• Online: 5.040

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

M0tti

über Golf II GTI und dem täglichen Autoleben

02.12.2018 15:35    |    M0tti    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: arbeiten, c280, C-Klasse, daily, entfernen, kombi, lackieren, Mercedes, restauration, rost, S202, schweller, schwellerverkleidungen

Anfang September hatte ich Urlaub und leider lief es nicht wie geplant, weshalb ich zu Hause war und mich langweilte.

Schon vor ein paar Monaten fiel mir auf, dass auf der Beifahrerseite unter der Schwellerverkleidung langsam etwas Rost hoch kam und ich habe mich nun getraut, zum ersten mal nach Kauf, die Schwellerverkleidungen zu demontieren.

 

Ich hatte mich irgendwie immer davor gescheut, da ich nicht genau wusste, wie man sie demontiert. Also noch mal gelesen, Bekannte gefragt und dann einfach mal angefangen die Clipse raus zu machen. Nachdem unten alle gelöst waren, dann vorsichtig die Verkleidung nach oben drücken und ich hatte sie in der Hand. Ja gut, hallo Rost -.-

Geahnt hatte ich es ja schon, aber es sind gut zwei Löcher auf der Beifahrerseite gewesen und (zum Glück) auf der Fahrerseite "nur" loser Rost.

Nachdem ein Bekannter sich die Löcher anschaute meinte er nur "das musst du schweißen lassen, ich kenn da aber jemanden".

 

Ich kümmerte mich entsprechend um den Rost, den ich selber behandeln konnte und der Kontakt von meinem Bekannten schaute sich den Wagen mal an "Ja ist machbar, kein Problem".

Auch die Heckstoßstange musste ab, also natürlich auch den Innenraum was leer machen.

 

Anschließend den Rost gut entfernen, blank machen und versiegeln. Und ja über das alles kann man sich streiten und es gibt sicherlich 1000 verschiedene Ansätze, wie man es "richtig" machen sollte, aber darum soll es hier nicht gehen ;)

 

Da ich jedoch mit dem Wagen recht spontan fahren musste, damit ich Teile holen konnte, musste die Heckstoßstange schnell dran. Und ja mit diesem "Look" fuhr ich dann relativ lange rum. Er ist eine totale Baustelle. Dafür wird es am Ende perfekt werden, denn anschließend kommen die C43 AMG Schweller drauf und nicht mehr die originalen Mopf Schwellerverkleidungen.

 

Ich habe versucht die Bilder von den gut 60 auf die wichtigsten zu kürzen. In dem nächsten Teil geht es dem Blech dann an den Kragen!

 

PS: Ja eigentlich sollte diese "Reihe" noch vor meinem Urlaub im November rauskommen, aber ich hab es einfach nicht mehr geschafft :rolleyes:

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

02.12.2018 17:07    |    Goify

Wenn ich mir deine Bilder anschaue, unterscheiden sie sich kaum von meinem. Und wenn man bedenkt, dass die ganze Aktion trotz nur zwei Fahrten im Winter im nächsten Jahr schon wieder unnütz wurde, würde ich das nie wieder machen und bin froh, ihn für nen halbwegs akzeptablen Kurs verkauft zu haben. Wohlgemerkt habe ich die schwierigsten Sachen machen lassen.

 

So sehr ich den 202 liebe und mir gerne wieder einen in die Garage stellen würde, der W204 ist rostseitig bis auf die Bremsleitungen und den Hinterachträger um mindestens den Faktor 10 besser. Ich habe allerdings auch bei diesem gleich nach Kauf alle Verkleidungen (auch der Schweller) und Stoßstangen abgenommen und alles konserviert. Sicher ist sicher und ich finde, Rost ist für mich eine Katastrophe.


02.12.2018 17:26    |    M0tti

Nunja die Löcher auf der Beifahrerseite sind über die letzten Jahre entstanden und alles an den Schwellern habe ich bisher noch nie behandelt oder gemacht - dabei habe ich den Wagen seit 2012.

 

Ansich war ich jetzt nur an Stellen, die ich vorher noch nie bearbeitet habe und die anderen Stellen (schon bearbeitet) halten sich relativ gut muss ich sagen.

Ewig wird der Wagen nicht machen aufgrund des Rostproblems, aber das Geld was insgesamt jetzt in ihn geflossen ist (was in dieser Reihe erledigt wird meine ich) + den Verkauf des Wagens in seinem "schlechten" Zustand bzw ggf schlachten wäre insgesamt ein Budget, mit dem ich erneut nur ein S202 oder S210 hätte kaufen können.

Dort wären die Probleme wieder identisch gewesen oder kurze Zeit später auch da gewesen.

 

Klar ein S211 wäre da auch schon drin, aber nur als VorMopf und nicht mit der Ausstattung, die ich haben wollen würde.

 

Deshalb habe ich den Entschluss gefasst, dass ich den Kombi jetzt mal richtig fit mache, dann noch die restlichen offenen Punkte mache und so einen Zuverlässigen Daily habe. Klar wird der Rost irgendwann wiederkommen, ganz weg bekommen tut man ihn leider ja nicht.

 

Grüße,

Philipp


02.12.2018 17:38    |    Dynamix

Da ist der Gammel aber schon gut am arbeiten :eek:

 

Mein Caprice ist gerade beim TÜV und bis auf ein Handbremsseil hat die Werkstatt bisher nichts ernsthaftes zu bemängeln gehabt. Darunter war kein Rost! Ein Wunder das ein Billighersteller wie Chevy vor knapp 30 Jahren einen besseren Rostschutz hatte als das Beste das Deutschland zu bieten hat.


02.12.2018 18:13    |    quiknik

Ja ist schon traurig, dass das deutsches Premium sein soll aber gut, so lange der Motor hält. Ich verstehe Deine Entscheidung voll weil bei einem anderen Fahrzeug weisst ja nie was Du bekommst und am Ende sind es ja nur Schönheitsreperaturen die Du machen musstest. Wenn es in 3 Jahren wieder kommt machst halt alles selbst, ist nur die Frage ob einem es die Zeit wert ist?!


02.12.2018 18:25    |    M0tti

Groß gewundert hat mich das Ausmaß nicht muss ich ehrlich sagen. Habe schon so einige Bilder von Bekannten gesehen von anderen W202 oder W210, die auch erheblich schlimmer waren.

Gut es ist die Frage ob dein Caprice viel Winter gesehen hat, denn mein Kombi wurde da nicht geschont - auch von mir nicht. Aber ja, peinlich ist es schon.

 

Nunja ich fahre mit dem Wagen auch zu Kunden, also muss er Optisch gut aussehen und darf nicht als totale Rostlaube dastehen. Das ist der eine Grund und der andere ist einfach, dass ich den Wagen ansich mag. Jetzt einen anderen holen und alles umbauen oder ähnliches wäre quatsch aus den genannten Gründen.

Im Februar steht der TÜV an, den fahre ich runter und wenn er es dann noch mal durch den TÜV schafft ist das gut. Anschließend muss ich mir den Zustand anschauen. Wenn ich ihn selber optisch halten kann, dann bleibt er wohl.

Jetzt 4 Jahre in die Zukunft schauen ist auch schwierig.

 

Grüße


02.12.2018 18:40    |    Dynamix

Gute Frage. Ich bin schon der 6..Besitzer. Da sowas gerne auch als Alltagsami verheizt wurde gehe ich davon aus das er auch schon Winterbetrieb hinter sich hat. Bei mir bekommt er den nicht mehr. Rostfrei ist mein Caprice auch nicht aber im Vergleich zu deinen Bildern ist das alles sehr oberflächlich. Die Hohlräume sehen zum Teil aus wie neu. Da hab ich bisher nur stellenweise Flugrost gefunden aber da ist jetzt eh alles mit Fluid Film geflutet. In jedem Schweller stecken 2 Dosen. Das sollte bis zum H Kennzeichen reichen :)


02.12.2018 19:44    |    Multimeter77

Das mit dem Fluid-Film oder sonstigen Fetten sollte man aber auch nur machen, wenn man sich sicher ist, in den nächsten Jahren nichts schweißen zu müssen. Das Zeug ist um einiges endzündlicher als Holraumwachs.

 

Zu den Arbeiten am W202: Mit dem 1K Rostschutzgrund habe ich bisher extrem schlechte Erfahrungen gemacht. Das Zeug ist ähnlich hygroskopisch wie Spachtelmasse. Wenn man ne Weile mit der Grundierung rumfährt und danach mehr als ne Spraydosenlackierung drauf soll, dann würde ich 2K Grundierfüller stattdessen nehmen. Sonst kann man sich den Aufwand auch sparen.


02.12.2018 19:45    |    Dynamix

Das aus der Dose hält ca 4 Jahre. Ergo kein Grund zur Panik ;)


02.12.2018 22:10    |    M0tti

Da hast du Glück gehabt Dynamix :)

 

Mir wurde dies von mehreren empfohlen und auch der Schweißer schwört drauf. Ich probiers mal aus und wenn der Rost wieder durch kommt, dann muss eh was anderes her. Hab ja 2 Jahre Zeit zu suchen :P

 

Der Schweller wird dann noch gemacht und lackiert.

 

Grüße


03.12.2018 21:36    |    HelldriverNRW

Mir war noch nie die Delle in der Tür hi. li. aufgefallen :eek:;)


03.12.2018 23:23    |    M0tti

Jup, ist mir aber lieber als die verrostete Tür, die da vorher drin war.

Die Delle fällt mir inzwischen schon fast gar nicht mehr auf^^


05.12.2018 14:29    |    AK-B170

Die Zeitung würde ich drin lassen, vlt hälts dann a bisserl länger zusammen... ;-)


Deine Antwort auf "Restaurationsarbeiten am Daily Kombi (S202) / Teil 1 / Erste Rostarbeiten"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Neugierige

  • anonym
  • Fuzion1195
  • Stainless_Tank
  • reg-e55
  • Naturexperte
  • 3.Kleinwagen
  • Mosiq87
  • ppuluio
  • TheGhost1987
  • robffm

Verfolger (168)