• Online: 5.020

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

M0tti

über Golf II GTI und dem täglichen Autoleben

08.12.2018 13:11    |    M0tti    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: AMG, ATE, Bilstein, C280, C-Klasse, Ersatzteile, Federn, Lemförder, Mercedes, Plan, Querlenker, Radnaben, Reparatur, S202, Stoßdämpfer, Tempomat, Traggelenke

Stoßdämpfer
Stoßdämpfer

Im September habe ich mit einem guten Freund gesprochen und erzählte, was ich am Kombi machen möchte bzw reparieren will.

 

Meine Spurstange ist, wie ich schon länger vermutet habe, in keinem guten Zustand gewesen.

Die Stoßdämpfer vorne sind wohl noch die ersten und defekt. Von den hinteren war einer auch schon am Ölen. Die Federn wurden zwar mal getauscht, aber es waren damals gebrauchte.

Die Querlenker sind auch noch die ersten, die Traggelenke wurden vor Jahren mal gemacht.

Wichtig waren mir jedoch die Radnaben. Erinnert sich jemand noch an das Problem mit meinem Tempomaten?

Er funktioniert, aber nur unter 100 kmh und sobald ich über 100 fahre geht er nicht mehr. Auch unter 100 nicht. Sobald ich rechts ran fahre, Motor aus und wieder an mache, geht er wieder unter 100 kmh.

 

Ich habe hier im W210 Forum etwas gelesen, dass bei jemandem die Radnaben das Problem waren. Zu verdreckt bzw verrostet.

Mercedes selber hatte sich das Problem bei mir damals angeschaut und es komplett auf die Reifen geschoben. 4 verschiedene Reifensätze später lief er noch immer nicht, ich bekam eine horrende Rechnung und diskutierte dann mit dem Chef des Standortes.

Das Problem war damals weiter vorhanden und ich suchte nach anderen Lösungen, bis ich auf die Infos mit den Radnaben stieß. Ausprobiert habe ich es leider bisher nicht.

 

In den letzten Monaten konnte ich dann den Tempomat im AMG genießen und vermisste es im Kombi zu sehr, also waren die Radnaben auf der Liste.

 

Und wenn man da eh dran ist, dann kann man auch direkt die Bremsen machen, oder? Diese waren auch fällig.

Ah und für die Hinterachse gibt es ein Set mit vielen Streben, also warum nicht?

 

 

Ich erzählte ihm von den Arbeiten, die ich gerne erledigen möchte und er meinte nur "Joa bestellst die Sachen, wir sprechen ein Wochenende ab und dann bauen wir das ein. Wozu habe ich die Hebebühne?"

Also stand der Plan. Teile bestellen, Termin absprechen und dann auf gehts. Damit wäre der Kombi nach dem Schweißen wieder richtig fit und bereit für seinen TÜV im Februar.

 

Die Arbeiten selber gibt es im nächsten Teil :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

08.12.2018 13:41    |    Goify

Wenn ich Febi lese, bekomme ich gleich wieder ungesunden Puls. Wenn du die Teile noch nicht verbaut hast, würde ich sie umtauschen gegen Lemförder oder mind. Meyle HD. Hast du auch die Quietschbuchsen für die Hinterachse bestellt, das sind die der unteren Querlenker?


08.12.2018 14:14    |    M0tti

Nope ist schon "zu spät" und verbaut. Mal schauen wie meine Erfahrung damit wird, ich habe so viele verschiedene Aussagen dazu gehört.

Das nicht, aber die Hinterachse wird nächstes Jahr wohl ganz raus kommen, dass wir den Träger tauschen können. Der sieht nicht mehr so gut aus und dann kommen die auch neu.


11.12.2018 18:06    |    GLI

Zitat:

Mal schauen wie meine Erfahrung damit wird, ich habe so viele verschiedene Aussagen dazu gehört.

Das mag vielleicht daran liegen, dass bei febi auch ganz gerne mal Erstausrüster-Markenware in der Packung sein kann. Daher geht pauschal verteufeln eigentlich nicht.


21.07.2020 09:45    |    AustriaMI

Wann gibt es den wieder neue Blogs zu den diversen Projekten?


22.07.2020 01:11    |    Mailwurm

@AustriaMI ... wollte ich auch gerade fragen


25.09.2020 00:11    |    M0tti

Ja wird es. Die letzten Jahre waren alle anders, als ich sie geplant habe :D

 

Eigentlich sollte dieses Jahr der rote Golf und auch der 190er fertig werden. Vom roten Golf hätte ich mich dann kurz darauf trennen müssen/wollen. Langfristig habe ich den Platz einfach nicht.

 

Leider habe ich das ganze Jahr über keinen Platz zum (richtig) Schrauben und das wird vorerst auch so bleiben.

Hoffentlich gehts nächstes Jahr was besser und es gibt auch wieder ein paar Updates.

 

 

Der AMG fährt wie gewohnt, hat frischen TÜV bekommen dieses Jahr und dürfte dieses Jahr seine 4.000KM schaffen.

Am Kombi hat sich nicht so viel getan seit den vielen Arbeiten 2018. Fährt sich perfekt und schrubbt KM runter wie nichts. Dieses Jahr natürlich erheblich weniger - warum dürfte klar sein.

 

Freut mich, dass das Interesse doch an Updates da ist. Hatte eigentlich gedacht, dass das Interesse nicht mehr vorhanden wäre um ehrlich zu sein.

 

Grüße Motti


Deine Antwort auf "Restaurationsarbeiten am Daily Kombi (S202) / Teil 3 / Planung und Teilebeschaffung"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Neugierige

  • anonym
  • roepi
  • M0tti
  • Daemonarch
  • MOTOR-TALK
  • HyundaiGetz
  • czissy
  • fcbkw
  • AF_Auto
  • mannieg

Verfolger (170)