas zu schwachbrüstig war, nutze ich seit 2006 einen iMac mit Intel Dual Core Prozessor. Seit einer Woche habe ich meinen neuen Volvo, und da ich keine Lust mehr auf MP3 CD fürs Auto brennen habe und der neue Volvo über einen iPod Adapter verfügt habe ich mit jetzt auch noch einen iPod zugelegt.


29.03.2009 21:15    |    Trennschleifer29231

Apple: JA (z.Zt. iMac 24")

 

Auto: JA (Lexus IS 200)

 

Aufkleber am Auto: JA

 

 

P.S.: Hatte früher mal einen Volvo (damals noch mit buntem Apple Aufkleber), der Schwede war aber zu oft kaputt und die Werkstatt zu teuer...


30.03.2009 00:16    |    markusfrombavaria

War mir schon klar, dass sich hier einige aus dem grafischen/kreativen Gewerbe tummeln, und mich selbst kann ich da nicht ausnehmen ;-)

Ist schon richtig: Apple Bedienkonzept toll, Design ästhetisch, Funktionen innovativ und wirklich praktisch (mein MBP lebt noch, dank des Magnet-Stromanschlusses). Ich hatte damals schon den G3 Desktop (beige) an dem mein Trommelscanner hing, nicht kaputt bekommen (jaja, das schöne 7er MacOS ;-). Aber eines muss ich leider sagen: Apple verliert allmählich seine urspr. Kernzielgruppe aus den Augen und setzt offenbar nur noch auf Lifestyle. Ich denke, jeder der versucht, mit dem MBP im Photoshop Bilder zu retuschieren kennt das Phänomen mit den Abrissen in Verläufen. Der Grund soweit ich das recherchiert habe: 7-Bit Displays. Sogar im heutigen (blödsinnigerweise) Glossy-MBP werden nur "Millionen" Farben unterstützt und keine 16,7 Mio Farben. Ärgerlich. Sogar mein *Ketzer-Modus an* ASUS W1J hat ein 8-Bit Display. Ganz zu schweigen von der 1400er Auflösung beim 15" MBP im Vergleich zur 1680er im 15"-ASUS *Ketzer-Modus aus*. Trotz des "geschlossenen Systems" finde ich, könnte Apple noch weit mehr Jünger um sich scharen, wenn endlich dieses letzte Argumentationsbündel, immer hinter den PCs herzuhinken, durch entsprechendes Upgrades kompensiert würde.

Da ich geschäftlich im Print und Web unterwegs bin, arbeite ich mit beiden (Glaubens-)Welten - und kann beiden etwas abgewinnen. "Schöner" in Aussehen und Bedienung freilich sind die Äpfel aber Schönheit alleine ist eben dann doch nicht alles ;-)

 

Peace Wins AND Apples


30.03.2009 00:28    |    passat32

naja, ich arbeite seit 12 Jahren im grafischen Gewerbe, habe bis vor Kurzem nur MS-PCs im Einsatz gehabt und dabei absolut nichts vermisst! Die Rechner waren in Leistung, Software und Bedienung allesamt nicht schlecht, aber vor allem flexibel und bezahlbar. Und mit jedem neuen Windows wurde das OS stabiler und leistungsfähiger.

 

 

Dennoch macht auch ein Mac Spaß, weil er gut aussieht, sehr simpel zu bedienen ist und inzwischen auch in den bezahlbaren Bereich gerückt ist. Aber wie gesagt, die Überlegenheit beim OS kann ich nicht bestätigen, insbesondere gibt es Schwächen, die echt nerven!


30.03.2009 16:12    |    oli

kein volvo und nichts von apple ... macht das leben noch einen sinn?

 

lieb gruss

oli :p


Deine Antwort auf "Wieviel Apple steckt im Volvo..."

Besucher

  • anonym
  • glubschiv6
  • Olli the Driver
  • Don Vito S40
  • Nightxx
  • gendzora
  • vanman
  • MarkusBit
  • purple