• Online: 3.898

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

M0tti

über Golf II GTI und dem täglichen Autoleben

23.05.2015 20:00    |    M0tti    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 190er, Mercedes, W201

Hallo Zusammen,

ja leider nicht der Motor vom Golf der raus kommt :(

 

Ich habe einen Bekannten - Sohn von Herr R - besucht. Ende 2014 war ich schon öfter bei ihm und habe beim Schrauben an seinem 190er geholfen. Dieser hatte einen Kopfdichtungsschaden. Nach vielen Problemen (Kopf war nach Planschleifen falsch eingestellt - alle Ventile defekt, Kettenspanner gerissen, Keilriehmenspanner defekt usw usw) gab er dann auf. Er wollte sich was Geld an sparen und den Wagen so lange in der Garage stehen lassen.

 

Letztes Wochenende stand jedoch folgender Plan: Er hat einen Austauschmotor gefunden mit unter 200.000KM und einer Garantie, dass er Läuft. Also durfte er sich seinen Firmenwagen leihen und ab damit ins 80KM entfernte ähm Kaff :D

Motor in den "Kofferraum" bzw das große Loch vom Fiat Ducato Transporter und zu ihm.

 

Seinen 190er "drehen" damit die Front in der Garage steht und wir schrauben können, anschließend Motorkran vom Nachbarn ausleihen und den Motor aus dem Transporter holen und auf den Holzleisten abstellen.

Dann fingen wir an: Wasser vom Kühler ablassen, Schläuche entfernen, Zündkabel ab.... usw usw. Am Abend wurde dann gegrillt und wir holten noch einen guten Freund von ihm ab. Wir schraubten dann weiter und brachten später seinen guten Freund wieder nach Hause.

 

Fazit am Abend war: Kühler raus, Zündung ab, Anbauteile vom Motor (LiMa, Anlasser usw) waren ab und die Ansaugbrücke war auch schon gelöst, ebenso der Krümmer.

 

Plan für den nächsten Tag: Ja Motor raus, was sonst?!

Also schön Frühstücken und dann mussten wir uns entscheiden: Motor mit Getriebe raus oder ohne? Die Entscheidung fiel. Das Getriebe bleibt drin!

 

Dann stießen wir auf das nächste Problem: Die Kiste ist zu tief! Wie soll man sich drunter legen und die Schrauben vom Getriebe lösen?

Vom Nachbarn liehen wir uns dann Auffahrrampen um den Wagen sicher höher zu bekommen. Nur... wie bekommt man ein Wagen der nicht fährt da hoch: Siehe Bild 10.

 

Wir haben den Wagen vorher ohne die Steine immer höher auf die Rampen gehoben. Als uns dann nur noch wenige CM fehlten kamen die Steine dazu und brachten den gewünschten Erfolg. Kiste war hoch und auf geht's an die Schrauben vom Getriebe.

 

Irgendwie wollten die Schrauben aber nicht. Nach 25 Jahren in dem gleichen Motor drin auch verständlich.... Schrauben also kurzerhand mit WD40 geflutet und eine Rauchen gehen (er rauchen, ich daneben stehen). Die Ansaugbrücke haben wir dann endgültig demontiert um besser an alle Schrauben zu kommen.

 

Nach einem weiteren fluten mit WD40 und kurzer Wartezeit gaben die Schrauben nach. 3 Schrauben unten waren also schon mal weg. Als der Wagen dann wieder abgelassen war - wir dachten so besser an die oberen Schrauben zu kommen - fluteten wir diese auch mit WD40. Nach wirklich langem (!) warten und vielen Versuchen gaben die Schrauben ENDLICH nach. Alle waren schließlich gelöst, ich räumte die Garage was auf für den Motorkran frei.

 

Als wir diesen dann in Richtung des Wagens schoben der Schock... Die Kiste is zu tief! Es fehlt gut 1cm für den Kran... An dem Punkt - weil es mit den Rampen nicht möglich wäre - hörten wir auf. Wir räumten alles zusammen, ich packte alles und fuhr die 200KM wieder nach Hause.

 

Freitagabend kam dann die freudige Nachricht mit Bildern: Der Motor ist raus!

Wie es weiter geht erfahrt ihr im nächsten Blog - und ich heute, morgen und am Montag. So sieht dann also mein Pfingsten aus - neuer Blog kommt vermutlich am Dienstag oder Mittwoch :)

 

PS: Bitte beachtet, dass ich in den nächsten Tagen eigentlich immer am Schrauben bin und wenn nur Abends zeit habe zu antworten :)

 

Grüße,

Motti

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Ergänzung von M0tti am 24.05.2015 11:36

Ich habe noch eine Ergänzung.

Mein Bekannter hat den Wagen seit über 10 Jahren und inzwischen stehen über 520.000KM auf der Uhr. Der Motor der jetzt rein kommt ist nur als "Übergang" gedacht. Sobald er das Geld hat wird sein originaler Motor zu einer Fachwerkstatt gebracht und überholt. Dann kommt der Motor auch wieder rein.

Ein Umbau auf 2,3er kommt deshalb nicht in Frage, da den Aufwand jetzt zu machen nur um dann später den 1,8er wieder einzubauen? Nein.

 

Kurz es bleibt ein 1,8er drin, weil er es so will :)

Der der jetzt rein kommt ist aber nur flüchtig anwesend bis der Richtige überholt wurde.

Vermutlich wird der Richtige dann auch von einer Werkstatt verbaut - wenn dann richtig.

 

Übrigens: Bei über 500.000 ist er noch immer bei der ersten Kupplung - Bilder gibts später. Und ja die kommt auch wieder ein. Zum Tausch auf den originalen Motor wird diese dann aber erneuert.

23.05.2015 21:24    |    dodo32

Geile Aktion :D:cool::cool:


23.05.2015 23:09    |    CaptainFuture01

Viel Erfolg und Hals- und Beinbruch! ;)

 

 

Greetz

 

Cap


24.05.2015 00:48    |    dreadkopp

ganz im ernst: nehmt das getriebe doch mit raus, das ist doch ne riesen Krepel, Getriebe und Motor im eingebauten Zustand zu verschrauben und ggf. noch die Kupplung ordentlich einzubauen.

 

Und warum habt ihr denn den Schlossträger drangelassen, oder lässt der sich beim 4ender nicht abschrauben?

 

Als ich bei meinem 2.6er den Motor tauschen musste, habe ich den gleichen Fehler gemacht

Der Austauschmotor ist hoffentlich gleich nen 2.3?

 

Viel Erfog noch!


24.05.2015 11:41    |    M0tti

Danke zusammen! Gestern haben wir noch etwas weiter gemacht und heute soll gegen Abend der Motor wieder rein.

 

Nein der Schlossträger muss nicht raus. Beim 4 Zylinder bleibt genug Platz :)

Ab gemacht ist der sehr schnell.

 

Es kommt auch kein 2,3er rein - Grund siehe meine Ergänzung oben. Ich denke das kann jeder Nachvollziehen.

 

Wegen dem Getriebe schauen wir mal. Es ist seine Entscheidung ob wir das nun nicht doch noch rausnehmen.

 

PS: Da es zu einfach wäre nur den Motor zu tauschen machen wir direkt auch noch etwas weiteres... Mehr dann im nächsten Blog ;)


Deine Antwort auf "Motor (fast) raus und Motor wieder rein / W201 1,8 - Teil 1"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Neugierige

  • anonym
  • TheGhost1987
  • lampe123
  • Fuzion1195
  • Stainless_Tank
  • reg-e55
  • Naturexperte
  • 3.Kleinwagen
  • Mosiq87
  • ppuluio

Verfolger (136)