• Online: 4.778

30.07.2020 16:00    |    Thilo T.    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: 3 (5F), Airbagfehler, Airbag Fehler, Fehler: Airbag, Leon, Seat, Seat Leon Cupra

SEAT Leon ST CUPRA 300 4drive
SEAT Leon ST CUPRA 300 4drive

Mit 2 monatiger Verspätung haben wir am 28.07.2020 unseren Seat Leon ST Cupra 300 4drive abholen können. Der Leon hätte zu einem Zeitpunkt gebaut werden sollen, als das Werk in Spanien aufgrund von Corona geschlossen wurde. Naja, dafür kann keiner was und wir haben Geld gespart ;).

Aufgrund von Homeoffice etc. war das aber auch kein Problem für uns.

Die Übergabe des Fahrzeuges war dann auch entsprechend kurz, was von uns aber auch quasi so gewünscht war. Da wir aufgrund des Octavias und des Ibizas mit der Bedienung sehr vertraut sind, stellten sich auch keine großen Probleme ein. Gut, das Fahren mit einem DSG ist schon deutlich anders. Aber dafür ergeben die Assistenzsysteme (ACC, Stauassistent...) noch mehr Sinn mit DSG.

 

Was dann schon ärgerlich war: kurz bevor wir zu Hause ankamen ging die Airbag Lampe an und die Meldung "Fehler: Airbag" wurde angezeigt.

Heute, nach knapp 150km wurde dann irgendetwas an der Programmierung geändert und ein Softwareupdate eingespielt. Danach blieb die Airbag Meldung aus.

Nach weiteren gut 30km, mitten während der Fahrt, kam die Meldung dann leider wieder.

Jetzt steht der Leon bereits am dritten Tag in der Werkstatt und bekommt hoffentlich morgen ein neues Airbag Steuergerät :(.

Nach bisher gefahrenen 180km kann sagen, daß der Leon auf jeden Fall lauter ist, als der Octavia Combi. Das liegt vermutlich an den breiteren 19" Reifen.

Auch die Fläche der Armauflagen an den Türen ist kürzer gepolstert und maximal gleich wenig gepolstert, wie im Octavia RS. Das kann auf längeren Strecken nerven, wenn man gerne den Arm dort parkt.

Das Beats Audio System ist leider auch nicht so präsent, wie im Ibiza. Ich vermute mal, das liegt am größeren Innenraum.

Die Sicht nach vorne ist super gut und besser als anderen Fahrzeugen dieser Klasse.

Das Navi ist leider total veraltet und tatsächlich auch träger zu bedienen als im Ibiza oder im Octavia. Das war uns aber vorher schon bekannt und ist nicht weiter dramatisch.

Da wir den Leon nur 24 Monate behalten, stört uns das nicht so stark.

Wirklich toll ist z.B. das riesige Panoramadach :).

Auch die Schalensitze sind toll und geben besseren Seitenhalt als die Sitze im Octavia RS.

Und last but not least: der Cupra ST ist leise :). Er hat einen durchaus druckvollen Klang für einen knapp 2L Motor und klingt kräftiger als der Octavia RS. Gottseidank hat der Leon Cupra KEINEN Soundaktuator. Das klang im Octavia einfach nur schlecht und der ganze Dachhimmel fing an zu knistern. Das haben wir damals direkt ausgeschaltet und dann 36 Monate nicht mehr eingeschaltet.

Der Leon klingt dagegen IMHO sehr angenehm. Jüngeren Mitmenschen wird das mit Sicherheit zu leise sein (ich bin knapp über 45J alt).

 

Hier ist übrigens unsere Ausstattung:

- SEAT Leon ST CUPRA 300 4drive in Nevada Weiß Metallic

- Black-Paket

- Schalensitze mit Sitzheizung

- Panoramadach

- Beats Audio System

- DAB+

- Navigationssystem Plus inkl. Mapcare

- Fahrassistenzpaket IV (ACC, Stauassistent, Fernlichassistent, Spurhalteassistent, Emergeny Assistent)

- Verkehrszeichenerkennung

- Rückfahrkamera

- Kessy

- Ultraschalleinparkhilfe vorne und hinten

- CUPRA PLUS

 

Wir haben uns aktiv gegen das Performance Paket entschieden, da die Brembobremse keinen entscheidenden Vorteil im normalen Strassenverkehr bringt, sich viele sogar über die schlechte Performance der Brembo Bremse beschweren, die Ersatzteile teuer sind und es nur wenige und damit teure Felgen gibt, die da drauf passen.

Da ich die bereits vom Skoda Octavia vorhandenen Borbet T1 als Winterräder benutzen möchte, schied das PP damit leider aus.

Die etwas andere Verspoilerung hätte ich allerdings schon sehr gerne gehabt :(.

Aber irgendwo muss man halt den Strich ziehen.

 

 

Update (31.07.2020):

Heute haben wir unseren Leon mit neuem Airbagsteuergerät wiederbekommen. Ich hoffe, daß sich das Problem dann damit erledigt hat.

Die Werkstatt hat auf jeden Fall einen guten Job gemacht :)!

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

30.07.2020 18:53    |    PIPD black

Dann mal 24 Monate gute Fahrt.:)

 

Wieso heißt der noch Seat und trägt auch noch die S-Embleme?:confused:

Dachte, das wäre jetzt alles nur noch Cupra mit diesem merkwürdigen Emblem?


30.07.2020 19:17    |    Lumpi3000

@PIPD black

Die Cupra Nummer gilt erst für die jetzt neu eingeführten Modelle ... :)


30.07.2020 19:31    |    PIPD black

Ok.

Dachte, das wäre schon länger so.

Hab doch schon nen Cupra mit dem neuen Logo fahren sehen.


31.07.2020 00:01    |    Thilo T.

Der Ateca Cupra ist der erste reine Cupra. Wenn Du einen Leon mit Cupra Logo gesehen hast, hat da jemand gefrickelt ;).


31.07.2020 09:30    |    PIPD black

Nee, das war son Suff-Gewächs. Wird wohl der Ateca gewesen sein.


31.07.2020 11:53    |    shiift

Warte auch sehnsüchtig auf meinen Cupra.

Ich hab das PP, hätte aber auch gerne ohne genommen, aber der Preis war einfach zu heiß.

 

Fährst du dein geleasten Cupra ein, oder muss man das vielleicht auch gar nicht?

Wäre zwar schade einige km ohne Spaß zu fahren, aber es wäre vertretbar.


31.07.2020 16:33    |    Thilo T.

Lt. Bedienungsanleitung die ersten 1000km ruhig einfahren (max. 2/3 der Höchstdrehzahl und kein Anhängerbetrieb) und dann während der nächsten 500km steigern.

Ich halte mich daran, auch wenn es ein Leasingfahrzeug ist: wenn der Wagen zur Reparatur muss, laufen die Raten trotzdem weiter und Du musst für den Leihwagen zahlen. Zudem verbraucht er sonst mehr Sprit hat evtl. weniger Leistung ...

Also nicht einfahren bringt eigentlich auch nichts.

Zudem: ich bin mir nicht sicher, was das Fahrzeug alles an Daten speichert. Fährst du direkt Knallgas und hast eine teure Reparatur, bleibst Du u.U. auf den Reparaturkosten sitzen, wenn Dir Fehlverhalten nachgewiesen werden kann.

Der Verkäufer hat mich auf das Einfahren auch noch einmal explizit hingewiesen.


31.07.2020 17:45    |    shiift

1500 hört sich aber sehr okay an. danke


12.08.2020 16:56    |    lukasOAE

Das Auto speichert genug Daten um eine aussagekräftige Ablehnung schreiben zu können von eventuellen Beanstandungen.

Mein Händler kann da ein Lied von Singen wie quer sich AMG stellt wenn die fahrzeuge nicht eingefahren worden sind...

 

Gruß


18.08.2020 10:00    |    Cochese

Moin,

 

sieht sehr gut aus! Gute Fahrt, ich bekomme meinen Leasing Cupra ST 300 auch demnächst, ist bis auf die Farbei ein Zwilling von Deinem.

 

Wie löst Du die Winterreifenfrage?


18.08.2020 10:55    |    Thilo T.

Moin,

Danke :).

Ich habe absichtlich nicht das Performance Paket mit den Brembo Bremsen genommen. Über die normalen Cupra Bremsen (340mm) passen nämlich meine Borbet T1 Räder, die ich schon auf dem Octavia RS hatte:

Borbet T1

Dort kannst Du auch das Gutachten einsehen.

Sehen gut aus (IMHO) und kosten quasi nix ;).

 

Grüße,

Thilo


Bild

04.10.2020 08:57    |    ultrer

Moin,

finde die Borbet T1 auch sehr schön. In den CoC-Papieren des Cupra steht bei der Felgengröße ET49, die T1 sind allerdings ET40. Hattest du schon einmal probiert, ob das wirklich passt?

Viele Grüße

Chris


04.10.2020 11:05    |    Thilo T.

Moin Chris,

nein, ich werde die Räder erst montieren, wenn es die Witterungsverhältnisse absehbar erfordern. In die COC Papiere habe ich nicht geschaut, da ich diese auch gar nicht habe: ist ein Leasingfahrzeug. Ich habe mich auf das Gutachten verlassen :|.

Ich poste mal, wenn ich die Borbet montiert habe, bzw. beim Versuch gescheitert bin.

 

VG,

Thilo


04.10.2020 17:48    |    ultrer

Moin Thilo,

alles klar. Habe auch ein Leasingfahrzeug. COC-Papiere hatte ich beim ausliefernden Händler angefragt. Ich habe auch bei deinem verlinkten Reifenhändler angefragt. Der schrieb, Zitat: "Die 7x17 ET40 wäre perfekt", nur, dass die BW7 wegen der Bremse beachtet werden müsste (Also Brembo oder normal).

Wird schon klappen, ich bin gespannt :)

Viele Grüße

Chris


Deine Antwort auf "Der SEAT Leon ST CUPRA 300 4drive ist da :)"

Blogautor(en)

Thilo T. Thilo T.

Seat