• Online: 4.501

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

M0tti

über Golf II GTI und dem täglichen Autoleben

23.12.2012 14:41    |    M0tti    |    Kommentare (33)    |   Stichworte: AMG, Benz, C240, C-Klasse, Felgen, LPG, Mercedes, Veränderungen, W202

Um mal den Staub und die fliegenden Heuballen wegzubekommen gibt es nun einen Blog.

In den letzten Monaten hatte ich wenig Zeit etwas zu schreiben, da ich im Praktikum war und ende November meine Prüfungen geschrieben habe.

Diese habe ich, Freitag kam der Brief, auch bestanden. Nun fehlt nur noch die mündliche Prüfung und ich bin fertig. Dann darf ich mich auch "IT-Systemintegrator" (bzw Fachinformatiker für Systemintegration) nennen :)

 

Was mein Wagen angeht, nun, gibt es auch diverses zu erzählen.

Der Kauf lief ja alles andere als perfekt, aber im großen und ganzen war ich damals zufrieden.

 

Seitdem habe ich einiges in Reperaturen gesteckt und eine LPG-Anlage einbauen lassen.

Leider gab es dann ein Problem mit dem Tüv, welches mich wirklich einiges an Nerven gekostet hat. Im Endeffekt hat der TÜV-Mann falsche Infos von Mercedes bekommen und damit einiges an Stress ausgelöst.

 

Inzwischen bin ich mehr als 9.000KM gefahren, davon sind über 5000 auf LPG.

Zwar gab es oder gibt es diverse Dinge die mich was aufregen, aber der V6 Motor lässt einen das schnell wieder vergessen.

 

Natürlich gibt es auch Veränderungen an dem Wagen, jedoch kommen die wirklich großen Veränderungen im neuen Jahr ;)

 

Eingebaut wurde ein Pioneer Radio mit Bluetooth und ein, dank Dan, gut verlegtes Mikrofon :)

Für den Sommer liegen auch schon schöne AMG-Alufelgen bereit, die aktuell noch auf 2 neue Reifen warten.

In meinem alten C180 hatte ich mich sehr an das Nichtraucher-Packet gewöhnt und dieses nun auch wieder eingebaut. Jetzt gibt es noch diverse andere Veränderungen die, teilweise, auch schon auf Einbau warten.

 

Sonst ist recht viel Geld in die Technik geflossen. Den Wagen habe ich billig gekauft und musste, leider, feststellen, dass der Vorbesitzer ein Wartungsstau für mich hinterlassen hat. Der Erstbesitzer hat alles immer machen lassen.

 

Im Sommer sollte der Wagen dann vom Aussehen her so sein, wie es mir gefällt. Zudem ist dann der Wartungsstau auch erledigt und alles sollte so sein wie es muss.

Aber vor all dem muss der Wagen nächsten Monat durch den TÜV, aber da bin ich recht zuversichtlich :D

 

Anbei erst Fotos vom 07.12.2012 und die "sommerlichen" von anfang Oktober :)


23.12.2012 14:59    |    Goify

Schön, von dir zu hören. Was verbirgt sich denn hinter dem Wort "Wartungsstau"?


23.12.2012 15:04    |    notting

Wusste gar nicht, dass es ein Berufsbild "IT-Systemintegrator" gibt. Kannst bisher nur IT-Systemelektroniker/-kaufmann und Fachinformatiker - Systemintegration bzw. Anwendungsentwicklung.

 

notting


23.12.2012 15:06    |    M0tti

Danke :)

 

Nun der Wagen wurde 2010 von einem Herrn gekauft, der ihn ca. 60.000KM gefahren hat. Während dieser Zeit wurde wohl nichts an Wartung durchgeführt. Ich vermute es wurde höchstens das Öl gewechselt.

So gab, oder gibt, es jetzt einiges an Wartung die der Wagen nötig hatte. Aber aktuell bin ich, durch das Geld der Versicherung, an einem +- 0 Punkt. Es fehlt jetzt quasi nur noch der Tüv, Querlenker die ich sicherheitshalber machen lasse, Zündkerzen, Klimaanlage funktioniert nicht (Kühlmittel fehlt?) und der Tempomat funktioniert nicht.

 

Dafür weiß ich aber wann was gemacht wurde und kann einschätzen was noch gemacht werden muss :)

 

@notting: Ja das stimmt, es ist der Fachinformatiker für Systemintegration den ich mache. Mir ist das Wort nur meistens zu lang :D

(Ich füg es mal in Klammern hinzu).

 

Grüße,

Motti


23.12.2012 15:09    |    notting

@Motti:

Ich kürze das immer so ab:

ITSE = IT-Systemelektroniker

ITSK = IT-Systemkaufmann

FISI = Fachinformatiker - Systemintegration

FIAE = Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung.

 

Wollte mal ersteres werden, war aber noch zu neues Berufsbild = kaum Stellen. Bin dann auf TG und bin jetzt Dipl.-Ing. (FH).

 

notting


23.12.2012 15:12    |    M0tti

Die Abkürzungen nutzt die IHK glaube ich auch so. Denn den FISI habe ich schon mal gelesen^^

 

Ich bin inzwischen froh mich dafür entscheiden zu haben. Zudem habe ich auch für nach der Ausbildung direkt eine Festanstellung gefunden. Zwar kein riesiger Betrieb, aber so hat man dann noch viel Spaß am Beruf und kann in Ruhe Erfahrung sammeln :)

 

Grüße,

Motti


23.12.2012 15:18    |    notting

@Motti: Ich meine auch, dass so irgendwo mal gelesen zu haben.

Mein Bruder hat bei der Telekom ITSE gelernt. Danach war er in der Telekom-eigenen Arbeitsvermittlung bei vollem Gehalt. Er musste auf Bewerbungstrainings usw. und hat dann was gefunden, wo er seit dem dort ist.

 

Vorteile kleiner Betrieb: Man lernt viel mehr kennen, flache Hierachien kann aber auch stressig sein, da wenige Vertretungen vorhanden.

Vorteile großer Betrieb: Eher mit starker Gewerkschaft, aber man ist nur ein kleines Zahnrädchen im Getriebe, gute Verbesserungsvorschläge versickern gerne

 

Hast du eigentlich auf 2,5 Jahre verkürzt? Sonst wärst du doch Mai/Juni fertig oder so?

 

notting


23.12.2012 15:29    |    _RGTech

Riesiger Betrieb wäre ohnehin Mist. Ich weiß warum ich das sage. Lieber was familiäreres überschaubares, am Besten niemals eine AG.

 

Was den Stern betrifft - du wirst die alten Elegancefelgen dann wohl im Winter aufziehen, hm? Wenn deine Nabendeckel da auch den Lack verlieren, kauf nicht mehr die selben, sondern besser die neuen mit dem Lorbeer. Sehen sehr gut daran aus.

Beim Radio hätte ich wohl lieber eines mit USB am Gerät genommen und einen versenkbaren Stick wie den SanDisk Cruzer "Fit" - und sag mal, ist das links im oberen Fach das Mikrofon? :D

Und zuletzt würde ich noch Alu-Pedalplatten und Avantgarde-Grill besorgen. (und evtl. eine Schaltkulissenabdeckung mit Holzdekor, aber die sind schon recht selten)

 

 

 

notting, sei froh dass du beides nicht bist, ITSE ist auch kein Zuckerschlecken :D Die FISI hatten wir damals immer als Stubenhocker belächelt, die hatten sehr wenig mit Hardware am Hut, saßen eigentlich den ganzen Tag im Ausbildungs"büro". Da war das Kabelspleißen und Muffenschweißen auf dem Freigelände schon lustiger und sorgte für mehr Abwechslung.


23.12.2012 15:41    |    M0tti

@notting:

Ich habe 3 Jahre lang mein Fachabitur und IT-Assistent gemacht. Die Schule bietet da noch eine Zusatzausbildung an. Dauert ein halbes Jahr länger (bin im Januar dann fertig) und man ist FISI.

Dabei muss man eine Praktika machen und in der Firma wo ich seit September 2011 auf 400€ Basis gearbeitet habe, mache ich nun mein Praktikum und werde auch übernommen.

Man lernt viel, das stimmt. Und Stress, nun, es kommt eben darauf an. Wir hatten den ganzen Dezember eigentlich nicht viel zu tun. Aber das ist üblich zu der Zeit. Am Freitag war dann aber noch mal die Hölle los. Aber mir gefällt es, ich komme mit allen gut klar und die Kunden sind auch freundlich. :)

 

Spaß macht es auch, wenn man mit den Kollegen und dem Chef dann mal abends einen trinken geht ;)

 

@_RGTech:

Vermutlich ja. Die mit Lorbeer habe ich noch und die kommen dann wohl auf die Styling II (sofern mir das gefällt).

Das links oben im Fach ist von der LPG-Anlage und das Mikrofon ist hinter dem Lenkrad versteckt. War am einfachsten und die Sprachquallität ist auch super :)

 

Avantgarde-Grill liegt schon hier, jedoch habe ich damit noch was vor. Das Holzdekor war ich am Überlegen, dann kommt dazu aber auch der Chromrahmen :)

 

 

Durch den kleinen Betrieb in dem ich bin mache ich eigentlich alles mögliche was mit IT zu tun hat. Mal ein Server konfigurieren, mal 1st-Level-Support, mal nen Rechner aufbauen, mal was kurz Programmieren (recht selten) und natürlich zu Kunden rausfahren.

Aktuell ist unser Projekt die IT für eine Firma komplett neu machen.


23.12.2012 15:48    |    notting

@_RGTech: Ich weiß schon sehr gut, was ein ITSE macht, eben wg. meinem Bruder. Der ist während der Ausbildung dank einem Baggerfahrer auch im Dreckloch und hat über 100 Adern wieder zusammengefummelt. Der hockt jetzt aber die meiste Zeit im Büro oder im Rechenzentrum - oder sagt Bauarbeitern was sie tun dürfen oder nicht. Beispiel:

Er arbeitet auf einem ehemaligen Militär-Flugplatz, der jetzt ein Gewerbegebiet ist. Da wurden von den Militärs Kabel oft kreuz und quer verlegt und Pläne gibt's keine. Ergo wird er häufiger von Bauarbeitern gerufen um zu entscheiden, ob sie das gefundene Kabel rausreißen dürfen oder ganz vorsichtig sein müssen. Er kommt also zu so einem Fall. Er schaut sich das kurz an und mein: Die beiden kleineren mit den Hörnchen könnt ihr rausreißen, dass dicke könnte Strom sein. Der Bauarbeiter ist nicht faul und legt gleich mit der Benzin-betriebenen Hand-Kreissäge los: 1. Hörnchen-Kabel: plupp, 2. Hörnchen-Kabel: plupp, dickes Kabel: FATZ und ein paar 100m weiter geht's Licht an einem Gebäude aus. Mein Bruder meinte nur: Ihr kennt ja die Nr. vom zuständigen Stromnetzbetreiber? War ja nur eine 1kV-Leitung oder so...

 

notting


23.12.2012 15:50    |    notting

@Motti: FH-Reife hätte mein Bruder auch machen können, wollte er aber nicht. Aber ob man dort dadurch auch IT-Assistent werden kann, weiß ich nicht. Ein Kumpel von ihm hat verkürzt und FH-Reife gemacht. Also nach 2,5 Jahren Ausbildung ein halbes Jahr gearbeitet (bis er FH-Reife hatte) und dann studiert.

 

notting


23.12.2012 16:00    |    124er-Power

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung Motti.

 

Tolle Felgen, die kommen immer gut auf dem Wagen. :)


23.12.2012 16:06    |    MonaLisa_22

Was ist ein Nichtraucher-Paket?


23.12.2012 16:10    |    notting

@MonaLisa_22: I.d.R. heißt das kein Zigarettenanzünder/Aschenbecher, sondern normale 12V-Stromsteckdose und/oder zusätzliches Ablagefach.

 

notting


23.12.2012 16:17    |    M0tti

@notting: Nun ich hatte nach einem Ausbildungsplatz gesucht und nach der Wirtschaftskriese keinen gefunden. Da blieb dann nur die Schule ;)

Aber so bin ich auch zufrieden. Fachabi, IT-Assistent und FISI.

 

@124er-Power: Danke :)

Wollte eigentlich Styling I haben, aber die bekommt man nicht zu einem guten Preis. Da sind mir die Styling II günstig über den Weg gerollt :D

 

@MonaLisa: Genau, das ist einfach nur anstelle des Aschenbechers ein großes Ablagefach mit 12V-Stromsteckdose.

Da passt schön viel rein und ich habe kein Platzproblem mehr :D

 

Grüße,

Motti


23.12.2012 16:39    |    _RGTech

...anstelle des Aschers, und des davor befindlichen Brillenfachs, wenn man exakt sein will ;)

 

Und ja, hab ich auch nachgerüstet. Kost ja nicht viel. Zudem, wenn man's aus dem Vorgängerauto umbauen kann.

Schade, dass das im Audi nicht geht, der hat unterm Ascher nämlich nicht wirklich Ablagefläche :)

 

(Mir würde der Chromrahmen zu sehr spiegeln/glänzen, und ohne weiteres Chrom sieht der etwas unpassend aus - meiner hat daher nur Klarlack bekommen)

 

 

 

notting: FATZ gefällt mir :D

 

Hatten in der Ausbildung auch einen lustigen Fall; wir sollten mit Bolzenschneider den Telefonverteiler im EG abbauen, da dort umgebaut werden würde.

Als alles weg war, kam ein Ausbilder, meinte "Die Kantine hat kein Telefon mehr, die Uhren stehen still, im 2.OG ist das Fernsehen weg und im Mobilfunkeinbauservice hinten sind Radio und Telefon tot... also, jetzt mach mer erst mal Frühstück und danach prüf mer das alles mal gemütlich raus."


23.12.2012 16:55    |    notting

@_RGTech: Mein 1. Praxissemester in der Ausbildungsabteilung eines großen Industriebetriebs: Ein Ausbildungsraum muss umziehen. Der neue Raum hat aber noch keine 24VDC-Versorgungsbuchsen an den Wänden, was in dem Raum aber gebraucht wird. Ausbilder: Hier kleiner Schaltkasten, hier Netzteil, hier Schlagbohrmaschine mit entspr. Bohrer. Schaltkasten soll da oben an dem Betonpfeiler festgemacht werden, hab ja gerade zusammen mit euch entspr. Markierungen zum Bohren gemacht. Ruft mich, wenn ihr die Löcher gemacht habt, dann kommt das Netzteil rein.

Ok, wir legen los. Wir hatten gerade richtig losgelegt, da kam der Leiter der Ausbildungsabteilung: Was soll das? Da oben sind Prüfungen und ihr mach so einen Lärm! Wir: Ausbilder X hat das gesagt, sind gleich fertig. Leiter: Na gut, dann müssen wir mal eine kurze Pause machen...

 

:-D

 

notting


23.12.2012 17:04    |    _RGTech

Das nenn ich Prioritäten setzen :D


23.12.2012 17:11    |    M0tti

@_RGTech: Wenn man exakt sein will, dann ja :D

Ich hätte es gerne vom Vorgänger übernommen, aber da war das Fach schön gegrillt und geschmolzen :/

 

Das mit dem Chromrahmen bin ich auch noch am Überlegen. Ist mir eigentlich auch zu teuer^^

 

 

Schöne Ausbildungsgeschichten von euch beiden :D

 

Spontan fällt mir jetzt nichts ähnliches ein, wir haben nur öfters mal, auch mit erlaubnis von den Lehrern, CS 1.6 oder Quake oder Age of Empires II gezockt :D

 

Grüße,

Motti


23.12.2012 17:21    |    CaptainFuture01

Fragen zum Radio:

 

Hat das einen hinteren USB-Anschluß?So sieht es jedenfalls aus.

 

Was hat es gekostet und welches Modell ist es genau?

 

 

Greetz

 

Cap


23.12.2012 17:40    |    M0tti

Ja es hat einen hinteren Anschluss, hat mich 130€ gekostet und ist ein Pioneer DEH-6400BT.

Bin damit auch sehr zufrieden. Macht was es soll, Bluetooth funktioniert gut und es hat CD, SD-Karte und USB und sogar noch AUX ;)

 

Grüße,

Motti


23.12.2012 17:41    |    _RGTech

Sieht aus wie das DEH-6400BT.

 

Edit: Ach Mist :p


23.12.2012 17:58    |    CaptainFuture01

Ganz fettes Danke an euch beide!

Suche immer wieder nach nem Radio mit rückseitigem USB-Anschluß,um ein USB-Kabel ins Handschuhfach zu ziehen.Am liebsten wäre mir ein Pioneer,da ich diese Marke schon lange Jahre verwende und bisher immer zufrieden war.

Und die Farbe is auch einstellbar,also paßt das auch,zumal es preislich auch noch in meinem erhofften Rahmen liegt,ich werd davon nämlich zwei brauchen. :D

 

Motti,dir allzeit knitterfreie Fahrt mit deinem "neuen" und das es keine Werkstatt mehr gibt,die dran rumpfuscht!

 

 

Greetz

 

Cap


23.12.2012 18:11    |    notting

@_RGTech: Da hast du dir aber ein teures Angebot rausgesucht -> http://geizhals.de/711405

Mein Vater hat mit Redcoon gute Erfahrungen (hab nie selbst dort bestellt) und Amazon.de (meine nicht einen der Marketplace-Anbieter!) ist auf jeden Fall super und man kann dort sogar per Lastschrift bezahlen, auch wenn Geizhals.at/.de diese Zahlungsart nicht kennt.

 

notting


23.12.2012 18:20    |    _RGTech

'tschuldige, stimmt, aber in dem Fall wollt ich einfach nur schnell (nicht schnell genug...) irgendwas posten, was das Produkt abbildet.

Beim ersten Treffer (und ja, ich schäm mich nicht, dass ich eine eBay-Suchleiste als Schnellzugriff verwende) stand was von Front-USB drin, was offensichtlich falsch war, so nahm ich das nächstbeste :D

 

Redcoon ist tatsächlich brauchbar (2x Samsung LCD-TV gekauft), mit dem Amazon-Tipp darfst du dich aber nicht im Car Audio Bereich rumtreiben... ;)


23.12.2012 18:31    |    M0tti

Danke Captain :)

Also ich kann dir das Radio empfehlen, macht das was es soll und ist auch einfach zu bedienen. Die Farbe vom Display usw ist komplett anpassbar - große Auswahl für die Farbe!

 

Ich hatte extra bei meiner Bestellung nachgeschaut wie es heißt xD

Zu den Arbeitsbedingungen bei Amazon: Das ist in vielen Firmen auch nicht anders.

 

Grüße,

Motti


23.12.2012 18:36    |    notting

@ _RGTech: Lies mal den Artikel direkt unter dem von dir verlinkten :-)

 

notting


23.12.2012 18:48    |    _RGTech

Welchen wo?

 

 

PS ich finde das Bedienteil der aktuellen Pioneers etwas arg spacig. Liegt an den Winkerhebeln links und rechts des Drehknopfes.

Ich warte, bis entweder wieder ein klassisches Design mit Speichertasten zurückkommt oder ein weniger überladenes, schlichtes wie das vom DEH-4100SD :)


23.12.2012 18:51    |    notting

@_RGTech: Klick auf deinen "nicht im Car Audio Bereich rumtreiben"-Link und lies dort das Posting direkt darunter.

 

notting


23.12.2012 18:56    |    _RGTech

Ach so, die Antwort. Ja, die hatte ich ja schon gelesen (und empfinde ähnlich). Das ist wie bei den inflationären Fairtrade- und Biosiegeln. Erst wenn du weißt, welchem du da vertrauen kannst, kannst du dich gezielt dafür entscheiden. Ansonsten nimmt man hat das, wo die anderen Faktoren passen, und hofft das Beste...

 

 

So, ich geh mal PC basteln, hab ne CPU ersteigert und brauche noch ein paar weitere Teile zum Komplettieren aus meinem Fundus :)


23.12.2012 22:58    |    wobPower

Das wollte ich auch lernen :

 

FISI = Fachinformatiker - Systemintegration

 

bin dann umgesattelt auf was anderes . Man muss viel über Elektrotechnik wissen. In dem Beruf aber man verdient danach kräftig.


24.12.2012 11:22    |    notting

@wobPower: Was meinst du? Also ein FISI muss AFAIK nicht soviel über Elektrotechnik wissen, zumindest nicht soviel wie ein Elektroniker oder ein E-Techn-Ing. Als mein Bruder ITSE bei der Telekom gelernt hat, hat er nicht einmal gelernt, was man beachten muss, wenn man an 230V rumschraubt (also Steckdosen setzen & Co.).

Oder hast du E-Technik studiert, wie ich, nach dem ich keine ITSE-Ausbildungstelle gefunden habe? (mit TG dazwischen)

Weil als Ing. verdient man natürlich deutlich mehr, aber hat längeren Verdienstausfall (Oberstufe + Studium) und mehr Kosten, bis man mal was verdient.

 

notting


24.12.2012 18:25    |    M0tti

Das stimmt, als FISI muss man nicht wirklich viel über Elektrotechnik wissen. Etwas Grundwissen habe ich jedoch mitbekommen. Für die Prüfungen war es jedoch nicht relevant.

 

Hilfreich ist es aber dennoch :)


24.12.2012 19:32    |    _RGTech

Viel über Elektrotechnik? Hm, wir ITSE hatten nur ne VDE0100 Lehraufgabe mit Wechselschaltung. Und halt was man nebenbei (durften auch beim Umbau der Lehrwerkstätten helfen) noch mitbekam.

Mehr Elektro gab es damals nur bei den EEB (Energieelektroniker Betriebstechnik). Wir nannten sie Hausmeister (weil's halt unter dem Immobilien/Facility-Logo lief).


Deine Antwort auf "So schnell vergeht die Zeit..."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Neugierige

  • anonym
  • TheGhost1987
  • lampe123
  • Fuzion1195
  • Stainless_Tank
  • reg-e55
  • Naturexperte
  • 3.Kleinwagen
  • Mosiq87
  • ppuluio

Verfolger (136)